CES 2020: LG zeigt OLED-Fernseher mit 8K

Harrison Ford als Indiana Jones
3 Engel für Charlie beobachten geheime Machenschaften.

CES 2020: LG zeigt OLED-Fernseher mit 8K

Acht mal acht ergibt … acht neue LG-Fernseher mit 8K-Auflösung. Auf der CES 2020 hat der Hersteller das Lineup für die neuen Topmodelle präsentiert. Neu ist auch eine kleine Ausführung mit „nur” 48 Zoll Bildschirmdiagonale. Wer es größer mag, kann sich bald einen 88-Zoll-Riesen ins Wohnzimmer stellen.

LG 2020: 8K mit OLED oder NanoCell

Zu den neuen 8K-Geräten zählen mehrere Modellreihen: Der LG ZX wartet mit einem OLED-Screen auf und kommt in zwei Größen daher, entweder in 77 oder 88 Zoll. Alternativ kommen die Nano-Modelle mit LED und NanoCell-Technologie: der Nano99, Nano97 und Nano95 in jeweils 65 oder 75 Zoll. LG weist ausdrücklich darauf hin, dass die Geräte echtes 8K darstellen können und sogar die Voraussetzungen gemäß der Vorgaben von der Consumer Technology Association übererfüllen. Die Übertragung erfolgt entweder via HDMI-Kabel, USB oder Streaming (HEVC, VP9 oder AV1).

Da Inhalte in nativem 8K noch Mangelware sind, beherrschen LGs 8K-TVs intelligentes Upscaling mit den neuen α (Alpha) 9 Gen 3 KI-Prozessoren, die in jedem Gerät verbaut sind. Der Hersteller setzt dabei auf Deep-Learning-Algorithmen, die nicht nur das Bild, sondern auch den Sound verbessern sollen. Der Chip sei automatisch in der Lage, Inhalte zu erkennen und die Ausgabe entsprechend anzupassen, je nachdem, ob es sich um Filme, Sportereignisse, Animationen oder sonstige Programme handelt.

Da die Fernseher auch Assistenz-Apps wie Alexa oder den Google Assistant unterstützen, dient das Gerät optional als Hub für kompatible Smart-Home-Gadgets. Mit Apples AirPlay 2 gilt das auch für HomeKit. Preise und konkrete Veröffentlichungstermine für ZX, Nano99 und Co. hat LG bislang noch nicht genannt.

Video: Youtube / LG Global

Filmmaker Mode für unverfälschten Bildwiedergabe

LG hat all seinen 8K-Fernsehern den sogenannten Filmmaker Mode spendiert. Filmemacher pochen schon länger auf die Integration einer solchen Option. Einmal aktiviert, schalten sich sämtliche „Bildverbesserer” aus, damit die Darstellung von Filmen möglichst unverfälscht erfolgt, also so, wie es sich die Filmemacher gedacht haben. Womöglich übersättigten Farben oder Bewegungsinterpolation mit „Soap-Effekt” wird so ein Riegel vorgeschoben.

Daneben beherrschen alle neuen LG-Geräte Dolby Vision IQ. Mit dem Feature ausgestattete Fernseher können HDR-Inhalte offenbar an die Umgebungshelligkeit anpassen, um so stets optimalen Kontrast und Farben zu liefern.

Vodafone GigaCube

Wie lautet Deine Meinung zu den neuen LG-Fernsehern? Schreib uns doch einen Kommentar.

Titelbild: LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren