Datenschutz - Fernsehen Kabel Deutschland

Aufgrund Ihrer Bestellung eines TV-Anschlusses von Vodafone Kabel Deutschland erfolgt zunächst eine Verwendung der Ihrerseits angegebenen personenbezogenen Daten zur Begründung des Vertragsverhältnisses.

Im Rahmen der Nutzung Ihres TV-Anschlusses verwendet Vodafone Kabel Deutschland sog. Bestandsdaten, um die vereinbarten Leistungen zu erbringen und abzurechnen. Sofern Sie in diesem Rahmen einen passwortgeschützten Dienst wie z.B. unser "Kundenportal" unter https://kabel.vodafone.de/meinkabel nutzen, gehören zu diesen Bestandsdaten auch ein Benutzername und das von Ihnen gewählte Passwort. Zur Nutzung unseres "Kundenportals" ist es notwendig, sich zunächst mit Ihrer Kundennummer im Kundenportal zu registrieren und sich anschließend mit Ihrem Kunden-Login, also Benutzername und Passwort, anzumelden.

Darüber hinaus verwendet Vodafone Kabel Deutschland Bestandsdaten in Form von sog. Ticketdaten wenn Sie Vodafone Kabel Deutschland im Rahmen Ihrer Nutzung einen Auftrag zur Störungsbeseitigung o.Ä. mitteilen. Solche Ticketdaten sind z.B. Name, Adresse und Kontaktdaten.

Bei Beendigung Ihres Vertragsverhältnisses erfolgt grundsätzlich zunächst eine sog. Sperrung von Bestandsdaten und eine Aufbewahrung in gesperrter Form zum Ende des auf die Vertragsbeendigung folgenden Jahres. Diese Sperrung ersetzt eine unverzügliche Löschung, da bei beendeten Vertragsverhältnissen gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen werden Ihre personenbezogenen Daten vollständig gelöscht.

Dagegen werden Ticketdaten spätestens zum Ende des dritten Jahres nach Abschluss des Tickets gesperrt und zum Ende des zehnten Jahres nach Abschluss des Tickets gelöscht.

Der Zugang zum Kundenportal wird zum Ende des auf die Vertragsbeendigung folgenden Jahres gelöscht.

a. Bonitätsprüfung
Vodafone Kabel Deutschland tauscht Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung von Bonitätsprüfungen ("Bonitätsdaten") vor Auftragsannahme mit folgenden Unternehmen aus:

  • Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstraße 18, 22761 Hamburg,
  • infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden,
  • EOS Holding GmbH, Steindamm 71, 20099 Hamburg sowie
  • SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden.

Zu diesem Zweck übermittelt Vodafone Kabel Deutschland Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum sowie ggf. Ihre IBAN an die o.g. Unternehmen. Die zurückerhaltenen Bonitätsdaten können auch Informationen zur Beurteilung des Zahlungsausfallrisikos unter Verwendung von Anschriftendaten enthalten. Kabel Deutschland verwendet Ihre Bonitätsdaten zur Berechnung eines bestimmten Bonitätswertes. Auf dieser Grundlage kann Kabel Deutschland eine automatisierte Entscheidung über die Auftragsannahme oder eine sonstige auf dem Bonitätswert beruhende Entscheidung treffen.

b. Austausch von positiven Bonitätsdaten
Auf begründete Einzelanfrage der Vodafone GmbH übermittelt Vodafone Kabel Deutschland Ihre Bonitätsdaten über die vertragsgemäße Abwicklung ("positive Bonitätsdaten") für Zwecke der dortigen Bonitätsprüfung an die Vodafone GmbH.

Wenn Sie ein Sky-Programmpaket bestellen, erfolgt zunächst eine Übermittlung Ihrer Bestandsdaten an die Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring ("Sky"), welche mit Vodafone Kabel Deutschland kooperiert. Sky-Programmpakete werden direkt von Sky angeboten, Sie schließen mit Sky also einen gesonderten Vertrag ab.

Hierzu gibt es bei Vertragsabschluss von Vodafone Kabel Deutschland folgenden Hinweis:
"Das von Ihnen gewählte Zusatzprodukt wird direkt von SKY angeboten. Wir geben daher ihre angegebenen Vertragsdaten an SKY weiter. Voraussetzung für das von Ihnen gewählte Zusatzprodukt ist das Bestehen eines digitalen deutschen ABO-TV Basisproduktes bei Vodafone Kabel Deutschland. Vodafone Kabel Deutschland und SKY werden daher im Rahmen ihrer Kooperation im jeweils erforderlichen Umfang aktuelle Informationen zu ihren Verträgen austauschen, um die jeweilige vertragliche Leistung Ihnen gegenüber erbringen zu können."

Zu Zwecken der Vertragsdurchführung und Abrechnung ist es daher erforderlich, dass Vodafone Kabel Deutschland und Sky Ihre Bestandsdaten und/oder Verkehrsdaten verwenden.

Vodafone Kabel Deutschland und Sky sind für die Verwendung und Löschung der jeweils verwendeten Daten eigenständig datenschutzrechtlich verantwortlich.

Bei Beendigung Ihres Vertragsverhältnisses erfolgt grundsätzlich zunächst eine sog. Sperrung von Bestandsdaten und eine Aufbewahrung in gesperrter Form zum Ende des auf die Vertragsbeendigung folgenden Jahres. Diese Sperrung ersetzt eine unverzügliche Löschung, da bei beendeten Vertragsverhältnissen gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen werden Ihre personenbezogenen Daten vollständig gelöscht.

Vodafone Kabel Deutschland bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Fernseherlebnis nicht nur über Ihren Digital-Receiver, sondern auch online über die TV-Manager App oder das Webportal https://www.kabeldeutschland.de/tv-manager/ zu verwalten. Die allgemeinen Datenschutzhinweise können Sie unter folgender Adresse abrufen: https://www.vodafone.de/datenschutz.htm

Wenn Sie Ihren Digital-Receiver mit dem Internet verbinden, werden folgende Funktionen mit den Servern von Vodafone Kabel Deutschland synchronisiert:

  • Ihr Suchverlauf,
  • Ihr Aufnahmeverzeichnis und
  • Ihre Favoritenliste.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, das Profil über den Menüpunkt 'Einstellungen' in der App bzw. im Webportal zu löschen und in den Einstellungen Ihres Digital-Receivers den Internet-Zugang und damit die Synchronisierung zu deaktivieren.

 

Hinweise zum TV Manager
Wenn Sie den von Vodafone Kabel Deutschland angebotenen "TV Manager" über die App oder das Webportal verwenden, werden zur Erbringung der Funktionalität (insb. für die Programmvorschau, Suchfunktion, Planung von Aufnahmen für Ihren Digital-Receiver und Änderung von Einstellungen Ihres Digital-Receivers) durch die App oder Ihren Webbrowser verschiedene Daten von der Internet-Seite von Vodafone Kabel Deutschland abgerufen.

Hierbei werden sog. Nutzungsdaten wie z.B. Ihre IP-Adresse an Vodafone Kabel Deutschland übermittelt. Diese Daten werden außer aufgrund evtl. gesetzlicher Verpflichtungen nicht weitergegeben und für keine anderen Zwecke als die oben genannten verwendet.

Anmeldung:
Die bei der Anmeldung eingegebenen Bestandsdaten werden bei jedem Start zur Authentifizierung genutzt. Damit Vodafone Kabel Deutschland Ihr mobiles Endgerät beim nächsten Start der App wiedererkennen kann und Sie so beim nächsten Start der App angemeldet bleiben, speichert Vodafone Kabel Deutschland einige Informationen in Form sog. Cookies auf der Festplatte des mobilen Endgeräts oder Ihres Webbrowsers. Cookies sind kleine Datenpakete, die automatisch erzeugt und die Vodafone Kabel Deutschland bei der nächsten Verwendung unserer App oder des Webbrowsers wieder empfangen kann.

E-Mail-Erinnerungsfunktion:
Für die Nutzung der Erinnerungsfunktion zu Sendungen aus dem laufenden TV-Programm ist die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Diese wird nur für die hier genannte Funktion verwendet.

Profil:
Um Daten zwischen TV Manager App, Webportal und Digital-Receiver austauschen und über alle Ihre Geräte synchronisieren zu können, ist die Erstellung eines Profils auf unseren Servern erforderlich. Dieses Profil wird bei der Anmeldung über die App oder das Webportal oder der Aktivierung der Internet-Verbindung des Digital-Receivers erstellt. Im Profil werden sowohl die für die Benutzung des TV Managers erforderlichen Daten über Ihren Vertrag, wie Kundennummer, Smartcard- und Digitalreceiver-Seriennummer, individuelle Bezeichnung Ihrer Smartcard und Informationen zu Produktfreischaltungen, die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse, als auch zu synchronisierende Gerätedaten und Aufnahmeprogrammierungen, wie Ihre persönliche Senderliste, Aufnahmen, Merkliste, geplante Aufnahmen, E-Mail-Erinnerungen und Einstellungen, sowie technische Informationen, wie z.B. die Information, ob ein Hinweisfenster bereits angezeigt wurde, gespeichert. Sie können das Profil jederzeit über den Menüpunkt 'Einstellungen' in der App bzw. im Webportal löschen.

Suchverlauf:
In Ihrem Profil werden die zuletzt eingegebenen Suchbegriffe als Verlauf gespeichert. Sie können einzelne Einträge aus dem Suchverlauf oder den kompletten Suchverlauf in den Einstellungen jederzeit löschen.

Erforderliche Berechtigungen (nur für Android Geräte):

  • "Uneingeschränkter Internet-Zugriff":
    Ermöglicht der App den Datenaustausch mit den Servern von Vodafone Kabel Deutschland.
  • "Netzwerkstatus anzeigen":
    Die App kann dadurch erkennen, ob das Gerät offline ist.
  • "Zugriff auf externe Speichermedien":
    Die App hat einen Zwischenspeicher für heruntergeladene Daten (Bsp. Bilder) und speichert diese Daten auf der externen Speicherkarte, um den internen Speicherplatz zu schonen.
  • "Vibrationsalarm steuern":
    Durch den Vibrationsalarm wird eine Rückmeldung bei der Texteingabe gegeben.

Hinweise zur TV Control App
Wenn Sie die von Vodafone Kabel Deutschland angebotene "TV Control App" auf Ihrem mobilen Endgerät verwenden, werden im Allgemeinen keine personenbezogenen Daten von der App an übertragen. Ähnlich wie eine normale Fernbedienung überträgt die Fernbedienungs-App nur die Steuerbefehle im lokalen WLAN an Ihren Digital-Receiver. Für eine etwaige Datenverarbeitung des Digital-Receivers gelten separate Datenschutz-Hinweise (siehe oben).

Verknüpfung der App mit dem Digital-Receiver:
Die Fernbedienungs-App setzt beim ersten Start eine Verknüpfung ("Pairing") mit Ihrem Digital-Receiver. Danach kann die Fernbedienungs-App den Digital-Receiver steuern. Die Verknüpfung wird nur auf den lokalen Endgeräten gespeichert, eine Übermittlung von Daten an Vodafone Kabel Deutschland erfolgt nicht.

Kontaktformular in der App:
Sie können Vodafone Kabel Deutschland über ein Kontaktformular in der App Feedback zusenden, damit Vodafone Kabel Deutschland die Fernbedienungs-App für Sie attraktiver gestalten können. In der E-Mail ist als Text das Modell Ihres Endgeräts, die Versionsnummer des Betriebssystems und der Fernbedienungs-App eingefügt. Wenn Sie Vodafone Kabel Deutschland hierbei Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, wird Vodafone Kabel Deutschland diese nur für eine etwaige Beantwortung Ihres Feedbacks verwenden.

Hinweise zur TV App
Wenn Sie die von Vodafone Kabel Deutschland angebotene "TV App" auf Ihrem mobilen Endgerät verwenden, werden zur Erbringung der Funktionalität, insb. für die Anzeige der Senderliste, der TV-Programminformationen oder der FAQ oder bei der Auswahl eines TV-Kanals oder für das Fernsehen verschiedene Daten von der Internet-Seite von Vodafone Kabel Deutschland abgerufen.

Hierbei werden sog. Nutzungsdaten wie z.B. Ihre IP-Adresse an Vodafone Kabel Deutschland übermittelt. Diese Daten werden außer aufgrund evtl. gesetzlicher Verpflichtungen nicht weitergegeben und für keine anderen Zwecke als die oben genannten verwendet.

Anmeldung:
Die bei der Anmeldung eingegebenen Bestandsdaten werden bei jedem Start zur Authentifizierung genutzt. Um die Anzahl der zulässigen Geräte auf das vertraglich vereinbarte Limit zu begrenzen, wird eine von Ihrem Gerät einmalig generierte Zufallszahl erhoben, an Vodafone Kabel Deutschland übermittelt mit Ihrer Vodafone Kabel Deutschland Kundennummer verknüpft und für weitere Anmeldungen verwendet.

Gewährleistung der Signalqualität:
Um die Signalqualität des Fernsehsignals zu gewährleisten und technische Fehler und Störungen zu erkennen und zu beheben, werden technische Daten der Verbindung (wie der Zeitrahmen des Abrufs, betroffener Netzwerk-Stream, verwendetes Vodafone Kabel Deutschland Rechenzentrum (CDN), Gerätetyp und -version, Verbindungs- oder Signalqualität, übertragene Datenmenge, Bitrate, Zugriffsstatus und -methode) an Vodafone Kabel Deutschland übertragen. Die zur Erkennung von Behebung von technischen Störungen und Fehlern erhobenen Daten werden längstens 7 Tage gespeichert.

Synchronisierung der Favoriten:
Um Ihre Sender-Favoriten über alle Ihre Geräte zu synchronisieren werden Ihre Favoriten an Vodafone Kabel Deutschland übertragen und dort gespeichert.

Google Analytics:
Um die App für Sie attraktiver zu gestalten habt Vodafone Kabel Deutschland die Google Inc. ("Google") damit beauftragt, die Nutzung der App zu analysieren. Im gesetzlich zulässigen Umfang werden pseudonyme Daten erhoben und für Zwecke der Werbung, der Marktforschung bzw. zur bedarfsgerechten Gestaltung des Angebots genutzt. Eine Rückführung auf Sie als Person erfolgt nicht. Aufgrund der Aktivierung der Option zur sog. IP-Anonymisierung durch Vodafone Kabel Deutschland wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und somit anonymisiert. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google Analytics setzt zur Wiedererkennung Ihres Geräts auf Ihrem Gerät ein App-spezifischen Cookie. Sie haben die Möglichkeit, der künftigen Sammlung dieser Daten zu widersprechen in dem Sie in der TV App auf der Seite "Datenschutz" den Schalter "Statistik mit Google Analytics" ausschalten.

Störungsunterstützung
Um Ihnen bei einer Störung der App weiterhelfen zu können, speichert und übermittelt die App an Vodafone Kabel Deutschland URL, Kanalname und Vorgangsbeschreibung. Diese Daten werden ausschließlich im Fehlerfall ausgewertet und längstens 60 Tage mit Personenbezug gespeichert.

Erforderliche Berechtigungen (nur für Android Geräte):

  • "WLAN-Verbindungsinformationen":
    Die App kann dadurch erkennen, ob Sie eine WLAN-Verbindung aufgebaut haben.

 

Wenn Sie den Dienst "Select Video" von Vodafone Kabel Deutschland nutzen, verwendet Vodafone Kabel Deutschland Bestandsdaten zum Zweck der Vertragserfüllung.

Daneben verwendet Vodafone Kabel Deutschland sog. Nutzungsdaten wie z.B. Angaben über Beginn und Ende sowie Umfang der jeweiligen Nutzung zu Zwecken der Abrechnung. Um "Select Video" für Sie attraktiver zu gestalten, verwendet Vodafone Kabel Deutschland unter Umständen Nutzungsdaten in Form von Pseudonymen im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen für Zwecke der Werbung, der Marktforschung bzw. zur bedarfsgerechten Gestaltung der Dienstleistung. Eine Rückführung auf Sie als Person erfolgt nicht. Dieser Verwendung können Sie jederzeit widersprechen.

Einen Widerspruch gegen die Verwendung pseudonymer Nutzerprofile können Sie Vodafone Kabel Deutschland unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Ihrer Kundennummer mitteilen:

Vodafone Kabel Deutschland GmbH
Kundenservice/Konzerndatenschutz
99116 Erfurt
Telefon: 0800 - 27 87 000
http://www.vodafone.de/kabelkontakt

Bei Beendigung Ihres Vertragsverhältnisses erfolgt grundsätzlich zunächst eine sog. Sperrung von Bestandsdaten und eine Aufbewahrung in gesperrter Form zum Ende des auf die Vertragsbeendigung folgenden Jahres. Diese Sperrung ersetzt eine unverzügliche Löschung, da bei beendeten Vertragsverhältnissen gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen werden Ihre personenbezogenen Daten vollständig gelöscht.

Die Nutzungsdaten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Inanspruchnahme der Telemedien, die Abrechnung der in Anspruch genommenen Telemediendienste oder sonstige durch das Telemediengesetz ausdrücklich benannte Zwecke erforderlich sind.

Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Betastraße 6–8, 85774 Unterföhring (nachfolgend "Vodafone Kabel Deutschland" genannt) ist verantwortliche Stelle im Sinne von § 3 Abs. 7 BDSG.

Die Vodafone Kabel Deutschland Unterhaltungsplattform ("GigaTV") ist ein interaktiver Dienst, bei dem die Endgeräte des Nutzers (d. h. die zugehörige Set-Top-Box und das mobile Endgerät mit der installierten zugehörigen App) mit den Computer-Systemen von Vodafone Kabel Deutschland (im Folgenden: Backend-Systeme) agieren. Die Endgeräte stehen im Hintergrund im ständigen Austausch mit den Backend-Systemen, um die Diensterbringung zu ermöglichen. Eingaben des Nutzers (wie bspw. Fernbedienungseingaben) werden an die Backend-Systeme gesendet, dort gespeichert, verarbeitet und Rückmeldungen an das Endgerät des Nutzers zurückgesandt. Die Endgeräte sind damit auf die Verbindung mit den Backend-Systemen angewiesen.

Die Daten der Teilnehmer werden gemäß den Teilnahmebedingungen verwendet und sechs Monate nach deren Erhebung gelöscht oder anonymisiert. Von der Löschung ausgenommen sind personenbezogene Daten, die bei ungekündigter Teilnahme an dem Test für dessen fortgesetzte Teilnahme erforderlich sind.

  1. Diensterbringung
    Damit Sie GigaTV nutzen können und um Daten zwischen der zugehörigen Set-Top-Box und der zugehörigen App auszutauschen und synchron zu halten, werden in den Backend-Systemen personenbezogene Daten, wie Einstellungen, gemerkte VoD-Filme, Informationen über aktivierte Geräte, geplante Aufnahmen und Berechtigungen über aktive TV-Pakete/VoD-Filme, gespeichert.
  2. Empfehlungsfunktion
    GigaTV bietet unterschiedliche Arten von Empfehlungen. Dazu gehören redaktionelle, auf den Kunden zugeschnittene (personalisierte) oder statistische Empfehlungen. Personalisiert bedeutet, dass Nutzungsdaten erhoben und für eine Dauer von 30 Tagen gespeichert werden. Zu den erhobenen Nutzungsdaten zählen Informationen darüber, welche Inhalte vom Nutzer angesehen, aufgenommen, ausgeliehen oder auch gekauft wurden. Aus diesen Daten werden Empfehlungen ermittelt, die zum Geschmack des Nutzers passen. Berücksichtigt wird dabei, welche(s) TV-Paket(e) vom Nutzer gebucht wurde(n), um personalisierte Empfehlungen anzeigen zu können.
  3. Störungsunterstützung
    Um Ihnen bei einer Störung von GigaTV weiterhelfen zu können, speichert Vodafone Kabel Deutschland bestimmte Status-, Diagnose- und Fehlerinformationen in den Backend-Systemen.
  4. Gewährleistung der Signalqualität
    Um die Signalqualität des Fernsehsignals zu gewährleisten und technische Fehler und Störungen zu erkennen und zu beheben, werden technische Daten zur Signalqualität und Statusinformationen an Vodafone Kabel Deutschland übertragen.
  5. Zusätzlich für die Nutzung der mobilen App
    Falls Sie die zugehörige App auf einem mobilen Endgerät installiert haben, werden die bei der Anmeldung eingegebenen Login-Daten bei jedem Start zur Authentifizierung genutzt und auf dem Gerät gespeichert. Um die Anzahl der zulässigen Geräte auf das vertraglich vereinbarte Limit zu begrenzen und urheberrechtliche Inhalte zu schützen, werden Daten zur Wiedererkennung Ihres Geräts erhoben und in der App eine Prüfziffer gebildet. Diese Prüfziffer wird an die Backend-Systeme übertragen und für weitere Anmeldungen verwendet. Folgende Berechtigungen werden auf Android-Geräten benötigt:
    • "Uneingeschränkter Internet-Zugriff":
      Ermöglicht der App den Datenaustausch mit den Backend-Systemen.
    • "Ruhezustand deaktivieren"
      Die App verhindert dadurch, dass ein abgespieltes Video durch die automatische Bildschirm-Sperre unterbrochen wird.
    • "Netzwerkverbindungen abrufen"
      Die App kann dadurch feststellen, ob eine Netzwerkverbindung besteht.
    • "WLAN-Verbindungen abrufen", "WLAN-Status ändern", "Telefonstatus und Identität abrufen"
      Die App benötigt diese Berechtigungen zur Durchführung des Kopierschutzes.
    • "Ortungsdienste/Standort"
      Aufgrund von Vorgaben der Rechteinhaber ist die Nutzung von manchen Diensten (u.a. Fernsehen und VoD) abhängig von Ihrem Aufenthaltsort. Deshalb wird bei der Nutzung durch die App Ihr Standort mittels GPS erhoben und verarbeitet. Falls Sie die GPS-Lokalisierung für die App nicht freigeschaltet haben, werden Sie dazu aufgefordert.
  6. Weiterentwicklung von GigaTV
    GigaTV wird weiterentwickelt. Erhebt GigaTV neue Daten oder verwendet Daten für weitere Zwecke, werden diese Datenschutzhinweise aktualisiert.
  7. Kontakt
    Für Fragen zum Thema Datenschutz bei Vodafone Kabel Deutschland wenden Sie sich bitte an:
    Vodafone Kabel Deutschland GmbH,
    Kundenservice / Konzerndatenschutz,
    99116 Erfurt,
    Telefon: 0800 278 70 00,
    www.vodafone.de/kabelkontakt