Netflix: "Pieces of a Woman"
© Benjamin Loeb / Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Pieces of a Woman: Story, Trailer & Co. – alle Infos zum erschütternden Netflix-Drama

„Pieces of a Woman” ist ein Dra­ma, das bere­its im Rah­men zweier Film­fest­spiele Zuschauer und Juroren schock­te. Bald erscheint das bewe­gende Dra­ma mit Shia LaBeouf und Vanes­sa Kir­by auch auf Net­flix. Was genau den Film so beson­ders macht, erfährst Du hier.

Vieles spricht dafür, dass „Pieces of a Woman” vom ungarischen Regis­seur Kornél Mundruczó die Net­flix-Besten­liste auf den Kopf stellt. Die Per­for­mance der Haupt­darstel­lerin Vanes­sa Kir­by hat die Juroren der Inter­na­tionalen Film­fest­spiele von Venedig schon überzeugt: Kir­by erhielt 2020 den Cop­pa Volpi als „Beste Darstel­lerin”.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von RB Cast­ing (@rbcasting)

„Pieces of a Woman”: So düster ist die Story

Der Film ist nicht nur in Venedig gut angekom­men. Auch beim Toron­to Film Fes­ti­val wurde der Streifen erfol­gre­ich in der Kat­e­gorie „Bester kanadis­ch­er Film” vorgestellt. Doch worum geht es über­haupt in „Pieces of a Woman”?

Martha (Vanes­sa Kir­by) und Sean (Shia LaBeouf) sind ein Paar aus Boston. Sie ste­hen kurz vor der Eltern­schaft, doch ihr Leben wird durch eine unwider­ru­fliche Tragödie drastisch geän­dert. So begin­nt eine jahre­lange Odyssee für Martha, die ihre Trauer bewälti­gen muss. Die zer­ris­sene Beziehung mit Sean und ihre herrschsüchtige Mut­ter (Ellen Burstyn) machen es ihr nicht ein­fach. Zudem muss sie sich mit der Hebamme (Mol­ly Park­er) vor Gericht auseinan­der­set­zen.

Die fünf besten Dra­ma-Serien

Allein der Trail­er von „Pieces of a Woman” ist schw­er zu ver­dauen und zeigt defin­i­tiv kein seicht­es Liebes­dra­ma. Wer vor hat, sich den Streifen anzuschauen, sollte sich auf einiges gefasst machen. Denn er berührt eine The­matik, die bis­lang von Hol­ly­wood weitest­ge­hend ignori­ert wurde: Der frühe Tod der eige­nen Kinder und das Leben „danach”. Vor­sicht also: Der Film ist har­ter Tobak. Er drückt auf die Trä­nen­drüse – wie die Schw­ergewichte „Hachiko – Eine wun­der­bare Fre­und­schaft” und „Schindler’s Liste”. Net­flix & Chill? Hier eher nicht.

Du willst mehr wis­sen? Der Trail­er ver­schafft Dir einen Ein­blick in die Sto­ry und das Kli­ma des Films:

Netflix-Start: Wann erscheint „Pieces of a Woman”?

Das Warten hat bald ein Ende: Bere­its am 7. Jan­u­ar 2021 startet „Pieces of a Woman” beim Stream­ing­di­enst Net­flix. Wer sich die Wartezeit bis dahin mit anderen Fil­men und Serien verkürzen möchte, sollte einen Blick in die Net­flix-Neuheit­en vom Dezem­ber wer­fen.

Cast: Wer spielt mit?

Auch der Cast hat es in sich. Neben Shia LaBeouf und Vanes­sa Kir­by spielt auch Mol­ly Park­er in dem Film mit, die bere­its eine große Rolle im Polit­dra­ma „House of Cards” innehat­te. Sie spielte in der zweit­en bis zur vierten Staffel eine der Haup­trollen. Ihr Charak­ter Jacky Sharp galt als ein­er der beliebtesten in dem Polit-Thriller.

  • Shia LaBeouf („Trans­form­ers”) – Sean
  • Vanes­sa Kir­by („Fast & Furi­ous: Hobbs & Shaw”, „The Crown”) – Martha
  • Mol­ly Park­er („House of Cards”, „Goliath”) – Eva
  • Ben­ny Safdie („Der schwarze Dia­mant”) – Chris
  • Iliza Shlesinger („Plöt­zlich Fam­i­lie”) – Ani­ta
  • Ellen Burstyn („House of Cards”, „Inter­stel­lar”) – Eliz­a­beth
  • Domenic Di Rosa („Teenage Were­wolf”) – Dr. Ron
  • Vanes­sa Smythe („Des­ig­nat­ed Sur­vivor”) – Lin­da
Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Vanes­sa Kir­by (@vanessa__kirby)

Wer ist Kornél Mundruczó?

Der ungarische Regis­seur Kornél Mundruczó ist kein Unbekan­nter. Für das exzel­lente Dra­ma „Under­dog” hagelte es Nominierun­gen und Ausze­ich­nun­gen aller Art. Was viele nicht wis­sen: Mundruczó ist erfol­gre­ich­er The­ater- und Opern­regis­seur. Er führte auch schon Regie an deutschen Insti­tuten in Ham­burg, Han­nover und Ober­hausen.

Es würde uns also nicht über­raschen, wenn „Pieces of a Woman” wie eine griechis­che Tragödie aufge­baut ist – oder ver­suchen, zumin­d­est Par­al­le­len zu find­en. Es gibt nicht viele Regis­seure, die Film- und The­ater-Regie zugle­ich beherrschen.

Regie-Ikone Martin Scorsese als Produzent dabei

Auch eine vielver­sprechende Nachricht: Der leg­endäre Regis­seur Mar­tin Scors­ese ist an dem Film als Pro­duzent beteiligt. Kein Grund ent­täuscht zu sein, denn auch als Pro­duzent hat­te Scors­ese wohl ein großes Mit­spracherecht. Bei dem Dra­ma „Der schwarze Dia­mant” mit Adam San­dler in der Haup­trol­le war der Regis­seur „des Pat­en” eben­falls als Pro­duzent zugange und sein Ein­fluss war deut­lich spür­bar.

Ein Beispiel: Die Darstel­lung der exzen­trischen Ganoven, die Dialoge und das Set­ting erin­nerte an Scors­eses Meis­ter­w­erke aus dem let­zten Jahrhun­dert. Wie viel Scors­ese in „Pieces of a Woman” steckt, kannst Du im Jan­u­ar selb­st über­prüfen.

GigaTV Film-Highlights

Schaust Du Dir den Film an? Oder ist Dir die The­matik von „Pieces of a Woman” ein­fach zu hart? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren