iOS 13 enthüllt: Diese Funktionen kommen auf Dein iPhone

iOS 13 enthüllt: Diese Funktionen kommen auf Dein iPhone

Im Herbst 2019 wird Apple eine neue Betriebssoftware für iPhones ausrollen. Welche neuen Funktionen mit iOS 13 auf Dein Gerät kommen, haben wir in diesem Artikel einmal für Dich zusammengefasst.

Anfang Juni fand in Kalifornien die WWDC 2019 statt. Auf der Keynote präsentierte Apple die neuesten Softwareversionen für iPhone, iPad, Mac und Apple Watch. In diesem Jahr überraschte der Konzern mit der Ankündigung, dass die iPads ihr eigenes Betriebssystem erhalten. Neben iPadOS wurde aber auch iOS 13 vorgestellt, das den erwarteten Dark Mode mit sich bringt. Doch das sind längst nicht die einzigen Neuerungen.

Hinweis: Seit Ende Juni kannst Du die Public Beta für iOS 13 auf Deinem iPhone installieren. Der Rollout der finalen Version startet wahrscheinlich im Herbst 2019.

Dark Mode: iOS 13 knipst das Licht aus

Wie im Vorfeld vermutet: Unter iOS 13 kannst Du einen Dark Mode aktivieren. Der neue Modus gilt sowohl auf dem Start- als auch dem Sperrbildschirm. Auch Apples eigene Anwendungen erhalten den neuen Look, darunter die Einstellungen. Sogar Drittanbieter-Apps können in dem dunklen Design glänzen, sobald die Entwickler ihre Software angepasst haben. Das Theme sieht nicht nur super schick aus, sondern verbessert bei Smartphones mit OLED-Display auch die Akku-Laufzeit.

Video: Youtube / Apple

Apple Maps: Update bringt Street-View-Funktion aufs iPhone

Für iOS 13 werkelten die Entwickler an Apples Karten-Anwendung: Apple Maps erhält eine Entdeckungsfunktion, die an Googles Street View erinnert. Alle Karten werden darüber hinaus deutlich detaillierter. Zudem kannst Du Lieblingsorte als Favoriten markieren, in Listen einsortieren und diese mit Freunden teilen. Auch bezüglich des Datenschutzes gibt es Neuigkeiten: Greift eine Drittanbieter-App im Hintergrund auf Deine Standortdaten zu, benachrichtigt Dich Dein iPhone zukünftig.

Die neuen Funktionen sollen zunächst nur in wenigen Ländern erscheinen, darunter den USA. Über einen möglichen deutschen Release ist nichts bekannt.

„Anmelden mit Apple”: Mehr Sicherheit beim Login

Als Alternative zu Single-Sign-On-Lösungen wie Facebook und Google hat Apple die Funktion „Anmelden mit Apple” entwickelt. Der Vorteil: Meldest Du Dich damit bei Diensten an, verschleiert Apple Deine Mailadresse und verhindert, dass private Daten an Dritte weitergegeben werden. Das Feature soll in Zukunft für alle Plattformen und im Web zur Verfügung stehen.

Online-Ausweisfunktion: Der Personalausweis landet auf dem iPhone

Da Apple mit iOS 13 seine NFC-Schnittstelle für Entwickler öffnet, schafft es im Herbst die AusweisApp 2 in den App Store. Mit ihr kannst Du Dich im Internet ausweisen. Alle Hintergründe zur Online-Ausweisfunktion unter iOS haben wir Dir bereits in einem separaten Artikel erläutert.

Du kannst iPhone-Ladevorgänge optimieren

Mit iOS 13 erscheint die Funktion „Optimized Battery Charging”: Sie soll die Ladevorgänge des iPhones so optimieren, dass es die Langlebigkeit seines Akkus verbessert. Allerdings ist das Feature werkseitig deaktiviert – Du musst es erst manuell einschalten.

Kamera- und Fotos-App: Diese Neuerungen erwarten Dich

Auch für die Kamera- und Fotos-App gibt es neue Features: Bei der Bildbearbeitung kannst Du wirklich jedes Element Deiner Fotos und Videos anpassen. Apple stattet den Porträt-Modus mit neuen Studioeffekten aus. Auch die Memojis hat der Konzern verbessert: Du kannst die animierten Avatare künftig mit Piercings oder Make-up personalisieren.

Video: Youtube / Apple

Neue Gesten zur Textverarbeitung

Auch neue Gesten schaffen es auf das iPhone: Möchtest Du etwas rückgängig machen, reicht es unter iOS 13, wenn Du mit drei Fingern über das Display streichst. Außerdem gibt es neue Gesten hinsichtlich der Textnavigation und -bearbeitung. Diese schaffen es auch aufs iPad.

Weitere Neuerungen in der Kurzfassung

Apples Tastatur ist unter iOS 13 mit Wischgesten kompatibel, sodass Du noch schneller tippen kannst. Siri erhält eine natürlichere Stimme, die Nachrichten-App ein Profil und die Health-App erlaubt die Kontrolle der Hörgesundheit. Zudem erscheinen neue Features für die Erinnerungs-App.

iOS 13 ist mit diesen iPhones kompatibel

Nicht alle iPhones stattet Apple im Herbst mit iOS 13 aus. Folgende Modelle sollen das aktualisierte Betriebssystem erhalten:

  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone X
  • iPhone XR
  • iPhone Xs
  • iPhone Xs Max

Dark Mode, Apple Maps & mehr: Was ist Deiner Meinung nach das Highlight von iOS 13? Schreibe eine Kommentar und teile Deine Meinung so mit der Community.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren