Tom Hanks und Felicity Jones in der Dan-Brown-Verfilmung „Inferno”.
Eine Familie glücklich vereint in "Locke & Key"

Dan Brown: Die Verfilmungen seiner Bestellerromane

Die Romane um den Har­vard-Sym­bol­o­gen Robert Lang­don haben ein Mil­lio­nen­pub­likum gefes­selt. Die gefeierte Best­seller­rei­he beste­ht bis­lang aus fünf Büch­ern, von denen es bere­its mehrere auch auf die große Kinolein­wand geschafft haben. Diese Dan-Brown-Ver­fil­mungen sor­gen für Hochspan­nung.

„The Da Vinci Code – Sakrileg“ (2006)

In der Dan-Brown-Ver­fil­mung „The Da Vin­ci Code – Sakri­leg“ ver­schlägt es Robert Lang­don (Tom Han­ks) ins Paris­er Lou­vre, wo der Muse­ums­di­rek­tor auf grausame Weise ermordet wurde. Mith­il­fe der Kryp­tografin Sophie Neveu (Audrey Tautou) beg­ibt sich der Wis­senschaftler auf Spuren­suche – und kommt schon bald einem mächti­gen Geheim­nis auf die Spur.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: Youtube / YouTube-Filme

„Illuminati“ (2009)

Auf „The Da Vin­ci Code – Sakri­leg“ fol­gte 2009 die Ver­fil­mung von „Illu­mi­nati“ – dem ersten Teil der Robert-Lang­don-Rei­he: Aus ein­er Schweiz­er Forschung­sein­rich­tung wird hochge­fährliche Anti­ma­terie gestohlen. Die Spur führt in den Vatikanstaat, wo die Sub­stanz um Punkt Mit­ter­nacht explodieren soll. Zudem haben die Täter vier Kardinäle ent­führt und dro­hen damit, stündlich einen von ihnen zu exeku­tieren. Um das Schlimm­ste zu ver­hin­dern, will Lang­don den geheimen Pfad der Illu­mi­nati find­en – doch die Zeit ren­nt ihm davon.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: Youtube / SonyPic­tures­Ger­many

„Inferno“ (2016)

In „Infer­no“ (2016) kommt Lang­don in einem Kranken­haus in Flo­renz zu sich – ohne sich an die let­zten Tage erin­nern zu kön­nen. Zusam­men mit der Ärztin Dr. Sien­na Brooks (Felic­i­ty Jones) kommt er ein­er Ver­schwörung auf die Spur: Ein wahnsin­niger Wis­senschaftler will das Prob­lem der Über­bevölkerung lösen, indem er eine gefährliche Suche freilässt und die Men­schheit so dez­imiert. Um seinen Plan vere­it­eln zu kön­nen, muss Lang­don zuerst die Codes knack­en, die sich in Dante Alighieris „Göt­tliche Komödie“ ver­steck­en.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: Youtube / Sony Pic­tures Enter­tain­ment

Dan Browns „Das verlorene Symbol“ als TV-Serie geplant

Nach dem eher mäßi­gen Erfolg von „Infer­no“ geht es wohl nicht im Kino weit­er: Wie das US-Mag­a­zin Dead­line im Juni berichtete, wird Lang­dons Geschichte im Fernse­hen weit­er­erzählt. Der US-Sender NBC will den Thriller „Das ver­lorene Sym­bol“ dem­nach als TV-Serie umset­zen – als eine Art Pre­quel zu den Kinofil­men. Autor Dan Brown und „Inferno“-Regisseur Ron Howard seien als Pro­duzen­ten mit am Start. Ob Tom Han­ks wieder in die Rolle von Lang­don schlüpft oder durch einen Nach­fol­ger erset­zt wird, ist jedoch nicht bekan­nt.

Welche Dan-Brown-Ver­fil­mung ist am besten gelun­gen? Oder bist Du kein Fan der Kinofilme und bevorzugst die Büch­er? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Titel­bild: Pic­ture Alliance / AP Pho­to

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren