Ein Mann gibt eine Pressekonferenz
© Netflix
Szene aus Into the Night Staffel 2 auf Netflix
: :

Dennis Nilsen – Memoiren eines Mörders auf Netflix: Alles zur neuen True-Crime-Doku der Macher:innen von Don’t F**k With Cats

Fans von True-Crime-Dokus soll­ten sich den 18. August im Kalen­der rot markieren. Dann startet „Den­nis Nilsen – Mem­oiren eines Mörders“ auf Net­flix. Die neue True-Crime-Doku über Großbri­tan­niens berüchtigt­sten Serien­mörder stammt von den Macher:innen von „Don’t F**k With Cats“. Alles zum Start der Doku erfährst Du bei uns.

Im Jahr 1983 geste­ht Den­nis Nilsen 15 Morde und fünf Mord­ver­suche. Über einen Zeitraum von fünf Jahren suchte er junge ver­let­zliche Män­ner, die er in seine Woh­nung lock­te. Wie kon­nte aus dem Jun­gen, der in einem ruhi­gen Fis­cher­dorf in Schot­t­land aufwuchs, solch ein kalt­blütiger Mörder wer­den? Anhand von über 250 Stun­den Audio­ma­te­r­i­al zeigt die 84-minütige Net­flix-Doku Den­nis Nilsen – Mem­oiren eines Mörders, wie es dazu kom­men kon­nte. Nilsen starb 2018 im Alter von 72 Jahren in einem Hochsicher­heits­ge­fäng­nis in East York­shire.

Wer war Den­nis Nilsen wirk­lich? Hier erfährst Du mehr über die Geschichte von Großbri­tan­niens berüchtigt­sten Serien­mörder:

Den­nis Nilsen – Mem­oiren eines Mörders: Die wahre Geschichte hin­ter der Net­flix-Doku

Mehr als 250 Stunden Audiomaterial

Die Wahrheit über Nilsen und die Gründe, warum er mordete, sind Gegen­stand viel­er Büch­er und Doku­men­ta­tio­nen. Was die True-Crime-Doku Den­nis Nilsen – Mem­oiren eines Mörders davon unter­schei­det ist, dass sie anhand von einzi­gar­tigem Mate­r­i­al ent­stand. Mehr als 250 Stun­den pri­vate Aufze­ich­nun­gen auf Kas­sette geban­nt, lässt Nilsen unter anderem in sein­er Zelle zurück, die nun zur Grund­lage dieser Doku­men­ta­tion wer­den. Die Stimme des Mörders ergänzt durch Inter­views mit der Polizei, Journalist:innen, Über­leben­den und Hin­terbliebe­nen lassen Dich von Anfang an in die Welt dieses kalt­blüti­gen Mörders abtauchen.

Neuer True-Crime-Stoff der Macher:innen von Don’t F**k With Cats

Für eine der ver­störend­sten Net­flix-Dokus über­haupt sorgt 2019 die britis­che Pro­duk­tions­fir­ma Raw TV. Mit „Don’t F**k With Cats: Die Jagd nach einem Inter­net-Killer“ tauchst Du in die düstere Welt von Luka Mag­not­ta ab. Nach­dem der Kanadier Videos auf YouTube ver­bre­it­et, in denen er Katzen mis­shan­delt und tötet, wird er von der Inter­net-Gemeinde ver­fol­gt, die ihn zur Rechen­schaft ziehen will. Mit Den­nis Nilsen – Mem­oiren eines Mörders ste­ht nun das näch­ste Pro­jekt der Macher:innen von Don’t F**k With Cats in den Startlöch­ern. Für die Pro­duk­tion sind Dim­itri Doga­n­is und Sam Star­buck ver­ant­wortlich. Die Regie übern­immt dieses Mal Michael Harte – gle­ichzeit­ig auch sein Regiede­büt. Bei Don’t F**k With Cats ist Michael Harte noch als Cut­ter tätig.

Dennis Nilsen – Memoiren eines Mörders: Auf Netflix via GigaTV anschauen

Ab dem 18. August kannst Du die Doku über Den­nis Nilsen auf Net­flix strea­men. Mit Voda­fones GigaTV hast Du ganz ein­fach Zugang zu Stream­ingser­vices wie Net­flix. Außer­dem kannst Du auf Free-TV und Pay-TV zugreifen und sog­ar Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Du willst nicht so lange auf neuen True-Crime-Nach­schub warten? Wir haben jede Menge Schreck­en ver­bre­i­t­ende Dokus für Dich im Ange­bot:

Den­nis Nilsen – Mem­oiren eines Mörders
Orig­inalti­tel: Mem­o­ries of a Mur­der­er: The Nilsen Tapes
Genre: Doku­men­ta­tion und True Crime
Bun­desstart: 18.08.2021 (Net­flix)
Laufzeit: 84 Minuten
Regie: Michael Harte
Pro­duk­tion­s­land: Großbri­tan­nien

Welche True-Crime-Doku hat Dir schlaflose Nächte bere­it­et? Hin­ter­lasse uns Deine Tipps in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren