© 2019 Pantaleon Films GmbH / 2112 Pictures, MACKNEXT GmbH & Co. KG / Warner Bros. Entertainment GmbH
Szene aus Star Trek Discovery Staffel 3
Bridgerton Netflix
:

Takeover – Voll vertauscht: Die Lochis auf GigaTV

Die Lochis sind zurück! In „Takeover – Voll ver­tauscht“ find­en sich die Lochmann-Zwill­inge in ein­er ras­an­ten Ver­wech­slungskomödie wieder. Ab dem 17. Dezem­ber ste­ht das Aben­teuer für Dich in der Voda­fone Videothek bere­it. Was Dich erwartet, erfährst Du hier.

Takeover – Voll ver­tauscht ist bere­its der zweite Kinofilm in dem Heiko und Roman Lochmann, die als das Enter­tain­ment-Duo „Die Lochis“ bekan­nt sind, die Haup­trollen übernehmen. Wurde in ihrem ersten Film, „Brud­er vor Lud­er“, noch der eigene Kar­ri­ereweg per­si­fliert, wid­met man sich in Takeover dem Com­e­dy-Sub­genre der Ver­wech­slungskomödie.

Voll vertauscht: Das doppelte Loch’chen

Die Prämisse der Hand­lung erin­nert an den Roman „Das dop­pelte Lottchen“ des deutschen Kinder­buchau­tors Erich Käst­ner. Im Freizeit­park laufen sich zufäl­lig Dan­ny (Roman Lochmann) und Lud­wig (Heiko Lochmann) über den Weg. Die Ver­wun­derung ist groß, als die bei­den fest­stellen, dass sie sich bis aufs Haar gle­ichen. Was sie allerd­ings unter­schei­det, ist ihr sozialer Back­ground. Während in Dan­nys Fam­i­lie das Geld knapp, aber der Zusam­men­halt groß ist, ist es bei Lud­wig genau umgekehrt. Sie beschließen eine Zeit lang die Rollen zu tauschen. Aber schneller als ihnen lieb ist, dro­ht ihr Spiel aufzu­fliegen. Denn kleine Schwest­ern sind oft clev­er­er, als es große Brüder denken.

Heiko und Roman Lochmann in „Takeover – Voll ver­tauscht“. — Bild: 2019 Pan­ta­le­on Films GmbH / 2112 Pic­tures, MACKNEXT GmbH & Co. KG / Warn­er Bros. Enter­tain­ment GmbH

Takeover: Stars und Newcomer

Auf dem Regi­es­tuhl nahm Flo­ri­an Ross Platz, der sein Langspielfilmde­büt 2018 mit dem tragikomis­chen Road­trip „Viel­mach­glas“ gegeben hat. Takeover – Voll ver­tauscht insze­nierte er nach einem Drehbuch von Tim Gon­di. Der lieferte 2019 das Drehbuch für die brachiale Komödie „Abika­lypse“ und weiß, wie man die jugendliche Ziel­gruppe erre­icht.

Neben den Lochmann-Brüdern find­en sich noch weit­ere nen­nenswerte Kino- und TV-Gesichter in Takeover wieder. Der Vater von Lud­wig wird von Kai Wiesinger gespielt, der mit der Mid-Ager-Com­e­dy-Web-Serie „Der Lack ist ab“ einen Über­raschungser­folg lan­dete. Dan­nys Pflege­mut­ter wird von Alexan­dra Neldel verkör­pert, die Anfang der 2000er durch die Com­e­dy-Telen­ov­ela „Ver­liebt in Berlin“ bekan­nt wurde. In der His­to­rien-Roman-Adap­tion „Die Wan­der­hure“ und deren Fort­set­zun­gen über­nahm sie die Haup­trol­le der nach Rache suchen­den Marie.

Alexandra Neldel und Kai Wiesinger in der Verwechslungskomödie Takeover – Voll vertauscht

Lud­wigs Vater Huber­tus (Kai Wiesinger) und Dan­nys Pflege­mut­ter Anna (Alexan­dra Neldel). — Bild: 2019 Pan­ta­le­on Films GmbH / 2112 Pic­tures, MACKNEXT GmbH & Co. KG / Warn­er Bros. Enter­tain­ment GmbH

Lochis: Roman, Heiko und die Musik

Die Zwill­inge Roman und Heiko Lochmann legten den Grund­stein für ihre Kar­riere bere­its im zarten Alter von zwölf Jahren. Unter dem Namen „Die Lochis“ dreht­en sie Videos und veröf­fentlicht­en diese auf Youtube. Inhaltlich liefer­ten die Brüder zunächst Song­par­o­di­en, jugendliche Sketch-Com­e­dy und Bat­tle-Web­videos, nach dem Vor­bild bekan­nter TV-For­mate wie „Duell um die Welt“ oder „Elton vs. Simon“.

2013 erschien mit „Durchge­hend Online“ ihre erste eigene Sin­gle. Drei Jahre später fol­gte mit „#Zwill­ing“ das Debü­tal­bum. Zwis­chen­drin macht­en Roman und Heiko das Fach­abitur. 2019 erschien mit „Kapi­tel X“ das dritte und let­zte Album der „Lochis“. Zwangsläu­fig, denn im gle­ichen Jahr gaben die Web­stars bekan­nt, dass sie die For­ma­tion „Die Lochis“ auflösen.

GigaTV Film-Highlights

Erster Lochis-Kinofilm: Bruder vor Luder

2015 erschien mit Brud­er vor Lud­er der erste Kinofilm der Lochis. Im Film spie­len sie eine überze­ich­nete Ver­sion von sich selb­st. Inmit­ten der Pubertät wird die Fre­und­schaft der Zwill­inge durch einen weib­lichen Fan in Gefahr gebracht. Aber im Zweifels­fall heißt es dann eben doch: „Brud­er vor Lud­er“. Bei ihrem Filmde­büt standen die Lochis nicht nur vor der Kam­era, auch beim Drehbuch, dem Sound­track und der Insze­nierung waren sie beteiligt.

Takeover – Voll vertauscht: Ab dem 17. Dezember in der Vodafone Videothek

Die ras­ante Ver­wech­slungskomödie Takeover – Voll ver­tauscht find­est Du ab dem 17. Dezem­ber auf Abruf in der Voda­fone Videothek. Mit dem Ange­bot von GigaTV genießt Du das Beste aus lin­earem Fernse­hen, dutzende Mediatheken, Film- und Serien-High­lights auf ein­er Plat­tform.

Welche Ver­wech­slungskomödie ist Dein Favorit? Wir freuen uns auf Deine Filmtipps in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren