Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
:

Der große Samsung Galaxy Ticker: Alle News und Gerüchte

Ob Smart­phone, Tablet oder sog­ar Surf­board – die Galaxy-Rei­he von Sam­sung gilt als Fun­da­ment des Android-Sor­ti­ments. Viele Gerüchte haben sich um die neuen Flag­gschiffe Galaxy S8 und Galaxy S8+ ger­ankt. Kaum hat Sam­sung alle Geheimnisse um ihre neuen Top-Smart­phones gelüftet, gehen die Speku­la­tio­nen um die näch­ste Galaxy-Gen­er­a­tion bere­its los. Also bleib’ informiert und erfahre alle Gerüchte, Release-Ter­mine und Neuigkeit­en zu neuen Galaxy-Geräten und anderen Inno­va­tio­nen aus dem Hause Sam­sung hier im Tick­er.

+++ Das neue Samsung Galaxy S8 und S8+ jetzt vorbestellen +++

 

05. Dezember 2017: Samsung Galaxy S9 in vier Farben?

Laut Sam­Mo­bile, die sich auf eine interne Quelle bei Sam­sung berufen, soll das neue Galaxy S9 in vier Far­b­vari­anten geben. Neben den bewährten Far­ben Schwarz, Gold und Blau ist von einem Mod­ell in vio­lett die Rede. Eine sil­berne Vari­ante wird nicht erwäh­nt. Diese Far­bauswahl ist allerd­ings alles andere als sich­er. Schon beim Galaxy S8 gab es Gerüchte um eine vio­lette Ver­sion, die allerd­ings nie auf den Markt kam. Außer­dem gibt es Far­b­vari­anten, die nur in bes­timmten Län­dern erhältlich sind – dem vio­let­ten Galaxy S9 kön­nte es also gehen wie dem roten S8, dass in Deutsch­land nicht erhältlich ist.

30.11.2017: Samsung Galaxy S9 soll größtes „Display-zu-Fläche-Verhältnis” bekommen

Das für 2018 erwartete Galaxy S9 soll das bis­lang größte „Dis­play-zu-Fläche-Ver­hält­nis” bekom­men. Soll heißen, etwa 90 Prozent der kom­plet­ten Fläche wird vom Dis­play aus­ge­füllt. Das berichtete jet­zt die Web­site Sam­Mo­bile und bezieht sich dabei auf Konzept­darstel­lun­gen von Phon­eAre­na. Somit fällt wahrschein­lich der kom­plette untere Rah­men­balken des Smart­phones weg. Kom­plett rand­los wird das Dis­play aber wohl nicht, da im oberen Bere­ich ja noch Fron­tkam­era und Laut­sprech­er instal­liert sind.

22. November 2017: Samsung bringt Galaxy Ai UX ins Galaxy S9

AI, also kün­stliche Intel­li­genz, ist momen­tan das The­ma über­haupt für die großen Smart­phone-Her­steller. Apple und Huawei haben bei­de bere­its KI-Lösun­gen für ihre neuen Smart­phone-Mod­elle, jet­zt zieht auch Sam­sung nach. Auf einem Event in Chi­na präsen­tierte das Unternehmen erste Ein­blicke in das neue Inter­face beim Galaxy S9, das nicht mehr Sam­sung Expe­ri­ence, son­dern Galaxy Ai UX heißen soll. Wie der Name bere­its andeutet, hat das Inter­face etwas mit kün­stlich­er Intel­li­genz zu tun. Ein möglich­es Fea­ture, bei dem KI zum Ein­satz kommt, kön­nte eine Gesicht­serken­nung für die Kam­era sein. Was Sam­sung aber tat­säch­lich an neuen Funk­tio­nen brin­gen wird, erfahren wir wohl erst nach der Veröf­fentlichung.

21. November 2017: Kommt das Samsung Galaxy S9 mit Gesichtserkennungsfeature?

In cir­ca drei Monat­en sollen das neue Sam­sung Galaxy S9 und S9 Plus erscheinen. Gerücht­en zufolge wird das Flag­gschiff dieses Mal eine sicherere Vari­ante der Entsper­rung des Dis­plays mit dem Gesicht bekom­men. Das neue Fea­ture soll „Face Unlock“ heißen. Es arbeit­et in Kom­bi­na­tion mit dem bekan­nten Iris-Scan­ner der Vorgängerserie und ein­er 3D-Gesicht­serken­nung. Vor­fälle wie das Knack­en des Iris-Scan­ners sollen dann der Ver­gan­gen­heit ange­hören.

15. November 2017: Kommt das Samsung Galaxy S9 bereits vor dem MWC im Februar 2018?

Nach­dem mit dem iPhone X das neue Top-Smart­phone des Erz-Konkur­renten Apple erschienen ist, ste­ht Sam­sung unter Zugzwang. Jet­zt spekulierte man auf der Web­site Sam­Mo­bile, dass es in abse­hbar­er Zeit schon soweit sein kön­nte, und Sam­sung das Galaxy S9 noch vor dem Mobile World Con­gress, der am 26. Feb­ru­ar in Barcelona startet, präsen­tieren kön­nte. Das berichtet unter anderen die Web­site giga.de. Außer­dem soll ein Insid­er einige Tricks ver­rat­en haben, die das Galaxy S9 auf Lager haben soll. Diese wür­den ange­blich an die Fea­tures des neuen iPhones erin­nern. Es kön­nte sich hier beispiel­sweise um eine inte­gri­erte Gesicht­serken­nung han­deln. Aber auch das sind bis­lang nur Speku­la­tio­nen.

14. November 2017: Neuer Super-Prozessor für das Samsung Galaxy S9?

Im Rah­men der CES 2018 Inno­va­tion Awards vom 09. Novem­ber 2017 hat Sam­sung einen neuen Super-Prozes­sor angekündigt. Laut ein­er eige­nen Pressemit­teilung soll der Exynos 9810 mit hoher Wahrschein­lichkeit im kom­menden Sam­sung Galaxy S9 ver­baut wer­den. Das Smart­phone-Flag­gschiff wird bekan­ntlich im Früh­jahr 2018 veröf­fentlicht. Die Süd­ko­re­an­er bestück­en ihre Galaxy-Rei­he üblicher­weise mit hau­seige­nen Exynos-Prozes­soren. Viel ist über den neuen Chip nicht bekan­nt. Eines ließ Sam­sung aber durch­blick­en: Er wird LTE Cat 18 unter­stützen, wom­it unter opti­malen Bedin­gun­gen Down­load-Geschwindigkeit­en von bis zu 1,2 GBit pro Sekunde möglich sein sollen.

23. Oktober 2017: Samsung stellt neue Bixby-Version vor

Auf der Sam­sung Devel­op­er Con­fer­ence 2017 in San Fran­cis­co hat Sam­sung jet­zt Bix­by 2.0 vorgestellt.  Der neue Sprachas­sis­tent soll auf alle möglichen Geräte des Unternehmens gespielt wer­den – egal, ob Smart­phone oder Fernse­her. Darüber hin­aus soll die neue Ver­sion auch in der Lage sein, den indi­vidu­ellen Nutzer eines Gerätes an seinem Nutzungsstil zu erken­nen. Neu ist außer­dem, dass Bix­by nicht mehr nur auf Sam­sung-Geräten zum Ein­satz kom­men soll. Dafür entwick­elt Sam­sung laut ein­er Mit­teilung auf dem eige­nen News­blog einen offe­nen Assis­ten­ten.

20. Oktober 2017: Samsung-Mitarbeiter bestätigen, dass das Samsung Galaxy Note 9 kommt

Es war ja eigentlich zu erwarten, dass das Galaxy Note 8 nicht das let­zte Mod­ell sein­er Rei­he sein wird. Und tat­säch­lich haben jet­zt – kaum dass das neue Smart­phone auf dem Markt ist –  zwei Mitar­beit­er von Sam­sung in einem Inter­view bestätigt, dass das Unternehmen bere­its am Nach­fol­ger­mod­ell arbeit­et. Beim Galaxy Note 9 soll es einige Verbesserun­gen geben, unter anderem einen im Dis­play inte­gri­erten Fin­ger­ab­druck­sen­sor. Wer jet­zt neugierig gewor­den ist, muss sich noch etwas gedulden. Bis zur Vorstel­lung des neuen Mod­ells wird wohl noch ein Jahr verge­hen.

01. September 2017: Scheinbar arbeitet Samsung bereits am Galaxy S9

Gerücht­en der XDA Devel­op­ers zufolge soll sich das neue Flag­gschiff von Sam­sung nicht allzu sehr von seinem Vorgänger unter­schei­den. Dem­nach sollen Design und Dis­play weitest­ge­hend gle­ich bleiben und auch der Fin­ger­ab­druck­sen­sor soll auf der Rück­seite des Smart­phones ange­siedelt sein. Darüber hin­aus soll es aber einen Snap­drag­on-845-Prozes­sor, 4 GB RAM Arbeitsspe­ich­er, 64 GB inter­nen Spe­ich­er und ein 2960 x 1440 Pix­el-Dis­play mit QHD+ Auflö­sung geben. Wahrschein­lich wird das S9 im Früh­jahr 2018 vorgestellt.

01. September 2017: Neue Bluetooth-Kopfhörer von Samsung im Oktober

Pünk­tlich zur IFA in Berlin verkün­det, bringt Sam­sung im Okto­ber eine neue Ver­sion der kabel­losen Blue­tooth-Kopfhör­er IconX (2018) auf den Markt. Die Kopfhör­er sind dann auch mit dem Sprachas­sis­tent Bix­by kom­pat­i­bel und der Nutzer soll beispiel­sweise Musik durch ihn steuern kön­nen. Tip­pen und Hal­ten der Kopfhör­er ist für das Navigieren durch die ver­schiede­nen Menüs eben­falls möglich.

07. August 2017: Fingerabdrucksensor beim Samsung Galaxy S9 wohl wieder auf der Rückseite

Schon beim Galaxy S8 hat Sam­sung mit dem Gedanken gespielt, den Fin­ger­ab­druck­sen­sor in das Dis­play zu inte­gri­eren. Am Ende man­gelte es an tech­nis­ch­er Umset­zbarkeit und der Scan­ner lan­dete zum Lei­d­we­sen viel­er Nutzer auf der Rück­seite neben der Kam­era.

Der bekan­nte KGI-Ana­lyst Ming-Chi Kuo ver­mutet, dass sich daran auch beim neuen Galaxy S9 nichts ändern wird.

24. April 2017: Zahlungen in Zukunft mit dem Galaxy S8 Irisscanner durchführen?

Auf der Web­site des Korea Her­ald ist zu lesen, dass diverse süd­ko­re­anis­che Kred­itkartenge­sellschaften gemein­sam mit Sam­sung den Iriss­can­ner des Sam­sung Galaxy S8 dafür nutzen möcht­en, Zahlungsvorgänge zu bestäti­gen. Bis­lang geht das nur per Pass­wort oder über den Fin­ger­ab­druck­sen­sor. Mit dem Iriss­can­ner sei es nahezu unmöglich für Dritte, sich unbefugten Zugang zu Mobil­geräten zu ver­schaf­fen. Auch das mit­tler­weile zurück­gerufene Note 7 enthielt dieses Fea­ture, allerd­ings kon­nten Nutzer sich hier­mit lediglich bei ihren Kon­ten anmelden, jedoch keine Transak­tio­nen ver­i­fizieren.

04. April 2017: Kommt 2019 das faltbare Smartphone von Samsung?

Die süd­ko­re­anis­che Zeitung Korea Her­ald berichtete jet­zt, dass sich Sam­sung wohl noch Zeit mit der Entwick­lung eines falt­baren Smart­phones ließe. Momen­tan bestünde hier auch kein Zeit­druck, weil rand­lose Dis­plays gut ankom­men wür­den. Es hat zwar bere­its Gerüchte gegeben, nach denen schon in diesem Jahr ein Smart­phone mit dem Namen Galaxy X, das man zum Tablet auseinan­der­fal­ten könne, auf den Markt kom­men kön­nte. Ob hier etwas dran ist, lässt sich jedoch schw­er sagen.

30. März 2017: Alle Fakten & Daten: Galaxy S8 & Galaxy S8+ im Hands-on

Infin­i­ty Dis­pay, Bix­by-But­ton und Iris-Scan­ner: Felix Bahlinger war für Dich in Lon­don auf dem Sam­sung UNPACKED Event 2017 und hat sich das S8 ganz genau angeschaut:

Alle Dat­en und Fak­ten zu den bei­den Top-Smart­phones find­est Du außer­dem hier.

30. März 2017: Offizielle Vorstellung des Samsung Galaxy S8 and S8+

Sam­sung hat sich bei seinem Intro­duc­tion Video wieder ordentlich ins Zeug gelegt. Wie gefällt Dir die neue Galaxy-Gen­er­a­tion?

29. März 2017: Samsung Galaxy S8 and S8+ UNPACKED Event 2017

Hier kannst Du Dir nochmal das UNPACKED Event 2017 anschauen. Der Livestream startet ab Minute 31:00.

28. März 2017: Alle Gerüchte und Leaks zum Samsung Galaxy S8 auf einen Blick

Am Mittwoch, den 29. März find­et bere­its das lang ersehnte Unpacked Event 2017 statt, bei dem Sam­sung seine Neuheit­en vorstellen wird. In den ver­gan­genen Wochen und Monat­en brodelte es dementsprechend in der Gerüchteküche. Wir haben die wichtig­sten Leaks und Gerüchte für Dich zusam­menge­fasst.

Schon im Novem­ber 2016 gab es ein erstes Con­cept-Video, in dem zu sehen ist, wie das Sam­sung Galaxy S8 ausse­hen kön­nte. Dem­nach sollte das Dis­play in der Diag­o­nale 5,5 Zoll groß sein und über eine Auflö­sung von 2560 x 1440 Pix­eln in QHD ver­fü­gen. Darüber kon­nte man hier schon eine Dualka­m­era sehen. Eine Linse soll mit 13 Megapix­eln auflösen, die zweite mit 12 Megapix­eln.

Neuer Akku und Schnel­l­lade­funk­tion

Eben­falls im Novem­ber gab es Neuigkeit­en zum ver­meintlichen Akku des Sam­sung Galaxy S8. Die Kapaz­ität soll 3650 mAh betra­gen. Außer­dem sollst Du ihn selb­st auswech­seln kön­nen.  Zudem berichtete die Web­site Android Author­i­ty, dass mit Quick Charge 4.0 die bis­lang stärk­ste Lade­tech­nolo­gie des Unternehmens Qual­comm kom­men soll. Eines der Smart­phones, die mit dieser Tech­nolo­gie aus­ges­tat­tet sein sollen, kön­nte das Sam­sung Galaxy S8 sein. Damit wäre noch schnelleres Laden möglich, ohne dass das Gerät über­hitzt.

Mögliche Desk­top­funk­tion

Im Jan­u­ar wurde darüber gesprochen, dass Sam­sung möglicher­weise an einem Desk­top- Fea­ture für sein Galaxy S8 arbeit­et. Laut der Web­site notebookcheck.com sei eine Möglichkeit geplant, mit der das neue Flag­gschiff per USB-C-Kabel mit einem Mon­i­tor ver­bun­den wer­den kann. Das Ganze soll „Sam­sung Desk­top-Expe­ri­ence“ heißen. Auch Maus und Tas­tatur sollen sich verbinden lassen – wohl über Blue­tooth. Ob dieses Fea­ture wirk­lich kommt, lässt sich natür­lich nicht sich­er sagen. Ein Screen­shot, den die Seite gsmare­na veröf­fentlichte, deutet aber darauf hin. Darüber hin­aus berichtete die süd-kore­anis­che Web­site The Investor, dass der Her­steller SK Hynix ein Spe­icher­mod­ul mit 8 GB RAM vorgestellt hat, das nur 12 x 12,7 x 1 Mil­lime­ter klein sein soll und somit etwa 30 Prozent weniger Platz als bish­er ver­baute 8 GB-Mod­ule bräuchte. So kön­nte Sam­sung den gewonnenen Platz beispiel­sweise für einen größeren Akku nutzen. Aber auch ohne größeren Akku kön­nte die Laufzeit des­sel­ben ver­längert wer­den, wenn das Mod­ul tat­säch­lich im Galaxy S8 ver­baut wird. Denn laut Her­steller läuft das neue Spe­icher­mod­ul etwa 20 Prozent energieef­fizien­ter als derzeit­ige LPDDR4-Spe­ich­er, wie man sie etwa im Galaxy S7 find­et.

Wie groß wird das Dis­play des Sam­sung Galaxy S8?

Zu der Größe des neuen Top­mod­ells von Sam­sung gab es unter­schiedliche Mel­dun­gen. Laut der Web­site apfeleimer.de seien fol­gende Abmes­sun­gen online aufge­taucht: 140,14 x 72,2 x 7,3 mm beim Galaxy S8 und 152,38 x 78,51 x 7,94 mm Galaxy S8 Plus. Bei­de Mod­elle wären damit lediglich etwas größer als die Vorgänger, dafür sollen aber die Dis­play­größen von 5,1 auf 5,7 Zoll (Galaxy S8) und von 5,5 auf 6,2 Zoll (Galaxy S8 Plus) steigen. Zulet­zt veröf­fentlichte Steve Hem­mer­stof­fer auf sein­er Twit­ter­seite OnLeaks Grafiken vom ver­meintlichen Sam­sung Galaxy S8 und S8 Plus, auf denen deren Größe mit der ander­er  Smart­phones, wie zum Beispiel dem Vorgänger­mod­ell Galaxy S7, aber auch dem iPhone ver­glichen wird. Während das Galaxy S8 Plus seine Vorgänger­mod­elle alle über­ragt, scheint zumin­d­est das iPhone 7 Plus noch ein wenig größer zu sein.

Evan Blass leak­te tech­nis­che Details

Wie schon mehrmals zuvor kamen auch in diesem Jahr aus­führliche Infor­ma­tio­nen vom Blog­ger Evan Blass. Im Feb­ru­ar veröf­fentlichte er eine Liste mit Spez­i­fika­tion des ver­meintlichen Sam­sung Galaxy S8 Plus. Dem­nach soll das Galaxy S8 Plus-Mod­ell einen 6,1 bis 6,2 Zoll-Dis­play mit abgerun­de­ten Eck­en, eine 12-Megapix­el-Kam­era auf der Rück­seite und auf der Vorder­seite eine 8-Megapix­el-Kam­era bekom­men. Außer­dem sollen ein 4 GB-Arbeitsspe­ich­er und 64 GB Spe­icher­platz, der mit ein­er microSD-Karte erweit­ert wer­den kann, ver­baut sein. Und auch zum Galaxy S8 soll eine entsprechende Liste existieren, wie die Web­site Tech­nobuf­fa­lo berichtete. Dort war zu erfahren, dass auch das Stan­dard­mod­ell mit 5,8 Zoll ein recht großes Dis­play bekommt. Auch hier kön­nte es eine 12 Megapix­el-Kam­era auf der Rück­seite und eine 8 Megapix­el-Fron­tkam­era geben. Außer­dem soll ein Iris-Scan­ner zu den Neuerun­gen des Galaxy S8 zählen.

Nun bleibt es span­nend, welche der Gerüchte sich als wahr her­ausstellen wer­den, wenn am Mittwoch die neuen Sam­sung-Mod­elle vorgestellt wer­den.

21. März 2017: Samsung präsentiert seinen digitalen Assistenten Bixby

Sam­sung hat nun auch offiziell seinen intel­li­gen­ten Assis­ten­ten mit dem Namen Bix­by vorgestellt. Dieser soll sich durch seine Kon­textsen­si­tiv­ität und kog­ni­tive Tol­er­anz von Konkur­renten wie Siri, Alexa und Co. abheben. Das neue Galaxy S8 soll das erste Gerät sein, auf dem der dig­i­tale Assis­tent erscheinen wird. Um die Bedi­en­barkeit zu vere­in­fachen soll das Galaxy S8 sog­ar einen eige­nen „Bix­by-But­ton“ erhal­ten. Mehr über Bix­by erfährst Du hier.

14. März 2017: Samsung spielt ersten Werbespot zum Galaxy S8 aus

Zuge­gen: Der TV-Spot, den Sam­sung derzeit in Korea ausstrahlt, gibt nicht ger­ade viel über das Galaxy S8 preis. Den­noch zeigt es, dass es für das lang ersehnte Flag­gschiff-Smart­phone von Sam­sung langsam in die heiße Phase geht. Hier ist der Spot:

9. März 2017: OnLeaks veröffentlicht Bilder mit Größenvergleichen des Galaxy S8 (Plus)

Auf seinem Twit­ter-Account OnLeaks hat Steve Hem­mer­stof­fer jet­zt Grafiken vom ver­meintlichen Sam­sung Galaxy S8 und S8 Plus veröf­fentlicht, auf denen deren Größe mit denen ihrer Vorgänger­mod­elle Galaxy S7 und Galaxy S6 ver­glichen wer­den. Hier­bei fällt auf, dass das Galaxy S8 wohl etwas schmaler und ein paar Zen­time­ter höher daherkommt.

Eine weit­ere Grafik zeigt den Ver­gle­ich zum iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Während sich die bei­den abge­bilde­ten Plus-Mod­elle in ihrer Größe rel­a­tiv ähn­lich sind, ist auch hier auf­fäl­lig, dass das Galaxy S8 ein sehr langes Dis­play haben kön­nte.

27. Februar 2017: Samsung präsentiert erste Teaser zum Galaxy S8

Führende Smart­phone-Her­steller wie Sony und Huawei nutzen den diesjähri­gen MWC in Barcelona für den Release ihrer neuen Flag­gschiff-Mod­elle. Sam­sung gehört in diesem Jahr nicht dazu. Den­noch nutzten sie ihre Pressekon­ferenz dazu, erste Teas­er-Videos zum Galaxy S8 zu veröf­fentlichen und den Launch-Ter­min für das Gerät zu bestäti­gen.

Wie schon spekuliert wird der lang ersehnte Nach­fol­ger vom Galaxy S7 am 29.03.2017 bei einem UNPACKED Event der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Präsen­ta­tion kannst Du dann live unter www.samsung.com/galaxy ver­fol­gen.

24. Februar 2017: Evan Blass leakt Spezifikationen zum Galaxy S8+

Der Blog­ger Evan Blass hat eine Liste mit Spez­i­fika­tion des ver­meintlichen Sam­sung Galaxy S8+ ins Netz gestellt. Dem­nach soll das Galaxy S8+ einen 6,1 bis 6,2 Zoll-Dis­play mit abgerun­de­ten Eck­en, eine 12-Megapix­el-Kam­era auf der Rück­seite und auf der Vorder­seite eine 8-Megapix­el-Kam­era bekom­men. Außer­dem sollen ein 4 GB-Arbeitsspe­ich­er und 64 GB Spe­icher­platz, der mit ein­er microSD-Karte erweit­ert wer­den kann, ver­baut sein.

Und auch zum Galaxy S8 soll eine entsprechende Liste existieren, wie die Web­site Tech­nobuf­fa­lo berichtet. Dort ist zu lesen, dass auch das Stan­dard­mod­ell mit 5,8 Zoll einen recht großen Dis­play bekommt. Auch hier soll es sich um eine 12 Megapix­el-Kam­era auf der Rück­seite und eine 8 Megapix­el-Kam­era vorne han­deln. Außer­dem zählt ein Iris-Scan­ner zu den Neuerun­gen des Galaxy S8. Was an den Gerücht­en dran ist, lässt sich mit Sicher­heit wohl erst Ende März sagen, denn auf dem MWC in Barcelona wird das Galaxy S8 wohl noch nicht vorgestellt wer­den.

20. Februar 2017: Samsung teasert auf Twitter einen neuen Exynos-Prozessor an

Während im Sam­sung Galaxy S7 ein Exynos 8890 arbeit­et, ist man beim kom­menden Galaxy S8 bis­lang von einem Exynos 8895-Prozes­sor aus­ge­gan­gen. Auf Twit­ter teasert das Unternehmen jet­zt jedoch einen neuen Top-Prozes­sor mit dem Namen Exynos 9 an.

Laut Mob­i­flip kann man beim Galaxy S8 davon aus­ge­hen, dass das Mod­ell mit dem Exynos 9XXX erhältlich sein wird.

Außer­dem gibt es wieder neue Ren­der­ings. Es war wieder ein­mal der Blog­ger Evan Blass, der die Bilder auf seinem Twit­ter-Account veröf­fentlichte. Neben dem Galaxy S8 soll das neue LG G6 zu sehen sein.

14. Februar 2017: Neue Konzeptbilder zeigen mögliches Design des Samsung Galaxy S8

Auf dem Insta­gram-Pro­fil von Design­WoOS sind gestern neue hochau­flösende Konzept­bilder aufge­taucht, die das Design des neuen Sam­sung Galaxy S8 zeigen sollen. Die Bilder fassen die meis­ten Leaks und Ver­mu­tun­gen, die in den let­zten Monat­en in der Gerüchteküche brodel­ten, zusam­men. Natür­lich weiß kein­er, ob das neue Top-Smart­phone von Sam­sung wirk­lich so ausse­hen wird, aber es kön­nte dem Ganzen schon recht nahe kom­men. Laut einem Bericht von Evan Blass auf Ven­ture­beat soll das Galaxy S8 am 29. März 2017 rauskom­men. Zudem berichtet mob­i­flip, dass Sam­sung zum Mark­t­start vom Galaxy S8 rund 40 Prozent mehr pro­duzieren lassen will als im Vor­jahr vom S7.

07. Februar 2017: OnLeaks veröffentlicht Renderingvideo zum Galaxy S8 und S8 Plus

Es wird wieder inter­es­sant. Nach­dem nun Pro­to­typen von Smart­phone-Hüllen und ver­meintliche Fotos Hin­weise darauf gaben, wie die neuen Mod­elle von Sam­sung ausse­hen kön­nten, ist jet­zt ein inof­fizielles Video im Netz aufge­taucht, das Ren­der­ings des S8 und des S8 Plus zeigen soll.

 

Die bei­den 5,8 und 6,2 Zoll großen Mod­elle wer­den schein­bar über ein Dual-Edge-Dis­play ver­fü­gen. So wie es in dem Video aussieht, wird wed­er der Home­but­ton noch ein Fin­ger­ab­druck­sen­sor auf der Front­seite des Smart­phones zu find­en sein. Außer­dem sind deut­lich Iris-Scan­ner zu erken­nen, die man bere­its vom Galaxy Note 7 ken­nt. Neben dem Video haben OnLeaks und Gear India auch neue Abmes­sun­gen veröf­fentlicht. Dem­nach soll das Galaxy S8 148,9 x 68 x 8 mm messen, während das Plus-Mod­ell die Abmes­sun­gen 159 × 74 × 8 mm haben soll.

01. Februar 2017: Galaxy S7 und S7 Edge bekommen Android 7 in Deutschland

Nach der Test­phase im let­zten Jahr war das Update bere­its im Jan­u­ar angekündigt wor­den. Jet­zt kön­nen auch in Deutsch­land Besitzer des Galaxy S7 und S7 Edge auf Android 7 updat­en. Laut zdnet.de soll das Update eine ganze Rei­he neuer Fea­tures mit sich brin­gen. So soll es in Android 7 neue Mul­ti­task­ing-Funk­tio­nen geben, die die Pro­duk­tiv­ität steigern sollen. Auch die Energies­par­funk­tion Doze wurde wohl über­ar­beit­et, so dass der Stromver­brauch bei aus­geschal­tetem Dis­play weit­er gesenkt wer­den kann. Daneben wur­den Spe­icherver­brauch und Sicher­heit­saspek­te wohl opti­miert. Dazu gehören zum Beispiel eine neue dateibasierte Ver­schlüs­selung und das mod­u­lare Medi­as­tack-Konzept, das einen besseren Schutz vor Angrif­f­en bieten soll.

17. Januar 2017: Samsung Galaxy S8 soll am 29. März rauskommen

Der allzeit gut informierte Evan Blass berichtet, dass das Galaxy S8 am 29. März in New York präsen­tiert wer­den und ab dem 21. April in den Han­del kom­men soll.

Auch ein Foto des ver­meintlichen neuen Mod­ells liefert Blass mit. Wie bere­its bei den  Vorgänger­mod­ellen soll es beim Galaxy S8 wieder zwei Vari­anten in unter­schiedlichen Größen geben, näm­lich in 5,8 und 6,2 Zoll. Das neue Smart­phone soll ein AMOLED-Dis­play bekom­men und in QHD auflösen. Außer­dem soll das Foto einen USB-C-Anschluss zeigen.

17. Januar 2017: Samsung Galaxy S8 soll größeres Display erhalten – Präsentation beim MWC?

So wie es aussieht, will Sam­sung dem Galaxy S8 ein größeres Dis­play ver­passen. Allerd­ings soll das Gehäuse in etwa die gle­iche Größe wie die Vorgänger Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge behal­ten. Laut der Web­site apfeleimer.de sind fol­gende Abmes­sun­gen online aufge­taucht: 140,14 x 72,2 x 7,3 mm beim Galaxy S8 und 152,38 x 78,51 x 7,94 mm Galaxy S8 Plus. Bei­de Mod­elle wären damit lediglich etwas größer als die Vorgänger, dafür sollen aber die Dis­play­größen von 5,1 auf 5,7 Zoll (Galaxy S8) und von 5,5 auf 6,2 Zoll (Galaxy S8 Plus) steigen. Die bei­den Smart­phones sollen offiziell beim Mobile World Con­gress 2017 (27.02. - 02.03.) präsen­tiert wer­den.

13. Januar 2017: Samsung Galaxy X1: Faltbares Smartphone soll noch in diesem Jahr kommen

Laut Onlinemagazin androidmag.de soll es im drit­ten Quar­tal dieses Jahres mit dem Sam­sung Galaxy X1 endlich das erste kom­plett falt­bare Smart­phone geben. Allerd­ings kön­nte das Ganze zunächst ein­mal ein Test­lauf sein. Hier­für sollen wohl lediglich 100.000 Geräte auf den Markt gebracht wer­den. Das Galaxy X1 soll im Grunde ein Tablet sein, das sich aber zum Smart­phone zusam­men­fal­ten lässt. So hätte der Nutzer im Smart­phone-Modus zwei Dis­plays zur Ver­fü­gung. Ange­blich soll es zwei Größen geben – eines mit 7 Zoll und ein größeres in 8 oder 10 Zoll.

10. Januar 2017: Neues Arbeitsspeicher-Modul des Galaxy S8 soll mit 20 Prozent weniger Energie auskommen

Laut der süd­ko­re­anis­chen Web­site The Investor soll der Her­steller SK Hynix am 9. Jan­u­ar 2017 ein Spe­icher­mod­ul mit 8 GB RAM vorgestellt haben, das nur 12 x 12,7 x 1 Mil­lime­ter klein sein soll und somit etwa 30 Prozent weniger Platz als bish­er ver­baute 8 GB-Mod­ule bräuchte. So kön­nte Sam­sung den gewonnenen Platz beispiel­sweise für einen größeren Akku nutzen. Aber auch ohne größeren Akku kön­nte die Laufzeit des­sel­ben ver­längert wer­den, wenn das Mod­ul tat­säch­lich im Galaxy S8 ver­baut wird. Denn laut Her­steller läuft das  neue Spe­icher­mod­ul etwa 20 Prozent energieef­fizien­ter als derzeit­ige LPDDR4-Spe­ich­er, wie man sie etwa im Galaxy S7 find­et.

3. Januar 2017: Plant Samsung ein Desktop-Feature für das Galaxy S8?

Es sieht so aus, als arbeite Sam­sung an einem inter­es­san­ten Fea­ture fürs Galaxy S8. Laut der Web­site notebookcheck.com sei eine Möglichkeit geplant, mit der das Galaxy S8 per USB-C-Kabel mit einem Mon­i­tor ver­bun­den wer­den kann. Das Ganze soll „Sam­sung Desk­top-Expe­ri­ence“ heißen. Auch Maus und Tas­tatur sollen sich verbinden lassen – wohl über Blue­tooth. Ob dieses Fea­ture wirk­lich kommt, lässt sich natür­lich nicht sich­er sagen. Ein Screen­shot, den die Seite gsmare­na veröf­fentlichte, deutet aber darauf hin.

30. November 2016: Bekommt das Galaxy S8 eine Frontkamera mit Autofokus?

Self­ies, die mit dem im kom­menden Jahr erscheinen­den  Sam­sung Galaxy S8 gemacht wer­den, kön­nten bess­er wer­den als je zuvor. Laut Mob­i­Flip soll näm­lich dessen Fron­tkam­era verbessert wer­den. Dem­nach soll sie einen besseren Sen­sor mit Aut­o­fokus und wahrschein­lich 8 Megapix­el bekom­men.

22. November 2016: Kommt das Galaxy S8 mit Quick-Charge 4.0-Funktion?

Die Web­site Android Author­i­ty berichtet, dass mit Quick Charge 4.0 die bis­lang stärk­ste Lade­tech­nolo­gie des Unternehmens Qual­comm kom­men soll. Eines der Smart­phones, die mit dieser Tech­nolo­gie aus­ges­tat­tet wer­den sollen, kön­nte das Sam­sung Galaxy S8 sein. Es gilt bere­its als ziem­lich sich­er, dass der im S8 ver­baute Qual­comm-Chip­satz Snap­drag­on 830 Quick Charge 4.0 unter­stützen wird. Während der Vorgänger, die Ver­sion 3.0, 18 Watt unter­stützt, soll Quick Charge 4.0 mit bis zu 28 Watt laden. Damit wäre noch schnelleres Laden möglich, ohne dass das Gerät über­hitzt.

17. November 2016: Samsung Galaxy Tab S3 könnte bald erscheinen

Bere­its im Juli gab es das Gerücht, dass Sam­sung bald sein neues Flag­ship-Tablet Galaxy Tab S3 her­aus­brin­gen kön­nte. Nun ist das Tablet laut der Web­site Mob­i­flip in Indi­en bei Zau­ba aufge­taucht, wo neue Geräte vor dem Mark­t­start getestet wer­den. Es scheint so, als seien sowohl das WLAN-Mod­ell (SM-T820), als auch das LTE-Mod­ell (SM-T825) bald erhältlich. Über die Ausstat­tung ist noch sehr wenig bekan­nt. Das 9,7-Zoll-Tablet soll wohl wieder ein AMOLED-Dis­play erhal­ten.

14. Novem­ber 2016: Es gibt ein erstes Con­cept-Video, in dem zu sehen ist, wie das Sam­sung Galaxy S8 ausse­hen kön­nte. Wenn die Infor­ma­tio­nen des Konzept­de­sign­ers Con­cept Cre­ator stim­men, bringt Sam­sung nur eine Vari­a­tion seines Top-Smart­phones her­aus – und zwar die Edge-Ver­sion.

Quelle: Youtube/ Concept creator

Das Dis­play soll in der Diag­o­nale 5,5 Zoll groß sein und über eine Auflö­sung von 2560 x 1440 Pix­eln in QHD ver­fü­gen. Darüber hin­aus ist eine Dualka­m­era zu sehen. Eine Linse soll mit 13 Megapix­eln auflösen, die zweite mit 12 Megapix­eln. Auch beim Akku soll sich etwas ändern. Die Kapaz­ität soll 3650 mAh betra­gen und vom Nutzer selb­st auswech­seln wer­den kön­nen. Was von diesen Fea­tures tat­säch­lich umge­set­zt wird, ist allerd­ings ungewiss. Mehr wis­sen wir wohl erst Ende Feb­ru­ar, wenn Sam­sungs Flag­gschiff dann auf dem Markt kom­men soll.

09. Novem­ber 2016: Vor etwa einem Monat hat Sam­sung das süd­ko­re­anis­che Unternehmen Viv Labs über­nom­men. Inter­es­sant ist die Nachricht vor allem deswe­gen, weil hin­ter Viv die Mach­er steck­en, die auch Siri entwick­elt und an Apple verkauft haben. Nun hat Sam­sung bestätigt, dass mit dem Galaxy S8 der Assis­tent Viv in die Pro­duk­te des Unternehmens inte­gri­ert wer­den soll. Im Unter­schied zu Siri soll Viv natür­liche Sprache deut­lich bess­er ver­ste­hen. Auch gibt es bere­its Gerüchte um den Namen des Assis­ten­ten.  Die Web­site Sam­mo­bile berichtet, dass der Name Bix­by hierzu geschützt wor­den sei.

Weit­er ist bei Sam­mo­bile zu lesen, dass das Dis­play des S8 5,5 Zoll groß sein und über eine Auflö­sung von 3840 x 2160 Pix­eln in UHD ver­fü­gen soll. Auch gibt es bere­its erste Con­cept-Bilder, auf denen Ren­der­ings des mut­maßlichen Designs des neuen Sam­sung-Smart­phones zu sehen sind. Möglicher­weise kommt das Galaxy S8 wie das S7 in zwei Vari­anten: als Edge-Ver­sion mit 5,1 Zoll AMOLED-Dis­play und 2K-Auflö­sung und als Mod­ell mit 5,5 Zoll, 4K-Screen und Dual-Kam­era. Für bei­de Mod­elle rech­net man mit einem Qual­comm Snap­drag­on 830 oder Exynos 8895 als Prozes­sor.

16. Sep­tem­ber 2016: Die Web­site allaboutsamsung.de berichtet, dass erste Fotos vom ver­meintlichen neuen Sam­sung Galaxy A8 (2016) aufge­taucht sind. In diesem Jahr soll das neue Mod­ell noch vorgestellt wer­den. Wie auf dem Bild zu erken­nen ist, scheint Sam­sung an einem Met­all-Glas-Gehäuse zu arbeit­en, das mit 5,7 Zoll größer als das Galaxy S7 wäre.

Die Ren­der­ings wur­den von dem für gewöhn­lich gut informierten Leak­er OnLeaks ins Netz gestellt. Neben dem Met­all­rah­men sind weit­ere Neuerun­gen wie die Platzierung des Laut­sprech­ers auf der recht­en Seite über dem Pow­er-But­ton zu sehen. Und auch zu den Abmes­sun­gen wurde schon etwas geschrieben. Dem­nach soll das Phablet 156,5 x 77,5 Mil­lime­ter messen und 7,3 Mil­lime­ter dünn sein. Die Auflö­sung des Galaxy A8 (2016) soll mit 1920 x 1080 Bild­punk­ten etwas geringer aus­fall­en als beim Galaxy Note 7.

15. Juli 2016: Eine ange­blich geleak­te Liste soll zeigen, was Sam­sung an Zube­hör für das neue Galaxy Note 7 bieten will: Unter anderem sind auf der Liste ein S-View-Case, ein Led­er Cov­er, ein QWERY Key­board und außer­dem sechs ver­schiedene Cas­es zu lesen.

13. Juli 2016: Jet­zt ist es offiziell: Das Unpacked-Event für das neue Galaxy Note find­et am 2. August statt. Auch wird es einen Livestream dazu geben, wie Sam­sung jet­zt auf seinem Blog verkün­dete. Das Event startet um 11 Uhr Ort­szeit in New York, sprich 17 Uhr in deutsch­er Zeit. Auch den Namen seines neuen Flag­gschiffs hat Sam­sung bere­its ver­rat­en: Galaxy Note7 wird das in zwei Wochen vorgestellte Mod­ell heißen.

08. Juli 2016: Sam­sung kündigt einen Nach­fol­ger für die microSD-Karte an. Das Ganze nen­nt sich UFS-2.0 (Uni­ver­sal Flash Stor­age) und soll laut dem t3n-Mag­a­zin um ein Vielfach­es schneller sein als ihre Vorgänger. Die momen­tan schnell­ste microSD-Karte,  die microS­DXC von San­disk, erre­icht Lesegeschwindigkeit­en von bis zu 100 MB pro Sekunde und Schreibgeschwindigkeit­en von bis zu 95 MB pro Sekunde.  Demge­genüber soll Sam­sungs neue 256 Giga­byte große UFS-2.0-Karte auf Lesegeschwindigkeit­en von 530 MB und Schreibgeschwindigkeit­en von 170 Megabyte pro Sekunde kom­men. Das Sam­sung Galaxy S7 hat schon UFS-2.0-Speicher an Bord – dort ist er aber fest ver­baut. Die Spe­icher­erweiterung erfol­gt bis­lang noch per microSD.

05. Juli 2016: Der Mobile Reporter Evan Blass hat über seinen Twit­ter-Account Fotos des ver­meintlichen Sam­sung Galaxy Note 7, das wahrschein­lich im August kom­men soll, veröf­fentlicht. Auf den Bildern wird das Phablet, ein Hybrid aus Phone und Tablet, in den Farbtö­nen Black Onyx, Sil­ver Tita­ni­um und Blue Coral gezeigt. Darüber hin­aus sieht man ein Edge-Dis­play an bei­den Seit­en und ein leicht­es Streifen­muster auf der Hin­ter­seite. Schon vor ein paar Tagen hat­te Blass berichtet, dass das Galaxy Note 7 ein 5,7 Zoll QHD Super AMOLED-Dis­play, 64 GB Spe­ich­er mit microSD-Sup­port, eine 5 MP und 12 MP DualP Kam­era, IP68-Zer­ti­fizierung sowie einen Iris-Scan­ner bekom­men soll.

Neben diesen Fotos heizt auch die Vorstel­lung eines Dis­playschutzes für das Galaxy Note 7 die Gerüchteküche an. Auf den Ren­der­ings des Zube­hör-Her­stellers Olixar ist das Phablet mit Klinken­steck­er, Laut­sprech­er, S-Pen-Slot und einem USB Typ-C-Anschluss zu sehen.

04. Juli 2016: Benachrich­ti­gun­gen auf dem Smart­phone check­en, ohne das Dis­play zu aktivieren, kann man seit Län­gerem bei Sam­sung-Geräten. Jet­zt soll aber statt der ein­fachen LED ein ganz­er LED-Ring, genan­nt Smart Glow, um die Kam­era erstrahlen. Zum einen soll dieser Ring in ein­fachen Far­ben schlichtweg Benachrich­ti­gun­gen anzeigen, zum anderen aber auch weit­ere Funk­tio­nen haben, die etwa “Weath­er Ring” oder “Health Ring” heißen sollen. Das berichtet die Web­site all about Sam­sung. Wahrschein­lich soll Smart Glow schon im kom­menden Sam­sung Galaxy J2 ’16 einge­set­zt wer­den. Jedoch nur in ein­fach­er Aus­führung, da die weit­eren Funk­tio­nen noch in der Entwick­lung seien. Das voll­ständi­ge Fea­ture wird es dann wohl erst beim Nach­fol­ger des Galaxy S7 geben.

17.06.2016: Laut heise.de macht ger­ade ein Foto des ange­blichen Ver­anstal­tungsplakates für das kom­mende Unpacked-Event von Sam­sung im Inter­net die Runde. Als Ter­min zeigt es den 2. August. Das neue Flag­gschiff, das wohl auf dem Event vorgestellt wird, soll ange­blich Galaxy Note 7 heißen. Dem Logo auf dem Plakat nach zu urteilen, kön­nte dieses ein Edge-Dis­play haben. Unklar ist noch, ob es nur eine Ver­sion geben wird oder wieder ein Galaxy S7 Edge Plus ohne Stift. Anson­sten gibt es bis­lang nur vage Gerüchte um das neue Sam­sung Note Mod­ell. Es wird spekuliert, dass es einen Iris-Scan­ner haben soll, der den Fin­ger­ab­druckscan­ner erset­zen kön­nte. Ob der Scan­ner über die nor­male Kam­era laufen würde, ist noch unklar.

20.05.2016: Kaum drei Monate ist das Sam­sung Galaxy S7 auf dem Markt und schon gibt es neue Gerüchte. Offen­bar arbeit­et Sam­sung an ein­er Out­door-Vari­ante des Galaxy S7. Laut der Web­site Android­pit soll in der indis­chen Import-Daten­bank Zauba.com ein Ein­trag eines Sam­sung-Smart­phones mit der Mod­ell­num­mer  SM-880F0 aufge­taucht sein. Hier­bei kön­nte es sich um ein Tes­tex­em­plar eines kom­menden Galaxy S7 Active oder Galaxy S7 Sport han­deln, da Sam­sung auch bei früheren Mod­ellen die Out­door-Vari­ante mit den Mod­ell­num­mern SM-G860, -G870 und -G890 beze­ich­net hat­te.

19.02.2016: Nur noch zwei Tage musst Du Dich gedulden, bis sich her­ausstellt, welche Gerüchte um die neuen Sam­sung-Smart­phones sich als wahr erweisen. Den­noch gibt es auch heute wieder Neuigkeit­en. Es war ja bere­its berichtet wor­den, dass die neuen Mod­elle über einen micro-SD-Slot  ver­fü­gen sollen. Dafür soll aber laut mob­i­Flip auf USB Typ C verzichtet wer­den. Dabei beruft sich die Web­site auf ein Foto der ver­meintlichen Unter­seite des neuen Flag­gschiffs von Sam­sung.

16.02.2016: Wie zu erwarten, über­schla­gen sich die Gerüchte und Mel­dun­gen kurz vor der Vorstel­lung der neuen Sam­sung-Smart­phones. Die Web­site „all about Sam­sung“ zeigt seit heute ein ver­meintlich geleak­tes Video, auf dem mehrere Einzel­heit­en und Fea­tures zu erken­nen sind, wie etwa kabel­los­es Fast Charg­ing. Außer­dem wird gezeigt, dass das neue Sam­sung auch wasserdicht zu sein scheint. Ob es sich hier um das Galaxy S7 edge oder aber um ein S7 edge+ han­delt, wird in dem Video nicht wirk­lich klar.

Quelle: Youtube / Samsung Indonesia

15.02.2016: Eine Woche vor dem Mobile World Con­gress in Barcelona kom­men jet­zt mögliche Preise auf den Tisch. In den Nieder­lan­den sind entsprechende Infor­ma­tio­nen durch­gesick­ert, auf die sich Inter­net­seit­en wie ukonio.de und areamobile.de beziehen. Dem­nach soll das Sam­sung Galaxy S7 für 700 Euro in den Han­del kom­men, während das Galaxy S7 Edge zur Mark­te­in­führung sog­ar 800 Euro kosten soll – bei­de jew­eils in der kle­in­sten Vari­ante.

11.02.2016: Die Gerüchte um den größeren Akku mit 3.600 mAh scheinen zu stim­men. Das Sam­sung Galaxy S7 ist näm­lich jet­zt wohl bei der FCC, der amerikanis­chen Zer­ti­fizierungs­be­hörde, aufge­taucht. Die Akku­größe kann somit als bestätigt ange­se­hen wer­den. Im Übri­gen soll ange­blich die Beze­ich­nung „Edge“ gestrichen und durch „S7+“ erset­zt wer­den. Das berichtet zumin­d­est Giga. Ein neues Foto gibt es auch schon wieder. Dies­mal hat mobilegeeks.de einen Presseren­der veröf­fentlicht, der das S7 Plus in Sil­ber zeigen soll.

10.02.2016: Neue Fotos von Vorder- und Rück­seite des ver­meintlich neuen Sam­sung Galaxy S7 und des Galaxy S7 Edge sind aufge­taucht. Bei den abge­bilde­ten Smart­phones scheint es sich um Pro­to­typen zu han­deln, da das abge­bildete Gehäuse nicht aus Glas, son­dern aus Kun­st­stoff gefer­tigt ist. Laut der viet­name­sis­chen Web­site Review Dao soll der Rah­men des S7 nicht mehr aus Alu­mini­um, son­dern aus Mag­ne­sium beste­hen. Zu sehen ist auch, dass die Kam­era nicht mehr so stark her­vorste­ht. Zudem soll – wie schon mehrfach berichtet wurde – das Gehäuse wasser­fest wer­den.

01.02.2016:  Jet­zt ist es amtlich: Wir kön­nen uns auf das #TheNextGalaxy Event am 21. Feb­ru­ar freuen. Sam­sung kündigte das Unpacked-Event in Barcelona in einem Video auf sein­er Face­book-Seite an.

Quelle: Youtube / Samsung Mobile

31.01.2016: Evan Blass hat seinem Artikel auf Ven­ture­Beat ein Foto hinzuge­fügt, das sowohl das Sam­sung Galaxy S7 als auch das S7 Edge zeigen soll. Die bei­den abge­bilde­ten Smart­phones sehen ihren Vorgängern ziem­lich ähn­lich. Sam­sung scheint sich da von Apples Pro­duk­t­poli­tik inspiri­eren zu lassen, bei der immer ein Design- und ein Fea­ture-Update im Wech­sel erfol­gen. Passend zu den News veröf­fentlichte Blass auf Twit­ter einen Teas­er zum #TheNextGalaxy Event.

22.01.2016: Laut der Web­site Sam­Mo­bile sind das Sam­sung Galaxy S7 und S7 Edge jüngst in ein­er Importliste aufge­taucht, wonach das S7 ein 5,1-Zoll-Display und das S7 Edge ein 5,5-Zoll-Display bekom­men sollen.

14.01.2016: Vorteile im Überblick: Die Web­site android­pit liefert direkt sechs Gründe, warum Du auf das neue Sam­sung Galaxy S7 ste­hen wirst.

  1. Force Touch: Diese Tech­nolo­gie kann fest­stellen, wie fest Du auf das Dis­play drückst. So sind zusät­zliche Funk­tio­nen möglich.
  2. Android Marsh­mal­low: Das S7 wird wohl die aktuell­ste Android-Ver­sion vorin­stal­liert haben.
  3. Verbesserte Akkuleis­tung: Bere­its durch die neue Soft­ware soll die Akku­laufzeit des S7 gesteigert wer­den. Hinzu komme aber noch ein Schnel­l­lade-Fea­ture.
  4. 4K-Dis­play: Nach Sony kön­nte nun Sam­sung das zweite 4K-fähige Smart­phone auf den Markt brin­gen. So wäre die Bildqual­ität sog­ar für Vir­tu­al-Real­i­ty-Brillen geeignet.
  5. Super­schnelle Hard­ware: Wie bei seinen Vorgängern ist damit zu rech­nen, dass auch das Galaxy S7 schnelle Prozes­soren (wahrschein­lich Snap­drag­on) bekommt, was wiederum High­speed-LTE, kurze Ladezeit­en und beste Spiele-Grafik bedeutet.
  6. MicroSD: Beim Galaxy S6 hat­te Sam­sung den MicroSD-Karten-Slot ja abgeschafft. Da aber mit­tler­weile MicroSD-Karten erhältlich sind, die fast so schnell wie der interne Flash-Spe­ich­er arbeit­en, der sich dank Android 6.0 Marsh­mal­low  prob­lem­los erweit­ern lässt, kön­nte es beim neuen Sam­sung ein Come­back der MicroSD-Karte geben.


15.12.2015:
Bere­its im Novem­ber berichteten Mag­a­zine wie chip.de über die möglichen Fea­tures des neuen Sam­sung Smart­phones, das 2016 auf den Markt kom­men soll. So soll das Galaxy S7 beispiel­sweise einen USB-Typ-C-Port bekom­men und mit einem Clear­Force-Dis­play aus­ges­tat­tet wer­den, das ähn­lich wie beim neuen iPhone unter­schiedliche Druck­stärken erken­nt.

In den let­zten Tagen sind außer­dem des Öfteren Mel­dun­gen aufge­taucht, nach denen Sam­sung direkt bis zu vier unter­schiedliche Mod­elle vorstellen wolle. Laut Wall Street Jour­nal ist es aber wahrschein­lich­er, dass es zunächst zwei Mod­elle geben wird – das klas­sis­che Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge. Weit­er wird in dem Artikel berichtet, dass Sam­sung zukün­ftig ein druck­sen­si­tives Dis­play ein­set­zen wolle. Darüber hin­aus denke man bei den Süd­ko­re­an­ern über einen Iris-Scan­ner nach, der sowohl zum Entsper­ren des Geräts als auch zur Iden­ti­fika­tion bei Onlinekäufen dienen kön­nte.

Samsung_Neu_1Da die höhere Leis­tung neuer­er Smart­phone-Gen­er­a­tio­nen mit einem immer größeren Energie­ver­brauch ein­herge­ht, ver­suchen die Her­steller zumin­d­est die Ladezeit immens zu verkürzen. Das Galaxy S7 soll dank eines USB-Typ-C-Anschlusses und ein­er Schnel­l­lade-Funk­tion inner­halb von 30 Minuten so weit aufge­laden sein, dass der Akku für den ganzen Tag aus­re­icht. Was jedoch noch nicht beant­wortet ist, ist die Frage, wie sich diese Tur­bo-Ladung auf die Akku-Leben­szeit auswirkt.

In Sachen Kam­era wird es wohl auch ein paar Neuerun­gen geben. So soll die flach auf der Rück­seite des Smart­phones inte­gri­erte Kam­era auch bei schwachem Licht deut­lich bessere Auf­nah­men machen als ihre Vorgänger­mod­elle – dafür soll die neue Kam­er­at­e­ch­nik Brite­cell sor­gen.

Wann genau das neue Sam­sung kommt, ste­ht noch nicht fest. In den USA soll der Release des S7 aber im März 2016 anste­hen. Auch ein Preis ist noch nicht bekan­nt –  wenn man aber davon aus­ge­ht, dass er auf dem Niveau des Ein­führung­spreis­es des Galaxy S6 liegt, kön­nen Sam­sung-Fans mit etwa 700 Euro rech­nen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren