iOS 13: Diese Geräte unterstützen die Version – diese nicht mehr

Frau probiert auf ihrem Gerät iOS 13 aus.
Frau mit iPhone Xr
Frau mit iPhone
:

iOS 13: Diese Geräte unterstützen die Version – diese nicht mehr

Im Sep­tem­ber 2019 hat Apple eine neue Ver­sion seines Betrieb­ssys­tems für iPhones (und iPads) aus­gerollt. Welche Geräte iOS 13 (und iPa­dOS) erhal­ten haben und welche nicht, haben wir hier für Dich zusam­menge­fasst.

iOS 13 ist mit diesen Geräten kompatibel

Hier die Liste der Geräte, die mit iOS 13 aus­ges­tat­tet sind:

Diese iPhones unter­stützen die neue Ver­sion nicht und behal­ten iOS 12:

  • iPhone 5
  • iPhone 6

Ein Überblick über die Funktionen von iOS 13

iOS 13 ist ein Muss für jeden Apple-Nutzer: So bietet die Ver­sion nicht nur zum ersten Mal einen sys­temweit­en Dark Mode für iPhones an, son­dern bringt auch eine deut­lich verbesserte Karten-App mit sich. Dazu kommt das Sicher­heits­fea­ture „Anmelden mit Apple“ und eine Online-Auswe­is­funk­tion. Klicke auf den fol­gen­den Link, um weit­ere Infos zu den iOS-13-Funk­tio­nen zu erhal­ten.

iPadOS ist mit diesen iPads kompatibel

Über­raschend hat Apple auch eine eigene Soft­ware für Tablets vorgestellt: iPa­dOS basiert auf iOS 13, ist aber speziell an das iPad angepasst. So kannst Du Dir auf dem Dis­play Deines Tablets nun deut­lich mehr Wid­gets anzeigen lassen, es gibt neue Gesten und eine Split-Screen-Funk­tion. Zudem hast Du erst­mals die Möglichkeit, eine Maus mit Deinem iPad zu kop­peln.

Diese Geräte unter­stützen iPa­dOS:

  • iPad mini der 5. Gen­er­a­tion
  • iPad mini 4
  • iPad der 5. Gen­er­a­tion
  • iPad der 6. Gen­er­a­tion
  • iPad der 7. Gen­er­a­tion
  • iPad Air 2 (9,7 Zoll)
  • iPad Air der 3. Gen­er­a­tion
  • iPad Pro (9,7 Zoll)
  • iPad Pro (10,5 Zoll)
  • iPad Pro (11 Zoll)
  • iPad Pro (12,9 Zoll)

Ohne iPa­dOS – und stattdessen mit iOS 12 auskom­men – müssen das iPad Air, iPad mini 2 und iPad mini 3.

Vodafone Red Unlimited

Wie find­est Du iOS 13? Was sind Deine Erwartun­gen an iOS 14? Teile es uns gerne in einem Kom­men­tar mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren