Jennifer Lawrence in Die Tribute von Panem

Jennifer Lawrence: Die besten Filme mit der erfolgreichen Schauspielerin

Jen­nifer Lawrence gilt derzeit als eine der ein­flussre­ich­sten Schaus­pielerin­nen in Hol­ly­wood. Sie gehörte in den let­zten Jahren auch immer wieder zu den Spitzen­ver­di­ener­in­nen im Filmgeschäft. Das liegt natür­lich daran, dass sie gute Rollen in erfol­gre­ichen Fil­men spielt. Wir haben für Dich die besten Filme mit dem Star aus „Die Trib­ute von Panem” zusam­mengestellt. 

Über Jennifer Lawrence: Persönliches

Die blonde Pow­er­frau stammt aus dem mit­tleren West­en: Jen­nifer Lawrence wurde 1990 in Ken­tucky geboren. Während eines Fam­i­lien­aus­flugs nach New York wurde sie von einem Tal­entscout ent­deckt. Die damals 14-Jährige zog daraufhin mit ihren Eltern und den bei­den älteren Brüdern nach Los Ange­les, um Schaus­pielerin zu wer­den.

Das war zweifel­los ein gewagter Schritt, der sich aber mehr als gelohnt hat: Unter den vie­len Preisen, die Lawrence in ihrer bish­eri­gen Schaus­pielka­r­riere gewon­nen hat, sind bere­its drei Gold­en Globes und ein Oscar für die beste weib­liche Haup­trol­le. Den gewann sie mit ger­ade mal 22 Jahren für die Darstel­lung der „Tiffany” in „Sil­ver Lin­ings” (2013). In den Jahren 2015 und 2016 war sie außer­dem unter den zehn best­bezahlten Schaus­pielerin­nen gelis­tet.

Fun Fact: Jen­nifer Lawrence hat kein­er­lei formelle Aus­bil­dung als Schaus­pielerin.

Silver Linings (2012)

Unter der Regie von David O. Rus­sell spie­len Jen­nifer Lawrence und Bradley Coop­er in dieser Tragikomödie zwei aus der Bal­ance ger­atene Men­schen: Tiffany (Jen­nifer Lawrence) stürzt sich nach dem Tod ihres Mannes in wahllose Affären, Pat Soli­tano Jr. (Bradley Coop­er) ist nach der Tren­nung von sein­er Frau monate­lang in ein­er Klink gewe­sen. Pat kommt aus der Klinik und wohnt zunächst wieder bei seinen Eltern, um auf die Füße zu kom­men. Der Titel „Sil­ver Lin­ings” spielt auf eine Redewen­dung an, nach der in allen neg­a­tiv­en Sit­u­a­tio­nen auch etwas Gutes zu find­en ist: „Every cloud has a sil­ver lin­ing”.

Tiffany und Pat begeg­nen sich durch gemein­same Fre­unde und find­en gemein­sam zurück in eine neue Nor­mal­ität – natür­lich nicht ohne reich­lich Tragik und komis­che Momente auf dem Weg zum Hap­py End. Der Film hat nicht nur wirk­lich gute und glaub­würdi­ge Haupt­darsteller zu bieten: In weit­eren Rollen sind Robert De Niro, Chris Tuck­er und Julia Stiles dabei.

Video: Youtube / Moviepi­lot Trail­er

House at the End of the Street (2012)

Ein klas­sis­ch­er Psy­chothriller aus dem Jahr 2012: Jen­nifer Lawrence spielt das Mäd­chen Elis­sa. Ihre ger­ade geschiedene Mut­ter Sarah (Elis­a­beth Shue) bezieht gemein­sam mit ihrer Tochter ein Haus in ein­er Kleinsstadt mit­ten in ländlich­er Idylle. Direkt neben einem weitläu­fi­gen Naturschutzge­bi­et gele­gen, wollen die bei­den zur Ruhe kom­men und neue Fre­unde find­en. Dabei haben sie jedoch die Rech­nung ohne die Nach­barschaft gemacht: Elis­sa fre­un­det sich mit dem jun­gen Ryan an, dessen Eltern von sein­er psy­chisch gestörten Schwest­er ermordet wur­den.

„House at the End of the Street” ist ein schön­er Schock­er, der mit eini­gen uner­warteten Wen­dun­gen punk­ten kann: Beste Pop­corn-Unter­hal­tung!

Video: Youtube / vip­magazin

American Hustle (2014)

Das Film­dra­ma „Amer­i­can Hus­tle” erzählt frei die Geschichte der FBI-Oper­a­tion Abscam nach, bei der es um eine großan­gelegte Aktion gegen Hehlerei und Kor­rup­tion ging. Im Film ste­hen allerd­ings die per­sön­lichen Schick­sale der beteiligten Per­so­n­en im Vorder­grund. Darunter der Trick­be­trüger Irv­ing Rosen­feld (Chris­t­ian Bale). Seine unglück­liche Ehe mit Ros­alyn (Jen­nifer Lawrence) hält er nur wegen seines Adop­tiv­sohns aufrecht. Irv­ing und seine Geliebte Syd­ney (grandios gespielt von Amy Adams) wer­den bei einem miss­glück­ten Kred­itkarten­be­trug vom FBI hochgenom­men und dazu gedrängt, bei anderen Oper­a­tio­nen der Bun­des­be­hörde mitzu­machen.

Der Streifen war in zehn Kat­e­gorien für den Oscar nominiert, darunter bester Film, beste Haupt­darsteller (Chris­t­ian Bale und Amy Adams) und beste Neben­darsteller (Jen­nifer Lawrence und Bradley Coop­er). Ihre Rolle der Ros­alyn Rosen­feld brachte Lawrence unter anderem einen Gold­en Globe als beste Neben­darstel­lerin ein.

Video: Youtube / KinoCheck

Die Tribute von Panem (2013, 2014, 2015 und 2016)

Die Rolle der Kat­niss Everdeen hat Jen­nifer Lawrence in allen vier Teilen der „Die Trib­ute von Panem”-Reihe gespielt. Sie verkör­pert dabei einen starken Frauen­charak­ter – sowohl psy­chisch wie physisch wider­set­zt sich Kat­niss den Hin­dernissen, mit denen sie kon­fron­tiert wird und über­lebt lebens­ge­fährliche Her­aus­forderun­gen.

Die Rolle scheint Jen­nifer Lawrence wie auf den Leib geschrieben, denn sie macht auch im realen Leben immer wieder deut­lich, dass sie eine unab­hängige und selb­st­be­wusste Frau ist. Das hat sie im Umgang mit den uner­laubt veröf­fentlicht­en Nack­t­fo­tos im Jahr 2014 gezeigt, eben­so wie in ihrem offe­nen Brief zum The­ma Gen­der Pay Gap bei den Hol­ly­wood-Gagen im Jahr 2015.

Video: Youtube / STUDIOCANAL Ger­many

X-Men (2011, 2014, 2016 und 2019)

In ihrer Rolle als Raven Dark­holme beziehungsweise Mys­tique gehört Jen­nifer Lawrence seit „X-Men: Erste Entschei­dung” zum Cast der MCU-Film­rei­he. Sie spielt die blaue Gestalt­wan­d­lerin in bis­lang vier „X-Men”-Filmen, zulet­zt 2019 in „X-Men: Dark Phoenix”.

Video: Youtube / kinofilme

Weitere Streifen mit Jennifer Lawrence

Die Endzeit-Sci­Fi-Romanze „Pas­sen­gers” (2017) mit Chris Pratt in der männlichen Haup­trol­le ist eher etwas für echte Fans – und ein net­ter Film für einen roman­tis­chen Abend auf dem heimis­chen Sofa.

Obwohl Jen­nifer Lawrence für die Haup­trol­le in Joy - Alles außer gewöhn­lich” (2015) einen Gold­en Globe und unter anderem auch eine Oscar-Nominierung bekam, ist auch dieser Film eher etwas für treue Fans der Schaus­pielerin. In ihrer drit­ten Zusam­me­nar­beit mit dem Regis­seur David O. Rus­sell (nach „Sil­ver Lin­ings” und „Amer­i­can Hus­tle”) schlüpft Lawrence in die Rolle der Teleshop­ping-Leg­ende Joy Mangano. Es han­delt sich um eine sehr amerikanis­che Biogra­phie, die nicht jed­er­manns Sache sein dürfte. Allerd­ings ist der Streifen gut beset­zt: Unter anderem sind auch Robert De Niro, Bradley Coop­er und Isabel­la Rosselli­ni in „Joy - Alles außer gewöhn­lich” zu sehen.

GigaTV Film-Highlights

Welch­es ist Dein Lieblings­film mit Jen­nifer Lawrence? Sag uns in einem Kom­men­tar, welch­er Film auf unser­er Liste nach Dein­er Mei­n­ung fehlt!

Titel­bild: pic­ture alliance/Everett Col­lec­tion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren