Poster der Netflix-Serie Die Schlange
© Netflix
Jun Ji-Hyun in Kingdom: Ashin of the North
Red Blood Sky Peri Baumeister in der Rolle
:

Die Schlange bei Netflix: Alles zu Cast und Handlung der True-Crime-Serie

Die True-Crime-Serie „Die Schlange“ erzählt die wahre Geschichte des titel­geben­den Serien­mörders Charles Sobhraj, der in den 70er-Jahren ent­lang des Hip­pie Trails in Asien für Angst und Schreck­en sorgte. Erfahre hier alles zu Start, Cast und Hand­lung der neuen Net­flix-Serie.

Die Schlange kannst Du wie zahlre­iche weit­ere pack­ende Serien-High­lights auch mit Deinem Net­flix-Account über Voda­fones GigaTV sehen.

Die Handlung von Die Schlange: Die wahre Geschichte des Charles Sobhraj

Eiskalt, intel­li­gent und charis­ma­tisch: In den Jahren 1975 und 1976 ist der Trick­be­trüger Charles Sobhraj (Tahar Rahim) mit sein­er Fre­undin Marie-Andrée Leclerc (Jen­na Cole­man) in Thai­land, Indi­en und Nepal unter­wegs. Ange­blich als Edel­stein­händler, wobei sie ihren Unter­halt tat­säch­lich mit aller­hand Straftat­en ver­di­enen.

Tahar Rahim und Jenna Coleman in Die Schlange

Charles Sobhraj und seine Fre­undin Marie-Andrée ken­nen keine Gren­zen. — Bild: Net­flix

Als jedoch ent­lang ihrer Route – dem soge­nan­nten Hip­pie-Trail – immer mehr Leichen von jun­gen west­lichen Touris­ten auf­tauchen, rückt Sobhraj in den Fokus der Ermit­tler. Ist der schein­bar harm­lose und char­mante Ver­brech­er in Wahrheit ein bru­taler Serienkiller?

Trotz mehrfachen Ver­haf­tun­gen kann der manip­u­la­tive Fran­zose aber immer wieder entkom­men. Das bringt ihm auch seinen Spitz­na­men ein: Die Schlange.

Erst als ein junger Diplo­mat der nieder­ländis­chen Botschaft in Bangkok, Her­man Knip­pen­berg (Bil­ly Howle), durch Zufall auf die Spur von Sobhra­js krim­inellen Machen­schaften stößt, kommt Bewe­gung in den Fall. Denn seine Nach­forschun­gen lösen eine außergewöhn­liche Kette von Ereignis­sen aus, die Sobhraj zum meist­ge­sucht­en Ver­brech­er der Welt machen.

Der Cast von Die Schlange: Diese Schauspieler:innen gehören zur Besetzung

Ob Unter Ver­dacht: Der Fall Wesphael, Mord unter Mor­mo­nen oder Ver­schwun­den: Tatort Cecil Hotel: Der Boom um True-Crime-Serien scheint bei Net­flix ein­fach nicht abreißen zu wollen und auch Die Schlange dürfte da keine Aus­nahme bilden.

Tahar Rahim und Jenna Coleman in Die Schlange

Wer gehört zur Beset­zung von Die Schlange? — Bild: Net­flix

Richard War­low und Toby Fin­lay (bei­de Rip­per Street) wid­men sich in ihrer neuen Serie Charles Sobhraj jedoch nicht im Doku-For­mat, son­dern insze­nieren die aufreibende Jagd nach dem Serien­mörder haut­nah als pack­enden Crime-Thriller – inklu­sive her­vor­ra­gen­der Beset­zung.

Wer alles zum Cast gehört und auf welche Schauspieler:innen Du Dich freuen kannst, ver­rat­en wir Dir hier.

Tahar Rahim als Charles Sobhraj: Die Schlange

Mit dem franzö­sis­chen Schaus­piel­er Tahar Rahim schlüpft jemand in die Haut des Charles Sobhraj, den man auch in Zukun­ft im Auge behal­ten sollte. Schon bei seinem Durch­bruch mit dem Knast-Dra­ma Ein Prophet bewies der damals 28-Jährige, dass ihm ein Tal­ent für ambiva­lente, schw­er durch­schaubare Charak­tere innewohnt. Gle­ich mehrere nationale und inter­na­tionale Film­preise waren die Beloh­nung.

Tahar Rahim in Die Schlange

Tahar Rahim spielt den Serien-Killer Charles Sobhraj. — Bild: Net­flix

Doch in den fol­gen­den Jahren zeigte Rahim in Fil­men wie Unsere Kinder, Le Passé – Das Ver­gan­gene oder The Cut auch immer wieder seine Wan­del­barkeit. Zugle­ich stärk­te er mit Rollen in englis­chsprachi­gen Pro­duk­tio­nen wie dem His­to­rien-Epos Der Adler der neun­ten Legion, der 9/11-Agen­ten-Serie The Loom­ing Tow­er sowie dem Bibel-Dra­ma Maria Mag­dale­na sein inter­na­tionales Pro­fil.

Zulet­zt stand Rahim für das Dra­ma The Mau­ri­tan­ian vor der Kam­era. Seine Darstel­lung des Guan­tanamo-Häftlings Mohame­dou Ould Slahi brachte ihm nicht nur viel Anerken­nung, son­dern 2021 auch eine Gold­en-Globe-Nominierung ein.

Wenn Du Dich von Tahar Rahim selb­st überzeu­gen willst, bekommst Du nun bei Net­flix die Gele­gen­heit dazu. In Die Schlange spielt er den Serien­mörder Charles Sobhraj, der sich nicht nur als Killer, son­dern auch durch seine jahre­lange Flucht vor dem Gesetz einen Namen gemacht hat.

Jenna Coleman als Marie-Andrée Leclerc: Die Freundin

Die Rolle von Charles Sobhra­js Fre­undin Marie-Andrée Leclerc übern­immt in Die Schlange die 34-jährige Britin Jen­na Cole­man. Bekan­nt wurde sie vor allem für ihre wiederkehrende Rolle der Clara Oswald in der Langzeit-Sci-Fi-Serie Doc­tor Who, wobei auch ihre Darstel­lung der titel­geben­den britis­chen Regentin in der Serie Vic­to­ria für Aufmerk­samkeit sorgte.

Jenna Coleman in Die Schlange

Jen­na Cole­man als Sobhra­js Fre­undin Marie-Andrée. — Bild: Net­flix

In Die Schlange spielt Jen­na Cole­man die junge Marie-Andrée Leclerc, die ihrem Fre­und Charles Sobhraj in Sachen Skru­pel­losigkeit kaum in etwas nach­ste­ht. Zusam­men reisen die bei­den durch Asien und schreck­en vor nichts zurück, was ihnen Geld ein­brin­gen kön­nte.

Spek­takuläre Krim­i­nalfälle: Die besten True-Crime-Serien bei Net­flix.

Billy Howle als Herman Knippenberg: Der Diplomat

Auch der 31 Jahre alte Schaus­piel­er Bil­ly Howle ist Brite und gehört zum Cast von Die Schlange. Der Charak­ter­darsteller durfte bis­lang vor allem in roman­tis­chen Dra­men glänzen, wobei er in The Seag­ull – Eine uner­hörte Liebe und Am Strand sog­ar schon zweimal mit Lit­tle Women-Star Saoirse Ronan vor der Kam­era stand.

Billy Howle in Die Schlange

Auf der Spur des Serien-Mörders: Bil­ly Howle als Her­man Knip­pen­berg. — Bild: Net­flix

Auch an großen Pro­duk­tio­nen war Bil­ly Howle bere­its beteiligt, wobei es nur bei kurzen Auftrit­ten blieb. So zeigte er sich in Star Wars 9: Der Auf­stieg Sky­walk­ers als „Vater“ von Rey, während er in dem Net­flix-His­to­rien­film Out­law King den Prinzen von Wales mimte.

Für die True-Crime-Serie Die Schlange schlüpft Howle in den Anzug des Botschaftsmi­tar­beit­ers Her­man Knip­pen­berg, der zufäl­lig mit den Ver­brechen von Sobhraj kon­fron­tiert wird. Knip­pen­berg macht es sich zur Auf­gabe, den Ver­brech­er zur Strecke zu brin­gen.

Wer der Vater von Rey in Star Wars 9 wirk­lich ist, offen­bart sich als eine kom­plexere Frage. In diesem Artikel erk­lären wir Dir alles zur wahren Iden­tität von Reys Eltern.

Ellie Bamber als Angela Knippenberg: Die Ehefrau

Als weit­ere zen­trale Fig­ur in Die Schlange offen­bart sich Angela Knip­pen­berg, die von der 24-jähri­gen Schaus­pielerin Ellie Bam­ber dargestellt wird. Zwar liest sich Bam­bers Fil­mo­grafie derzeit noch recht kurz, dafür haben es die einzel­nen Ein­träge dur­chaus in sich.

Ellie Bamber und Billy Howle in Die Schlange

Her­mans Frau Angela ist seine größte Unter­stützung. — Bild: Net­flix

Schließlich kann nicht jed­er von sich behaupten, es inner­halb weniger Jahre von weit­ge­hen­den Trash-Pro­duk­tio­nen wie Stolz und Vorurteil & Zom­bies zu gefeierten Psy­cho-Thrillern wie Noc­tur­nal Ani­mals und Dis­ney-Spek­takeln wie Der Nussknack­er und die vier Reiche zu brin­gen.

In der Net­flix-Serie Die Schlange gibt sie Angela, die Ehe­frau von Her­man Knip­pen­berg. Sie unter­stützt ihren Mann nicht nur moralisch, son­dern auch aktiv bei sein­er Jagd nach dem geheimnisumwit­terten Serienkiller Charles Sobhraj.

Du willst mehr über die wahre Geschichte von Die Schlange wis­sen? Wir liefern Dir alle Antworten in unserem Artikel.

Die Drehorte von Die Schlange: Wo wurde die Serie gefilmt?

Die teils sehr schö­nen Land­schaften und Strände in Die Schlange ver­rat­en es schon: Der Hip­pie Trail zog in den 70er-Jahren nicht umson­st so viele Reisende aus dem West­en an. Doch an welchen Orten wurde die Serie eigentlich gedreht?

Szenenbild aus Die Schlange

Die Schlange wurde unter anderem in Thai­land gedreht. — Bild: Net­flix

Wie Net­flix selb­st ver­rät, wurde Die Schlange nicht nur im Vere­inigten Kön­i­gre­ich, son­dern auch in Thai­land gedreht. Die Schau­plätze und so manch­er traumhafte Land­strich in der Serie existieren also wirk­lich.

Die Schlange: Wann ist der Netflix-Start?

Wer sich mit den schreck­lichen Tat­en von Charles Sobhraj auseinan­der­set­zen will, kann dies ab dem 2. April tun. Ab dann ist die True-Crime-Minis­erie näm­lich bei dem Stream­ing-Gigan­ten ver­füg­bar. Die Staffel umfasst 8 Episo­den mit jew­eils ca. 60 Minuten Laufzeit.

Mehr als genug Zeit also, um sich mit den zahlre­ichen, einzi­gar­ti­gen und ungewöhn­lichen Details des wahren Falls zu befassen. Natür­lich kannst Du Die Schlange wie immer auch mit Deinem Net­flix-Account über Voda­fones GigaTV anschauen.

Span­nende Unter­hal­tung und vieles mehr: Die besten Serien 2021 bei Net­flix find­est Du bei uns.

Wie hat Dir Die Schlange gefall­en? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren