Hilfe zu:

Produkte und Optionen

Wichtige Infos zur festen IP-Adresse

Wenn nachträglich statt einer IP-Adresse mehrere IP-Adressen gewählt werden, wird aus technischen Gründen immer ein zusammenhängender IP-Adressblock zur Verfügung gestellt, so dass die bisherige einzelne IP-Adresse entfällt. Bei einem Wechsel zu einer anderen Produktoption werden andere IP-Adressen zugewiesen. Eine weitere Nutzung der bisherigen IP- Adresse(n) ist dann nicht mehr möglich.

Sind mehrere feste IP-Adressen vertraglich vereinbart, sind wir verpflichtet, die Kunden-Kontaktdaten zur Eintragung an das offizielle Register (RIPE) weiterzuleiten.

  • Wie richte ich meinen Reverse-DNS-Eintrag ein?

    Sie können Ihren Reverse-DNS-Eintrag auf die jeweilige feste IP-Adresse eintragen lassen. Um Ihren Reverse-DNS Eintrag einrichten zu können, müssen Sie einen A-Record auf die feste IP-Adresse eingetragen haben. Erst dann können wir Ihren Reverse-DNS Eintrag vornehmen. Es kann bis zu 48 Stunden dauern, bis der A-Record im Netz bekannt ist. 

    So funktioniert's:

    1. Sie beantragen eine feste IP-Adresse – sie wird Ihnen nach Einrichtung mitgeteilt.
    2. Sie richten den A-Record ein.
    3. Sie beantragen Ihren Reverse-DNS Eintrag. 

    Reverse-DNS-Eintrag einrichten 

    Diese Seite teilen
    Wie richte ich meinen Reverse-DNS-Eintrag ein?
  • Wie kann ich meine feste IP-Adresse einrichten oder ändern?

    Für Kunden in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, die ab dem 06.06.2017 erstmals feste IP-Adressen beantragt haben:
    Die Einrichtung Ihrer festen IP-Adresse nehmen Sie an Ihrem Kabelmodem bzw. -Router selbst vor. Weitere Infos dazu finden Sie in den Unterlagen, die Sie von uns nach Beantragung Ihrer festen IP-Adresse bekommen haben. 

    Für Kunden in Baden-Württemberg, die vor dem 06.06.2017 erstmals feste IP-Adressen beantragt haben:
    Die Einrichtung Ihrer festen IP-Adresse nehmen Sie im E-Mail-Servicecenter vor. Für die Zuordnung der festen IP-Adressen zu einer FRITZ!Box wandeln Sie bitte vorher die MAC-Adresse um.

    1. MAC-Adresse umwandeln
    2. Feste IP-Adresse im E-Mail-Servicecenter einrichten

    Bitte beachten Sie:
    Jede feste IP-Adresse kann nur jeweils einem Ihrer Geräte mit eigener MAC-Adresse zugewiesen werden. Unser DHCP-Server weist der angemeldeten MAC-Adresse automatisch Ihre beantragte statische IP-Adresse zu. Es ist ebenfalls eine feste Eintragung der IP-Adresse am Gerät möglich.

    Diese Seite teilen
    Wie kann ich meine feste IP-Adresse einrichten oder ändern?
  • Wie kann ich weitere feste IP-Adressen hinzubuchen?

    Weitere feste IP-Adressen können Sie unter diesen kostenlosen Rufnummern hinzubuchen:

    Office-Produkte:
    0800 910 03 00
    Montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags von 8 bis 16 Uhr

    Company Internet-Produkte:
    0800 1412 9999
    Montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, samstags von 8 bis 16 Uhr

    Diese Seite teilen
    Wie kann ich weitere feste IP-Adressen hinzubuchen?
  • Wofür brauche ich eine feste IP-Adresse?

    Für den Betrieb eigener Server, z.B. E-Mail-Server, FTP-Server oder Webserver, brauchen Sie feste IP-Adressen, so dass die Server im Internet eindeutig erreichbar und identifizierbar sind. 

    Mehr Infos zu festen IP-Adressen.

    Diese Seite teilen
    Wofür brauche ich eine feste IP-Adresse?
  • Bekommt man bei einer festen IP-Adresse ein volles IPv4-Routing?

    Ja. Die festen IP-Adressen werden ausschließlich über IPv4 konfiguriert.

    Diese Seite teilen
    Bekommt man bei einer festen IP-Adresse ein volles IPv4-Routing?
  • Wo kann ich eine feste IP-Adresse beantragen?

    Bitte wenden Sie sich an unseren exklusiven Business-Kundenservice. Wir buchen Ihnen gerne eine feste IP-Adresse zu Ihrem Produkt hinzu. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

    Diese Seite teilen
    Wo kann ich eine feste IP-Adresse beantragen?
  • Kann die AVM-Box die öffentliche IP-Adresse transparent an den externen Firewall-Netzwerk-Adapter übertragen?

    Für die Nutzung von öffentlichen festen IP-Adressen wird bei Verwendung von DOCSIS-Technologie ein eRouter gebraucht. Dieser eRouter sorgt für ein transparent geroutetes Transfernetz. Durch diese Konfiguration entfallen DHCP, NAT, Firewall und WLAN-Funktionalität der FRITZ!Box. Sie müssen dann eine eigene Firewall nutzen. Die eRouter-Funktionalität ist eine Spezifikation der EuroDocsis-Organisation. Die Funktionalität ist somit herstellerunabhängig.

    Bei uns können die FRITZ!Box 6360, die  FRITZ!Box 6490 sowie die FRITZ!Box 6591 

    • als eRouter mit Telefonfunktion konfiguriert werden (mit statischer IP-Adresse).
    • als integriertes Komplettgerät mit DHCP, NAT, Firewall, WLAN und Telefonfunktion (ohne statische IP-Adresse) konfiguriert werden.

    Diese Seite teilen
    Kann die AVM-Box die öffentliche IP-Adresse transparent an den externen Firewall-Netzwerk-Adapter übertragen?
  • Ändert sich die Netzwerkadresse, wenn von einer festen IP auf fünf feste IP-Adressen umgestellt wird?

    In NRW und Hessen bekommen Sie bei einer Umstellung von einer festen IP auf fünf feste IP-Adressen eine neue Netzwerkadresse (Subnetz). Die IP-Adresse leitet sich aus dem Subnetz ab.

    In Baden-Württemberg kann sich die IP-Adresse nach Ankündigung auch durch technische Arbeiten ändern. Dort wird aber in naher Zukunft auf die gleiche Technik wie in NRW umgestellt.

    Diese Seite teilen
    Ändert sich die Netzwerkadresse, wenn von einer festen IP auf fünf feste IP-Adressen umgestellt wird?
  • Brauche ich zusätzliche Hardware, um feste IP-Adressen zu nutzen?

    Für Kunden in Hessen und Nordrhein-Westfalen:
    Die FRITZ!Box ist für die Nutzung mit festen IP-Adressen konfiguriert. Sie arbeitet in dieser Konfiguration als eRouter/Kabelmodem und IP-basierte Telefonanlage. Die Funktionen WLAN, DHCP, NAT und Firewall sind deaktiviert. Sie können Ihren eigenen Router an die FRITZ!Box anschließen und über diesen Ihre(n) Server einbinden. Die Telefonie-Funktionen der FRITZ!Box können Sie weiter nutzen: u. a. gleichzeitig mit bis zu drei Rufnummern telefonieren (max. zwei Telefonate gleichzeitig über den S?-Bus), DECT-Basisstation, Anrufbeantworter, Fax mit E-Mail-Weiterleitung.

    Für Kunden in Baden-Württemberg:
    Die FRITZ!Box ist für die Nutzung mit festen IP-Adressen konfiguriert. Sie vereint Kabelmodem, WLAN-Router und IP-basierte Telefonanlage. Internet-Funktionen sind u. a. Switch, Firewall, NAT, DHCP-Server, DynDNS-Client. Telefonie-Funktionen sind: u. a. gleichzeitig mit bis zu drei Unitymedia-Rufnummern telefonieren, DECT-Basisstation, Anrufbeantworter, Fax mit E-Mail-Weiterleitung.

    Diese Seite teilen
    Brauche ich zusätzliche Hardware, um feste IP-Adressen zu nutzen?
  • Werden meine Rufnummern ins öffentliche Telefonverzeichnis aufgenommen?

    Auf Wunsch werden Ihre Rufnummern in die öffentlichen Telefonbücher eingetragen. Geben Sie diese Info einfach direkt bei Vertragsabschluss an.

    Diese Seite teilen
    Werden meine Rufnummern ins öffentliche Telefonverzeichnis aufgenommen?
  • Wie viele Anschlüsse kann ich gleichzeitig buchen?

    Sie können pro Adresse ein Business-Paket bestellen. Davon unabhängig sind Bestellungen von Privatkunden-Tarifen an der gleichen Adresse.

    Diese Seite teilen
    Wie viele Anschlüsse kann ich gleichzeitig buchen?
  • Kann ich meine aktuellen Rufnummern zu Ihnen mitnehmen?

    Ja. Wenn Sie Ihre Rufnummern Rufnummern mitnehmen möchten, geben Sie das einfach direkt bei Vertragsabschluss an. Wir senden Ihnen dann die erforderlichen Formulare zu.

    Diese Seite teilen
    Kann ich meine aktuellen Rufnummern zu Ihnen mitnehmen?
  • Was macht der Servicepartner bei der Installation meines Business-Produkts?

    Die Leistung durch unseren Servicepartner beinhaltet:

    • Direkter Anschluss des Highspeed-Modems
    • Anschluss des WLAN-Routers
    • Die Aktivierung Ihres Anschlusses

    Hinweis: Zusätzliche Arbeiten, z.B. Anschluss von LAN-Netzwerken (PC, Notebooks, Netzwerkdrucker) oder Einrichtung von WLAN inklusive Anschluss von Geräten (PC, Notebooks, Netzwerkdrucker) können beim Servicepartner direkt beauftragt werden und werden durch ihn separat abgerechnet.

    Diese Seite teilen
    Was macht der Servicepartner bei der Installation meines Business-Produkts?
  • Kann ich bestimmte Service-Rufnummern sperren lassen?

    Ja. Separat abgerechnete Dienste (z.B. 0900 Premium-Nummern, 118xy Auskunftsdienste, etc.) können gesperrt werden.

    Diese Seite teilen
    Kann ich bestimmte Service-Rufnummern sperren lassen?
  • Gilt die Lizenz des Sicherheitspaketes auch für Server?

    Nein. Es handelt sich um fünf Client-Lizenzen, die nur zur Installation auf 5 Computern mit dem Betriebssystem Microsoft Windows geeignet sind.

    Diese Seite teilen
    Gilt die Lizenz des Sicherheitspaketes auch für Server?
  • Gibt es auch eine Version des+ Sicherheitspakets für Mac OS X?

    Nein, aktuell leider nicht.

    Diese Seite teilen
    Gibt es auch eine Version des+ Sicherheitspakets für Mac OS X?
  • Können bestehende Rufnummernblöcke portiert werden?

    Nein. Rufnummernblöcke (auch einzelne Rufnummern aus Rufnummernblöcken) können derzeit nicht portiert werden.

    Diese Seite teilen
    Können bestehende Rufnummernblöcke portiert werden?
  • Kann ich bei Vodafone Business eine IPv4-Adresse bekommen?

    Ja. Unsere Office-Produkte basieren alle auf IPv4-Adressen.

    Diese Seite teilen
    Kann ich bei Vodafone Business eine IPv4-Adresse bekommen?