Borat 2
© picture alliance / United Archives | United Archives/Impress
:

Borat 2: Welches Land erkundet der Kasache diesmal?

Jak się masz: Die Aben­teuer des lusti­gen Kasachen Borat gehen in die zweite Runde. Was wir über den Film wis­sen, erfährst Du hier. Dzięku­ję.

Ein Fun Fact vor­weg: Das Kaud­er­welsch, das Borat als Begrüßung benutzt, ist eine Art Pol­nisch und bedeutet eigentlich „wie geht’s”. Die eben­falls verdächtig pol­nisch klin­gende Abmod­er­a­tion heißt über­set­zt „danke” – obwohl Borat eigentlich aus Kasach­stan stammt.

Video: YouTube / BoratSagdiyevVEV0

Borat 2: Was bisher geschah

In „Borat – Kul­turelle Ler­nung von Ameri­ka, um Bene­fiz für glo­r­re­iche Nation von Kasach­stan zu machen” sollte der kasachis­che Fernsehre­porter Borat Sagdiyev (Sascha Baron Cohen) in die Vere­inigten Staat­en reisen, um das Ver­hal­ten und die Gebräuche der Amerikan­er zu studieren. Diese Auf­gabe ist nicht ein­fach, denn Zuhause in Kasach­stan tick­en die Leute ganz anders. Borat gerät schnell in Schwierigkeit­en.

So irri­tiert der Jour­nal­ist Borat seine amerikanis­chen Inter­view­part­ner mit der­ben Sprüchen über Frauen, „Zige­uner”, Homo­sex­uelle und Juden – ohne die Irri­ta­tion wirk­lich nachvol­lziehen zu kön­nen. Und seine Gesprächspart­ner bringt er damit in eine unan­genehme Zwick­müh­le, denn sie wollen den aus­ländis­chen Jour­nal­is­ten nicht belei­di­gen. So taumelte Borat von Skan­dal zu Skan­dal.

GigaTV Film-Highlights

Außer­dem ver­liebt sich der witzige Kasache in die Ex-„Baywatch”-Nixe Pamela Ander­son… und ver­sucht sie in einem Kartof­fel­sack zu ent­führen. Was erwartet uns also im näch­sten Teil? Vielle­icht eine Reise nach Europa? Oder gar Israel? Cohen ist schließlich bekan­nt dafür, jedes Tabu zu brechen.

Wohin geht die Reise für Borat?

Wahrschein­lich bleibt Borat zunächst in Ameri­ka. Erst kür­zlich wurde Sascha Baron Cohen bei einem Dreh in Los Ange­les gesichtet. Dabei lieferte sich der sym­pa­this­che Kasache wohl eine Ver­fol­gungs­jagd. Aber vielle­icht flieht er auch nur vor der Polizei Rich­tung Flughafen?

Video: YouTube / CATNlP

Ange­blich ist der Film schon abge­dreht. Eine Quelle behauptet näm­lich, dass bes­timmte Insid­er bere­its den fer­ti­gen Flick­en gese­hen haben. Lei­der hal­ten diese bis­lang dicht und geben keine Infor­ma­tio­nen über die Sto­ry preis. Mögliche The­men wären Don­ald Trump, Jef­frey Epstein oder das Coro­na-Virus. Soll­ten die Gerüchte wahr sein, dann dürfte „Borat 2” noch dieses Jahr in den Kinos anlaufen. Ein passender Ter­min kön­nte der Novem­ber sein, zu der Zeit find­en in Ameri­ka die Wahlen statt.

Gesellschaftskritik: Brüno und Col. Erran Morad

Sascha Baron Cohen provoziert nicht nur, um uns zum Lachen zu brin­gen. Er ver­sucht mit kon­tro­ver­sen Meth­o­d­en und über­spitzten Darstel­lun­gen auf Missstände aufmerk­sam zu machen. Der homo­sex­uelle Narzisst Brüno ist ein Jour­nal­ist (?) aus Öster­re­ich und disst priv­i­legierte Men­schen wie Mod­edesign­er, Musik­er oder Film­stars – ohne das sie es merken. Mal schämt man sich mit seinen Inter­view­part­nern, mal wirft man sich weg.

Video: YouTube / ned­sru­biq­ui­tous

Eben­falls extrem kon­tro­vers: Der kon­ser­v­a­tive israelis­che Ex-Mossad-Offizier Erran Morad spricht mit bes­timmten Poli­tik­ern über die Bewaffnung von Kindern. Absurd? Ja, defin­i­tiv. Und trotz­dem schafft Cohen das Kun­st­stück, diesen Poli­tik­ern zu verkaufen, dass er voll hin­ter solchen Ideen ste­ht.

Video: YouTube / Show­time

Freust Du Dich auf „Borat 2”? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren