Red Dead Online: Vorab-Infos zu RDR 2 im Multiplayer-Modus

Red Dead Online: Vorab-Infos zu RDR 2 im Multiplayer-Modus

Lustig ist das Bandenleben: Red Dead Redemption 2 ist da, der Multiplayer-Modus allerdings noch nicht. Hier erfährst Du, was Dich in Red Dead Online erwartet – und ab wann der neue Modus verfügbar sein wird.

Beta startet im November

Laut Entwickler Rockstar ist der Launch von Red Dead Online für November geplant. Anfänglich soll der Multiplayer-Modus allerdings nur als Beta bereit stehen. Konkrete Infos behalten die Macher aber vorerst für sich. Ein genaues Datum für den Beginn der Beta ist bislang unbekannt. Teilnehmen kann offenbar jeder, der Red Dead Redemption für PS4 oder Xbox One besitzt. Crossplay bleibt ebenfalls unerwähnt. Ganz ausgeschlossen scheint plattformübergreifendes Spielen allerdings nicht mehr, seit Sony bei Fortnite eingelenkt ist.

Wie es für eine Beta üblich ist, dient der Vorab-Zugang vor allem den Entwicklern, um Fehler zu entdecken, damit zum offiziellen Launch alles funktioniert. Sei Dir also bewusst, dass das Spielerlebnis zu beginn der Beta möglicherweise noch nicht optimal ausfällt.

Video: YouTube / Rockstar Games

Welche Features bietet Read Dead Online?

Bislang hält sich Rockstar zu konkreten Spielelementen von Read Dead Online weitestgehend bedeckt. In einem Interview mit IGN verriet Design-Chef Josh Needleman, dass man selbst noch nicht so genau wisse, wohin die Reise gehen werde. Fest stehe allerdings ein Fokus auf Rollenspiel und auf Moral. Anders als GTA Online sei die Western-Welt zudem mehr für intimere Erlebnisse geeignet, da Pferde nicht so schnell sind wie Rennwagen oder Düsenjets. Red Dead Online soll außerdem die Vorzüge der Spielmechaniken aus dem Einzelspieler-Modus nutzen.

Klingt also danach, dass Du Dich entscheiden kannst, ob Du als gutes Vorbild durch die Prärie reitest oder Dich als übles Bandenmitglied verdingst. Ob Du auch Deine eigene Gang gründen darfst, bleibt abzuwarten. Während rasten, jagen und baden in der Kampagne weitestgehend vernachlässigbar ist, könnte Red Dead Online den Nebenaufgaben in der offenen Spielwelt mehr Bedeutung zukommen lassen.

Überdies dürfte Red Dead Online wie GTA Online die Freiheit bieten, das Aussehen des eigenen Charakters in einem Editor anzupassen.

Video: YouTube / COGconnected

GTA Online als Vorbild

Trotz der Unterschiede sollen viel von der Erfahrung aus GTA Online auch in Red Dead Online fließen. So sei Rockstar überzeugt, erst mit den Raubüberfällen einen eigenen Weg gefunden zu haben, um Spielelemente, Story und Abwechslung zu verknüpfen. Die Online-Komponente des Western-Epos verspricht daher, in gleichem Maße mit der Zeit zu wachsen – und entsprechende Veränderungen zu durchlaufen.

Mexiko als neue Region?

Im Single-Player-Modus von Red Dead Redemption 2 ist Mexiko (bekannt aus dem Vorgänger) als Region zwar sichtbar, aber eine unsichtbare Wand hindert Spieler daran, sie zu betreten. Möglicherweise fügt Red Dead Online auch neue Gegenden hinzu, in denen sich die Spieler austoben können. Ob Mexiko dazugehört, bleibt vorerst offen. Was das Mehrspieler-Spektakel wirklich enthält, bekommen wir dann noch in diesem Monat zu sehen. Bis dahin findest Du hier Tipps für den Einstieg in Red Dead Redemption 2.

Bist Du auch schon gespannt auf Red Dead Online? Welches Feature wünschst Du Dir am meisten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren