Tom Holland auf dem Plakat von Chaos Walking
© Studiocanal
:

Chaos Walking-Erklärung: Der Sci-Fi-Film und sein Ende erklärt

„Chaos Walk­ing“ wirft Tom Hol­land und Daisy Rid­ley auf einen Plan­eten, auf dem jed­er männliche Gedanke laut hör­bar ist. Doch was geht in der Neuen Welt wirk­lich vor? Wo sind all die Frauen? Und was hat das Ende zu bedeuten? Die Antworten liefern wir Dir in unser­er Erk­lärung.

ACHTUNG: Der fol­gende Text enthält essen­tielle Spoil­er zur Hand­lung und dem Ende von Chaos Walk­ing.

Der neue Sci-Fi-Film Chaos Walk­ing überzeugt mit Spi­der­man-Star Tom Hol­land und Star Wars-Heldin Daisy Rid­ley in den Haup­trollen, ein­er span­nen­den Prämisse und gesellschaft­skri­tis­chen Untertö­nen. Basierend auf der Best­seller-Roman­rei­he von Patrick Ness wirft der Film aber auch so einige Fra­gen auf, die auch nach dem Fil­mende weit­er beschäfti­gen.

Wir haben uns Chaos Walk­ing angeschaut und erk­lären euch die Mys­te­rien der Neuen Welt und was die Hand­lung und das Ende des Films zu bedeuten haben.

Alle Vor­a­bin­fos zu Chaos Walk­ing find­est Du bei uns in der prak­tis­chen Über­sicht.

Die Handlung von Chaos Walking: Planet der lautstarken Denker

Im Zen­trum von Chaos Walk­ing ste­ht der junge Todd Hewitt (Tom Hol­land), der in der kleinen Sied­lung Pren­tis­stown auf dem von Men­schen kolo­nial­isierten Plan­eten Neue Welt lebt. Er ist ein­er der let­zten Jugendlichen in der Stadt, seit vor eini­gen Jahren alle Frauen spur­los ver­schwun­den sind.

Tom Holland in Chaos Walking

Der Lärm umgibt alle Män­ner auf dem Plan­eten. — Bild: Stu­dio­canal

Die Bewohn­er von Pren­tis­stown wer­den von dem mys­ter­iösen „Lärm“ heimge­sucht, ein Natur­phänomen dieses frem­den Plan­eten, das die Gedanken der Män­ner für alle hör­bar und zum Teil sog­ar sicht­bar macht. Todds großes Vor­bild ist der Bürg­er­meis­ter David Pren­tiss (Mads Mikkelsen), der seine Gedanken wie kein ander­er beherrschen kann. Todd dage­gen hat so seine Schwierigkeit­en damit, irgend­was für sich zu behal­ten.

Eines Tages find­et Todd im Wald eine junge Frau, Vio­la (Daisy Rid­ley). Sie gehört zur Vorhut eines weit­eren Koloni­sa­tion­ss­chiffs, hat aber als einzige ihres Teams die Bruch­landung auf dem Plan­eten über­lebt. Todd sieht zwar zum ersten Mal eine Frau, ist sich jedoch schnell sich­er, dass er ihr helfen will.

Daisy Ridley und Tom Holland in Chaos Walking

Todd will Vio­la helfen. — Bild: Stu­dio­canal

Ins­beson­dere als klar wird, dass der Bürg­er­meis­ter ganz andere Pläne mit der weib­lichen Besucherin hat. Todd und Vio­la begeben sich auf die Flucht und suchen nach ein­er Möglichkeit, ihr Raum­schiff zu kon­tak­tieren. Doch Pren­tiss und seine Män­ner sind den bei­den dicht auf den Fersen.

Chaos Walking: Was ist der Lärm?

Als Lärm wird in Chaos Walk­ing das Phänomen beze­ich­net, das die Gedanken der männlichen Bewohn­er der Neuen Welt akustisch hör­bar macht. Doch der Lärm man­i­festiert sich auch sicht­bar und kann in Form eines schim­mern­den, rötlich-blauen, manch­mal auch grü­nen oder lila­far­be­nen Rauchs erkan­nt wer­den. In den Büch­ern wird die Farbe von den Emo­tio­nen der Denk­enden bee­in­flusst.

Bei beson­ders starken gedanklichen Bildern wer­den diese vom Lärm auch deut­lich sicht­bar nach außen pro­jiziert. Dies kann sowohl im All­t­ag als auch im Schlaf beim Träu­men passieren. Mit gewiss­er Kon­trolle kön­nen Män­ner wie Bürg­er­meis­ter Pren­tiss diese gedanklichen Bilder aber auch bewusst steuern und optis­che Illu­sio­nen wie eine Mauer oder gle­ich ganze Men­schen entste­hen lassen.

Was genau der Lärm ist und wie er die men­schlichen Gedanken hör- und sicht­bar macht, wird im Film nicht erk­lärt. Beson­ders rät­sel­haft wird das Phänomen durch den Umstand, dass es nur Män­ner und eben nicht Frauen bet­rifft. Es kön­nte sich um eine Krankheit, einen Par­a­siten und auch nur eine Eigen­heit der Atmo­sphäre han­deln.

David Oyelowo in Chaos Walking

Der Lärm kann sich bei starken Gefühlen sehr deut­lich zeigen. — Bild: Stu­dio­canal

Oder sind am Ende die außerirdis­chen Bewohn­er des Plan­eten, die Spack­le, schuld?

Die Spackle: Sind die Aliens wirklich die Bösen?

Die Spack­le sind die ein­heimis­che, humanoide Spezies von der Neuen Welt. Sie lebten schon auf dem Plan­eten, bevor die Men­schen dort lan­de­ten. Nach der Ankun­ft der men­schlichen Kolonis­ten soll es einen gewalti­gen Krieg zwis­chen den Neuankömm­lin­gen und den Ein­heimis­chen gegeben haben.

Pren­tiss behauptet, dass die Spack­le den Lärm zu den Men­schen gebracht haben und auch für den Tod aller Frauen in Pren­tis­stown ver­ant­wortlich sind. Benutzten die Aliens den Lärm etwa als Waffe gegen ihre Feinde? Mit der Zeit deutet sich aber immer mehr an, dass wohl die Men­schen die treibende Kraft in dem Kon­flikt gewe­sen sein kön­nten.

Tom Holland und Daisy Ridley in Chaos Walking

Wer sind die wahren Bösen in Chaos Walk­ing? — Bild: Stu­dio­canal

Auch die Spack­le sind von dem Lärm betrof­fen. Zumin­d­est scheint das eine Indi­vidu­um, dem Todd und Vio­la begeg­nen, vor allem über seine Gedanken (also den Lärm) zu kom­mu­nizieren. Ist der Lärm etwa schon so lange Teil ihrer Gesellschaft, dass sie sich evo­lu­tionär daran angepasst haben? Das würde sich zumin­d­est mit den Infor­ma­tio­nen aus den Chaos Walk­ing-Büch­ern deck­en.

Dass die Spack­le aller Wahrschein­lichkeit nicht so schlimm sind, wie sie zuvor dargestellt wur­den, zeigt sich schon während Todds Kampf gegen den Spack­le. Zwar erwidert er zunächst Todds Aggres­sio­nen, doch als dieser seine Angriffe ein­stellt und sich beruhigt, lässt ihn der Spack­le in Ruhe und zieht friedlich von dan­nen.

Wie sich später her­ausstellt, hat­ten die Spack­le defin­i­tiv nichts mit dem Tod der Frauen zu tun. Das haben die Män­ner von Pren­tis­stown näm­lich ganz alleine zu ver­ant­worten.

Chaos Walking erklärt: Was ist mit den Frauen passiert?

Zum großen Schock von Todd wird im Laufe von Chaos Walk­ing enthüllt, dass die Frauen von Pren­tis­stown sowie seine eigene Mut­ter nicht ein­fach gestor­ben sind, son­dern von ihren eige­nen Män­nern mas­sakri­ert wur­den. Dass die Spack­le oder der Lärm selb­st für den Tod der Frauen ver­ant­wortlich sind, offen­bart sich damit also als Lüge.

Doch wie kon­nte es so weit kom­men? Hin­ter die Wahrheit kommt Todd erst, als ihm das Tage­buch sein­er Mut­ter in die Hände fällt. Wie nach und nach aufgedeckt wird, haben es die Män­ner um Bürg­er­meis­ter Pren­tiss ein­fach nicht mehr aus­ge­hal­ten, dass die Frauen all ihre Gedanken hören kon­nten, selb­st aber nicht vom Lärm betrof­fen waren.

Mads Mikkelsen und Nick Jonas in Chaos Walking

Der Bürg­er­meis­ter und die restlichen Män­ner haben alle Frauen getötet. — Bild: Stu­dio­canal

Selb­stzweifel, Kon­trol­lver­lust und Min­der­w­er­tigkeit­skom­plexe schlu­gen let­z­tendlich in Furcht und Aggres­sion um. Dies ging so weit, dass der Bürg­er­meis­ter die Frauen nur noch als Bürg­er zweit­er Klasse behan­delte und sie – wie Todds Mut­ter in ihrem Tage­buch beschreibt – sog­ar unter Hausar­rest stellte.

Der trau­rige Schlusspunkt war dann schließlich der Tag, als Pren­tiss und die restlichen Män­ner sämtliche Frauen der Sied­lung ermorde­ten. Diese Tat­sache gaben die Schuldigen jedoch nicht an die näch­ste Gen­er­a­tion weit­er, weshalb Todd lange ahnungs­los blieb.

Lust auf mehr Geschicht­en im Wel­traum? Hier find­est du die außergewöhn­lich­sten Sci­ence-Fic­tion-Filme über­haupt.

Erklärung für das Ende von Chaos Walking

Am Ende von Chaos Walk­ing gelingt es Vio­la und Todd, den Sender auf dem alten Raum­schiff der Kolonis­ten zu repari­eren und Kon­takt zu den Leuten von Vio­la aufzunehmen. Doch bevor Ret­tung kommt, muss sich Todd zunächst gegen den skru­pel­losen Pren­tiss bewähren.

Ger­ade als es so scheint, als würde Todd den Kampf gegen Pren­tiss ver­lieren, schafft es der junge Mann mit dem Lärm ein Bild sein­er ermorde­ten Mut­ter her­aufzubeschwören. Damit bringt er den Bürg­er­meis­ter so aus der Fas­sung, dass zum ersten Mal im Laufe des Films dessen men­tale Mauer fällt.

Mads Mikkelsen in Chaos Walking

David Pren­tiss wird von seinen eige­nen Dämo­nen über­man­nt. — Bild: Stu­dio­canal

Denn die anderen Frauen, die kurz darauf neben Todds Mut­ter erscheinen, stam­men nicht aus Todds Erin­nerung. Pren­tiss kann seine Gedanken nicht mehr kon­trol­lieren, weshalb all die Frauen, die er getötet hat, vor seinem inneren Auge erscheinen und durch seinen Lärm vor ihn pro­jiziert wer­den.

Dass die Frauen ihn selb­st in sein­er eige­nen Vorstel­lung ankla­gen, ist ein Tes­ta­ment sein­er Schuld, denn er weiß selb­st, dass er die Frauen nur wegen sein­er per­sön­lichen Äng­ste ermordet hat. Sie waren unschuldig und das ist ihm bewusst.

Chaos Walking 2: Kehrt Bürgermeister Prentiss zurück?

Dass Pren­tiss von all den Gefühlen und seinem eige­nen Lärm so stark abge­lenkt ist, gibt Vio­la die Möglichkeit, ihn über den Rand in die Tiefe des Raum­schiffs zu stoßen. Ob er den Fall über­lebt hat, bleibt jedoch unklar. In den Chaos Walk­ing-Büch­ern bleibt Pren­tiss ein wiederkehren­der Gegen­spiel­er von Vio­la und Todd.

Falls es einen zweit­en Teil von Chaos Walk­ing geben wird, beste­ht also dur­chaus die Möglichkeit, dass David Pren­tiss zurück­kehrt. Anson­sten kön­nte aber auch sein Sohn Davy (Nick Jonas) zum neuen Wider­sach­er der bei­den Helden wer­den.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Schon den klaus­tro­pho­bis­chen Sci-Fi-Thriller Oxy­gen gese­hen? Wir erk­lären Dir, was in dem Film wirk­lich vor sich geht.

Wie hat Dir das Sci-Fi-Aben­teuer gefall­en? Würdest Du Dich über Chaos Walk­ing 2 freuen? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren