Jennifer Lawrence und Javier Bardem in Mother!
© picture alliance / Everett Collection | Copyright Paramount
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Religiöse Schocker und Gruselclowns: Die besten Horrorfilme ab 16 Jahren

Etwas Blut, Gewalt und ger­ade eben noch jugend­freie Inhalte: Hor­ror­filme ab 16 Jahren haben es defin­i­tiv in sich! Wir stellen Dir ein paar der besten Vertreter des Gen­res vor, die eine Freiga­be ab 16 erhal­ten haben.

GigaTV Film-Highlights

„Mother!” (2017)

„Moth­er!” ist ein Film, der sich die hohe Alters­freiga­be redlich ver­di­ent hat und den wir einem jün­geren Pub­likum wahrlich nicht zumuten möcht­en. Abge­se­hen von eini­gen wahrlich ver­stören­den Szenen, beson­ders im let­zten Drit­tel des Films, punk­tet „Moth­er!” mit ein­er sehr aufge­lade­nen Hand­lung, die vor allem auf der Metaebene funk­tion­iert. Du darf­st also hin­ter­her aus­giebig rät­seln, was Regis­seur Dar­ren Aronof­sky uns sagen möchte mit sein­er Geschichte rund um Mut­ter Erde. Der her­aus­ra­gende Cast mit Jen­nifer Lawrence, Javier Bar­dem, Michelle Pfeif­fer und Ed Har­ris macht den Schock­er zusät­zlich zu einem echt­en Erleb­nis.

„Es” (2017)

Stephen-King-Geschicht­en sind so hoch im Kurs wie nie, und dazu hat auch die Neu­ver­fil­mung von „Es” aus 2017 beige­tra­gen. Der sehr hochw­er­tig pro­duzierte Hor­ror­film mit Bill Skars­gård in der Rolle als Clown Pen­ny­wise wurde trotz sein­er Alters­freiga­be ab 16 zum kom­merziellen Erfolg, genau wie der Nach­fol­ger „Es: Kapi­tel 2”. Die Geschichte dreht sich um eine Gruppe Kinder, die in der fik­tiv­en Kle­in­stadt Der­ry das pure Grauen bekämpfen muss. Da „Es” jedoch alle 27 Jahre erneut auf­taucht, müssen die Fre­unde als Erwach­sene in der Fort­set­zung noch ein­mal ran…

„The Cabin in the Woods” (2012)

„The Cab­in in the Woods” startet wie ein typ­is­ch­er Tee­nies-in-ein­samer-Hütte-Slash­er, entwick­elt sich dann aber ganz anders als gedacht. Da der Film mit kom­plett uner­warteten Twists aufwartet, wollen wir an dieser Stelle gar nicht viel mehr über die Hand­lung ver­rat­en. Gesagt sei nur soviel, dass „Cab­in” mit Mar­vel-Star Chris Hemsworth eine Menge Star­pow­er im Gepäck hat, der bekan­ntlich nicht nur als Action­held son­dern auch als Com­e­dy-Darsteller punk­ten kann. Da „Cab­in in the Woods” als Genre-Mix dur­chaus humoris­tis­che Ele­mente hat, ist Chris Hemsworth hier also bestens aufge­hoben.

„So finster die Nacht” (2008)

Düstere Kost aus Skan­di­navien, die sich ihren Platz unter den besten Hor­ror­fil­men ab 16 redlich ver­di­ent hat: „So fin­ster die Nacht” ist die Ver­fil­mung des gle­ich­nami­gen Romans des schwedis­chen Autors John Ajvide Lindqvist. 2010 fol­gte das US-Remake mit dem Titel „Let Me In”. Das Orig­i­nal erzählt in ruhi­gen Tönen die Geschichte eines zwölfjähri­gen Außen­seit­ers, der in einem jun­gen Vam­pir­mäd­chen schließlich eine starke Ver­bün­dete find­et. „So fin­ster die Nacht” ist tolle Hor­rorkost für Gen­re­fans aus dem dun­klen Schwe­den!

„The Witch” (2016)

Mit „The Witch” lieferte der damals erst 32 Jahre alte Regis­seur Robert Eggers ein extrem starkes Spielfilmde­büt ab. Der Streifen um eine puri­tanis­che Fam­i­lie im 17. Jahrhun­dert bietet ungewöhn­lichen Art­house-Hor­ror statt Splat­ter und ist aufge­laden mit religiösen und okkul­ten Ele­menten. In USA hat er ein R-Rat­ing erhal­ten, das unter 17-Jähri­gen den Kinobe­such nur in Begleitung eines Erwach­se­nen erlaubte. Hierzu­lande zählt er zu den Hor­ror­fil­men ab 16, was durch die bedrohliche Atmo­sphäre und die authen­tis­chen Bilder auch gerecht­fer­tigt ist.

Welchen Film aus der lan­gen Liste der Hor­ror­filme ab 16 haben wir in dieser Aufzäh­lung vergessen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren