Neue Technologien

Auf dem Weg in die mobile Zukunft

Zahlreiche Endgeräte wie etwa PC-Karten und Smartphones verwenden neue Technologien, die den Einsatz von Hochfrequenzfeldern über die Sprachnutzung hinaus erweitern. Vodafone stellt sicher, dass diese Geräte nationale und internationale Standards bezüglich Hochfrequenz-Exposition einhalten. Wir unterstützen die Entwicklung von international anerkannten und standardisierten Methoden, um solche Geräte zu testen.

Die mobile Zukunft
Technische Weiterentwicklungen wie UMTS, HSDPA oder LTE ermöglichen neue Anwendungen, innovative Dienste, und eine schnellere Übertragung von Daten. Auch bei der Entwicklung und dem Einsatz dieser Technologien hält Vodafone alle gesetzlichen Anforderungen zum Schutz der Gesundheit ein. So gelten für alle eingesetzten Frequenzen die in Deutschland gültigen Grenzwerte. Vor Inbetriebnahme von Sendeanlagen erfolgt eine Genehmigung und Prüfung durch die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (Bundesnetzagentur - BNetzA).

Und auch bei den neuen Endgeräten spielt die Sicherheit eine Rolle: Vodafone kauft nur Endgeräte, die alle gültigen Personenschutzgrenzwerte einhalten. Zusätzlich testen die Mitgliedsunternehmen des Mobile Manufacturers Forum (MMF) ihre Produkte im Hinblick auf die Gewährleistung der Übereinstimmung mit den strengen Sicherheitsstandards.

Erklärung der Abkürzungen
EDGE Enhanced Data Rates for GSM Evolution
GSM Global System for Mobile Communication
GPRS General Packet Radio Service
HSDPA High Speed Downlink Packet Access
HSUPA High Speed Uplink Packet Access
LTE Long Term Evolution
UMTS Universal Mobile Telecommunications Systems
WLAN Wireless Local Area Network