Vodafone Smart N8 Featured
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11

Vodafone Smart N8 im Test: Einsteiger Smartphone lässt keine Wünsche offen

Preiswert  und mit dem Ausse­hen eines gehobe­nen Smart­phones: So beschreibt sich Voda­fones brand­neues Ein­steigerg­erät Smart N8 wohl am besten. Dabei han­delt es sich um den direk­ten Nach­fol­ger des Smart Prime 7, welch­es bish­er mit einem bre­it­en Funk­tion­sum­fang und gün­sti­gen Preis auf sich Aufmerk­sam machte. Diesen Trend führt das Smart N8 nun mit noch leis­tungs­fähiger­er Hard­ware fort. Ganz nach dem Mot­to: Von allem etwas mehr.

+++ Das Voda­fone Smart N8 kannst Du Dir hier bestellen +++

  

Um seinen Kun­den eine preiswerte und qual­i­ta­tive Alter­na­tive zu Smart­phones aus dem Hause Apple, Sam­sung, LG und Co. zu bieten, führt Voda­fone unter der Eigen­marke jene Smart­phones, die als Ein­steiger­mod­elle vor allem den alltäglichen Anforderun­gen stand­hal­ten und dabei auch noch gut ausse­hen. Das hat mit dem 2016 erschienen Smart Prime 7 bere­its bestens funk­tion­iert, weshalb der Düs­sel­dor­fer Mobil­funkan­bi­eter nun mit dem Smart N8 nach­legt.

Vodafone Smart N8 Featured

Einsteiger Smartphone in schlichter aber wertiger Optik

Bei dem Smart N8 ori­en­tiert sich Voda­fone am Design des Vorgänger­mod­ells und set­zt dabei auf schlichte aber alt­be­währte Optik: Das 5 Zoll HD IPS Dis­play liegt in einem Met­all­rah­men gebet­tet, wodurch sich das knapp 9 Mil­lime­ter dünne Gerät nicht nur wer­tig anfühlt und etwas an Gewicht zulegt, son­dern auch angenehm grif­fig in Dein­er Hand liegt. Auf der oberen Seite des Rah­mens befind­et sich der 3,5 Mil­lime­ter Klinken­steck­er und an der unteren Seite der USB-2.0-Anschluss. Auf der recht­en Seite auf Höhe des Dau­mens sind der Pow­er-But­ton sowie der Kipp­schal­ter zur Laut­stärk­ereg­ulierung ein­ge­lassen. Für eine bessere Hap­tik ste­hen diese etwas her­vor und besitzen eine aufger­aute Ober­fläche. Das Smart N8 ver­fügt außer­dem über einen Fin­ger­scan­ner auf der Rück­seite, welch­er sich mit dem Zeigefin­ger ein­fach erfühlen lässt. Lediglich die Rück­seite aus Kun­st­stoff ver­rät, dass es sich hier­bei um ein Ein­steiger­mod­ell han­delt. Unter dieser Abdeck­ung ver­ber­gen sich schließlich die Ein­schübe für Micros-SIM und microSD-Karte.

Schnellerer Prozessor und mehr Speicher

Das Voda­fone Smart N8 ist ein klares Update des Voda­fone Smart Prime 7, was sich durch die größ­ten­teils verbesserte Hard­ware ausze­ich­net. Während die Dis­play­größe von 5 Zoll mit ein­er Auflö­sung von 1280 x 720 Pix­eln gle­ich bleibt, hat sich vor allem die all­ge­meine Rechen­leis­tung verbessert: Der Quad­core-Prozes­sor aus dem Hause Medi­aTek arbeit­et mit 1,3 Giga­hertz und ist damit um 200 Mega­hertz schneller als der Vorgänger. Auch der Arbeitsspe­ich­er wächst von 1 Giga­byte auf 1,5 Giga­byte an. Damit verbessert sich die Per­for­mance, was beispiel­sweise bei Spie­len auf­fällt, die Du nun flüs­siger spie­len kannst. Auch das Navigieren auf der Benutze­r­ober­fläche funk­tion­iert flüs­sig und schnell.

Der interne Spe­ich­er ver­dop­pelt sich auf 16 Giga­byte und kann mit bis zu 128 Giga­byte per microSD-Karte erweit­ert wer­den. Der fest ver­baute Akku wächst min­i­mal von 2.350 Mil­liamper­estun­den auf 2.400 Mil­liamper­estun­den an.

Vodafone Smart N8 Featured

 Auf aktuellem Stand mit Android 7.0 Nougat

Auf dem Smart N8 befind­et sich Androids neueste Sys­tem­soft­ware Nougat 7.0, wom­it die Ober­fläche noch mehr Möglichkeit­en zur Per­son­al­isierung bietet und die Bedi­enung vere­in­facht. Auch die Sys­tem­sicher­heit sowie Stromspar­funk­tion haben sich verbessert. Die Benutze­r­ober­fläche zeigt sich angenehm aufgeräumt, sodass neben bekan­nten Google-Apps wie Youtube, Gmail, Play Musik und weit­eren hau­seigene Voda­fone-Apps vorin­stal­liert sind. Darunter befind­et sich beispiel­sweise Mein Voda­fone, Call+ und Mes­sage+.

13 Megapixel Kamera mit nützlichen Funktionen

Die Kam­era knipst nun nicht mehr mit 8 Megapix­el, son­dern mit sat­ten 13 Megapix­eln und vier­fachem Zoom. Außer­dem nimmt das Smart N8 Fotos auch in HDR mit extra hohen Kon­trasten auf, ver­ste­ht Gesicht­serken­nung, Panora­ma­funk­tion und bietet eine Serien­bild-Funk­tion an, mit der Du bis zu zehn Fotos direkt hin­tere­inan­der schießen kannst. Videos nimmst Du in 720p und 30 Einzel­bildern die Sekunde auf. Willst Du kurze Bewegt­bilder mit Deinen Fre­un­den teilen, bietet sich dafür die Kam­eraop­tion Mikrovideo an, mit der Du bis zu 15 Sekun­den kurze Videos im qua­dratis­chen For­mat drehst.

Vodafone Smart N8 Featured

Fazit: Smartphone-Allrounder für kleines Geld

Mit dem Smart N8 bringt Voda­fone den leis­tungsstärk­eren Nach­fol­ger des Prime 7 auf den Markt, der Dir dank aufge­motztem Prozes­sor und Arbeitsspe­ich­er nicht nur mehr Leis­tung bietet son­dern dank des Fin­ger­print Sen­sors auch noch mehr Sicher­heit und ein­fach­es Entsper­ren. Außer­dem nimmt die Haup­tkam­era Fotos nun mit ein­er deut­lich höheren Auflö­sung auf und bietet darüber hin­aus mit Serien­bild, Panora­maauf­nahme und weit­eren Funk­tio­nen nüt­zliche Zusatz­funk­tio­nen. Das Smart N8 ist ab dem 14. Juli für 129,90 Euro erhältlich. Im RED Tarif zahlst Du 9,90 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren