Frau mit Locken guckt auf ihr iPhone SE
© picture alliance / Zoonar | NICK FILIPPOV
Hand hält das Samsung Galaxy S21 Ultra.
Junge Frau schaut auf ihr Android-Handy.
: : :

iOS 14.8: Darum solltest Du das iPhone-Update installieren

Apple hat ein neues Update für das iPhone veröf­fentlicht: Mit iOS 14.8 schließt das Unternehmen eine kri­tis­che Sicher­heit­slücke – und das kurz vor dem Release von iOS 15. Weshalb Du das Sicher­heit­sup­date möglichst schnell auf Deinem iPhone instal­lieren soll­test und welche Updates es ana­log für Mac und Apple Watch gibt, erk­lären wir im Fol­gen­den.

Diese Lücke schließt iOS 14.8

Bei der Sicher­heit­slücke, die iOS 14.8 auf Deinem iPhone schließen soll, han­delt es sich laut Cit­i­zen Lab um einen „zero-day zero-click exploit”. Das bedeutet, dass poten­zielle Angreifer:innen die Lücke direkt nach Bekan­ntwer­den aus­nutzen kön­nen – und das, ohne dass die Betrof­fe­nen aktiv etwas tun müssen.

Der Bug erlaubt es ange­blich Spy­ware wie Pega­sus, unbe­merkt auf ein iPhone zu gelan­gen. Pega­sus ist unter anderem dazu in der Lage, Dat­en und Pass­wörter zu stehlen und die Kam­era sowie das Mikro­fon zu aktivieren. Regierun­gen kön­nen laut The Verge Pega­sus dazu benutzen, um Aktivist:innen, Journalist:innen und Anwält:innen auszuhorchen und zu überwachen.

iOS 15: Diese Funk­tio­nen lan­den im Herb­st 2021 auf Deinem iPhone

Offen­bar kön­nen Unbefugte eine Schwach­stelle in der Nachricht­en-App aus­nutzen. Das Prob­lem bet­rifft den Forscher:innen zufolge offen­bar die Bib­lio­thek, die das Pro­gramm zur Darstel­lung von Bildern nutzt. Der Code­name für die Schwach­stelle lautet „Force­dEn­try”. Sie sei bere­its im August auf Apple-Geräten ent­deckt wor­den, auf denen iOS 14.6 lief.

So installierst Du das Update

Das Update auf iOS 14.8 ste­ht für alle iPhone-Mod­elle ab dem iPhone 6s zur Ver­fü­gung. Um die Instal­la­tion von iOS 14.8 auf Deinem iPhone einzuleit­en, gehst Du fol­gen­der­maßen vor:

  1. Gehe in die Ein­stel­lun­gen.
  2. Navigiere zum Menüpunkt „All­ge­mein” und tippe ihn an.
  3. Tippe auf „Soft­ware­up­date”.
  4. Wenn Dir das Update auf iOS 14.8 hier angezeigt wird, tippe unten auf „Laden und instal­lieren”.

Tipp: Stelle sich­er, dass der Akku Deines iPhones min­destens zu 50 Prozent aufge­laden ist. Anson­sten kann es passieren, dass iOS die Instal­la­tion des Updates pausiert. Schließe das Smart­phone am besten an eine Stromquelle an und instal­liere das Update erst dann. Die neue Firmware ist zwar nicht allzu groß ist (etwa 300 Megabyte, vari­iert nach Mod­ell). Den­noch soll­test Du Aktu­al­isierun­gen dieser Art am besten vornehmen, wenn Dein iPhone mit einem WLAN ver­bun­den ist.

Update auch für Mac und Apple Watch

Apple hat nicht nur das iPhone-Update auf iOS 14.8 veröf­fentlicht. Auch für den Mac gibt es mit macOS Big Sur 11.6 eine neue Firmware, die das Ein­drin­gen der Pega­sus-Spy­ware ver­hin­dern soll. Für die Apple Watch ste­ht eben­falls eine Aktu­al­isierung zum Down­load zur Ver­fü­gung: Auch watchOS 7.6.2 soll­test Du möglichst zeit­nah auf Deine Smart­watch herun­ter­laden.

Hast Du das Update auf iOS 14.8 bere­its auf Deinem iPhone instal­liert? Bist Du mit der Update-Poli­tik von Apple zufrieden? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren