iOS 13 enthüllt: Diese Funktionen kommen auf Dein iPhone

Junge Frau mit iPhone
Frau am Handy
Apple Pay mit iPhone bezahlen

iOS 13 enthüllt: Diese Funktionen kommen auf Dein iPhone

Im Herb­st 2019 wird Apple eine neue Betrieb­ssoft­ware für iPhones aus­rollen. Welche neuen Funk­tio­nen mit iOS 13 auf Dein Gerät kom­men, haben wir in diesem Artikel ein­mal für Dich zusam­menge­fasst.

Anfang Juni fand in Kali­fornien die WWDC 2019 statt. Auf der Keynote präsen­tierte Apple die neuesten Soft­ware­ver­sio­nen für iPhone, iPad, Mac und Apple Watch. In diesem Jahr über­raschte der Konz­ern mit der Ankündi­gung, dass die iPads ihr eigenes Betrieb­ssys­tem erhal­ten. Neben iPa­dOS wurde aber auch iOS 13 vorgestellt, das den erwarteten Dark Mode mit sich bringt. Doch das sind längst nicht die einzi­gen Neuerun­gen.

Hin­weis: Seit Ende Juni kannst Du die Pub­lic Beta für iOS 13 auf Deinem iPhone instal­lieren. Der Roll­out der finalen Ver­sion startet wahrschein­lich im Herb­st 2019.

Dark Mode: iOS 13 knipst das Licht aus

Wie im Vor­feld ver­mutet: Unter iOS 13 kannst Du einen Dark Mode aktivieren. Der neue Modus gilt sowohl auf dem Start- als auch dem Sper­rbild­schirm. Auch Apples eigene Anwen­dun­gen erhal­ten den neuen Look, darunter die Ein­stel­lun­gen. Sog­ar Drit­tan­bi­eter-Apps kön­nen in dem dun­klen Design glänzen, sobald die Entwick­ler ihre Soft­ware angepasst haben. Das Theme sieht nicht nur super schick aus, son­dern verbessert bei Smart­phones mit OLED-Dis­play auch die Akku-Laufzeit.

Video: Youtube / Apple

Apple Maps: Update bringt Street-View-Funktion aufs iPhone

Für iOS 13 werkel­ten die Entwick­ler an Apples Karten-Anwen­dung: Apple Maps erhält eine Ent­deck­ungs­funk­tion, die an Googles Street View erin­nert. Alle Karten wer­den darüber hin­aus deut­lich detail­liert­er. Zudem kannst Du Liebling­sorte als Favoriten markieren, in Lis­ten ein­sortieren und diese mit Fre­un­den teilen. Auch bezüglich des Daten­schutzes gibt es Neuigkeit­en: Greift eine Drit­tan­bi­eter-App im Hin­ter­grund auf Deine Stan­dort­dat­en zu, benachrichtigt Dich Dein iPhone zukün­ftig.

Die neuen Funk­tio­nen sollen zunächst nur in weni­gen Län­dern erscheinen, darunter den USA. Über einen möglichen deutschen Release ist nichts bekan­nt.

„Anmelden mit Apple”: Mehr Sicherheit beim Login

Als Alter­na­tive zu Sin­gle-Sign-On-Lösun­gen wie Face­book und Google hat Apple die Funk­tion „Anmelden mit Apple” entwick­elt. Der Vorteil: Meldest Du Dich damit bei Dien­sten an, ver­schleiert Apple Deine Mailadresse und ver­hin­dert, dass pri­vate Dat­en an Dritte weit­ergegeben wer­den. Das Fea­ture soll in Zukun­ft für alle Plat­tfor­men und im Web zur Ver­fü­gung ste­hen.

Online-Ausweisfunktion: Der Personalausweis landet auf dem iPhone

Da Apple mit iOS 13 seine NFC-Schnittstelle für Entwick­ler öffnet, schafft es im Herb­st die Ausweis­App 2 in den App Store. Mit ihr kannst Du Dich im Inter­net ausweisen. Alle Hin­ter­gründe zur Online-Auswe­is­funk­tion unter iOS haben wir Dir bere­its in einem sep­a­rat­en Artikel erläutert.

Du kannst iPhone-Ladevorgänge optimieren

Mit iOS 13 erscheint die Funk­tion „Opti­mized Bat­tery Charg­ing”: Sie soll die Lade­vorgänge des iPhones so opti­mieren, dass es die Lan­glebigkeit seines Akkus verbessert. Allerd­ings ist das Fea­ture werk­seit­ig deak­tiviert – Du musst es erst manuell ein­schal­ten.

Kamera- und Fotos-App: Diese Neuerungen erwarten Dich

Auch für die Kam­era- und Fotos-App gibt es neue Fea­tures: Bei der Bild­bear­beitung kannst Du wirk­lich jedes Ele­ment Dein­er Fotos und Videos anpassen. Apple stat­tet den Porträt-Modus mit neuen Stu­dio­ef­fek­ten aus. Auch die Mem­o­jis hat der Konz­ern verbessert: Du kannst die ani­mierten Avatare kün­ftig mit Pierc­ings oder Make-up per­son­al­isieren.

Video: Youtube / Apple

Neue Gesten zur Textverarbeitung

Auch neue Gesten schaf­fen es auf das iPhone: Möcht­est Du etwas rück­gängig machen, reicht es unter iOS 13, wenn Du mit drei Fin­gern über das Dis­play stre­ichst. Außer­dem gibt es neue Gesten hin­sichtlich der Textnav­i­ga­tion und -bear­beitung. Diese schaf­fen es auch aufs iPad.

Weitere Neuerungen in der Kurzfassung

Apples Tas­tatur ist unter iOS 13 mit Wis­chgesten kom­pat­i­bel, sodass Du noch schneller tip­pen kannst. Siri erhält eine natür­lichere Stimme, die Nachricht­en-App ein Pro­fil und die Health-App erlaubt die Kon­trolle der Hörge­sund­heit. Zudem erscheinen neue Fea­tures für die Erin­nerungs-App.

iOS 13 ist mit diesen iPhones kompatibel

Nicht alle iPhones stat­tet Apple im Herb­st mit iOS 13 aus. Fol­gende Mod­elle sollen das aktu­al­isierte Betrieb­ssys­tem erhal­ten:

  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone X
  • iPhone XR
  • iPhone Xs
  • iPhone Xs Max

Dark Mode, Apple Maps & mehr: Was ist Dein­er Mei­n­ung nach das High­light von iOS 13? Schreibe eine Kom­men­tar und teile Deine Mei­n­ung so mit der Com­mu­ni­ty.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren