Margot Robbie als Harley Quinn in „Suicide Squad”
© picture alliance / Collection Christophel / Atlas Entertainment / DC Comics
:

The Suicide Squad: Alles über das Reboot von Marvel-Regisseur James Gunn

David Ayers „Sui­cide Squad“ (2016) kam bei Fans und Kri­tik­ern nicht sehr gut an. Nun will Mar­vel-Regis­seur James Gunn der Rei­he neues Leben ein­hauchen: Bei seinem „The Sui­cide Squad” han­delt es sich allerd­ings mehr um ein Reboot als um eine Fort­set­zung. Wir fassen zusam­men, was wir zu Sto­ry, Beset­zung und Kinos­tart von The Sui­cide Squad wis­sen – und zeigen den Trail­er.

Mit James Gunn hat Warn­er Bros. unser­er Mei­n­ung nach den richti­gen Drehbuchau­tor und Regis­seur für The Sui­cide Squad gefun­den. Der Filmemach­er bewies bere­its mit „Guardians of the Galaxy” und „Guardians of the Galaxy Vol. 2”, dass er eine Anti­helden­truppe erfol­gre­ich in Szene set­zen kann. Allerd­ings wird The Sui­cide Squad deut­lich bru­taler sein als die bei­den Mar­vel-Filme, um der Comicvor­lage von DC gerecht zu wer­den. Das zeigt auch der erste Trail­er.

The Suicide Squad: Blutiger Trailer stellt das neue Team vor

Ein blutiges Action-Feuer­w­erk: Der knapp dreim­inütige Trail­er zu The Sui­cide Squad gewährt uns nicht nur einen ersten Blick auf den neuen (und alten) Cast, son­dern deutet auch eine ver­rück­te und unter­halt­same Sto­ry an. Aman­da Waller stellt erneut ein Team aus Bösewicht­en zusam­men, die sich auf eine lebens­ge­fährliche Mis­sion begeben sollen. Es ver­schlägt die Truppe auf eine mys­ter­iöse Insel, wo sie sich unter anderem einem gigan­tis­chen Seestern stellen müssen.

Zu den neuen Mit­gliedern des Sui­cide Squad zählen Pol­ka-Dot Man, Peace­mak­er, Javelin – und King Shark, der im Trail­er gerne mal den ein oder anderen Geg­n­er ver­speist – oder auseinan­der­reißt. Das Reboot bietet anscheinend generell eine Vielzahl blutiger Szenen, was Fans der Comicvor­lage sicher­lich freuen wird.

The Sui­cide Squad wird zum DC Extend­ed Uni­verse (DCEU) gezählt, das 2013 mit „Man of Steel” seinen Anfang nahm. Der Film spielt somit im sel­ben Uni­ver­sum wie der kür­zlich erschienene Sny­der Cut von „Jus­tice League”.

Der Cast von The Suicide Squad

James Gunn hat den Cast seines neuen Kinofilms bere­its im August 2019 bei Twit­ter enthüllt – und zeit­gle­ich angedeutet, dass nicht alle Fig­uren seinen Film über­leben wer­den. Zur Beset­zung gehören mit Mar­got Rob­bie als Harley Quinn und Jai Court­ney als Cap­tain Boomerang zwei Gesichter aus dem ersten Sui­cide-Squad-Aben­teuer. Darüber hin­aus gibt es auch zahlre­iche Neuzugänge. Diese Schauspieler:innen spie­len in The Sui­cide Squad mit:

Margot Robbie als Harley Quinn

Mar­got Rob­bie ist in The Sui­cide Squad erneut als Harley Quinn zu sehen. Die Fig­ur feierte ihr Debüt 1992 in der Zeichen­trick­serie „Bat­man: The Ani­mat­ed Series” – und schaffte es erst nachträglich in die DC-Comics. 2016 war Harley Quinn in Ayers Sui­cide Squad zu sehen, bevor sie 2020 in ihrem eige­nen Solofilm auf­trat. In dem neuen Streifen von James Gunn gehört sie ein weit­eres Mal zu der ver­rück­ten Anti­helden­truppe, die die Welt ret­ten soll.

Birds of Prey 2: So kön­nte es mit Harley Quinns Truppe weit­erge­hen

Mar­got Rob­bie stammt aus Aus­tralien und machte sich dort zunächst mit ihrem Auftritt in der Seifenop­er „Nach­barn” einen Namen. Ab 2011 war sie auch in inter­na­tionalen Pro­duk­tio­nen zu sehen. Ihren großen Durch­bruch feierte sie 2013 mit „The Wolf of Wall Street”, wo sie an der Seite von Leonar­do DiCaprio und Jon­ah Hill auf­trat. Zulet­zt war sie mit „Birds of Prey: The Eman­ci­pa­tion of Harley Quinn” (2020) im Kino zu sehen.

Idris Elba als Bloodsport

Eben­falls Mit­glied des Sui­cide Squad: Blood­sport. In den Comics ist er als Super­schurke, Söld­ner und Experte für Schuss­waf­fen bekan­nt. Zudem ist es sein erk­lärtes Ziel, Super­man zu töten. In dem DC-Film von James Gunn scheint er der selb­ster­nan­nte Anführer des Sui­cide Squad zu sein.

In die Rolle von Blood­sport schlüpft Idris Elba. Der Hol­ly­wood­su­per­star wurde mit der BBC-Serie „Luther” einem bre­it­en Pub­likum bekan­nt. Zudem war er als Wächter Heim­dall in mehreren MCU-Fil­men im Kino zu sehen. Anfang April 2021 erscheint zudem sein Film „Con­crete Cow­boy” bei Net­flix.

Sylvester Stallone als King Shark

Ver­mutet wurde es bere­its im Vor­feld, Regis­seur James Gunn hat es nun bestätigt: Sylvester Stal­lone spricht in The Sui­cide Squad den blutrün­sti­gen King Shark. Der men­schen­fressende Hai hat spätestens seit dem Trail­er zahlre­iche Fans – die James Gunn schon im Netz dazu auf­fordern, seine Fig­ur gefäl­ligst am Leben zu lassen.

Sylvester Stal­lone müssen wir Dir wahrschein­lich nicht weit­er vorstellen: Der Hol­ly­wood­star ist eine absolute Film­le­gende und schlüpfte bis­lang ganze sieben Mal in die Rolle von Box­er Rocky Bal­boa. Zulet­zt trat der inzwis­chen 74-Jährige in „Escape Plan 3: The Extrac­tors” (2019) und „Ram­bo: Last Blood” (2019) auf.

John Cena als Peacemaker

Eigentlich ist Peace­mak­er ein überzeugter Paz­i­fist. Eigentlich. Um für Frieden zu sor­gen, schreckt der Muskel­mann aber auch vor Waf­fenge­walt nicht zurück. In einem Behind-the-Scenes-Clip vom Sui­cide-Squad-Set ver­rat­en Darsteller John Cena und Regis­seur James Gunn, dass Peace­mak­er eine Art „arschiger Cap­tain Amer­i­ca” ist – der für sein Ide­al von Frieden auch über Leichen geht.

John Cena machte zunächst als Wrestler Kar­riere und erhielt ganze 16 Mal den Weltschw­ergewicht­sti­tel. Seinen ersten Fil­mauftritt hat­te er 2006 im Action­film „The Marine”, zulet­zt sprach er den Eis­bären in „Die fan­tastis­che Reise des Dr. Dolit­tle” (2020).

Jai Courtney als Captain Boomerang

Jai Court­ney wird in The Sui­cide Squad erneut als Cap­tain Boomerang zu sehen sein. Der Schurke mit dem Faible für Bumerangs ist haupt­beru­flich als Bankräu­ber und Gegen­spiel­er von The Flash unter­wegs, muss sich aber nun zwangsweise der Selb­st­mordtruppe anschließen.

Auch der aus­tralis­che Schaus­piel­er Jai Court­ney kann bere­its auf eine erfol­gre­iche Filmkar­riere zurück­blick­en:

  • Jack Reach­er (2012)
  • Stirb langsam – Ein guter Tag zum Ster­ben (2013)
  • Die Bes­tim­mung – Diver­gent (2014)
  • Ter­mi­na­tor: Genisys (2015)
  • Sui­cide Squad (2016)

Michael Rooker als Savant

Savant gehört eben­falls zu James Gunns Ver­sion des DC-Selb­st­mord­kom­man­dos: Der Nahkampf­ex­perte stammt aus gutem Hause und ist Erbe eines gigan­tis­chen Ver­mö­gens. Da der Hack­er aber nichts mit dem ganzen Geld anz­u­fan­gen weiß, begin­nt er in den Comics damit, Ver­brech­er aufzus­püren und auf bru­tale Weise zu stop­pen. Bei der Polizei macht er sich damit jedoch keinen guten Namen – und lan­det schließlich im Hochsicher­heits­ge­fäng­nis Belle Reve.

Gespielt wird Savant von Michael Rook­er. Wenn Du die Guardians of the Galaxy kennst, sollte Dir der Schaus­piel­er ein Begriff sein: Er war in bei­den Aben­teuern der Guardians als Peter Quills Ziehvater Yon­du zu sehen. Zudem spielte Rook­er in der TV-Serie „The Walk­ing Dead” Mer­le Dixon, den älteren Brud­er von Daryl (Nor­man Reedus).

David Dastmalchian als Polka-Dot Man

Pol­ka-Dot Man ist in dieser chao­tis­chen Truppe von Super­schurken eine der skur­ril­sten Fig­uren. Der Bösewicht kann aus den Punk­ten auf seinem Kostüm Waf­fen for­men – oder auch Trans­port­mit­tel, je nach Bedarf.

Gespielt wird er von David Dast­malchi­an, der vie­len Mar­vel-Fans vor allem aus „Ant-Man” (2015) bekan­nt sein dürfte: In dem MCU-Film spielt er den Com­put­er­fach­mann und Unternehmer Kurt. Der Schaus­piel­er trat zudem in „Pris­on­ers” (2013) und „The Dark Knight” (2008) auf.

Flula Borg als Javelin

Urspünglich war Javelin Spitzen­sportler und sog­ar deutsch­er Speer-Olym­pi­onike. Doch irgend­wann hat er sich über­legt, dass ein Leben als Schurke ihm eher liegt als eine Kar­riere auf dem Sport­platz. Seinem Lieblingss­port­gerät bleibt er den­noch treu: Javelin nutzt bevorzugt Speere für seine Ver­brechen.

Gespielt wird die Fig­ur von dem deutschen YouTube-Star Flu­la Borg („Pitch Per­fect 2”). Er wurde in Erlan­gen geboren und ist ein echt­es Mul­ti­tal­ent: Heute lebt und arbeit­et Borg vor allem in den USA, wo er sich einen Namen als YouTu­ber, Syn­chron­sprech­er und Schaus­piel­er gemacht hat.

Peter Capaldi als Thinker

Clif­ford DeVoe alias der Thinker ist ein hochin­tel­li­gen­ter Super­ver­brech­er, der in der Lage ist, andere mit seinen Gedanken zu kon­trol­lieren. In den Comics gilt er als Erzfeind von The Flash und grün­det zusam­men mit anderen Super­schurken die Injus­tice Soci­ety. Die schurkische Organ­i­sa­tion hat es sich zum Ziel gemacht, das Helden­team der Jus­tice Soci­ety of Amer­i­ca auszuschal­ten.

Gespielt wird der Thinker in The Sui­cide Squad von Peter Capal­di. Der britis­che Schaus­piel­er ist außer­halb sein­er Heimat vor allem als zwölfte Reinkar­na­tion von Dr. Who bekan­nt. Für seinen Kurz­film „Franz Kafka’s It’s A Won­der­ful Life” gewann Capal­di 1995 einen Oscar.

Sean Gunn als Weasel

Hin­ter dem Super­schurken Weasel steckt John Mon­roe, der früher von seinen Mit­stu­den­ten abfäl­lig als „Weasel” beze­ich­net und entwed­er ignori­ert oder gehänselt wurde. Seine zunehmende Ver­bit­terung treibt Mon­roe schließlich dazu, die Iden­tität von Weasel anzunehmen und zahlre­iche Men­schen zu ermor­den. Doch er wird demask­iert und lan­det im Gefäng­nis. Später schließt er sich dem Sui­cide Squad an.

In der DC-Ver­fil­mung spielt Sean Gunn den Charak­ter. Wie Michael Rook­er war er bere­its in mehreren Fil­men des Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse zu sehen. Das Mul­ti­tal­ent mimt im MCU nicht nur den Krim­inellen Kraglin, son­dern ist auch für das Motion Cap­tur­ing von Rock­et Rac­coon ver­ant­wortlich.

Ebenfalls zum Cast von The Suicide Squad gehören:

  • Vio­la Davis als Aman­da Waller
  • Joel Kin­na­man als Rick Flag
  • Daniela Mel­chior als Rat­catch­er
  • Pete David­son als Black­guard
  • Nathan Fil­lion als TDK
  • Alice Bra­ga als Sol Soria
  • Mayling Ng als Mon­gal
  • Juan Diego Bot­to als Sil­vio Luna

Starttermin von The Suicide Squad: Ab August 2021 im Kino

Ende Feb­ru­ar 2020 bestätigte James Gunn bei Insta­gram, dass die Drehar­beit­en zu The Sui­cide Squad abgeschlossen sind. Seit­dem befind­et sich der Film in der Post­pro­duk­tion. Geplant ist, das Action-High­light am 5. August 2021 in die deutschen Kinos zu brin­gen. Ob der DC-Film wie der Sny­der Cut auch hierzu­lande direkt zum Kinos­tart als Stream erscheint, ist noch nicht bekan­nt. Wir aktu­al­isieren unseren Artikel, sobald es neue Infos gibt.

GigaTV Film-Highlights

Glaub­st Du, dass James Gunn der Comicvor­lage gerecht wird? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar dazu.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren