Godzilla greift eine Stadt an
© Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures © 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD.
Die Vampirin Nadja vor einer geöffneten Flugzeugklappe
K. J. Apa alias Archie in der Netflix-Serie Riverdale
: :

Die größten Riesenmonster in Filmen: Je größer, desto besser!

Tre­f­fen sich eine Riesenechse, ein Sand­wurm und ein Riesen­hai im Kino. Was anfängt wie ein guter Witz, bildet für uns einen Anlass, die größten Riesen­mon­ster mal näher zu betra­cht­en.

Kinolein­wände bieten sich ger­adezu dafür an, dass gigan­tis­che Mon­ster über sie hin­wegziehen. Egal, ob Godzil­la, Kai­ju oder der Riesen­hai aus „Meg“ – auch im Heimki­no macht unsere Auswahl an Riesen­mon­stern eine gute Fig­ur. Deshalb stellen wir Dir fünf Mon­ster mit gigan­tis­chen Aus­maßen näher vor.

Mit GigaTV kannst Du einige der Block­buster mit den Riesen­mon­stern ganz ein­fach strea­men. Denn mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Der Riesenhai aus Meg: Ein Megalodon hat immer Hunger

Vor­bei sind die Zeit­en, in denen man ruhig im Meer vor sich hindüm­peln kon­nte. Zumin­d­est im Film Meg kön­nte das durch den gle­ich­nami­gen Urzeit-Riesen­hai unan­genehm wer­den. Der Mega­lodon, der größte jemals lebende Hai und eigentlich aus­gestor­ben, macht Jagd auf alles, was sich durchs Meer bewegt. Selb­st vor Walen macht er keinen Halt. Mit ein­er Länge von 23 Metern ist es aber auch kein Wun­der, dass Meg so einen riesi­gen Appetit hat. Schließlich ist er vier­mal so groß wie ein nor­maler weißer Hai. Jason Statham nimmt es als furcht­los­er Tauch­er trotz­dem mit dem Riesen­mon­ster auf, um die Welt­meere von der Schreck­en­sh­errschaft zu befreien. Riesen­hai trifft Action­held, was will man me(e)hr?

Die Kaiju aus Pacific Rim: Riesenmonster in der Größe von Wolkenkratzern

„Kai­ju“ ste­ht in der japanis­chen Sprache für Riesen­mon­ster und die Kai­ju in „Pacif­ic Rim“ wer­den dem Begriff mehr als gerecht. Im Film wer­den die Unge­heuer von ein­er Alien­rasse namens Pre­cu­sors erschaf­fen und kom­men durch ver­schiedene Por­tale, soge­nan­nte Breach­es, auf die Erde. Dabei wer­den die Riesen­mon­ster in ver­schiedene Kat­e­gorien unterteilt, die sich nach Panzerung, Stärke und Größe richt­en. Von kleinen Baby-Kai­ju von der Größe eines Last­wa­gens in Kat­e­gorie eins bis hin zu zum 135 Meter großen Scun­ner in Kat­e­gorie vier ist alles dabei. Du siehst, die Kai­ju sind allein schon durch ihre schiere Größe eine echte Bedro­hung. Gut, dass das Pan Pacif­ic Defense Corps sich mit den eben­falls gigan­tis­chen Jaegern – Kampfein­heit­en, die von zwei Piloten ges­teuert wer­den – ihnen ent­ge­gen­stellt.

Wie der Kampf zwis­chen den Kai­ju und Jaegern aus­ge­ht, kannst Du mit GigaTV her­aus­find­en. Pacif­ic Rim und auch die Fort­set­zung „Pacif­ic Rim 2: Upris­ing“ ste­hen Dir in der Voda­fone Videothek zur Ver­fü­gung.

Godzilla: Die Riesenechse lehrt Zuschauer:innen seit 1954 das Fürchten

Mit 32 japanis­chen und vier amerikanis­chen Fil­men sowie zahlre­ichen Serien ist Godzil­la nicht nur der König der Mon­ster, son­dern auch der König der Mon­ster­filme. Kein anderes Unge­heuer ist so oft auf der Lein­wand zu sehen gewe­sen wie die Riesenechse – und das schon seit 1954. Die Größe der schlecht­ge­laun­ten Echse vari­iert dabei von Film zu Film – der gigan­tis­chste Godzil­la-Vertreter ist King Ghi­do­rah, der bis zu 150 Meter groß ist. Außer­dem hat King Ghi­do­rah drei Köpfe. Als ob ein­er nicht schon furchte­in­flößend genug wäre. Im neuesten Film „Godzil­la vs. Kong“ ist Godzil­la 120 Meter groß und damit ein kleines Stück größer als sein haariger Gegen­spiel­er. Den­noch sind das Aus­maße, mit denen nicht zu spaßen sind, denn Godzil­la macht so nicht nur müh­e­los seine Geg­n­er platt, son­dern auch ganze Wolkenkratzer. Aber nicht nur Godzil­la hat zahlre­iche Fil­mauftritte – King Kong wütet sog­ar schon viel länger in Fil­men.

Godzilla und Kong kämpfen auf dem offenen Meer

In Godzil­la vs. Kong tre­f­fen zwei der größten Film-Mon­ster aufeinan­der. — Bild: 2021 LEGENDARY AND WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. ALL RIGHTS RESERVED. GODZILLA TM & © TOHO CO., LTD. Cour­tesy of Warn­er Bros. Pic­tures and Leg­endary Pic­tures

Ob Godzil­la den Titel König der Mon­ster ver­di­ent, kannst Du mir GigaTV her­aus­find­en. Der Action­film „Godzil­la“ von 2014 und sein Nach­fol­ger „Godzil­la 2: King of Mon­sters“ ste­hen ab sofort für Dich in der Voda­fone Videothek bere­it. Wie der Kampf von Godzil­la vs. Kong aus­ge­ht, siehst Du ab dem 29. Juli.

Der Sandwurm aus Dune: Ohne Augen, dafür mit massig spitzen Zähnen

Sowohl im Orig­i­nal-Film „Dune“ als auch im Remake, das Ende des Jahres erscheinen wird, spielt der gigan­tis­che Sand­wurm eine wichtige Rolle, wenn auch nicht ger­ade pos­i­tiv. Auf Arrakis, Dir wohl bess­er bekan­nt als der namensgebende Wüsten­plan­eten Dune, sind die Sand­würmer die Herrsch­er der Wüste. Mit ein­er Länge von bis zu 450 Metern fressen sie so ziem­lich alles, was ihnen in die Quere kommt. Zudem bewe­gen sie sich geschmei­dig durch Sand und reagieren empfind­lich auf jegliche Vibra­tio­nen. Während den Sand­würmern in den Fil­men vor allem die Rolle der alles ver­schlin­gen­den Riesen­mon­ster zukommt, spie­len sie in den Büch­ern eine deut­lich wichtigere, wen­ngle­ich auch trotz­dem gefährliche Rolle.

Ein Sandwurm verfolgt einen Jungen in der Wüste

Paul Atrei­des (Tim­o­th­ée Cha­la­met) trifft im Dune-Remake auf einen Sand­wurm. — Bild: © 2020 Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc. All Rights Reserved.

Freust Du Dich schon auf das Dune-Remake? Was zur Neu­ver­fil­mung bere­its bekan­nt ist, erfährst Du hier: Dune (2021): Cast, Sto­ry & Kinos­tart.

Die gigantischen Tentakelwesen aus Grabbers: Ihr Kryptonit ist Alkohol

In der britis­chen Komödie „Grab­bers“ ste­hen die Bewohner:innen ein­er kleinen irischen Insel blut­saugen­den Aliens gegenüber, die mith­il­fe ihrer Saug­nap­farme Jagd auf sie machen. Die fiesen Ten­takel­monster sehen nicht nur furchter­re­gend aus, sie sind auch riesig und kön­nen mit ihren Ten­take­lar­men ganze Autos (und natür­lich Men­schen) zer­quetschen. Nor­maler­weise kön­nen sie nur im Wass­er über­leben, sich aber trotz­dem auch an Land kön­nen kurz aufhal­ten. Was ihre Bekämp­fung nicht unbe­d­ingt ein­fach­er macht. Prak­tisch ist allerd­ings die Tat­sache, dass Grab­bers empfind­lich auf Alko­hol reagieren – der ist näm­lich hochtox­isch für die Riesen­mon­ster. Die Wun­der­waffe im Kampf gegen die Ten­takel­we­sen lautet also: Ordentlich einen wegzis­chen und angreifen!

Du siehst, größer ist in der Regel immer bess­er, zumin­d­est wenn es um Mon­ster geht. Welche Unge­heuer son­st noch über die Kinolein­wände fleuchen und welch­es davon in einem Mon­ster-Show­down gewin­nen würde, erfährst Du in unserem Crea­ture Fea­ture: Welche Krea­tur siegt im Mon­ster-Show­down?

Du lieb­st Filme mit Riesen­mon­stern? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, welche Bestie es Dir beson­ders ange­tan hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren