Der Cast von Yes Day
© Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Yes Day bei Netflix: Alle Infos zur turbulenten Familienkomödie

Ja-Wort mal anders: In der Komödie „Yes Day” müssen Jen­nifer Gar­ner und Édgar Ramírez als Eltern einen Tag lang allem zus­tim­men, was ihre Kinder von ihnen wollen. Hier erfährst Du alles zu Start, Hand­lung und Beset­zung des Net­flix-Films.

Yes Day: Start, FSK und Laufzeit des Netflix-Films

Wenn Du Ja zu Chaos, Spaß und Har­monie sagst, soll­test Du Dir den 12. März vormerken. Dann startet näm­lich die dynamis­che Fam­i­lienkomödie Yes Day bei Net­flix. Der Film basiert auf dem gle­ich­nami­gen Kinder­buch von Amy Krouse Rosen­thal und Tom Licht­en­held aus dem Jahr 2009.

Die Regie über­nahm der Puer­to-Ricaner Miguel Arte­ta, der bere­its jede Menge Com­e­dy-Erfahrung besitzt. Unter anderem insze­nierte er die Komö­di­en Willkom­men in Cedar Rapids, Die Coop­ers – Schlim­mer geht immer und Lady Busi­ness. Das Drehbuch zu Yes Day stammt von Justin Malen (Office Christ­mas Par­ty, Wer ist Dad­dy?).

Falls Du Kinder hast und Dich fragst, ob Du ihnen den Film zeigen kannst, kön­nte Dir die FSK-Bes­tim­mung eine Hil­fe sein: Die Komödie ist ab 0 Jahren freigegeben und hat damit keine Alters­beschränkung. Auch die Laufzeit des Films ist mit 86 Minuten leicht bekömm­lich.

Yes Day kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV anschauen.

Die Handlung von Yes Day: Kleines Wort mit großer Wirkung

Das Ehep­aar Alli­son (Jen­nifer Gar­ner) und Car­los Tor­res (Édgar Ramírez) ist glück­lich ver­heiratet, befind­et sich dank der gemein­samen drei Kinder Katie (Jen­na Orte­ga), Nan­do (Julian Lern­er) und Ellie (Ever­ly Car­ganil­la) aber in ein­er per­ma­nen­ten Stress­si­t­u­a­tion.

Bei all dem Unsinn, den die drei Sprösslinge so anstellen, sehen sich Alli­son und Car­los mehr als Schadens­be­gren­z­er und weniger als Eltern. Um wenig­stens für etwas Ord­nung sor­gen zu kön­nen, erwis­chen sich die bei­den aber auch oft dabei, wie sie „Nein” zu ihren Kindern sagen. Das stinkt den Geschwis­tern natür­lich gewaltig.

Prompt führen die Kids den „Yes Day” ein: Nach dessen Regeln müssen ihre Eltern für 24 Stun­den auf alle Fra­gen und Bit­ten ihres Nach­wuch­ses mit einem „Ja” reagieren. Alli­son und Car­los lassen sich darauf ein und damit das absolute Chaos ins Haus.

Ob Schminkses­sions mit Wasser­farbe oder Autowaschan­la­gen­nutzung mit herun­tergekurbel­ten Fen­stern – die gestressten Eltern spie­len das Spiel anfangs unbeir­rt mit. Doch bald stoßen sie dabei an ihre Energiegren­zen, weshalb sie die Vere­in­barung am lieb­sten auflösen wollen. Aber ist ihnen die Rücker­oberung der Kon­trolle wirk­lich wichtiger als das Lächeln ihrer Kinder?

Nicht immer fam­i­lien­tauglich, aber sehenswert alle­mal: Die besten Komö­di­en aller Zeit­en.

GigaTV Film-Highlights

Der Yes Day-Cast: Das ist die Besetzung der Netflix-Komödie

Jennifer Garner als Allison Torres

In let­zter Zeit ist es etwas ruhiger um Jen­nifer Gar­ners Kar­riere gewor­den. Dabei hat die gebür­tige Tex­aner­in in der Ver­gan­gen­heit schon oft bewiesen, dass sie sich in ver­schiede­nen Gen­res zu Hause fühlt.

Als Dop­pela­gentin in der Serie Alias – Die Agentin überzeugte sie fünf Staffeln lang in der Haup­trol­le, wofür sie 2002 schließlich mit einem Gold­en Globe belohnt wurde. Ihren Action-Faible lebte sie außer­dem in den Com­ic-Ver­fil­mungen Dare­dev­il und Elek­tra sowie 2018 in Pep­per­mint – Angel of Vengeance aus.

Genau­so gern lässt sie sich aber auch für Komö­di­en im Roman­tik-Sek­tor engagieren. Zu diesen zählen unter anderem 30 über Nacht, Der Wom­an­iz­er – Die Nacht der Ex-Fre­undin­nen und Valentin­stag.

Der Cast von Yes Day

Fam­i­lie Tor­res erlebt einen Tag, den sie nicht so schnell vergessen wird — Bild: Netflix/John P. John­son

Da geht es manch­mal fast schon etwas unter, dass Gar­ner auch echte Film­perlen in ihrer Vita vor­weisen kann. Catch Me If You Can, Oper­a­tion: King­dom, Juno, Dal­las Buy­ers Club und Love, Simon gehören beispiel­sweise dazu und zeigten, dass die 48-Jährige eine dur­chaus wan­del­bare Schaus­pielerin ist.

Für Regis­seur Miguel Arte­ta, mit dem sie 2014 bere­its Die Coop­ers – Schlim­mer geht immer drehte, stand Gar­ner nun ein­mal mehr für einen Com­e­dy-Stoff vor der Kam­era. In Yes Day übern­immt sie die Rolle der für­sor­glichen Fam­i­lien­mut­ter Alli­son Tor­res, die ent­ge­gen ihrer Natur oft die Spaßbremse für ihre Kinder spie­len muss. Nun will sie diesen und sich selb­st aber beweisen, dass sie ihren Sinn für alberne Vergnü­gen nicht ver­loren hat.

Édgar Ramírez als Carlos Torres

Der in Venezuela geborene Schaus­piel­er Édgar Ramírez ist längst in Hol­ly­wood angekom­men. Spätestens mit sein­er ein­dringlichen Per­for­mance als Ter­ror­ist in Car­los – Der Schakal im Jahr 2010 überzeugte er Pub­likum und Kri­tik davon, dass hier ein äußerst tal­en­tiert­er Mime sein­er Arbeit nachge­ht. Eine Gold­en Globe-Nominierung sowie vielver­sprechende Rol­lenange­bote waren die logis­che Kon­se­quenz.

Edgar Ramirez in Yes Day

Papa Car­los (Édgar Ramírez) hängt ganz schön durch — Bild: Netflix/Matt Kennedy

So stand er in den fol­gen­den Jahren für namhafte Regisseur:innen wie Kathryn Bigelow (Zero Dark Thir­ty), Rid­ley Scott (The Coun­selor), David O. Rus­sell (Joy – Alles außer gewöhn­lich) und Olivi­er Assayas (Wasp Net­work) vor der Kam­era.

Für seine authen­tis­che Darstel­lung des Mod­edesign­ers Gian­ni Ver­sace in der zweit­en Staffel der Antholo­gieserie Amer­i­can Crime Sto­ry wurde er 2019 das zweite Mal für einen Gold­en Globe nominiert.

In Yes Day ist der 43-jährige Ramírez erst­mals in ein­er Komödie zu sehen. Er spielt darin den dreifachen Vater und liebevollen Ehe­mann Car­los Tor­res, der alles für seine Kinder tun würde, hin und wieder allerd­ings auch an seine physis­chen und men­tal­en Gren­zen stößt.

Julian Lerner und Jenna Ortega in Yes Day

Nan­do (Julian Lern­er) und Katie (Jen­na Orte­ga) haben den Spaß ihres Lebens — Bild: Netflix/Matt Kennedy

Jenna Ortega als Katie Torres

Erst zarte 18 Jahre ist Jen­na Orte­ga jung, doch ihre Fil­mo­gra­phie liest sich fast schon wie die ein­er alten Häsin im Showgeschäft. Sie begann ihre Kar­riere näm­lich als Kinder­darstel­lerin in zahlre­ichen TV-Serien (z. B. Jane the Vir­gin) und namhaften Fil­men (z. B. Iron Man 3). Ihr Durch­bruch kam dann mit der Dis­ney-Serie Mit­ten­drin und kein Entkom­men, in der sie die Pro­tag­o­nistin Harley Diaz spielte.

Dem Net­flix-Pub­likum war sie dann spätestens dank ihrer charis­ma­tis­chen Dar­bi­etung als rebel­lis­che Teenagerin in Staffel 2 von You – Du wirst mich lieben ein Begriff, wodurch sie sich für höhere Auf­gaben emp­fahl.

Nach einem Auftritt im Hor­ror-Com­e­dy-Sequel The Babysit­ter: Killer Queen ist sie nun in der Komödie Yes Day zu sehen. Sie schlüpft darin in die Rolle von Katie Tor­res, die als ältestes von drei Geschwis­tern ihren Eltern auch mal Paroli bieten kann und sie dementsprechend gern her­aus­fordert.

Kon­nte Dich Yes Day zum Lachen brin­gen? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren