Cowboy mit Lasso
Fußballspieler jubelt
Ein dämonischer Gegner aus Salt and Sacrifice

Red Dead Online: Vorab-Infos zu RDR 2 im Multiplayer-Modus

Lustig ist das Ban­den­leben: Red Dead Redemp­tion 2 ist da, der Mul­ti­play­er-Modus allerd­ings noch nicht. Hier erfährst Du, was Dich in Red Dead Online erwartet – und ab wann der neue Modus ver­füg­bar sein wird.

Beta startet im November

Laut Entwick­ler Rock­star ist der Launch von Red Dead Online für Novem­ber geplant. Anfänglich soll der Mul­ti­play­er-Modus allerd­ings nur als Beta bere­it ste­hen. Konkrete Infos behal­ten die Mach­er aber vor­erst für sich. Ein genaues Datum für den Beginn der Beta ist bis­lang unbekan­nt. Teil­nehmen kann offen­bar jed­er, der Red Dead Redemp­tion für PS4 oder Xbox One besitzt. Cross­play bleibt eben­falls uner­wäh­nt. Ganz aus­geschlossen scheint plat­tfor­müber­greifend­es Spie­len allerd­ings nicht mehr, seit Sony bei Fort­nite ein­ge­lenkt ist.

Wie es für eine Beta üblich ist, dient der Vor­ab-Zugang vor allem den Entwick­lern, um Fehler zu ent­deck­en, damit zum offiziellen Launch alles funk­tion­iert. Sei Dir also bewusst, dass das Spiel­er­leb­nis zu beginn der Beta möglicher­weise noch nicht opti­mal aus­fällt.

Video: YouTube / Rockstar Games

Welche Features bietet Read Dead Online?

Bis­lang hält sich Rock­star zu konkreten Spielele­menten von Read Dead Online weitest­ge­hend bedeckt. In einem Inter­view mit IGN ver­ri­et Design-Chef Josh Needle­man, dass man selb­st noch nicht so genau wisse, wohin die Reise gehen werde. Fest ste­he allerd­ings ein Fokus auf Rol­len­spiel und auf Moral. Anders als GTA Online sei die West­ern-Welt zudem mehr für intimere Erleb­nisse geeignet, da Pferde nicht so schnell sind wie Ren­nwa­gen oder Düsen­jets. Red Dead Online soll außer­dem die Vorzüge der Spielmechaniken aus dem Einzel­spiel­er-Modus nutzen.

Klingt also danach, dass Du Dich entschei­den kannst, ob Du als gutes Vor­bild durch die Prärie reitest oder Dich als übles Ban­den­mit­glied verd­ingst. Ob Du auch Deine eigene Gang grün­den darf­st, bleibt abzuwarten. Während ras­ten, jagen und baden in der Kam­pagne weitest­ge­hend ver­nach­läs­sig­bar ist, kön­nte Red Dead Online den Nebe­nauf­gaben in der offe­nen Spiel­welt mehr Bedeu­tung zukom­men lassen.

Überdies dürfte Red Dead Online wie GTA Online die Frei­heit bieten, das Ausse­hen des eige­nen Charak­ters in einem Edi­tor anzu­passen.

Video: YouTube / COGconnected

GTA Online als Vorbild

Trotz der Unter­schiede sollen viel von der Erfahrung aus GTA Online auch in Red Dead Online fließen. So sei Rock­star überzeugt, erst mit den Raubüber­fällen einen eige­nen Weg gefun­den zu haben, um Spielele­mente, Sto­ry und Abwech­slung zu verknüpfen. Die Online-Kom­po­nente des West­ern-Epos ver­spricht daher, in gle­ichem Maße mit der Zeit zu wach­sen – und entsprechende Verän­derun­gen zu durch­laufen.

Mexiko als neue Region?

Im Sin­gle-Play­er-Modus von Red Dead Redemp­tion 2 ist Mexiko (bekan­nt aus dem Vorgänger) als Region zwar sicht­bar, aber eine unsicht­bare Wand hin­dert Spiel­er daran, sie zu betreten. Möglicher­weise fügt Red Dead Online auch neue Gegen­den hinzu, in denen sich die Spiel­er aus­to­ben kön­nen. Ob Mexiko dazuge­hört, bleibt vor­erst offen. Was das Mehrspiel­er-Spek­takel wirk­lich enthält, bekom­men wir dann noch in diesem Monat zu sehen. Bis dahin find­est Du hier Tipps für den Ein­stieg in Red Dead Redemp­tion 2.

Bist Du auch schon ges­pan­nt auf Red Dead Online? Welch­es Fea­ture wün­schst Du Dir am meis­ten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren