Ein iPhone-Bildschirm
: :

Microsoft Authenticator: So richtest Du die App zur 2FA ein

Eine App für die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung (2FA): Den Microsoft Authen­ti­ca­tor nutzt Du als zweite Sicher­heitsstufe für Logins bei Microsoft, Face­book & Co. Wir ver­rat­en Dir, wie Du den Microsoft Authen­ti­ca­tor ein­richt­est und ver­wen­d­est.

Nor­maler­weise reichen Mailadresse (beziehungsweise User­name) und Pass­wort aus, um sich bei Dien­sten wie Face­book anzumelden. Möcht­est Du die Sicher­heit des entsprechen­den Accounts jedoch stärken, gibt es die Möglichkeit zur 2FA: Bei der zweistu­fi­gen Authen­tifizierung wird via SMS oder App ein Code gener­iert. Diesen gib­st Du dann zusät­zlich zum Ken­nwort an, um Dich in den jew­eili­gen Account einzu­loggen. Eine App, die dieses Ver­fahren ermöglicht, ist der Microsoft Authen­ti­ca­tor. Du find­est ihn kosten­los im Google Play Store und App Store.

Ein Hin­weis vor­ab: Der Microsoft Authen­ti­ca­tor lässt sich nur in Verbindung mit Dien­sten nutzen, die das TOTP-Ver­fahren ver­wen­den – also ein zeitlich beschränk­tes Ein­malken­nwort gener­ieren. Bei Dien­sten mit HOTP-Stan­dard bleibt ein Pass­wort dage­gen solange beste­hen, bis es ver­wen­det wurde. Es ist somit zeitun­ab­hängig.

So richtest Du den Microsoft Authenticator für Microsoftkonten ein

Zunächst erk­lären wir Dir, wie Du den Microsoft Authen­ti­ca­tor für einen Microsoft-Account ein­richt­est: Öffne den Microsoft Authen­ti­ca­tor, nach­dem Du ihn herun­terge­laden hast. Tippe nach der Ein­führung auf das Plus-Sym­bol in der Mitte des Bild­schirms, um ein neues Kon­to hinzuzufü­gen. Wäh­le „Per­sön­lich­es Kon­to“ aus. Gib Mailadresse und Pass­wort für den Account ein. Anschließend iden­ti­fizierst Du Dich mit einem zufäl­lig gener­ierten Code, den Du Dir beispiel­sweise via SMS zusenden lassen kannst.

Sobald Du den Code bestätigt hast, ist der Microsoft Authen­ti­ca­tor mit Deinem Kon­to verknüpft. Willst Du Dich später ein weit­eres Mal in den Account ein­loggen (zum Beispiel am PC), brauchst Du nur die Mailadresse anzugeben und als Anmeldeop­tion den Microsoft Authen­ti­ca­tor auszuwählen. Anschließend wird der notwendi­ge Code gener­iert.

Video: Youtube / Microsoft Cloud

Wie das Verfahren mit Nicht-Microsoft-Accounts funktioniert

Du kannst den Microsoft Authen­ti­ca­tor auch mit Accounts bei Google und Face­book ver­wen­den. Das Ver­fahren kann je nach Dienst ein wenig vari­ieren. In der Regel läuft es aber unge­fähr so ab:

Richte für den Dienst, für den Du den Microsoft Authen­ti­ca­tor nutzen willst, die 2FA ein. Wie das zum Beispiel mit Face­book am PC funk­tion­iert, erfährst Du hier. Wirst Du während des Setups gefragt, ob die Authen­tifizierung via E-Mail, SMS oder App erfol­gen soll, wählst Du „App“. Anschließend soll­test Du auf dem Bild­schirm einen QR-Code sehen. Diesen scannst Du nun mit dem Microsoft Authen­ti­ca­tor, indem Du auf das Plus-Sym­bol und dann „Anderes Kon­to“ gehst. Stimme zu, dass die Anwen­dung auf die Kam­era zugreifen darf und scanne den QR-Code.

Siehst Du auf dem Bild­schirm keinen QR-Code, kannst Du unten in der App die Option „Oder Code manuell eingeben“ auswählen. Gib User­name und Pass­wort zum Dienst an und tippe danach den Code ein. Anschließend sind Kon­to und Microsoft Authen­ti­ca­tor verknüpft. Er geniert dann immer einen weit­eren Code für Dich, wenn Du Dich erneut ein­loggen möcht­est.

Hier findest Du weitere Informationen zur 2FA

Auf fea­tured gibt es bere­its viele weit­ere Artikel, die sich mit der 2FA beschäfti­gen: So haben wir Dir erk­lärt, wie Du die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung bei Face­book, Snapchat, Google und Insta­gram ein­richt­est. Auch für die Apple-ID lässt sich die 2FA nutzen. Seit Kurzem kannst Du sog­ar Dein eigenes Android-Smart­phones als Sicher­heitss­chlüs­sel ver­wen­den. Und bist Du mit der Microsoft-Authen­ti­ca­tor-App nicht zufrieden, soll­test Du Dir diese bekan­nte Alter­na­tive anse­hen: Den Google Authen­ti­ca­tor.

Zusammenfassung

  • Mit dem Microsoft Authen­ti­ca­tor gener­ierst Du Codes, die Du zum Login in Microsoft, Face­book & Co. ver­wen­d­est.
  • Tippe in der App Microsoft Authen­ti­ca­tor auf das Plus-Sym­bol, um ein neues Kon­to hinzuzufü­gen.
  • Wäh­le „Per­sön­lich­es Kon­to“ oder „Anderes Kon­to“ aus.
  • Verknüpfe den Microsoft Authen­ti­ca­tor mit dem jew­eili­gen Dienst – zum Beispiel Out­look.
  • Die App gener­iert anschließend jedes Mal einen Code für Dich, wenn Du Dich wieder dort ein­loggen möcht­est.
  • Auf unserem Blog find­est Du darüber hin­aus zahlre­iche weit­ere Artikel, die Dir die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung näher brin­gen.

Kon­ntest Du den Microsoft Authen­ti­ca­tor prob­lem­los ein­richt­en? Oder gab es Schwierigkeit­en, die App gemein­sam mit einem Nicht-Microsoft-Dienst zu nutzen? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Titelbild: Eigenkreation: Unsplash (Roberto Nickson) / Microsoft Corporation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren