Instagram-Account deaktivieren und wieder aktivieren: So geht’s

Mit der Smartphone-Kamera Essen fotografieren.
Die beiden Porsche-Werksfahrer André Lotterer und Neel Jani.
The Future Is Exciting: Smog Free Tower in Peking macht aus Abgasen Schmuck
:

Instagram-Account deaktivieren und wieder aktivieren: So geht’s

Du bist ein großer Fan von Insta­gram, brauchst aber ein­fach mal eine Pause? Da wäre es doch prak­tisch, wenn Du Deinen Insta­gram-Account vorüberge­hend deak­tivieren kön­ntest. Hier die gute Nachricht: Das geht! Was Du dafür tun musst, erk­lären wir Dir jet­zt.

Smart­phone raus­holen, in die Kam­era lächeln, Blit­zlicht abwarten und danach das Ergeb­nis hochladen: Foto-Net­zw­erke wie Insta­gram leben davon, dass Du in regelmäßi­gen Abstän­den neue Bilder postest. Doch jed­er braucht mal eine kleine Auszeit von der Social-Media-Welt: Damit Dir die Pause auch gelingt und Du nicht schon nach zwei Stun­den wieder durch Deinen Insta­gram-Feed scrollst, erk­lären wir Dir hier, wie Du Deinen Account deak­tivieren – und später wieder zum Leben erweck­en kannst.

Deine Daten bleiben erhalten

Das Prak­tis­che an der Auszeit von Insta­gram? Dein Pro­fil ist für andere Nutzer nach der Deak­tivierung zwar nicht mehr sicht­bar – Fotos, Kom­mentare und Likes bleiben aber erhal­ten. Anders ist es beim Löschen: Bei dieser Aktion wer­den Deine Insta­gram-Dat­en wirk­lich gän­zlich ent­fer­nt. Über­legst Du es Dir nach dem Löschen Deines Accounts anders, müsstest Du Dich kom­plett neu reg­istri­eren.

Den Instagram-Account deaktivieren

Wenn Du Deinen Insta­gram-Account deak­tivieren willst, kannst Du das nicht in der mobilen App regeln, son­dern musst die Insta­gram-Home­page am PC oder im Brows­er auf Deinem Handy besuchen. Dort hast Du zunächst zwei Möglichkeit­en, Dich anzumelden:

  • Hast Du Deinen Insta­gram-Account mit Face­book ver­bun­den, gehst Du auf den Punkt „Mit Face­book anmelden“. Anschließend gib­st Du Deine Face­book-Zugangs­dat­en ein. Die Web­site leit­et Dich danach automa­tisch wieder zurück zu Insta­gram.
  • Du kannst Dich aber auch mit Deinem eige­nen Benutzer­na­men und Pass­wort bei Insta­gram anmelden – bei­des musstest Du bei der Reg­istrierung ein­richt­en. Um Dich damit einzu­loggen, gehst Du im Anmelde­fen­ster auf Insta­gram unten auf den Punkt „Du hast ein Kon­to? Melde dich an.“. Dort kannst Du anschließend Deine Zugangs­dat­en eingeben.
Instagram-Anmeldemaske auf Smartphone-Bildschirm

Wenn Du Deinen Insta­gram-Account deak­tivieren willst, musst Du an den PC wech­seln und Dich dort bei Insta­gram anmelden.

Foto: Eigenkreation: Pixabay / Pexels

Hast Du Dich erfol­gre­ich ein­gel­og­gt, ist der Rest fast schon ein Kinder­spiel: Gehe oben rechts am Bild­schirm­rand auf das Per­so­n­en-Icon, um zu Deinem Insta­gram-Pro­fil zu gelan­gen. Anschließend klickst Du mit der Maus rechts neben Deinem Benutzer­na­men auf den Punkt „Pro­fil bear­beit­en“. Nun lan­d­est Du in den Ein­stel­lun­gen, genauer gesagt in deren Reit­er „Pro­fil bear­beit­en“, wo du Deinen Insta­gram-Account deak­tivieren kannst. Gehe hier nach rechts unten, wo Du den Punkt „Mein Kon­to vor­läu­fig deak­tivieren“ find­est.

Instagram-Konto deaktivieren – Nicht ohne Begründung

Anschließend erk­lärt Dir Insta­gram ein­mal kurz, dass Deine Dat­en (sprich Fotos, Likes & Kom­mentare) trotz Deak­tivierung gespe­ichert bleiben und Dein Kon­to nur vor anderen Nutzern ver­bor­gen wird. Außer­dem weist man Dich darauf hin, dass Du nur ein­mal pro Woche Deinen Insta­gram-Account deak­tivieren kannst.

Unter­halb dieser Erk­lärung sollst Du Insta­gram einen Grund nen­nen, warum Du Dein Kon­to deak­tivieren möcht­est. Hier kannst Du zwis­chen fol­gen­den Optio­nen auswählen:

  • Ich brauche ein­fach eine Pause
  • Anfängliche Schwierigkeit­en
  • Zweites Kon­to erstellt
  • Daten­schutzbe­denken
  • Möchte etwas löschen
  • Zu beschäftigt / zu viel Ablenkung
  • Finde keine Per­so­n­en, denen ich fol­gen kann
  • Zu viele Wer­beanzeigen
  • Ein ander­er Grund

Wichtig: Du musst einen dieser Punk­te auswählen, son­st lässt sich Dein Insta­gram-Account nicht deak­tivieren. Hast Du Dich für einen Grund entsch­ieden, brauchst Du die Deak­tivierung nur noch ein­mal zu bestäti­gen: Tippe dafür direkt unter dem Abschnitt „Warum möcht­est Du Dein Kon­to deak­tivieren?“ Dein Insta­gram-Pass­wort ein. Anschließend klickst Du auf den darunter befind­lichen But­ton „Kon­to vorüberge­hend deak­tivieren“. Ab jet­zt bleibt Dein Account für andere Nutzer so lange unsicht­bar, bis Du ihn reak­tivierst.

Frau hält eigenes Porträtfoto auf Tablet in die Kamera

Du willst Deinen Insta­gram-Account deak­tivieren und wieder aktivieren? Dazu musst Du nicht viel tun.

Den Instagram-Account wieder aktivieren

Du bist unser­er Anleitung zum Insta­gram-Account deak­tivieren gefol­gt und möcht­est Dein Kon­to jet­zt schon wieder­beleben? Wenn Du Dein Insta­gram-Kon­to wieder aktivieren möcht­est, geht das ganz schnell: Du musst Dich nur in der App oder am Com­put­er wieder mit Deinen alten Zugangs­dat­en bei Insta­gram anmelden. Anschließend wird Dein Insta­gram-Kon­to wieder aktiviert und Dein Pro­fil automa­tisch wieder freigeschal­tet – inklu­sive aller Fotos, Likes und Kom­mentare.

Wenn das nicht sofort funktioniert

Wenn Du Deinen Insta­gram-Account vor weniger als einem Tag deak­tiviert hast und ihn jet­zt schon wieder­beleben willst, funk­tion­iert das möglicher­weise nicht sofort. Hier heißt es dann Abwarten und Tee trinken: Ver­suche es in ein paar Stun­den noch ein­mal. Wenn Du Dich auch dann noch nicht anmelden kannst, wen­d­est Du Dich am besten an den Insta­gram-Sup­port.

Du willst noch mehr prak­tis­che Tipps zu Insta­gram? Dann schau doch mal bei den fol­gen­den Rat­ge­bern vor­bei: Dort erk­lären wir unter anderem, wie Du einen coolen Insta­gram-Benutzer­na­men find­est oder die neuen Face Fil­ter benutzt. Außer­dem ver­rat­en wir Dir, wie Du in dem Foto-Net­zw­erk mehrere Accounts auf ein­mal ver­wen­d­est.

Instagram-Konto deaktivieren und wieder aktivieren im Schnelldurchlauf:

  • Wenn Du von Insta­gram eine Auszeit brauchst, kannst Du Deinen Account vorüberge­hend deak­tivieren.
  • Im Gegen­satz zum Löschen behältst Du dabei all Deine Fotos, Likes und Kom­mentare – Dein Kon­to wird für andere Nutzer ein­fach unsicht­bar.
  • Nur in der Brows­er-Ansicht des Dien­stes lässt sich ein Insta­gram-Account deak­tivieren. In der Handy-App fehlt die Funk­tion.
  • Willst Du Dein Kon­to wieder aktivieren, musst Du Dich ein­fach nur bei Insta­gram mit Deinen alten Zugangs­dat­en anmelden.

Hast Du Dir schon ein­mal eine Pause von Social-Media-Accounts (Insta­gram, Face­book & Co.) oder gar dem Smart­phone selb­st genom­men? Wie waren Deine Erfahrun­gen damit? Erzäh­le uns davon gerne in den Kom­mentaren.

Titelbild: Unsplash / Eaters Collective

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren