American Horror Stories
© FX Network
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

American Horror Stories auf Disney+: Alle Infos zur Spin-off-Serie von American Horror Story

Das Gruseln geht weit­er: Die Amer­i­can Hor­ror Sto­ry-Schöpfer Ryan Mur­phy und Brad Falchuk spin­nen ihr Antholo­gie-Konzept weit­er und brin­gen nun das Spin-off „Amer­i­can Hor­ror Sto­ries” zu Dis­ney+. Hier find­est Du alle Infos zu Start, Hand­lung und Cast der Serie.

Der Start von American Horror Stories: Wann ist der Release bei Disney+?

Während es die Mut­terserie Amer­i­can Hor­ror Sto­ry mit­tler­weile auf sagen­hafte zehn Staffeln bringt, schla­gen deren Mach­er Ryan Mur­phy (Ratched) und Brad Falchuk (Scream Queens) mit ihrem Ableger Amer­i­can Hor­ror Sto­ries nun ein neues Kapi­tel ihrer beispiel­losen Erfol­gs­geschichte auf: Am 8. Sep­tem­ber startet die Spin-off-Serie auf Dis­ney+.

Jede der sieben Episo­den von Staffel 1 wird eine abgeschlossene Geschichte erzählen, wom­it das Antholo­gie-Konzept von Amer­i­can Hor­ror Sto­ry – neue Staffel, neuer Plot – also noch strenger aus­gelegt wird. Dem alt­bekan­nten Stil, näm­lich die Gen­res Hor­ror, Fan­ta­sy, Thriller und Mys­tery wild durchzu­mis­chen, bleibt die neue Serie jedoch weit­er­hin treu.

Für Amer­i­can Hor­ror Sto­ries wur­den ins­ge­samt sechs Regisseur:innen verpflichtet, zu denen auch Eduar­do Sánchez zählt. Dessen Debüt­film Blair Witch Project wurde im Jahr 1999 zu einem weltweit­en Kino-Phänomen und gilt heute als ein mod­ern­er Klas­sik­er des Hor­ror-Gen­res.

Amer­i­can Hor­ror Sto­ries kannst Du übri­gens auf Deinem Disney+-Account auch mit Voda­fones GigaTV anschauen.

American Horror Stories

Gefahr in schwarzem Latex: Rub­ber Woman — Bild: FX Net­work

Die Handlung von American Horror Stories: Rubber Woman, Spukhäuser und ein Killer-Weihnachtsmann

Wie bere­its erwäh­nt, bietet Amer­i­can Hor­ror Sto­ries keine durchge­hende Hand­lung. So erzählt jede Episode (mit Aus­nahme der Dop­pelfolge zu Beginn der Staffel) ein eigenes schau­riges Kapi­tel. Fans kön­nen sich aber auf jede Menge ver­rück­te Ideen und aus­geprägten Hor­ror-Wahnsinn freuen.

In Episode 1 und 2 ist beispiel­sweise Rub­ber Woman, eine weib­liche Ver­sion des ikonis­chen Rub­ber Man aus der Mut­terserie, mit von der Par­tie. Zudem met­zelt sich in Folge 4 ein psy­chopathis­ch­er San­ta Claus (in Gestalt von Dan­ny Tre­jo) durch eine WG von Social Media-Influ­encern.

Weit­er­hin spie­len in Staffel 1 ein alb­traumhafter Campin­gaus­flug, das berühmt-berüchtigte Geis­ter­haus der Har­mons aus Amer­i­can Hor­ror Sto­ry sowie ein ver­schollen geglaubter Film mit tödlich­er Wirkung eine Rolle. Auch in der Spin-off-Serie wird es also so manche Verbindung zum gesamten AHS-Uni­ver­sum geben.

Du hast bei Amer­i­can Hor­ror Sto­ry den Überblick ver­loren? Hier find­est Du alle Staffeln über­sichtlich aufge­lis­tet.

Der American Horror Stories-Cast: Das ist die Besetzung der Serie

Für das Spin-off wur­den einige Darsteller:innen gecastet, die bere­its aus Amer­i­can Hor­ror Sto­ry bekan­nt sind. Hierzu zählen unter anderem Matt Bomer, Dylan McDer­mott, John Car­roll Lynch, Bil­lie Lourd und Cody Fern.

Im Fol­gen­den stellen wir Dir aber drei Schaus­pielerin­nen von Amer­i­can Hor­ror Sto­ries vor, die erst­mals für das Serien-Fran­chise vor der Kam­era standen und damit neu in der „AHS-Fam­i­lie” sind.

Sierra McCormick als Scarlett Winslow

Obwohl sie erst 23 Jahre alt ist, kann Sier­ra McCormick dur­chaus als alte Serien­häsin beze­ich­net wer­den, ste­ht sie doch bere­its seit 2007 regelmäßig vor der Kam­era. Zu den zahlre­ichen Serien, in denen sie auf­trat, gehören so bekan­nte Zuschauer­lieblinge wie Boston Legal, Super­nat­ur­al, Crim­i­nal Minds, Monk und CSI: Vegas.

Sierra McCormick in American Horror Stories

Scar­lett (Sier­ra McCormick) fühlt sich zum Mor­biden und Extremen hinge­zo­gen — Bild: FX Net­work

2011 über­nahm sie schließlich eine der Haup­trollen in der Dis­ney-Serie A.N.T.: Achtung Natur-Tal­ente, die es auf drei Staffeln brachte. Mit­tler­weile hat sich McCormick aber auch als Film­schaus­pielerin bewiesen. Beson­ders her­vorzuheben ist ihre hin­reißend sym­pa­this­che Per­for­mance in der Indie-Pro­duk­tion Die Weite der Nacht, mit der sie sich in die Herzen viel­er Sci­ence Fic­tion-Fans gespielt haben dürfte.

Für Staffel 1 von Amer­i­can Hor­ror Sto­ries stand sie in ins­ge­samt drei Episo­den als Teenagerin Scar­lett Winslow vor der Kam­era, die ein mor­bides Inter­esse für BDSM hegt. Wenn das mal nicht das Stich­wort für Rub­ber Woman ist…

Paris Jackson als Maya

Richtig gele­sen, auch die Tochter von Pop­sänger Michael Jack­son ist bei Amer­i­can Hor­ror Sto­ries mit an Bord. Die 23-jährige Paris übern­immt darin die Rolle der fiesen High­school-Schü­lerin Maya, die als Gegen­spielerin von Scar­lett in Erschei­n­ung tritt. Jack­son wird diesen Part eben­falls in drei Episo­den der Staffel aus­füllen.

Die auch als Mod­el und Sän­gerin tätige Kali­fornierin hat zwar noch nicht viel Schaus­piel­er­fahrung, war aber immer­hin schon in der Musik­serie Star und der Actionkomödie Gringo zu sehen.

Der Cast von American Horror Stories

Maya (Paris Jack­son, Zweite von links) und ihre Clique haben das Sagen an ihrer Schule — Bild: FX Net­work

Merrin Dungey als Dr. Andi Grant

Die meis­ten Serien­fans wer­den Mer­rin Dungey ver­mut­lich aus der erfol­gre­ichen Sit­com King of Queens ken­nen, in der sie in ins­ge­samt 40 Episo­den als Kel­ly Palmer auf­trat. Doch hat die Kar­riere der 50-Jähri­gen noch einiges mehr zu bieten:

So spielte sie Rollen in den starbe­set­zten Fil­men Deep Impact, EDtv sowie Green­land, über­nahm aber auch größere Parts in den Serien Alias: Die Agentin und Big Lit­tle Lies.

In Amer­i­can Hor­ror Sto­ries verkör­pert Dungey die Ther­a­peutin Dr. Andi Grant, die von Scar­letts Eltern engagiert wird, um deren Obses­sion für sex­uelle Gewalt zu behan­deln. Dabei beg­ibt sich die ehrgeizige Ärztin jedoch selb­st in große Gefahr.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Hat Dich Amer­i­can Hor­ror Sto­ries überzeugt? Sag es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren