Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Der große Samsung Galaxy Ticker: Alle News und Gerüchte

von

Ob Smartphone, Tablet oder sogar Surfboard – die Galaxy-Reihe von Samsung gilt als Fundament des Android-Sortiments. Viele Gerüchte haben sich um die neuen Flaggschiffe Galaxy S8 und Galaxy S8+ gerankt. Kaum hat Samsung alle Geheimnisse um ihre neuen Top-Smartphones gelüftet, gehen die Spekulationen um die nächste Galaxy-Generation bereits los. Also bleib‘ informiert und erfahre alle Gerüchte, Release-Termine und Neuigkeiten zu neuen Galaxy-Geräten und anderen Innovationen aus dem Hause Samsung hier im Ticker.

+++ Das neue Samsung Galaxy S8 und S8+ jetzt vorbestellen +++

 

05. Dezember 2017: Samsung Galaxy S9 in vier Farben?

 

Laut SamMobile, die sich auf eine interne Quelle bei Samsung berufen, soll das neue Galaxy S9 in vier Farbvarianten geben. Neben den bewährten Farben Schwarz, Gold und Blau ist von einem Modell in violett die Rede. Eine silberne Variante wird nicht erwähnt. Diese Farbauswahl ist allerdings alles andere als sicher. Schon beim Galaxy S8 gab es Gerüchte um eine violette Version, die allerdings nie auf den Markt kam. Außerdem gibt es Farbvarianten, die nur in bestimmten Ländern erhältlich sind – dem violetten Galaxy S9 könnte es also gehen wie dem roten S8, dass in Deutschland nicht erhältlich ist.

 

30.11.2017: Samsung Galaxy S9 soll größtes „Display-zu-Fläche-Verhältnis“ bekommen

Das für 2018 erwartete Galaxy S9 soll das bislang größte „Display-zu-Fläche-Verhältnis“ bekommen. Soll heißen, etwa 90 Prozent der kompletten Fläche wird vom Display ausgefüllt. Das berichtete jetzt die Website SamMobile und bezieht sich dabei auf Konzeptdarstellungen von PhoneArena. Somit fällt wahrscheinlich der komplette untere Rahmenbalken des Smartphones weg. Komplett randlos wird das Display aber wohl nicht, da im oberen Bereich ja noch Frontkamera und Lautsprecher installiert sind.

 

22. November 2017: Samsung bringt Galaxy Ai UX ins Galaxy S9

AI, also künstliche Intelligenz, ist momentan das Thema überhaupt für die großen Smartphone-Hersteller. Apple und Huawei haben beide bereits KI-Lösungen für ihre neuen Smartphone-Modelle, jetzt zieht auch Samsung nach. Auf einem Event in China präsentierte das Unternehmen erste Einblicke in das neue Interface beim Galaxy S9, das nicht mehr Samsung Experience, sondern Galaxy Ai UX heißen soll. Wie der Name bereits andeutet, hat das Interface etwas mit künstlicher Intelligenz zu tun. Ein mögliches Feature, bei dem KI zum Einsatz kommt, könnte eine Gesichtserkennung für die Kamera sein. Was Samsung aber tatsächlich an neuen Funktionen bringen wird, erfahren wir wohl erst nach der Veröffentlichung.

 

 

21. November 2017: Kommt das Samsung Galaxy S9 mit Gesichtserkennungsfeature?

In circa drei Monaten sollen das neue Samsung Galaxy S9 und S9 Plus erscheinen. Gerüchten zufolge wird das Flaggschiff dieses Mal eine sicherere Variante der Entsperrung des Displays mit dem Gesicht bekommen. Das neue Feature soll „Face Unlock“ heißen. Es arbeitet in Kombination mit dem bekannten Iris-Scanner der Vorgängerserie und einer 3D-Gesichtserkennung. Vorfälle wie das Knacken des Iris-Scanners sollen dann der Vergangenheit angehören.

 

15. November 2017: Kommt das Samsung Galaxy S9 bereits vor dem MWC im Februar 2018?

Nachdem mit dem iPhone X das neue Top-Smartphone des Erz-Konkurrenten Apple erschienen ist, steht Samsung unter Zugzwang. Jetzt spekulierte man auf der Website SamMobile, dass es in absehbarer Zeit schon soweit sein könnte, und Samsung das Galaxy S9 noch vor dem Mobile World Congress, der am 26. Februar in Barcelona startet, präsentieren könnte. Das berichtet unter anderen die Website giga.de. Außerdem soll ein Insider einige Tricks verraten haben, die das Galaxy S9 auf Lager haben soll. Diese würden angeblich an die Features des neuen iPhones erinnern. Es könnte sich hier beispielsweise um eine integrierte Gesichtserkennung handeln. Aber auch das sind bislang nur Spekulationen.

 

14. November 2017: Neuer Super-Prozessor für das Samsung Galaxy S9?

Im Rahmen der CES 2018 Innovation Awards vom 09. November 2017 hat Samsung einen neuen Super-Prozessor angekündigt. Laut einer eigenen Pressemitteilung soll der Exynos 9810 mit hoher Wahrscheinlichkeit im kommenden Samsung Galaxy S9 verbaut werden. Das Smartphone-Flaggschiff wird bekanntlich im Frühjahr 2018 veröffentlicht. Die Südkoreaner bestücken ihre Galaxy-Reihe üblicherweise mit hauseigenen Exynos-Prozessoren. Viel ist über den neuen Chip nicht bekannt. Eines ließ Samsung aber durchblicken: Er wird LTE Cat 18 unterstützen, womit unter optimalen Bedingungen Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1,2 GBit pro Sekunde möglich sein sollen.

 

23. Oktober 2017: Samsung stellt neue Bixby-Version vor

Auf der Samsung Developer Conference 2017 in San Francisco hat Samsung jetzt Bixby 2.0 vorgestellt.  Der neue Sprachassistent soll auf alle möglichen Geräte des Unternehmens gespielt werden – egal, ob Smartphone oder Fernseher. Darüber hinaus soll die neue Version auch in der Lage sein, den individuellen Nutzer eines Gerätes an seinem Nutzungsstil zu erkennen. Neu ist außerdem, dass Bixby nicht mehr nur auf Samsung-Geräten zum Einsatz kommen soll. Dafür entwickelt Samsung laut einer Mitteilung auf dem eigenen Newsblog einen offenen Assistenten.

 

20. Oktober 2017: Samsung-Mitarbeiter bestätigen, dass das Samsung Galaxy Note 9 kommt

Es war ja eigentlich zu erwarten, dass das Galaxy Note 8 nicht das letzte Modell seiner Reihe sein wird. Und tatsächlich haben jetzt – kaum dass das neue Smartphone auf dem Markt ist –  zwei Mitarbeiter von Samsung in einem Interview bestätigt, dass das Unternehmen bereits am Nachfolgermodell arbeitet. Beim Galaxy Note 9 soll es einige Verbesserungen geben, unter anderem einen im Display integrierten Fingerabdrucksensor. Wer jetzt neugierig geworden ist, muss sich noch etwas gedulden. Bis zur Vorstellung des neuen Modells wird wohl noch ein Jahr vergehen.

 

 

01. September 2017: Scheinbar arbeitet Samsung bereits am Galaxy S9

Gerüchten der XDA Developers zufolge soll sich das neue Flaggschiff von Samsung nicht allzu sehr von seinem Vorgänger unterscheiden. Demnach sollen Design und Display weitestgehend gleich bleiben und auch der Fingerabdrucksensor soll auf der Rückseite des Smartphones angesiedelt sein. Darüber hinaus soll es aber einen Snapdragon-845-Prozessor, 4 GB RAM Arbeitsspeicher, 64 GB internen Speicher und ein 2960 x 1440 Pixel-Display mit QHD+ Auflösung geben. Wahrscheinlich wird das S9 im Frühjahr 2018 vorgestellt.

 

01. September 2017: Neue Bluetooth-Kopfhörer von Samsung im Oktober

Pünktlich zur IFA in Berlin verkündet, bringt Samsung im Oktober eine neue Version der kabellosen Bluetooth-Kopfhörer IconX (2018) auf den Markt. Die Kopfhörer sind dann auch mit dem Sprachassistent Bixby kompatibel und der Nutzer soll beispielsweise Musik durch ihn steuern können. Tippen und Halten der Kopfhörer ist für das Navigieren durch die verschiedenen Menüs ebenfalls möglich.

 

07. August 2017: Fingerabdrucksensor beim Samsung Galaxy S9 wohl wieder auf der Rückseite

Schon beim Galaxy S8 hat Samsung mit dem Gedanken gespielt, den Fingerabdrucksensor in das Display zu integrieren. Am Ende mangelte es an technischer Umsetzbarkeit und der Scanner landete zum Leidwesen vieler Nutzer auf der Rückseite neben der Kamera.

Der bekannte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo vermutet, dass sich daran auch beim neuen Galaxy S9 nichts ändern wird.

 

24. April 2017: Zahlungen in Zukunft mit dem Galaxy S8 Irisscanner durchführen?

Auf der Website des Korea Herald ist zu lesen, dass diverse südkoreanische Kreditkartengesellschaften gemeinsam mit Samsung den Irisscanner des Samsung Galaxy S8 dafür nutzen möchten, Zahlungsvorgänge zu bestätigen. Bislang geht das nur per Passwort oder über den Fingerabdrucksensor. Mit dem Irisscanner sei es nahezu unmöglich für Dritte, sich unbefugten Zugang zu Mobilgeräten zu verschaffen. Auch das mittlerweile zurückgerufene Note 7 enthielt dieses Feature, allerdings konnten Nutzer sich hiermit lediglich bei ihren Konten anmelden, jedoch keine Transaktionen verifizieren.

 

04. April 2017: Kommt 2019 das faltbare Smartphone von Samsung?

Die südkoreanische Zeitung Korea Herald berichtete jetzt, dass sich Samsung wohl noch Zeit mit der Entwicklung eines faltbaren Smartphones ließe. Momentan bestünde hier auch kein Zeitdruck, weil randlose Displays gut ankommen würden. Es hat zwar bereits Gerüchte gegeben, nach denen schon in diesem Jahr ein Smartphone mit dem Namen Galaxy X, das man zum Tablet auseinanderfalten könne, auf den Markt kommen könnte. Ob hier etwas dran ist, lässt sich jedoch schwer sagen.

 

30. März 2017: Alle Fakten & Daten: Galaxy S8 & Galaxy S8+ im Hands-on

Infinity Dispay, Bixby-Button und Iris-Scanner: Felix Bahlinger war für Dich in London auf dem Samsung UNPACKED Event 2017 und hat sich das S8 ganz genau angeschaut:

 

Alle Daten und Fakten zu den beiden Top-Smartphones findest Du außerdem hier.

 

30. März 2017: Offizielle Vorstellung des Samsung Galaxy S8 and S8+

Samsung hat sich bei seinem Introduction Video wieder ordentlich ins Zeug gelegt. Wie gefällt Dir die neue Galaxy-Generation?

 

Video: Youtube / Samsung Mobile

 

29. März 2017: Samsung Galaxy S8 and S8+ UNPACKED Event 2017

Hier kannst Du Dir nochmal das UNPACKED Event 2017 anschauen. Der Livestream startet ab Minute 31:00.

Video: Youtube / Samsung Mobile

 

28. März 2017: Alle Gerüchte und Leaks zum Samsung Galaxy S8 auf einen Blick

Am Mittwoch, den 29. März findet bereits das lang ersehnte Unpacked Event 2017 statt, bei dem Samsung seine Neuheiten vorstellen wird. In den vergangenen Wochen und Monaten brodelte es dementsprechend in der Gerüchteküche. Wir haben die wichtigsten Leaks und Gerüchte für Dich zusammengefasst.

Schon im November 2016 gab es ein erstes Concept-Video, in dem zu sehen ist, wie das Samsung Galaxy S8 aussehen könnte. Demnach sollte das Display in der Diagonale 5,5 Zoll groß sein und über eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln in QHD verfügen. Darüber konnte man hier schon eine Dualkamera sehen. Eine Linse soll mit 13 Megapixeln auflösen, die zweite mit 12 Megapixeln.

 

Video: Youtube / Concept creator

 

Neuer Akku und Schnellladefunktion

Ebenfalls im November gab es Neuigkeiten zum vermeintlichen Akku des Samsung Galaxy S8. Die Kapazität soll 3650 mAh betragen. Außerdem sollst Du ihn selbst auswechseln können.  Zudem berichtete die Website Android Authority, dass mit Quick Charge 4.0 die bislang stärkste Ladetechnologie des Unternehmens Qualcomm kommen soll. Eines der Smartphones, die mit dieser Technologie ausgestattet sein sollen, könnte das Samsung Galaxy S8 sein. Damit wäre noch schnelleres Laden möglich, ohne dass das Gerät überhitzt.

 

Mögliche Desktopfunktion

Im Januar wurde darüber gesprochen, dass Samsung möglicherweise an einem Desktop- Feature für sein Galaxy S8 arbeitet. Laut der Website notebookcheck.com sei eine Möglichkeit geplant, mit der das neue Flaggschiff per USB-C-Kabel mit einem Monitor verbunden werden kann. Das Ganze soll „Samsung Desktop-Experience“ heißen. Auch Maus und Tastatur sollen sich verbinden lassen – wohl über Bluetooth. Ob dieses Feature wirklich kommt, lässt sich natürlich nicht sicher sagen. Ein Screenshot, den die Seite gsmarena veröffentlichte, deutet aber darauf hin. Darüber hinaus berichtete die süd-koreanische Website The Investor, dass der Hersteller SK Hynix ein Speichermodul mit 8 GB RAM vorgestellt hat, das nur 12 x 12,7 x 1 Millimeter klein sein soll und somit etwa 30 Prozent weniger Platz als bisher verbaute 8 GB-Module bräuchte. So könnte Samsung den gewonnenen Platz beispielsweise für einen größeren Akku nutzen. Aber auch ohne größeren Akku könnte die Laufzeit desselben verlängert werden, wenn das Modul tatsächlich im Galaxy S8 verbaut wird. Denn laut Hersteller läuft das neue Speichermodul etwa 20 Prozent energieeffizienter als derzeitige LPDDR4-Speicher, wie man sie etwa im Galaxy S7 findet.

 

 

Wie groß wird das Display des Samsung Galaxy S8?

Zu der Größe des neuen Topmodells von Samsung gab es unterschiedliche Meldungen. Laut der Website apfeleimer.de seien folgende Abmessungen online aufgetaucht: 140,14 x 72,2 x 7,3 mm beim Galaxy S8 und 152,38 x 78,51 x 7,94 mm Galaxy S8 Plus. Beide Modelle wären damit lediglich etwas größer als die Vorgänger, dafür sollen aber die Displaygrößen von 5,1 auf 5,7 Zoll (Galaxy S8) und von 5,5 auf 6,2 Zoll (Galaxy S8 Plus) steigen. Zuletzt veröffentlichte Steve Hemmerstoffer auf seiner Twitterseite OnLeaks Grafiken vom vermeintlichen Samsung Galaxy S8 und S8 Plus, auf denen deren Größe mit der anderer  Smartphones, wie zum Beispiel dem Vorgängermodell Galaxy S7, aber auch dem iPhone verglichen wird. Während das Galaxy S8 Plus seine Vorgängermodelle alle überragt, scheint zumindest das iPhone 7 Plus noch ein wenig größer zu sein.

 

Evan Blass leakte technische Details

Wie schon mehrmals zuvor kamen auch in diesem Jahr ausführliche Informationen vom Blogger Evan Blass. Im Februar veröffentlichte er eine Liste mit Spezifikation des vermeintlichen Samsung Galaxy S8 Plus. Demnach soll das Galaxy S8 Plus-Modell einen 6,1 bis 6,2 Zoll-Display mit abgerundeten Ecken, eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und auf der Vorderseite eine 8-Megapixel-Kamera bekommen. Außerdem sollen ein 4 GB-Arbeitsspeicher und 64 GB Speicherplatz, der mit einer microSD-Karte erweitert werden kann, verbaut sein. Und auch zum Galaxy S8 soll eine entsprechende Liste existieren, wie die Website Technobuffalo berichtete. Dort war zu erfahren, dass auch das Standardmodell mit 5,8 Zoll ein recht großes Display bekommt. Auch hier könnte es eine 12 Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 8 Megapixel-Frontkamera geben. Außerdem soll ein Iris-Scanner zu den Neuerungen des Galaxy S8 zählen.

Nun bleibt es spannend, welche der Gerüchte sich als wahr herausstellen werden, wenn am Mittwoch die neuen Samsung-Modelle vorgestellt werden.

 

21. März 2017: Samsung präsentiert seinen digitalen Assistenten Bixby

Samsung hat nun auch offiziell seinen intelligenten Assistenten mit dem Namen Bixby vorgestellt. Dieser soll sich durch seine Kontextsensitivität und kognitive Toleranz von Konkurrenten wie Siri, Alexa und Co. abheben. Das neue Galaxy S8 soll das erste Gerät sein, auf dem der digitale Assistent erscheinen wird. Um die Bedienbarkeit zu vereinfachen soll das Galaxy S8 sogar einen eigenen „Bixby-Button“ erhalten. Mehr über Bixby erfährst Du hier.

 

14. März 2017: Samsung spielt ersten Werbespot zum Galaxy S8 aus

Zugegen: Der TV-Spot, den Samsung derzeit in Korea ausstrahlt, gibt nicht gerade viel über das Galaxy S8 preis. Dennoch zeigt es, dass es für das lang ersehnte Flaggschiff-Smartphone von Samsung langsam in die heiße Phase geht. Hier ist der Spot:

 

Video: Youtube/SamsungMobileKorea

 

9. März 2017: OnLeaks veröffentlicht Bilder mit Größenvergleichen des Galaxy S8 (Plus)

Auf seinem Twitter-Account OnLeaks hat Steve Hemmerstoffer jetzt Grafiken vom vermeintlichen Samsung Galaxy S8 und S8 Plus veröffentlicht, auf denen deren Größe mit denen ihrer Vorgängermodelle Galaxy S7 und Galaxy S6 verglichen werden. Hierbei fällt auf, dass das Galaxy S8 wohl etwas schmaler und ein paar Zentimeter höher daherkommt.

 

 

Eine weitere Grafik zeigt den Vergleich zum iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Während sich die beiden abgebildeten Plus-Modelle in ihrer Größe relativ ähnlich sind, ist auch hier auffällig, dass das Galaxy S8 ein sehr langes Display haben könnte.

 

 

27. Februar 2017: Samsung präsentiert erste Teaser zum Galaxy S8

Führende Smartphone-Hersteller wie Sony und Huawei nutzen den diesjährigen MWC in Barcelona für den Release ihrer neuen Flaggschiff-Modelle. Samsung gehört in diesem Jahr nicht dazu. Dennoch nutzten sie ihre Pressekonferenz dazu, erste Teaser-Videos zum Galaxy S8 zu veröffentlichen und den Launch-Termin für das Gerät zu bestätigen.

 

Video: Samsung Mobile

 

Wie schon spekuliert wird der lang ersehnte Nachfolger vom Galaxy S7 am 29.03.2017 bei einem UNPACKED Event der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Präsentation kannst Du dann live unter www.samsung.com/galaxy verfolgen.

 

24. Februar 2017: Evan Blass leakt Spezifikationen zum Galaxy S8+

Der Blogger Evan Blass hat eine Liste mit Spezifikation des vermeintlichen Samsung Galaxy S8+ ins Netz gestellt. Demnach soll das Galaxy S8+ einen 6,1 bis 6,2 Zoll-Display mit abgerundeten Ecken, eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und auf der Vorderseite eine 8-Megapixel-Kamera bekommen. Außerdem sollen ein 4 GB-Arbeitsspeicher und 64 GB Speicherplatz, der mit einer microSD-Karte erweitert werden kann, verbaut sein.

 

 

Und auch zum Galaxy S8 soll eine entsprechende Liste existieren, wie die Website Technobuffalo berichtet. Dort ist zu lesen, dass auch das Standardmodell mit 5,8 Zoll einen recht großen Display bekommt. Auch hier soll es sich um eine 12 Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 8 Megapixel-Kamera vorne handeln. Außerdem zählt ein Iris-Scanner zu den Neuerungen des Galaxy S8. Was an den Gerüchten dran ist, lässt sich mit Sicherheit wohl erst Ende März sagen, denn auf dem MWC in Barcelona wird das Galaxy S8 wohl noch nicht vorgestellt werden.

 

20. Februar 2017: Samsung teasert auf Twitter einen neuen Exynos-Prozessor an

Während im Samsung Galaxy S7 ein Exynos 8890 arbeitet, ist man beim kommenden Galaxy S8 bislang von einem Exynos 8895-Prozessor ausgegangen. Auf Twitter teasert das Unternehmen jetzt jedoch einen neuen Top-Prozessor mit dem Namen Exynos 9 an.

Laut Mobiflip kann man beim Galaxy S8 davon ausgehen, dass das Modell mit dem Exynos 9XXX erhältlich sein wird.

Außerdem gibt es wieder neue Renderings. Es war wieder einmal der Blogger Evan Blass, der die Bilder auf seinem Twitter-Account veröffentlichte. Neben dem Galaxy S8 soll das neue LG G6 zu sehen sein.

 

14. Februar 2017: Neue Konzeptbilder zeigen mögliches Design des Samsung Galaxy S8

Auf dem Instagram-Profil von DesignWoOS sind gestern neue hochauflösende Konzeptbilder aufgetaucht, die das Design des neuen Samsung Galaxy S8 zeigen sollen. Die Bilder fassen die meisten Leaks und Vermutungen, die in den letzten Monaten in der Gerüchteküche brodelten, zusammen. Natürlich weiß keiner, ob das neue Top-Smartphone von Samsung wirklich so aussehen wird, aber es könnte dem Ganzen schon recht nahe kommen. Laut einem Bericht von Evan Blass auf Venturebeat soll das Galaxy S8 am 29. März 2017 rauskommen. Zudem berichtet mobiflip, dass Samsung zum Marktstart vom Galaxy S8 rund 40 Prozent mehr produzieren lassen will als im Vorjahr vom S7.

 

07. Februar 2017: OnLeaks veröffentlicht Renderingvideo zum Galaxy S8 und S8 Plus

Es wird wieder interessant. Nachdem nun Prototypen von Smartphone-Hüllen und vermeintliche Fotos Hinweise darauf gaben, wie die neuen Modelle von Samsung aussehen könnten, ist jetzt ein inoffizielles Video im Netz aufgetaucht, das Renderings des S8 und des S8 Plus zeigen soll.

 

Quelle: Youtube/MySmartPrice Web Technology Pvt Ltd

 

Die beiden 5,8 und 6,2 Zoll großen Modelle werden scheinbar über ein Dual-Edge-Display verfügen. So wie es in dem Video aussieht, wird weder der Homebutton noch ein Fingerabdrucksensor auf der Frontseite des Smartphones zu finden sein. Außerdem sind deutlich Iris-Scanner zu erkennen, die man bereits vom Galaxy Note 7 kennt. Neben dem Video haben OnLeaks und Gear India auch neue Abmessungen veröffentlicht. Demnach soll das Galaxy S8 148,9 x 68 x 8 mm messen, während das Plus-Modell die Abmessungen 159 × 74 × 8 mm haben soll.

 

01. Februar 2017: Galaxy S7 und S7 Edge bekommen Android 7 in Deutschland

Nach der Testphase im letzten Jahr war das Update bereits im Januar angekündigt worden. Jetzt können auch in Deutschland Besitzer des Galaxy S7 und S7 Edge auf Android 7 updaten. Laut zdnet.de soll das Update eine ganze Reihe neuer Features mit sich bringen. So soll es in Android 7 neue Multitasking-Funktionen geben, die die Produktivität steigern sollen. Auch die Energiesparfunktion Doze wurde wohl überarbeitet, so dass der Stromverbrauch bei ausgeschaltetem Display weiter gesenkt werden kann. Daneben wurden Speicherverbrauch und Sicherheitsaspekte wohl optimiert. Dazu gehören zum Beispiel eine neue dateibasierte Verschlüsselung und das modulare Mediastack-Konzept, das einen besseren Schutz vor Angriffen bieten soll.

 

17. Januar 2017: Samsung Galaxy S8 soll am 29. März rauskommen

Der allzeit gut informierte Evan Blass berichtet, dass das Galaxy S8 am 29. März in New York präsentiert werden und ab dem 21. April in den Handel kommen soll.

Auch ein Foto des vermeintlichen neuen Modells liefert Blass mit. Wie bereits bei den  Vorgängermodellen soll es beim Galaxy S8 wieder zwei Varianten in unterschiedlichen Größen geben, nämlich in 5,8 und 6,2 Zoll. Das neue Smartphone soll ein AMOLED-Display bekommen und in QHD auflösen. Außerdem soll das Foto einen USB-C-Anschluss zeigen.

 

17. Januar 2017: Samsung Galaxy S8 soll größeres Display erhalten – Präsentation beim MWC?

So wie es aussieht, will Samsung dem Galaxy S8 ein größeres Display verpassen. Allerdings soll das Gehäuse in etwa die gleiche Größe wie die Vorgänger Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge behalten. Laut der Website apfeleimer.de sind folgende Abmessungen online aufgetaucht: 140,14 x 72,2 x 7,3 mm beim Galaxy S8 und 152,38 x 78,51 x 7,94 mm Galaxy S8 Plus. Beide Modelle wären damit lediglich etwas größer als die Vorgänger, dafür sollen aber die Displaygrößen von 5,1 auf 5,7 Zoll (Galaxy S8) und von 5,5 auf 6,2 Zoll (Galaxy S8 Plus) steigen. Die beiden Smartphones sollen offiziell beim Mobile World Congress 2017 (27.02. – 02.03.) präsentiert werden.

 

13. Januar 2017: Samsung Galaxy X1: Faltbares Smartphone soll noch in diesem Jahr kommen

Laut Onlinemagazin androidmag.de soll es im dritten Quartal dieses Jahres mit dem Samsung Galaxy X1 endlich das erste komplett faltbare Smartphone geben. Allerdings könnte das Ganze zunächst einmal ein Testlauf sein. Hierfür sollen wohl lediglich 100.000 Geräte auf den Markt gebracht werden. Das Galaxy X1 soll im Grunde ein Tablet sein, das sich aber zum Smartphone zusammenfalten lässt. So hätte der Nutzer im Smartphone-Modus zwei Displays zur Verfügung. Angeblich soll es zwei Größen geben – eines mit 7 Zoll und ein größeres in 8 oder 10 Zoll.

 

10. Januar 2017: Neues Arbeitsspeicher-Modul des Galaxy S8 soll mit 20 Prozent weniger Energie auskommen

Laut der südkoreanischen Website The Investor soll der Hersteller SK Hynix am 9. Januar 2017 ein Speichermodul mit 8 GB RAM vorgestellt haben, das nur 12 x 12,7 x 1 Millimeter klein sein soll und somit etwa 30 Prozent weniger Platz als bisher verbaute 8 GB-Module bräuchte. So könnte Samsung den gewonnenen Platz beispielsweise für einen größeren Akku nutzen. Aber auch ohne größeren Akku könnte die Laufzeit desselben verlängert werden, wenn das Modul tatsächlich im Galaxy S8 verbaut wird. Denn laut Hersteller läuft das  neue Speichermodul etwa 20 Prozent energieeffizienter als derzeitige LPDDR4-Speicher, wie man sie etwa im Galaxy S7 findet.

 

3. Januar 2017: Plant Samsung ein Desktop-Feature für das Galaxy S8?

Es sieht so aus, als arbeite Samsung an einem interessanten Feature fürs Galaxy S8. Laut der Website notebookcheck.com sei eine Möglichkeit geplant, mit der das Galaxy S8 per USB-C-Kabel mit einem Monitor verbunden werden kann. Das Ganze soll „Samsung Desktop-Experience“ heißen. Auch Maus und Tastatur sollen sich verbinden lassen – wohl über Bluetooth. Ob dieses Feature wirklich kommt, lässt sich natürlich nicht sicher sagen. Ein Screenshot, den die Seite gsmarena veröffentlichte, deutet aber darauf hin.

 

30. November 2016: Bekommt das Galaxy S8 eine Frontkamera mit Autofokus?

Selfies, die mit dem im kommenden Jahr erscheinenden  Samsung Galaxy S8 gemacht werden, könnten besser werden als je zuvor. Laut MobiFlip soll nämlich dessen Frontkamera verbessert werden. Demnach soll sie einen besseren Sensor mit Autofokus und wahrscheinlich 8 Megapixel bekommen.

 

22. November 2016: Kommt das Galaxy S8 mit Quick-Charge 4.0-Funktion?

Die Website Android Authority berichtet, dass mit Quick Charge 4.0 die bislang stärkste Ladetechnologie des Unternehmens Qualcomm kommen soll. Eines der Smartphones, die mit dieser Technologie ausgestattet werden sollen, könnte das Samsung Galaxy S8 sein. Es gilt bereits als ziemlich sicher, dass der im S8 verbaute Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 830 Quick Charge 4.0 unterstützen wird. Während der Vorgänger, die Version 3.0, 18 Watt unterstützt, soll Quick Charge 4.0 mit bis zu 28 Watt laden. Damit wäre noch schnelleres Laden möglich, ohne dass das Gerät überhitzt.

 

17. November 2016: Samsung Galaxy Tab S3 könnte bald erscheinen

Bereits im Juli gab es das Gerücht, dass Samsung bald sein neues Flagship-Tablet Galaxy Tab S3 herausbringen könnte. Nun ist das Tablet laut der Website Mobiflip in Indien bei Zauba aufgetaucht, wo neue Geräte vor dem Marktstart getestet werden. Es scheint so, als seien sowohl das WLAN-Modell (SM-T820), als auch das LTE-Modell (SM-T825) bald erhältlich. Über die Ausstattung ist noch sehr wenig bekannt. Das 9,7-Zoll-Tablet soll wohl wieder ein AMOLED-Display erhalten.

 

14. November 2016: Es gibt ein erstes Concept-Video, in dem zu sehen ist, wie das Samsung Galaxy S8 aussehen könnte. Wenn die Informationen des Konzeptdesigners Concept Creator stimmen, bringt Samsung nur eine Variation seines Top-Smartphones heraus – und zwar die Edge-Version.

 

Quelle: Youtube/ Concept creator

 

Das Display soll in der Diagonale 5,5 Zoll groß sein und über eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln in QHD verfügen. Darüber hinaus ist eine Dualkamera zu sehen. Eine Linse soll mit 13 Megapixeln auflösen, die zweite mit 12 Megapixeln. Auch beim Akku soll sich etwas ändern. Die Kapazität soll 3650 mAh betragen und vom Nutzer selbst auswechseln werden können. Was von diesen Features tatsächlich umgesetzt wird, ist allerdings ungewiss. Mehr wissen wir wohl erst Ende Februar, wenn Samsungs Flaggschiff dann auf dem Markt kommen soll.

 

09. November 2016: Vor etwa einem Monat hat Samsung das südkoreanische Unternehmen Viv Labs übernommen. Interessant ist die Nachricht vor allem deswegen, weil hinter Viv die Macher stecken, die auch Siri entwickelt und an Apple verkauft haben. Nun hat Samsung bestätigt, dass mit dem Galaxy S8 der Assistent Viv in die Produkte des Unternehmens integriert werden soll. Im Unterschied zu Siri soll Viv natürliche Sprache deutlich besser verstehen. Auch gibt es bereits Gerüchte um den Namen des Assistenten.  Die Website Sammobile berichtet, dass der Name Bixby hierzu geschützt worden sei.

Weiter ist bei Sammobile zu lesen, dass das Display des S8 5,5 Zoll groß sein und über eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln in UHD verfügen soll. Auch gibt es bereits erste Concept-Bilder, auf denen Renderings des mutmaßlichen Designs des neuen Samsung-Smartphones zu sehen sind. Möglicherweise kommt das Galaxy S8 wie das S7 in zwei Varianten: als Edge-Version mit 5,1 Zoll AMOLED-Display und 2K-Auflösung und als Modell mit 5,5 Zoll, 4K-Screen und Dual-Kamera. Für beide Modelle rechnet man mit einem Qualcomm Snapdragon 830 oder Exynos 8895 als Prozessor.

 

16. September 2016: Die Website allaboutsamsung.de berichtet, dass erste Fotos vom vermeintlichen neuen Samsung Galaxy A8 (2016) aufgetaucht sind. In diesem Jahr soll das neue Modell noch vorgestellt werden. Wie auf dem Bild zu erkennen ist, scheint Samsung an einem Metall-Glas-Gehäuse zu arbeiten, das mit 5,7 Zoll größer als das Galaxy S7 wäre.

Die Renderings wurden von dem für gewöhnlich gut informierten Leaker OnLeaks ins Netz gestellt. Neben dem Metallrahmen sind weitere Neuerungen wie die Platzierung des Lautsprechers auf der rechten Seite über dem Power-Button zu sehen. Und auch zu den Abmessungen wurde schon etwas geschrieben. Demnach soll das Phablet 156,5 x 77,5 Millimeter messen und 7,3 Millimeter dünn sein. Die Auflösung des Galaxy A8 (2016) soll mit 1920 x 1080 Bildpunkten etwas geringer ausfallen als beim Galaxy Note 7.

 

15. Juli 2016: Eine angeblich geleakte Liste soll zeigen, was Samsung an Zubehör für das neue Galaxy Note 7 bieten will: Unter anderem sind auf der Liste ein S-View-Case, ein Leder Cover, ein QWERY Keyboard und außerdem sechs verschiedene Cases zu lesen.

 

13. Juli 2016: Jetzt ist es offiziell: Das Unpacked-Event für das neue Galaxy Note findet am 2. August statt. Auch wird es einen Livestream dazu geben, wie Samsung jetzt auf seinem Blog verkündete. Das Event startet um 11 Uhr Ortszeit in New York, sprich 17 Uhr in deutscher Zeit. Auch den Namen seines neuen Flaggschiffs hat Samsung bereits verraten: Galaxy Note7 wird das in zwei Wochen vorgestellte Modell heißen.

 

08. Juli 2016: Samsung kündigt einen Nachfolger für die microSD-Karte an. Das Ganze nennt sich UFS-2.0 (Universal Flash Storage) und soll laut dem t3n-Magazin um ein Vielfaches schneller sein als ihre Vorgänger. Die momentan schnellste microSD-Karte,  die microSDXC von Sandisk, erreicht Lesegeschwindigkeiten von bis zu 100 MB pro Sekunde und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 95 MB pro Sekunde.  Demgegenüber soll Samsungs neue 256 Gigabyte große UFS-2.0-Karte auf Lesegeschwindigkeiten von 530 MB und Schreibgeschwindigkeiten von 170 Megabyte pro Sekunde kommen. Das Samsung Galaxy S7 hat schon UFS-2.0-Speicher an Bord – dort ist er aber fest verbaut. Die Speichererweiterung erfolgt bislang noch per microSD.

 

05. Juli 2016: Der Mobile Reporter Evan Blass hat über seinen Twitter-Account Fotos des vermeintlichen Samsung Galaxy Note 7, das wahrscheinlich im August kommen soll, veröffentlicht. Auf den Bildern wird das Phablet, ein Hybrid aus Phone und Tablet, in den Farbtönen Black Onyx, Silver Titanium und Blue Coral gezeigt. Darüber hinaus sieht man ein Edge-Display an beiden Seiten und ein leichtes Streifenmuster auf der Hinterseite. Schon vor ein paar Tagen hatte Blass berichtet, dass das Galaxy Note 7 ein 5,7 Zoll QHD Super AMOLED-Display, 64 GB Speicher mit microSD-Support, eine 5 MP und 12 MP DualP Kamera, IP68-Zertifizierung sowie einen Iris-Scanner bekommen soll.

Neben diesen Fotos heizt auch die Vorstellung eines Displayschutzes für das Galaxy Note 7 die Gerüchteküche an. Auf den Renderings des Zubehör-Herstellers Olixar ist das Phablet mit Klinkenstecker, Lautsprecher, S-Pen-Slot und einem USB Typ-C-Anschluss zu sehen.

 

04. Juli 2016: Benachrichtigungen auf dem Smartphone checken, ohne das Display zu aktivieren, kann man seit Längerem bei Samsung-Geräten. Jetzt soll aber statt der einfachen LED ein ganzer LED-Ring, genannt Smart Glow, um die Kamera erstrahlen. Zum einen soll dieser Ring in einfachen Farben schlichtweg Benachrichtigungen anzeigen, zum anderen aber auch weitere Funktionen haben, die etwa “Weather Ring” oder “Health Ring” heißen sollen. Das berichtet die Website all about Samsung. Wahrscheinlich soll Smart Glow schon im kommenden Samsung Galaxy J2 ’16 eingesetzt werden. Jedoch nur in einfacher Ausführung, da die weiteren Funktionen noch in der Entwicklung seien. Das vollständige Feature wird es dann wohl erst beim Nachfolger des Galaxy S7 geben.

 

17.06.2016: Laut heise.de macht gerade ein Foto des angeblichen Veranstaltungsplakates für das kommende Unpacked-Event von Samsung im Internet die Runde. Als Termin zeigt es den 2. August. Das neue Flaggschiff, das wohl auf dem Event vorgestellt wird, soll angeblich Galaxy Note 7 heißen. Dem Logo auf dem Plakat nach zu urteilen, könnte dieses ein Edge-Display haben. Unklar ist noch, ob es nur eine Version geben wird oder wieder ein Galaxy S7 Edge Plus ohne Stift. Ansonsten gibt es bislang nur vage Gerüchte um das neue Samsung Note Modell. Es wird spekuliert, dass es einen Iris-Scanner haben soll, der den Fingerabdruckscanner ersetzen könnte. Ob der Scanner über die normale Kamera laufen würde, ist noch unklar.

 

20.05.2016: Kaum drei Monate ist das Samsung Galaxy S7 auf dem Markt und schon gibt es neue Gerüchte. Offenbar arbeitet Samsung an einer Outdoor-Variante des Galaxy S7. Laut der Website Androidpit soll in der indischen Import-Datenbank Zauba.com ein Eintrag eines Samsung-Smartphones mit der Modellnummer  SM-880F0 aufgetaucht sein. Hierbei könnte es sich um ein Testexemplar eines kommenden Galaxy S7 Active oder Galaxy S7 Sport handeln, da Samsung auch bei früheren Modellen die Outdoor-Variante mit den Modellnummern SM-G860, -G870 und -G890 bezeichnet hatte.

 

19.02.2016: Nur noch zwei Tage musst Du Dich gedulden, bis sich herausstellt, welche Gerüchte um die neuen Samsung-Smartphones sich als wahr erweisen. Dennoch gibt es auch heute wieder Neuigkeiten. Es war ja bereits berichtet worden, dass die neuen Modelle über einen micro-SD-Slot  verfügen sollen. Dafür soll aber laut mobiFlip auf USB Typ C verzichtet werden. Dabei beruft sich die Website auf ein Foto der vermeintlichen Unterseite des neuen Flaggschiffs von Samsung.

 

16.02.2016: Wie zu erwarten, überschlagen sich die Gerüchte und Meldungen kurz vor der Vorstellung der neuen Samsung-Smartphones. Die Website „all about Samsung“ zeigt seit heute ein vermeintlich geleaktes Video, auf dem mehrere Einzelheiten und Features zu erkennen sind, wie etwa kabelloses Fast Charging. Außerdem wird gezeigt, dass das neue Samsung auch wasserdicht zu sein scheint. Ob es sich hier um das Galaxy S7 edge oder aber um ein S7 edge+ handelt, wird in dem Video nicht wirklich klar.

Quelle: Youtube / Samsung Indonesia

 

15.02.2016: Eine Woche vor dem Mobile World Congress in Barcelona kommen jetzt mögliche Preise auf den Tisch. In den Niederlanden sind entsprechende Informationen durchgesickert, auf die sich Internetseiten wie ukonio.de und areamobile.de beziehen. Demnach soll das Samsung Galaxy S7 für 700 Euro in den Handel kommen, während das Galaxy S7 Edge zur Markteinführung sogar 800 Euro kosten soll – beide jeweils in der kleinsten Variante.

 

11.02.2016: Die Gerüchte um den größeren Akku mit 3.600 mAh scheinen zu stimmen. Das Samsung Galaxy S7 ist nämlich jetzt wohl bei der FCC, der amerikanischen Zertifizierungsbehörde, aufgetaucht. Die Akkugröße kann somit als bestätigt angesehen werden. Im Übrigen soll angeblich die Bezeichnung „Edge“ gestrichen und durch „S7+“ ersetzt werden. Das berichtet zumindest Giga. Ein neues Foto gibt es auch schon wieder. Diesmal hat mobilegeeks.de einen Presserender veröffentlicht, der das S7 Plus in Silber zeigen soll.

 

10.02.2016: Neue Fotos von Vorder- und Rückseite des vermeintlich neuen Samsung Galaxy S7 und des Galaxy S7 Edge sind aufgetaucht. Bei den abgebildeten Smartphones scheint es sich um Prototypen zu handeln, da das abgebildete Gehäuse nicht aus Glas, sondern aus Kunststoff gefertigt ist. Laut der vietnamesischen Website Review Dao soll der Rahmen des S7 nicht mehr aus Aluminium, sondern aus Magnesium bestehen. Zu sehen ist auch, dass die Kamera nicht mehr so stark hervorsteht. Zudem soll – wie schon mehrfach berichtet wurde – das Gehäuse wasserfest werden.

 

01.02.2016:  Jetzt ist es amtlich: Wir können uns auf das #TheNextGalaxy Event am 21. Februar freuen. Samsung kündigte das Unpacked-Event in Barcelona in einem Video auf seiner Facebook-Seite an.

Quelle: Youtube / Samsung Mobile

 

31.01.2016: Evan Blass hat seinem Artikel auf VentureBeat ein Foto hinzugefügt, das sowohl das Samsung Galaxy S7 als auch das S7 Edge zeigen soll. Die beiden abgebildeten Smartphones sehen ihren Vorgängern ziemlich ähnlich. Samsung scheint sich da von Apples Produktpolitik inspirieren zu lassen, bei der immer ein Design- und ein Feature-Update im Wechsel erfolgen. Passend zu den News veröffentlichte Blass auf Twitter einen Teaser zum #TheNextGalaxy Event.

22.01.2016: Laut der Website SamMobile sind das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge jüngst in einer Importliste aufgetaucht, wonach das S7 ein 5,1-Zoll-Display und das S7 Edge ein 5,5-Zoll-Display bekommen sollen.

14.01.2016: Vorteile im Überblick: Die Website androidpit liefert direkt sechs Gründe, warum Du auf das neue Samsung Galaxy S7 stehen wirst.

 

  1. Force Touch: Diese Technologie kann feststellen, wie fest Du auf das Display drückst. So sind zusätzliche Funktionen möglich.
  2. Android Marshmallow: Das S7 wird wohl die aktuellste Android-Version vorinstalliert haben.
  3. Verbesserte Akkuleistung: Bereits durch die neue Software soll die Akkulaufzeit des S7 gesteigert werden. Hinzu komme aber noch ein Schnelllade-Feature.
  4. 4K-Display: Nach Sony könnte nun Samsung das zweite 4K-fähige Smartphone auf den Markt bringen. So wäre die Bildqualität sogar für Virtual-Reality-Brillen geeignet.
  5. Superschnelle Hardware: Wie bei seinen Vorgängern ist damit zu rechnen, dass auch das Galaxy S7 schnelle Prozessoren (wahrscheinlich Snapdragon) bekommt, was wiederum Highspeed-LTE, kurze Ladezeiten und beste Spiele-Grafik bedeutet.
  6. MicroSD: Beim Galaxy S6 hatte Samsung den MicroSD-Karten-Slot ja abgeschafft. Da aber mittlerweile MicroSD-Karten erhältlich sind, die fast so schnell wie der interne Flash-Speicher arbeiten, der sich dank Android 6.0 Marshmallow  problemlos erweitern lässt, könnte es beim neuen Samsung ein Comeback der MicroSD-Karte geben.

 


15.12.2015:
Bereits im November berichteten Magazine wie chip.de über die möglichen Features des neuen Samsung Smartphones, das 2016 auf den Markt kommen soll. So soll das Galaxy S7 beispielsweise einen USB-Typ-C-Port bekommen und mit einem ClearForce-Display ausgestattet werden, das ähnlich wie beim neuen iPhone unterschiedliche Druckstärken erkennt.

 

In den letzten Tagen sind außerdem des Öfteren Meldungen aufgetaucht, nach denen Samsung direkt bis zu vier unterschiedliche Modelle vorstellen wolle. Laut Wall Street Journal ist es aber wahrscheinlicher, dass es zunächst zwei Modelle geben wird – das klassische Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge. Weiter wird in dem Artikel berichtet, dass Samsung zukünftig ein drucksensitives Display einsetzen wolle. Darüber hinaus denke man bei den Südkoreanern über einen Iris-Scanner nach, der sowohl zum Entsperren des Geräts als auch zur Identifikation bei Onlinekäufen dienen könnte.

 

Samsung_Neu_1Da die höhere Leistung neuerer Smartphone-Generationen mit einem immer größeren Energieverbrauch einhergeht, versuchen die Hersteller zumindest die Ladezeit immens zu verkürzen. Das Galaxy S7 soll dank eines USB-Typ-C-Anschlusses und einer Schnelllade-Funktion innerhalb von 30 Minuten so weit aufgeladen sein, dass der Akku für den ganzen Tag ausreicht. Was jedoch noch nicht beantwortet ist, ist die Frage, wie sich diese Turbo-Ladung auf die Akku-Lebenszeit auswirkt.

In Sachen Kamera wird es wohl auch ein paar Neuerungen geben. So soll die flach auf der Rückseite des Smartphones integrierte Kamera auch bei schwachem Licht deutlich bessere Aufnahmen machen als ihre Vorgängermodelle – dafür soll die neue Kameratechnik Britecell sorgen.

Wann genau das neue Samsung kommt, steht noch nicht fest. In den USA soll der Release des S7 aber im März 2016 anstehen. Auch ein Preis ist noch nicht bekannt –  wenn man aber davon ausgeht, dass er auf dem Niveau des Einführungspreises des Galaxy S6 liegt, können Samsung-Fans mit etwa 700 Euro rechnen.

 

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×