Brad Pitt: Die besten Filme mit dem Fight-Club-Star

Brad Pitt in Filmszene aus Fight Club
Lisa Vicari und Dennis Mojen in Isi & Ossi
Elisabeth Moss in Der Unsichtbare

Brad Pitt: Die besten Filme mit dem Fight-Club-Star

Keine Frage, Brad Pitt gehört seit Jahrzehn­ten zu den ganz großen Hol­ly­wood-Stars, und entsprechend lang ist die Liste sein­er Filme. Darunter die besten auszuwählen ist gar nicht ein­fach. Der beliebte Schaus­piel­er hat näm­lich ein gutes Händ­chen bei der Wahl sein­er Rollen. Hier find­est Du jeden­falls unsere Favoriten.

Brad Pitt hat ger­ade eine Oscar-Nominierung als bester Neben­darsteller in „Once upon a time in Hol­ly­wood” eingestrichen: Wie Du in unser­er Filmkri­tik lesen kannst, gehört der neue Taran­ti­no-Streifen allerd­ings nicht unbe­d­ingt auf unsere Favoriten-Liste, auch wenn Pitts Per­for­mance zu den High­lights in diesem Film gehört. Dafür gibt es aber noch viele andere sehenswerte Streifen mit dem bekan­nten Darsteller. Hier sind auf jeden Fall unsere Top-Filme mit Pitt in chro­nol­o­gis­ch­er Folge:

Legenden der Leidenschaft (1994)

Ein bildge­waltiges Fam­i­lien­dra­ma um einen Vater mit drei sehr unter­schiedlichen Söh­nen auf ein­er Ranch in Mon­tana. Zeitlich spielt die Geschichte kurz vor dem Aus­bruch des ersten Weltkrieges. Eine schöne junge Frau ist in dieser Zeit der Grund, dass sich die Söhne entzweien. Das Dra­ma ist großar­tig beset­zt: Neben Pitt sind Antho­ny Hop­kins, Aidan Quinn und Julia Ormond zu sehen.

Video: Youtube / YouTube-Filme

„12 Monkeys” (1995)

Zwis­chen Sci­ence-Fic­tion und mod­ernem Film Noir ange­siedelt: Ein Zeitreisender reist aus dem Jahr 2035 zurück in die Gegen­wart, um den Aus­bruch eines gefährlichen Virus zu ver­hin­dern. Für Bruce Willis und Brad Pitt war dieser Film sehr wichtig, um sich auch ein­mal als ern­ste Charak­ter­darsteller zu beweisen.

Video: Youtube / Movieclips

„Fight Club” (1999)

David Finch­ers Zusam­me­nar­beit mit Brad Pitt war schon bei „Sieben” sehr gelun­gen, und das ist bei „Fight Club” nicht anders. Neben Pitt sind Edward Nor­ton, Hele­na Bon­ham Carter, Jared Leto und Meat Loaf zu sehen. Darum geht’s: Gelang­weilte „Nor­ma­los” erforschen ihre eige­nen Abgründe und stellen sich dem grauen All­t­ag mit Fäusten ent­ge­gen. Doch was ist die erste Regel des Fight Clubs? Richtig. Man spricht nicht darüber. Anguck­en ist hinge­gen in Ord­nung.

Video: Youtube / Movieclips Clas­sic Trail­ers

„Ocean’s Eleven” (2001) 

Die Gauner-Komödie im Rat-Pack-Stil dreht sich um einen meis­ter­haft geplanten Casi­no-Raub in Las Vegas. Genau wie bei den bei­den Sequels „Ocean’s Twelve” (2004) und „Ocean’s Thir­teen” (2007) hat hier Steven Soder­bergh Regie geführt. Der Traum-Cast beste­ht aus den Großen Hol­ly­woods, allen voran George Clooney, Matt Damon, Julia Roberts und Andy Gar­cia. Zum Teil sind diese auch in den Fort­set­zun­gen mit dabei. Hier ist allerbeste Unter­hal­tung garantiert!

Video: Youtube / YouTube-Filme

„Inglourious Basterds” (2009)

Der Episo­den­film mit Brad Pitt (in der Haup­trol­le des Lieu­tenant Aldo Raine) gilt als Vorzeigew­erk von Regis­seur Quentin Taran­ti­no. Der öster­re­ichis­che Schaus­piel­er Christoph Waltz erhielt den Oscar als bester Neben­darsteller für seine Darstel­lung des SS-Stan­darten­führers Hans Lan­da. Neben ihm sind viele weit­ere deutschsprachige Schaus­piel­er zu sehen. Darunter etwa Diane Kruger, Til Schweiger, Daniel Brühl und Gedeon Burkhard – um nur einige zu nen­nen. Fun Fact: Der Musik­er Bela B. (Die Ärzte) hat einen kurzen Cameo-Auftritt in ein­er Szene.

Video: Youtube / YouTube-Filme

Empfehlenswerte Filme mit Brad Pitt aus den 90ern

Selb­stver­ständlich ist das längst nicht alles, was Brad Pitts Fil­mo­grafie zu bieten hat. Weit­ere tolle Filme mit dem Hol­ly­wood­star sind beispiel­sweise diese hier – eben­falls nach zeitlich­er Folge sortiert:

  • „Aus der Mitte entspringt ein Fluss” (1992): Eine Regiear­beit von Robert Red­ford, der damit für eine Gold­en Globe nominiert wurde. Das poet­is­che Fam­i­lien­porträt aus dem Mon­tana des frühen 20. Jahrhun­derts erhielt zudem drei Oscar-Nominierun­gen und gewann den Oscar für die beste Kam­era.
  • „Inter­view mit einem Vam­pir” (1994): Das Blut­sauger-Dra­ma gehört zu den besten Vam­pir­fil­men über­haupt und ist großar­tig beset­zt: Neben Brad Pitt spie­len Tom Cruise, Chris­t­ian Slater und eine sehr junge Kirsten Dun­st mit.
  • „Sieben” (1995): Mor­gan Free­man und Brad Pitt jagen einen psy­chopathis­chen Killer, gespielt von Kevin Spacey. Ein haarsträuben­der Thriller unter der Regie von David Finch­er.
  • „Sieben Jahre in Tibet” (1997): Epis­ches Berg­steiger-Dra­ma mit tollen Land­schaft­sauf­nah­men. Und der Streifen hat­te Kon­se­quen­zen: Der Regis­seur, Brad Pitt und zwei weit­ere Darsteller haben als Folge dieses Filmw­erkes lebenslang Ein­rei­se­ver­bot für die Volk­sre­pub­lik Chi­na bekom­men.
  • „Ren­dezvous mit Joe Black” (1998): Toll beset­zt mit Claire For­lani und Antho­ny Hop­kins in den weit­eren Haup­trollen. Pitt spielt hier den Tod höch­st­per­sön­lich.

Diese Pitt-Filme ab dem Jahr 2000 solltest Du kennen

Auch nach dem Jahrtausendwech­sel hat Brad Pitt einige weit­ere Filme gemacht, die sehenswert sind. Fol­gende soll­test Du Dir eben­falls anse­hen:

  • „Mr & Mrs Smith” (2005): Ein eher belan­glos­er Action-Film. Für Fans vor allem inter­es­sant, weil der Streifen die Basis zu „Brangeli­na” gelegt hat­te: Bei den Drehar­beit­en lernte Brad Pitt seine (inzwis­chen wieder Ex-) Frau Angeli­na Jolie ken­nen.
  • „Tro­ja” (2004): Mit diesem Film hat­te die deutschstäm­mige Diane Kruger (Hele­na) ihren Durch­bruch in Hol­ly­wood: Unter der Regie von Wolf­gang Petersen („Das Boot”) kämpft ein muskulös­er Brad Pitt (Achilles) gegen Eric Bana (Hek­tor, Brud­er von Hele­nas Ent­führer Paris). Unter anderem auch zu sehen sind Orlan­do Bloom (Paris) und Peter O’Toole (König Pri­amos).
  • „Der selt­same Fall des Ben­jamin But­ton” (2008): Skur­rile Geschichte eines Mannes, der nicht altert und sich stattdessen mit jedem Jahr ver­jüngt. Neben Brad Pitt spie­len unter anderem Cate Blanchett und Til­da Swin­ton mit.
  • „The Big Short” (2015): Pitt spielt hier zwar nur in ein­er Neben­rolle, doch das Finanz­dra­ma um den ein­brechen­den Immo­bilien­markt in den USA ist abso­lut sehenswert. In weit­eren Rollen sind Chris­t­ian Bale und Ryan Gosling zu sehen – und Steve Carell, der aus­nahm­sweise keine komis­che Rolle über­nom­men hat.

GigaTV

Welch­es ist Dein Lieblingsstreifen mit Brad Pitt? Was fehlt Dein­er Ansicht nach in der Liste? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar zu unser­er Auswahl. 

Titel­bild: pic­ture-alliance / Mary Evans Pic­ture Library

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren