Alien Serie Header
© iStock.com/BrendanHunter
:

Alien als Serie: Disney holt den Weltraum-Horror auf die Erde

Bere­its im Dezem­ber 2020 kündigte der Dis­ney-Sender FX eine neue „Alien“-Serie an. Im Gegen­satz zur Filmvor­lage soll sich das Fran­chise zum ersten Mal auch auf der Erde aus­to­ben dür­fen. Ellen Rip­ley (Sigour­ney Weaver) wird in der Hand­lung zwar nicht vorkom­men, doch Showrun­ner Noah Haw­ley ver­spricht den­noch eine span­nende Dystopie.

Mit FX-Eigen­pro­duk­tio­nen wie die Serie „Far­go“ und „Legion“ kon­nte sich Noah Haw­ley bere­its einen Namen machen, nun darf er die neue Alien-Serie für den PayTV-Sender FX umset­zen. Er möchte darin Gren­zen spren­gen, wie er im Inter­view mit Van­i­ty Fair ver­rät: „Bish­er waren die Alien-Hand­lun­gen immer einges­per­rt. Sie haben in einem Gefäng­nis gespielt, in einem Raum­schiff … Ich dachte mir, dass es sich­er inter­es­sant wäre, die Hand­lung zu öff­nen. Was passiert, wenn die Bedro­hung nicht eingeschlossen wer­den kann?“

Warum Alien auch 40 Jahre später eines der besten Sci-Fi-Hor­ror­filme aller Zeit­en ist, erk­lären wir Dir hier:

Die Alien-Serie: Wel­traum-Hor­ror oder real­is­tis­che Dystopie?

Auch den Fokus, den die ersten bei­den Alien-Filme geset­zt haben, möchte Haw­ley verän­dern, wie er weit­er erzählt. Die Streifen seien die „Geschicht­en der Leute, die man loss­chickt, um die Dreck­sar­beit zu erledi­gen“, ohne die namen­losen Arbeit­ge­ber dahin­ter zu nen­nen. „Bei mir wird man auch die Ver­ant­wortlichen ken­nen­ler­nen, die diese Leute beauf­tra­gen“, ver­sichert Haw­ley. „Man wird also sehen, was passiert, wenn die Ungle­ich­heit, mit der wir ger­ade zu kämpfen haben, nicht aus dem Weg geräumt wird.“ In den Fil­men müssen sich Ellen Rip­ley und Co. um die Alien-Bedro­hung küm­mern. Wer hin­ter dem Auf­trag steckt, bleibt stets unklar.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­sten zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Du willst die Alien-Film­rei­he noch ein­mal re-watchen? Alle Alien-Filme find­est Du bei GigaTV:

  • Alien – Das unheim­liche Wesen aus ein­er frem­den Welt (1979)
  • Aliens- Die Rück­kehr (1986)
  • Alien 3 (1992)
  • Alien – Die Wiederge­burt (1997)
  • Prometheus – Dun­kle Zeichen (2012)
  • Alien: Covenant (2017)
  • Alien vs. Preda­tor
  • Alien vs. Preda­tor 2

Warum Alien auch 40 Jahre später eines der besten Sci-Fi-Hor­ror­filme aller Zeit­en ist, erk­lären wir Dir hier:

Welche Rolle spielt Alien-Erfinder Ridley Scott?

Sir Rid­ley Scott, der Mach­er des Alien-Orig­i­nals von 1979, arbeit­et eben­falls an der Pro­duk­tion mit, lässt aber auch keinen Zweifel daran, welche Erwartun­gen er an die Serie hat. „Sie wird niemals so gut sein, wie der erste Film“, grinst er in einem Inter­view mit dem britis­chen Inde­pen­dent. „Das ist alles, was ich dazu sage.“ Tat­säch­lich hat Scott mit seinem zweit­en Alien-Film Maßstäbe geset­zt, nicht nur in der Sci­ence-Fic­tion-Welt, son­dern auch im Kino. Die IMDb lis­tet den Film zum Beispiel auf Platz 52 der „Top 250 Movies“.

Alien-Serie erscheint voraussichtlich 2023

Zur geplanten Veröf­fentlichung der Alien-Serie gibt es noch keine genauen Infos. Bei ein­er Ver­anstal­tung der Tele­vi­sion Crit­ics Asso­ci­a­tion berichtete Dis­ney-FX-Chef John Land­graf davon, wie aufwändig die Pro­duk­tion sei. „Sie ist ein Mon­ster“, gab er zu Pro­tokoll. Er zeigte sich aber auch zuver­sichtlich, dass Du nicht mehr allzu lange auf die Serie warten musst: „Ich bin opti­mistisch, dass sie 2023 rauskommt.“

Hast Du Lust auf die Alien-Serie bekom­men? Ver­rate uns Deine Erwartun­gen in der Kom­men­tarspalte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren