Erstes Bild von The Mandalorian
© Disney
: :

The Mandalorian: Alles zur neuen Kopfgeldjäger-Star Wars-Serie

Ende 2019 startet mit The Man­dalo­ri­an die erste Live-Action-Serie über­haupt im Star Wars-Uni­ver­sum auf Dis­ney+. Wer die Man­dalo­ri­an­er sind, welche Schaus­piel­er dabei sind, wie es danach weit­erge­ht und warum Boba Fett kein Man­dalo­ri­an­er ist, lest ihr hier.

Wer steckt hinter The Mandalorian?

The Man­dalo­ri­an wird im Auf­trag von Dis­ney pro­duziert und soll auf dem kom­menden Stream­ing­di­enst Dis­ney+ exk­lu­siv ver­füg­bar sein.

Lei­t­ende Pro­duk­tions­fir­ma ist Lucas­film, die für das Star Wars- und das Indi­ana Jones-Fran­chise ver­ant­wortlich ist und zur Walt Dis­ney Com­pa­ny gehört.

Das Drehbuch für The Man­dalo­ri­an stammt von Jon Favreau . Der 52-jährige US-Amerikan­er feierte seine größten Erfolge als Regis­seur von Iron Man, Iron Man 2 und The Jun­gle Book und arbeit­et aktuell noch an der Neu­ver­fil­mung von Der König der Löwen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

#the­Man­dalo­ri­an

Ein Beitrag geteilt von Jon Favreau (@jonfavreau) am

Favreau wird auch als Exec­u­tive Pro­duc­er an der Seite von Dave Filoni (Star Wars Rebels), Lucas­film-Präsi­dentin Kath­leen Kennedy und Col­in Wil­son (Avatar – Auf­bruch nach Pan­do­ra) für The Man­dalo­ri­an ver­ant­wortlich sein.

Regis­seur für die erste Episode von The Man­dalo­ri­an ist Filoni. Als weit­ere Regis­seure wur­den Tai­ka Wait­i­ti (Thor: Tag der Entschei­dung), Bryce Dal­las Howard (Juras­sic World), Rick Famuyi­wa (Dope) und Deb­o­rah Chow (Mr. Robot) verpflichtet.

Owen (Chris Pratt) beschützt Claire (Bryce Dallas Howard) und ihre Neffen Gray (Ty Simpkins) und Zach (Nick Robinson) | © Universal Pictures

Bryce Dal­las Howard (links) wird als Regis­seurin für The Man­dalo­ri­an tätig sein. | © Uni­ver­sal Pic­tures

Das Bud­get für The Man­dalo­ri­an wird unge­fähr 100 Mil­lio­nen US-Dol­lar betra­gen.

Wann spielt The Mandalorian?

The Man­dalo­ri­an wird zwis­chen Episode VI: Die Rück­kehr der Jedi-Rit­ter und Episode VII: Das Erwachen der Macht in der Star Wars-Zeitlin­ie ange­siedelt sein. Favreau ging bei der Welt­premiere von Solo: A Star Wars Sto­ry noch etwas mehr ins Detail und ver­ri­et, dass die Hand­lung der Serie drei Jahre nach dem Ende von Episode VI begin­nen wird.

Worum geht es in The Mandalorian?

Drehbuchau­tor Favreau lieferte bere­its eine grobe Hand­lungsüber­sicht zu The Man­dalo­ri­an:

Nach den Geschicht­en von Jan­go und Boba Fett wird ein neuer Krieger im Star Wars-Uni­ver­sum in Erschei­n­ung treten. The Man­dalo­ri­an spielt nach dem Fall des Imperi­ums und vor dem Auf­stieg der Ersten Ord­nung. Wir fol­gen den Bemühun­gen eines ein­samen Revolver­helden in den äußeren Regio­nen der Galax­is, weit ent­fer­nt von den Autoritäten der Neuen Repub­lik.

Diese Inhalt­sangabe lässt natür­lich einige Speku­la­tio­nen zu. Wir kön­nen uns vielle­icht auf eine West­ern-Serie im Wel­traum ein­stellen, vom Stil vielle­icht ähn­lich gehal­ten wie die Kult­serie Fire­fly. Das von Favreau auf seinem Insta­gram-Account gepostete Bild des Man­dalo­ri­an­ers sieht jeden­falls sehr nach einem West­ern-Set­ting aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Jon Favreau (@jonfavreau) am

Welche Story-Gerüchte gibt es?

Wie jede Pro­duk­tion mit großer Fange­meinde schürt auch The Man­dalo­ri­an lange vor ihrer Veröf­fentlichung zahlre­iche Gerüchte und Fan­the­o­rien. Konkrete Hin­weise gibt es allerd­ings wenige. Trotz­dem wollen wir euch zwei Gerüchte nicht voren­thal­ten.

Im Inter­net kur­sierende Set-Fotos zeigen zwei unbekan­nte Darsteller in weißen Sturmtrup­pen-Uni­for­men und einen unbekan­nten Darsteller in ein­er schwarzen Sturmtrup­pen-Uni­form. Die schwarzen Uni­for­men waren bere­its in Rogue One: A Star Wars Sto­ry zu sehen und wur­den von den Death Troopern getra­gen.

Diese Elite-Ein­heit­en des inzwis­chen gescheit­erten Imperi­ums gehörten zu den besten Sol­dat­en und waren als Body­guards für hochrangige Offiziere tätig. Offen­bar spie­len die Death Troop­er als Relik­te des Imperi­ums also auch in The Man­dalo­ri­an eine Rolle, genau­so wie die Sturmtrup­pen.

Die Death Troop­er waren bere­its in Roge One: A Star Wars Sto­ry zu sehen. | © Walt Dis­ney Stu­dios Motion Pic­tures

Ein zweites Gerücht basiert auf einem ange­blichen Sto­ry-Leak und ist wie alle Gerüchte mit Vor­sicht zu genießen. Dem­nach soll der Man­dalo­ri­an­er im Ver­lauf der ersten Folge auf ein Kind tre­f­fen, das er eigentlich töten soll. Stattdessen entschei­det er sich aber dazu, das Kind zu ret­ten und reist mit sein­er neuen Begleitung for­t­an durch die Galax­is.

Speku­la­tio­nen heizte auch Favreau mit detail­lierten Set­bildern auf seinem Insta­gram-Account an.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Jon Favreau (@jonfavreau) am

Wer sind eigentlich die Mandalorianer?

Im Star Wars-Uni­ver­sum sind die Man­dalo­ri­an­er ein Volk vom Plan­eten Man­dalore und wur­den erst­mals für Episode V: Das Imperi­um schlägt zurück konzep­tu­al­isiert. Let­ztlich ver­war­fen die Design­er Ralph McQuar­rie und Joe John­ston aber die Idee eines ganzen Volkes und konzen­tri­erten sich lieber auf einen einzel­nen Charak­ter, den wir heute als Kopfgeld­jäger Boba Fett ken­nen und lieben.

Das Bild zeigt Boba Fett in Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Kult­fig­ur: Boba Fett in Star Wars: Episode VI - Die Rück­kehr der Jedi-Rit­ter. | © Dis­ney

Boba Fett ist kein Mandalorianer

Boba Fett und sein Vater Jan­go Fett gehören aber nicht zum Volk der Man­dalo­ri­an­er, son­dern tra­gen nur dessen ikonis­chen Kamp­fanzüge. Wie wir in Episode II: Angriff der Klonkrieger erfahren haben, ist Boba der gek­lonte men­schliche Sohn von Jan­go und wurde auf dem Wasser­plan­eten Kamino „geboren“.

Fett entwick­elte sich schnell zu einem Fan­liebling und inspiri­erte jede Menge Spin-Off-Werke im erweit­erten Star Wars-Uni­ver­sum. Nach der Über­nahme des Star Wars-Fran­chise durch Dis­ney wur­den viele dieser Geschicht­en aber aus dem offiziellen Star Wars-Canon ent­fer­nt und unter dem Label Leg­ends zusam­menge­fasst.


Die Ani­ma­tion­sserie The Clone Wars ließ die Man­dalo­ri­an­er im offiziellen Kanon wieder­au­fleben und stellte sie erst­mals als men­schlich­es Volk dar. Auch im Clone Wars-Nach­fol­ger Star Wars: Rebels tauchen Man­dalo­ri­an­er auf.

Konflikte mit den Jedi-Rittern

Die Hin­ter­grundgeschichte der Man­dalo­ri­an­er wurde in Star Wars: Rebels detail­liert einge­führt. Als Krieg lieben­des Volk expandierten die Man­dalo­ri­an­er ihren Ein­fluss­bere­ich schon früh und kamen bald mit den Jedi-Rit­tern und der Repub­lik in Kon­flikt. Nach ver­nich­t­en­den Nieder­la­gen entwick­el­ten die Man­dalo­ri­an­er Waf­fen, die den Lichtschw­ert­ern der Jedi-Rit­ter eben­bür­tig waren.


Schließlich führten Kon­flik­te inner­halb des man­dalo­ri­an­is­chen Volkes aber zu seinem Zusam­men­bruch, der Ver­wüs­tung seines Heimat­plan­eten und der Nieder­lage im Kampf gegen die Jedi. Während ein Teil der Man­dalo­ri­an­er seine Welt wieder auf­bauen wollte, ver­streuten sich andere über ver­schiedene Plan­eten.

Obi-Wan vs. Darth Maul und Count Dooku

Kurz vor der Inva­sion von Naboo, die in Episode I: Die Dun­kle Bedro­hung zu sehen ist, spal­tete sich das man­dalo­ri­an­is­che Volk nach einem Bürg­erkrieg in zwei Parteien. Die siegre­ichen New Man­dalo­ri­ans kehrten dem expan­siv­en Denken den Rück­en zu, während die kriegerischen Clans ins Exil wan­derten.


Doch der Frieden war nicht von langer Dauer, weil eine kleine Unter­grun­dor­gan­i­sa­tion mit Unter­stützung von Count Dooku und Darth Maul gegen die friedlichen Man­dalo­ri­an­er arbeit­ete. Obi-Wan Keno­bi unter­suchte die Vor­fälle und leit­ete let­z­tendlich den Sturz der Ter­ror­is­ten ein. Man­dalore wurde von der Galak­tis­chen Repub­lik beset­zt.

Wie ist die Besetzung von The Mandalorian?

Bish­er wur­den acht Schaus­piel­er für The Man­dalo­ri­an verpflichtet.

Game of Thrones-Star Pedro Pascal als titelgebender Mandalorianer

Die titel­gebende Rolle als Man­dalo­ri­an­er wird Pedro Pas­cal verkör­pern. Den US-Amerikan­er mit chilenis­chen Wurzeln ken­nen Game of Thrones-Fans als Oberyn Martell, außer­dem spielte er DEA-Agent Javier Peña in der Net­flix-Serie Nar­cos und Whiskey in Kings­man: The Gold­en Cir­cle, dem besseren James Bond. 2020 wer­den wir Pas­cal darüber hin­aus in Won­der Woman 1984 sehen.

Deadpool-Gegenspielerin Gina Carano wieder als Antiheldin?

Ex-Mar­tial-Arts-Kämpferin Gina Cara­no wird eben­falls in The Man­dalo­ri­an dabei sein. Welchen Charak­ter sie spie­len wird, ist aber noch nicht klar. Cara­no hat­te ihre erste Titel­rolle im Steven Soder­bergh-Thriller Hay­wire und ern­tete dafür viele pos­i­tive Kri­tiken, vor allem für ihre Bild­schirm­präsenz. Zulet­zt war sie als Anti­heldin Angel Dust in Dead­pool zu sehen.

Das Bild zeigt Dwayne Johnson und Gina Carano in Fast & Furious 6.

Gina Cara­no an der Seite von Dwayne John­son in Fast & Furi­ous 6. | © Uni­ver­sal Pic­tures Inter­na­tion­al France

Nick Nolte als Veteran im Cast von The Mandalorian

Hol­ly­wood-Vet­er­an Nick Nolte ist der dritte bish­er gecastete Schaus­piel­er in The Man­dalo­ri­an. Der 77-Jährige blickt auf eine lange Kar­riere zurück. Zu seinen bekan­ntesten Fil­men zählen Herr der Gezeit­en, Nur 48 Stun­den und War­rior. Auch die Rolle von Nolte ist bish­er noch unbekan­nt.

Das Bild zeigt Nick Nolte und Tom Hardy in Warrior.

Nick Nolte (rechts) als Train­er von Tom Hardy in War­rior. | © Met­ro­pol­i­tan Film­Ex­port

Breaking Bad-Schurke und Creed-Darsteller im weiteren Cast

Weit­ere Haup­trollen spie­len Break­ing Bad-Bösewicht Gian­car­lo Espos­i­to (Die üblichen Verdächti­gen), Emi­ly Swal­low (Super­nat­ur­al), Ex-Creed-Darsteller Carl Weath­ers (Rocky), Omid Abtahi (Argo) und der Deutsche Wern­er Her­zog (Jack Reach­er).

Welche Star Wars-Charaktere sind sonst noch dabei?

Star Wars-Fans kön­nen sich auf Gast-Stars aus vorheri­gen Fil­men freuen. Favreau postete kür­zlich fleißig Bilder auf seinem Insta­gram-Account, die zwei Droiden zeigen, die bere­its ihre Auftritte im Star Wars-Uni­ver­sum hat­ten.

View this post on Insta­gram

Mer­ry Christ­mas!

A post shared by Jon Favreau (@jonfavreau) on

Beim ersten Bild han­delt es sich um den Atten­täter-Droiden IG-88, der in Star Wars Episode V - Das Imperi­um schlägt zurück, an der Seite von Boba Fett und seinen Gang­ster-Kol­le­gen in Gegen­wart von Darth Vad­er zu sehen war.

Das zweite Bild zeigt den Droiden R5-D4, der in Krieg der Sterne fast von Luke Sky­walk­ers Onkel Owen gekauft wurde. Stattdessen entsch­ied sich der Ziehvater des späteren Jedi-Rit­ters aber für einen Droiden mit dem bekan­nten Namen R2-D2

Wann und wo startet The Mandalorian?

Die 1. Staffel von The Man­dalo­ri­an beste­ht aus 10 Fol­gen und wird auf dem kom­menden hau­seige­nen Dis­ney-Stream­ing­di­enst Dis­ney+ zu sehen sein. In den USA wird Dis­ney+ gegen Ende 2019 auf den Markt gebracht und soll als Konkur­rent zu Net­flix und anderen Stream­ing­di­en­sten platziert wer­den.

Wann Dis­ney+ in Deutsch­land an den Start geht, ist bish­er noch nicht bekan­nt.

Wie geht es nach The Mandalorian weiter?

Dis­ney schmiedet bere­its Pläne für weit­ere Serien im Star Wars-Uni­ver­sum auf seinem hau­seige­nen Stream­ing­di­enst. Konz­ern-CEO Bob Iger kündigte im Novem­ber an, dass eine Pre­quel-Serie zu Rogue One: A Star Wars Sto­ry bere­its in der Entwick­lung sei.

Diese soll die Vorgeschichte von Cass­ian Andor erzählen. Wie im Film wird der Charak­ter auch in der Serie von Diego Luna, der den Dro­gen­boss Félix Gal­lar­do in der Net­flix-Serie Nar­cos: Mex­i­co spielt, verkör­pert.

Das Bild zeigt Felicity Jones und Diego Luna in Rogue One: A Star Wars Story.

Cass­ian Andor (Diego Luna) bekommt seine eigene Serie nach The Man­dalo­ri­an. | © Lucasfilm/Jonathan Olley

Das könnte Dich auch interessieren