© Netflix
Thor in "Avengers: Infinity War".
Leonardo DiCaprio und Carrey Mulligan in "Der große Gatsby"
:

We can be Heroes bei Netflix: Alle Infos zu Cast, Handlung und Fortsetzung

In Net­flix’ „We can be Heroes“ liegt das Schick­sal der Welt in den Hän­den von Kindern mit beson­deren Fähigkeit­en. Alle Infos zu Beset­zung, Hand­lung und Fort­set­zung des Fam­i­lien-Super­helden­films aus dem Shark­boy- und Lava­girl-Uni­ver­sum find­est Du hier.

We can be Heroes und viele weit­ere Serien kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV sehen.

We can be Heroes – der Start: Wann ist Release bei Netflix?

Ursprünglich sollte We can be Heroes am 1. Jan­u­ar 2021 bei Net­flix erscheinen. Doch die Pro­duk­tion lief so uner­wartet zügig, dass der Stream­ing­di­enst den Release um eine Woche auf den 25. Dezem­ber 2020 vorver­legen kon­nte. Die Ver­schiebung macht We can be Heroes zu einem ide­alen Wei­h­nachts­film für die ganze Fam­i­lie.

Die Net­flix-Pro­duk­tion dient als Sequel zur Fam­i­lienkomödie Die Aben­teuer von Shark­boy und Lava­girl in 3-D. In ihr spiel­ten Tay­lor Laut­ner (Twi­light – Biss zum Mor­gen­grauen) und Tay­lor Doo­ley (Dr. House) die bei­den namensgeben­den Super­helden. Allerd­ings knüpft das Net­flix-Sequel nur lose an die Hand­lung des ersten Films an und erzählt eine größ­ten­teils eigen­ständi­ge Geschichte.

Erdacht wur­den bei­de Filme von Regis­seur Robert Rodriguez (From Dusk Till Dawn). Viele Ele­mente der Hand­lung von Die Aben­teuer von Shark­boy und Lava­girl in 3-D basieren bere­its auf den Ideen der Kinder des Regis­seurs.

Und auch das neue Sequel platzt fast vor skur­rilen Ideen der Rodriguez-Sprösslinge. Der 52-Jährige wird stilis­tisch oft mit Kult-Regis­seur Quentin Taran­ti­no (Reser­voir Dogs – Wilde Hunde) ver­glichen und set­zte bere­its leg­endäre Filme wie Des­per­a­do und Sin City sowie eine Episode der gehypten Dis­ney-Serie The Man­dalo­ri­an in Szene.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Robert Rodriguez (@rodriguez)

Handlung und Trailer: Worum geht es in We can be Heroes?

Mis­sy Moreno (YaYa Gos­selin) und ihre Fre­unde leben einen wahren Traum: Als Kinder welt­bekan­nter Super­helden ver­fü­gen die Kids über mächtige Fähigkeit­en, die sie allerd­ings auf­grund ihres Alters noch nicht ein­set­zen dür­fen. Ihre Eltern, darunter auch die inzwis­chen erwach­se­nen Lava­girl (Tay­lor Doo­ley) und Shark­boy (J.J. Dash­naw), bekämpfen täglich das Böse.

Doch eines Tages wer­den die Kräfte der Kinder wichtiger denn je. Nach ein­er Alien-Inva­sion wer­den alle erwach­se­nen Super­helden ent­führt. Nun liegt es an ihrem Nach­wuchs, die Welt vor den Ein­drin­glin­gen zu schützen und die Eltern zu befreien. Aber die Aliens haben die Rech­nung ohne die Geheimwaffe der Kinder gemacht: Team­work!

Du lieb­st ver­rück­te Alien-Filme? Unsere Empfehlun­gen dazu find­est Du hier.

We can be Heroes – der Cast: Die Besetzung des Sharkboy und Lavagirl-Sequels bei Netflix

Die Beset­zung von We can be Heroes ist ein bunter Mix aus Schaus­piel-Vet­er­a­nen und auf­streben­den Nach­wuch­stal­en­ten. Wir stellen Dir die Darsteller vor.

Pedro Pascal als Marcus Moreno

Wenn ein Cast-Mit­glied des neuen Net­flix-Aben­teuers auch im realen Leben mit Super­helden-Eltern auf­fahren kann, dann ist es zweifel­los Mar­cus-Moreno-Darsteller Pedro Pas­cal.

Er sah bere­its als Kind viel von der Welt – wenn auch nicht ganz frei­willig. Als poli­tisch Ver­fol­gte fan­den seine chilenis­chen Eltern kurz nach sein­er Geburt Asyl in Däne­mark. Veróni­ca Pas­cal Ure­ta und José Bal­mace­da hat­ten sich gegen den chilenis­chen Dik­ta­tor Augus­to Pinochet aufgelehnt, weshalb ihnen das Gefäng­nis und noch viel Schlim­meres dro­hte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Pedro Pas­cal he/him (@pascalispunk)

Später ver­schlug es die Fam­i­lie nach Kali­fornien, wo sich Pas­cal zunächst dem Schwimm­sport und später der Schaus­piel­erei wid­mete. Der heute 45-Jährige bek­lei­dete ver­schiedene Rollen in eini­gen TV-Serien. Richtig Fahrt nahm seine Kar­riere aber erst im Jahr 2014 auf, als er für die Rolle des Oberyn Martell in der inter­na­tionalen Hit-Serie Game of Thrones gecastet wurde.

Seit diesem Engage­ment ist der Auf­stieg von Pas­cal kaum noch zu brem­sen. 2015 ergat­terte er die Haup­trol­le des DEA-Agen­ten Javier Pena in der Net­flix-Serie Nar­cos. Zwei Jahre später spielte er Agent Whiskey in der Com­ic-Ver­fil­mung Kings­man: The Gold­en Cir­cle und sicherte sich 2019 die begehrte Rolle des Man­dalo­ri­an­ers in der Star-Wars-Serie The Man­dalo­ri­an. Zudem ist Pas­cal als Maxwell Lord im DC-Block­buster Won­der Woman 1984 zu sehen.

Pedro Pascal in We can be Heroes

Mar­cus Moreno (Pedro Pas­cal) und die anderen Super­helden sitzen mächtig in der Klemme. — Bild: Net­flix

In We can be Heroes spielt der US-Amerikan­er mit den chilenis­chen Wurzeln den Super­helden Mar­cus Moreno, der sich rührend um seine Tochter Mis­sy küm­mert und ver­sucht, sie von allem Unheil auf der Welt abzuschir­men. Doch nach sein­er Ent­führung stellt sich Mis­sy als taffe Super­heldin her­aus.

Priyanka Chopra als Ms. Granada

Das Leben von Priyan­ka Chopra lässt sich kaum in ein paar Sätzen passend beschreiben. Die Miss World des Jahres 2000 legte einen kome­ten­haften Auf­stieg auf dem inter­na­tionalen Enter­tain­ment-Par­kett hin, gewann zahlre­iche Film­preise, schaffte es auf die Time-Liste der 100 ein­flussre­ich­sten Men­schen der Welt und auf die Forbes-Liste der 100 mächtig­sten Frauen der Welt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Priyan­ka Chopra Jonas (@priyankachopra)

Nach zahlre­ichen Erfol­gen in ihrem Heimat­land Indi­en wagte Chopra 2015 den Sprung in die USA und ergat­terte auf Anhieb die Haup­trol­le in der Spi­o­nen-Serie Quan­ti­co, die bis 2018 lief. 2021 wird die 38-Jährige in Matrix 4 an der Seite von Super­star Keanu Reeves (John Wick) zu sehen sein.

Priyanka Chopra in We can be Heroes

Ms. Grana­da (Priyan­ka Chopra) ist mit ihrem Job als Babysit­terin alles andere als zufrieden. — Bild: Net­flix

In We can be Heroes spielt Chopra die geheimnisvolle „Babysit­terin“ Ms. Grana­da, die die Kinder unter ihre Fit­tiche nimmt.

Christian Slater als Tech-No

Chris­t­ian Slater gehört zweifel­los zu den pro­fil­iertesten Schaus­piel­ern Hol­ly­woods. Schon seine Eltern waren im Schaus­pielgeschäft tätig und auch sein Halb­brud­er Ryan ist in der Branche aktiv. Was heute kaum noch jemand weiß: 1977 feierte Chris­t­ian Slater sein TV-Debüt in der Seifenop­er Liebe, Lüge, Lei­den­schaft.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Chris­t­ian Slater (@realchristianslater)

Acht Jahre später fol­gte die erste Spielfilm­rolle im Dra­ma Zeit der Vergel­tung, die später für viel Ver­wirrung sorgte. Der große Durch­bruch gelang Slater schließlich 1986 an der Seite von Sean Con­nery im erfol­gre­ichen His­to­rien­film Der Name der Rose. Fünf Jahre später fol­gte der Box­of­fice-Hit Robin Hood – König der Diebe. Seit­dem trat Slater in zahlre­ichen Fil­men und Serien auf, zulet­zt in Mr. Robot und der erfol­gre­ichen True-Crime-Serie Dirty John.

In We can be Heroes schlüpft Slater in die Rolle des Super­helden Tech-No, der eben­falls von den Aliens ent­führt wird.

Boyd Holbrook als Miracle Guy

Boyd Hol­brook und sein We can be Heroes-Kol­lege Pas­cal arbeit­eten bere­its im Rah­men der Net­flix-Serie Nar­cos zusam­men. Dort verkör­perte Hol­brook Steve Mur­phy, den DEA-Part­ner von Pas­cals Charak­ter Javier Pena. Der ehe­ma­lige Büh­nen­bild­ner wurde 2001 von ein­er Mod­e­la­gen­tur ent­deckt und schrieb neben­bei Gedichte, ehe er sein Schaus­piel­studi­um erfol­gre­ich abschloss.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Boyd Hol­brook (@boydholbrook)

2008 trat Hol­brook erst­mals vor die Kam­era und spielte eine Neben­rolle im oscarprämierten Dra­ma Milk mit Sean Penn (21 Gramm) in der Haup­trol­le. Es fol­gten Auftritte in Block­bustern wie dem Psy­chothriller Gone Girl – Das per­fek­te Opfer, der gefeierten Comicver­fil­mung Logan – The Wolver­ine als Bösewicht Don­ald Pierce und zulet­zt im kom­plizierten Net­flix-Sci-Fi-Thriller In the Shad­ow of the Moon, dessen Erk­lärung wir übri­gens auch für Dich parat haben.

Boyd Holbrook in We can be Heroes

Mir­a­cle Guy (Boys Hol­brook) bekommt die Alienbedro­hung als Erster zu spüren. — Bild: Net­flix

In We can be Heroes spielt Hol­brook den Super­helden Mir­a­cle Guy, der die Alien-Bedro­hung als Erster wit­tert.

YaYa Gosselin als Missy Moreno

Bere­its im zarten Alter von drei Jahren unter­hielt YaYa Gos­selin ihre Eltern im heimis­chen Wohnz­im­mer mit zahlre­ichen Showein­la­gen. Als Fün­fjährige unter­schrieb sie ihren ersten Agen­turver­trag und trat zunächst als Kin­der­mod­el in Erschei­n­ung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von YaYa Gos­selin (@yayagosselin)

Im Kurz­film After Ome­las schlüpfte Gos­selin 2017 in ihre erste Rolle und war anschließend in ein­er Folge der Hor­rorserie The Purge (2018) zu sehen. Nach zwei Auftrit­ten in Tote Mäd­chen lügen nicht bek­lei­det sie seit diesem Jahr eine Haup­trol­le in der Serie FBI: Most Want­ed. Ihre erste Film­rolle spielte das junge Nach­wuch­stal­ent 2019 im preis­gekrön­ten Dra­ma Lord Finn.

In We can be Heroes schlüpft die Elfjährige in die Rolle der jun­gen Mis­sy Moreno, die nach dem Ver­schwinden ihres Vaters und aller weit­eren Super­helden die Ret­tungsmis­sion der Kinder anführt.

GigaTV Film-Highlights

We can be Heroes 2: Kommt eine Fortsetzung?

We can be Heroes ist bere­its eine Fort­set­zung des Kinder­films Die Aben­teuer von Shark­boy und Lava­girl in 3-D. Ob We can be Heroes 2 noch fol­gen wird, ist derzeit noch unklar. Sollte sich das action­re­iche Fam­i­lien­aben­teuer auf Net­flix größer­er Beliebtheit erfreuen, dürfte eine Fort­set­zung nicht aus­geschlossen sein. Ein offizielles State­ment zu einem weit­eren Sequel ließ der Streamin­gan­bi­eter bish­er noch nicht ver­laut­en.

Wie hat Dir We can be Heroes gefall­en? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren