Connecting4Good: Die besten Schlaf-Gadgets und Apps zum World Sleep Day

:

Connecting4Good: Die besten Schlaf-Gadgets und Apps zum World Sleep Day

Gereizt, verspannt oder einfach unkonzentriert? Guter Schlaf ist wichtig, damit Du fit und produktiv in den Tag startest. Wenn Du von erholsamen Nächten oft nur träumen kannst, verspricht smarte Technik Abhilfe. Im Rahmen unser Reihe #Connecting4Good geben wir Dir zum World Sleep Day einen Überblick, mit welchen Schlaf-Gadgets und -Apps unruhige Nächte der Vergangenheit angehören.

Sage und schreibe 32 Jahre verbringst Du nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) im Durchschnitt schlafend. Vergeudete Lebenszeit? Keinesfalls! Wie wichtig Schlaf für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden ist, ruft seit 2008 der World Sleep Day ins Gedächtnis. Unter dem diesjährigen Motto „Healthy Sleep, Healthy Aging“ soll der Feiertag am 15. März auf die Bedeutung der Nachtruhe und die Folgen von Schlafstörungen aufmerksam machen. Wenn Dein Bio-Rhythmus aus dem Takt ist oder Du momentan gegen die Frühjahrsmüdigkeit kämpfst, kann Dir clevere Technik beim Abschalten helfen.

Zu heiß, zu kalt, zu ungemütlich? Versuch’s mal mit einer Hightech-Matratze

Nie wieder frostige Füße oder durchgeschwitzte Pyjamas in schwülen Sommernächten: In wohltemperierten Betten sehen einige Erfinder das Erfolgsrezept für besseren Schlaf. Zuletzt legte die klimatisierte Hightech-Matratze BedJet einen Traumstart auf Kickstarter hin. Per dazugehöriger Fernbedienung oder App kannst Du jede Seite der Doppelmatratze auf Wunschtemperatur erwärmen oder abkühlen – laut Hersteller in nur 60 Sekunden. Dabei soll sich das Klimasystem zu unterschiedlichen Nachtstunden dem natürlichen Biorhythmus anpassen, um Dir beim Ein- und Durchschlafen zu helfen.

Clevere Schlafmatte: Withings Sleep kontrolliert Deinen Schlaf

Wenn Du Dich nicht unbedingt für eine Hightech-Matratze in Unkosten stürzen willst, könnte die sensorische Schlafmatte Sleep der ehemaligen Nokia-Tochter Withings eine günstigere Alternative sein. Schläfst Du auf dem smarten Gadget, erfasst es Vitalwerte wie Deine Herzfrequenz, analysiert Schlafphasen und synchronisiert alle Daten via WLAN mit der Health Mate-App auf Deinem Smartphone. Das iOS– und Android-Tool erstellt aus den Werten einen Schlaf-Index und gibt Dir am Morgen detailliert Auskunft über die Qualität Deiner Nachtruhe.

Schnarch-Stopper: Smart Nora setzt der nächtlichen Ruhestörung ein Ende

Kaum hat es mit dem Einschlafen geklappt, durchdringt ein ohrenbetäubendes Säge-Orchester die Stille in Deinem Schlafzimmer? Wer sich das Bett mit einem schnarchenden Mitbewohner teilt, kann von diesem nächtlichen Drama ein Lied singen. Das Kissen-System Smart Nora möchte sowohl dem Verursacher als auch dem gequälten Zuhörer zu einer ruhigeren Nacht verhelfen. Ein Geräuschsensor auf dem Nachttisch registriert Schnarchen und veranlasst das Kissen, sich automatisch mit Luft vollzupumpen oder diese herauszulassen. So verändert sich die Kopfhaltung des Krachmachers, was die erlahmte Rachenmuskulatur anregen und das Schnarchen verstummen lassen soll.

Kuscheliger Schlafroboter: Richtig atmen mit Somnox  

Liegt Dein Schlafproblem nicht bei einem schnarchenden Bettnachbarn, sondern an innerer Unruhe, könnte der Schlafroboter Somnox eine Lösung sein. Nimmst Du das Sensorkissen in den Arm, analysiert es Deine Atmung. Wird diese zu hektisch, gibt Somnox einen langsameren Atmungsrhythmus vor, um Dich zu entspannen. Über integrierte Lautsprecher lässt das Roboter-Kissen auf Wunsch auch beruhigende Geräusche oder Musik erklingen, die Du über eine iOS– und Android-App auswählen kannst. Falls Du Dich über die ungewöhnliche Form dieses Schlaf-Gadgets wunderst: Die Erdnuss soll beim Kuscheln eine natürlichere Körperhaltung unterstützen.

Gut geschlafen? Diese Gadgets führen Dir die Nacht vor Augen

Du wälzt Dich weiterhin unruhig durch die Kissen? Das endlose Schäfchenzählen könnte Dir die intelligente Schlafmaske Dreamlight ersparen, die Deine Schlafqualität verbessert. Lichtimpulse sollen beim Einschlafen Deine Atmung beruhigen, während Dich wählbare Naturklänge oder Musik von Deiner Smartphone-Playlist ins Schlummerland wiegen. Zugleich dient die multisensorische Brille als Schlaftracker, der nachts Deine Herzfrequenz und Bewegung erfasst, um ein Schlafprofil zu erstellen. Einblicke zur Schlafqualität bekommst Du mit der dazugehörigen Android– und iOS-App, die bei Bedarf auch passende Schlafszenen für eine optimale Nachtruhe parat hat.

Tag- und nachtaktiv? Nutze Deinen Fitnesstracker als Schlafcoach

Auch immer mehr Fitness-Wearables wie das Fitbit Alta HR tracken neben Deinen Bewegungsaktivitäten am Tag auch Deine Schlafgewohnheiten. Wenn Du noch ein älteres Modell der Apple Watch in der Schublade hast, kannst Du diese mit ein paar Einstellungen und den passenden Schlaf-Apps ebenfalls für die Schlafdokumentation nutzen. iOS-Anwendungen wie Beddit oder AutoSleep zeichnen Dein nächtliches Verhalten auf und synchronisieren die Daten automatisch mit der Apple-Health-App.

Vom Alptraum auf Wolke 7: Smarte Traumfänger für besseren Schlaf

Entführt Dich Dein Unterbewusstsein nachts öfter in ein Horrorkabinett oder konfrontiert Dich mit Deinen größten Ängsten? Wenn Dich Alpträume heimsuchen, kannst Du sie mit der Kunst des Klarträumens überlisten. Smarte Wearables wie das EEG-Stirnband iBand+ oder der Lucid Dreamer „wecken“ im Schlaf mit Licht- und Audioeffekten Dein Unterbewusstsein, um Dir klar zu machen, dass Du Dich in einer Fantasiewelt befindest. Um Dich bei diesem sogenannten „luziden Träumen“ zu unterstützen, messen die Gadgets mit Bio-Sensoren Deine Hirnaktivität sowie Augen- und Körperbewegung und erkennen, wann die REM-Schlafphase einsetzt. Parallel senden die Gadgets Deine Vitaldaten auf Dein Smartphone und werten diese mit der dazugehörigen iOS- und Android-App aus. So kannst Du die digitalen Traumoptimierer im Zweifelsfall auch nur als Health-Tracker nutzen und Schlafprotokolle erstellen.

Auf die Probe stellst Du die smarten Helfer dann am World Sleep Day oder zur Zeitumstellung am 31. März.

Vodafone Red Unlimited

Hilf Vodafone, die Welt ein bisschen besser zu machen!

Kennst Du ein Projekt, eine App, ein Gadget oder eine technische Innovation, die wir im Rahmen dieser Reihe unbedingt vorstellen sollten? Dann hinterlasse uns Deinen Kommentar. Vielleicht handelt unsere nächste #Connecting4Good-Story ja davon?

Hier findest Du weitere spannende featured-Artikel zum Thema #Connecting4Good.

Hast Du weitere Tipps für guten, gesunden Schlaf? Schreib uns, ob Du auch digitale Helfer nutzt, um fit und erholt in den Tag zu starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren