Die Features der Garmin Instinct Solar
© Garmin Deutschland GmbH
Memoji auf der Apple Watch
Schlaf-Daten der Apple Watch auf dem iPhone
:

Garmin Instinct Solar: Diese Features bietet die Outdoor-Smartwatch

Wan­dern, Kajak­en oder Moun­tain­biken: Die Garmin Instinct Solar ist eine Smart­watch für Out­door-Aktiv­itäten. Zu den beson­deren Fea­tures gehört ein Solar­mod­ul, über das sich die Uhr mit Solaren­ergie wieder­au­flädt – wodurch sie deut­lich länger hält als so manche andere Smart­watch.

Bei ein­er mehrtägi­gen Wan­derung oder aus­gedehn­ten Langlauf-Touren ist es nicht immer möglich, eine Smart­watch zwis­chen­durch aufzu­laden. Steck­dosen sind in der freien Natur eine Sel­tenheit und auch die größte Power­bank ist irgend­wann leer. Doch Sportler wollen in der Regel durchgängig ihre Herzfre­quenz messen, die zurück­gelegte Strecke erfassen und im Gelände navigieren. Hier kommt die Garmin Instinct Solar ins Spiel: Sie ist vor allem für Aktiv­itäten unter freiem Him­mel gemacht – und die kön­nen auch mal länger dauern, denn die Smart­watch punk­tet mit ein­er beson­ders lan­gen Akku­laufzeit.

Wie lange hält der Akku der Garmin Instinct Solar?

Im Smart­watch-Modus mit aktiviert­er Herzfre­quenzmes­sung und allen anderen Fit­nesstrack­er-Funk­tio­nen hält der Akku der Instinct Solar laut Garmin bis zu 54 Tage. Das gilt allerd­ings nur, wenn Du die Smart­watch den ganzen Tag trägst und min­destens drei Stun­den lang draußen unter­wegs bist, sodass die Uhr über das einge­baute Solar­mod­ul Energie beziehen kann. Dabei geht Garmin von ein­er Sonnene­in­strahlung von 50.000 Lux aus – das entspricht einem sehr son­ni­gen Tag ohne viele Wolken. Ohne Solaren­ergie hält der Akku im Smart­watch-Modus max­i­mal 24 Tage.

Es kommt immer darauf an, was Du mit der Smart­watch machst: Die GPS-Ortung ver­braucht zum Beispiel viel Energie. Ist zusät­zlich zur Herzfre­quenzmes­sung der GPS-Modus aktiv, läuft die Uhr bis zu 30 Stun­den ohne und bis zu 38 Stun­den mit Solar­ladung.

Die Uhr bietet darüber hin­aus ver­schiedene Stromspar­mo­di. Nutzer kön­nen gezielt einzelne Sen­soren deak­tivieren, um Energie zu sparen. Im soge­nan­nten max­i­malen GPS-Akku-Modus hält die Bat­terie bis zu 70 Stun­den ohne und 75 Stun­den mit Solaren­ergie durch – dafür sind andere Fea­tures wie die Herzfre­quenzmes­sung deak­tiviert. Im Energies­par-Uhrmodus soll die Smart­watch ohne Solaren­ergie bis zu 56 Tage laufen. Mit regelmäßi­gen Sola­rau­fladun­gen ist laut Garmin sog­ar eine unbe­gren­zte Akku­laufzeit möglich. Dann zeigt die Instinct Solar aber nur die Uhrzeit an.

Die Uhr ist nicht die erste von Garmin mit Solar­pow­er: Auch die fenix 6X Pro Solar nutzt Sonnenen­ergie, um die Bat­terie aufzu­laden. Deren Solar­mod­ul hat aber weniger Pow­er als das der Instinct Solar.

YouTube / Garmin Retail Train­ing

Garmin Instinct Solar: Weitere Features für draußen

Die Garmin Instinct Solar bringt weit­ere inter­es­sante Fea­tures für Out­door-Sportler mit:

  • Inte­gri­erte Messsen­soren: Höhen­mess­er, Barom­e­ter und ein 3-Achsen-Kom­pass.
  • Robus­theit: Die Uhr ist wasserdicht bis 100 Meter und hat ein kratzfestes Dis­play aus Goril­la Glass.
  • Genaue Posi­tions­bes­tim­mung: Der Stan­dort wird über die Satel­liten­nav­i­ga­tion­ssys­teme GPS, GLONASS und Galileo exakt bes­timmt.
  • Eigen­ständi­ges Navi: Mith­il­fe von GPX-Tracks dient die Uhr als Nav­i­ga­tion­s­gerät. Die Tracks wer­den via Smart­phone oder Com­put­er aufge­spielt und zeigen den Weg im Gelände an.
  • Umfassendes Aktiv­ität­strack­ing: Die Smart­watch erfasst über Apps Deine Aktiv­itäten unter anderem beim Wan­dern, Rad­fahren, Laufen, Berg­steigen, Moun­tain­biken, Ski­fahren, Stand-up-Pad­dling und Rud­ern. Auch mit Yoga, Lauf­band und Crosstrain­er kommt sie klar.

Die Uhr trackt unter anderem Schritte, Ent­fer­nung, Ruhe- und Aktiv­ität­spuls sowie Deinen Schlaf. Die Ergeb­nisse zeigt sie auf dem 23 x 23 Mil­lime­ter großen, schwarz-weißen Dis­play an. Darauf kannst Du auch Kalen­dere­in­träge, SMS und E-Mails able­sen.

Wie die Smartwatch bedient wird und was sie kostet

Die Instinct Solar wird über fünf Druck­knöpfe an den Seit­en bedi­ent – einen Touch­screen hat sie nicht. Das soll die Steuerung erle­ichtern, wenn Du draußen zum Beispiel Hand­schuhe trägst oder schwitzt.

Die Uhr misst 45 x 45 x 15,3 Mil­lime­ter und wiegt 53 Gramm. Die Preise starten bei 390 Euro.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Wie span­nend find­est du das Solar-Fea­ture der Garmin-Smart­watch? Prak­tisch oder über­flüs­sig? Schreib uns gern einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren