Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

5G Mobility Lab: Vodafone bringt das 5G-Netz von morgen ab heute auf die Straße

von

Fahrzeuge warnen sich untereinander vor Gefahren, Autos erkennen Fußgänger und sind mit Ampeln, Parkautomaten und Verkehrsanlagen vernetzt. Keine Frage: Wenn das Auto richtig mitdenkt, bist Du sicherer, entspannter und effizienter unterwegs. Im neuen 5G Mobility Lab bringt Vodafone nun mit weiteren Gigabit-Pionieren die Zukunft des intelligenten Straßenverkehrs auf den Weg.

Nicht nur in den Sommerferien schieben sich hunderttausend Fahrzeuge über die Autobahnen. Fast 63 Millionen Autos, LKWs und Busse sind tagtäglich auf deutschen Straßen unterwegs – entsprechend hoch sind die Unfallzahlen. Wer bereits einen Fahrassistenten an Bord hat, bekommt einen kleinen Eindruck davon, wie entspannt und sicher der Straßenverkehr durch moderne Technik werden kann. Im neuen 5G Mobility Lab gibt Vodafone nun mit branchenübergreifenden Partnern die Richtung für die Zukunft der intelligenten, hochvernetzten Verkehrsinfrastruktur vor.

 

 

 Vodafone drückt aufs 5G-Gas: Einmaliges Testnetz im 5G Mobility Lab

„Unser 5G Mobility Lab ist die Werkstatt für den Straßenverkehr von morgen“, stellt Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter fest. „Gemeinsam legen wir hier den Grundstein für eine Welt mit weniger Unfällen und ohne Stau.“ Dafür hat der Düsseldorfer Gigabit-Konzern im Aldenhoven Testing Center der RWTH Aachen ein hochmodernes, europaweit einmaliges 5G-LTE-Testnetz geschaffen. Schon bald sollen hier Fahrzeuge mit Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde kommunizieren. Langfristig sind Latenzzeiten von weniger als 10 Millisekunden angepeilt. Frei konfigurierbar lässt sich der Mobilfunk beliebig anpassen und für variable Szenarien einrichten. So können Automobilhersteller und Wissenschaftler auf dem 400.000 Quadratmeter großen Testgelände unterschiedliche Verkehrssituationen nachstellen und die Vorteile des 5G-Mobilfunks live testen.

 

Mobility Lab

 

Sicher, komfortabel und effizient: So rollt der Straßenverkehr von morgen

Möglich scheint in der Gigabit-Zukunft so ziemlich alles, was vorstellbar ist: Fahrzeuge könnten mit nahezu allen erdenklichen Verkehrskomponenten kommunizieren. Vernetzte Kameras schauen durch Hindernisse wie vorausfahrende LKWs und über Bergkuppen hinweg. Smart Cars informieren sich gegenseitig in Echtzeit bei Blitzeis, Aquaplaning und Unwetter. Intelligente Fahrassistenten erkennen die Lage an Kreuzungen, melden bevorstehende Staus und warnen vor kritischen Überholmanövern auf der Autobahn. Bist Du schließlich am Ziel, checkt Dein Fahrzeug automatisch in der Tiefgarage ein und steuert sich fahrerlos in die Parknische. Diese und viele weitere Ideen können mit dem Hochleistungs-Testnetz von Vodafone im 5G Mobility Lab nun erforscht, getestet und weiterentwickelt werden.

 

Cocpit

 

Mit Gigaspeed, Knowhow und voller Unterstützung zur vernetzten Mobilität

Nicht nur Automobilhersteller und -zulieferer können sich im neuen Lab einbringen, sondern auch Industriepartner, Großkonzerne, Startups und Wissenschaftler unterschiedlicher Branchen. Generell kann jede Institution, die an zukunftsweisenden Lösungen der Mobilität forscht, die Fahrbahnabschnitte im Aldenhoven Testing Center anmieten und den Einsatz der 5G-Mobilfunk-Technologien an eigenen Systemen testen.

Von dem unübersehbaren Potential des neuen Labs und der Zukunft des digitalen Wandels ist auch Ministerpräsident Armin Laschet überzeugt. „Das 5G Mobility Lab im konzernunabhängigen Testcenter Aldenhoven ist ein Musterbeispiel für angewandte Spitzenforschung made in Nordrhein-Westfalen und ein handfester Standortvorteil für die Automobilindustrie unseres Landes“, betonte er bei der Eröffnung.

Es scheint, als wäre die Zukunft der vernetzten Mobilität auf einem guten Weg und nimmt mit dem 5G-LTE-Netz von Vodafone nun richtig an Fahrt auf.

 

Effizientere Stauwarnungen, vorausschauende Bremssysteme oder automatisierte Einparkhilfen: in welchen Situationen wünschst Du Dir, dass Dein Auto mitdenkt? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×