Hand hält iPhone 5s mit Daumen auf Fingerabdrucksensor
© picture alliance / Jiji Press Photo | Morio Taga
iPad Pro mit Stift
Mann schaut lächelnd auf sein Android-Smartphone.
:

iOS 12.5.5: So schützt das Update alte iPhone-Modelle

iOS 12.5.5 ist da – aber nicht für alle iPhone-Mod­elle: Apple hat kurz nach iOS 15 auch für alte iPhones ein Update veröf­fentlicht. Hier erfährst Du, ob Dein iPhone mit diesem wichti­gen Sicher­heit­sup­date kom­pat­i­bel ist – und wovor die neue iOS-Ver­sion schützen soll.

Wenn Du ein iPhone 6s oder ein neueres besitzt, brauchst Du nicht weit­erzule­sen. Denn dann hat Apple Dir bere­its mit dem Update auf iOS 14.8 geholfen, das Mitte Sep­tem­ber 2021 erschienen ist. Auch mit dem Update auf iOS 15 sollte die entsprechende Sicher­heit­slücke der Ver­gan­gen­heit ange­hören.

iOS 12.5.5: Für diese Modelle ist das Update gedacht

Das iOS-Sicher­heit­sup­date 12.5.5 ist mit fol­gen­den Apple-Geräten kom­pat­i­bel:

  • iPhone 6 und iPhone 6 Plus
  • iPhone 5s
  • iPod touch Gen. 6
  • iPad Air
  • iPad mini 3
  • iPad mini 2

Für den Mac hat Apple eben­falls ein entsprechen­des Sicher­heit­sup­date veröf­fentlicht. Die Kennnum­mer der Aktu­al­isierung lautet „2021-006 Catali­na”. Du soll­test die Updates auf all Deinen Apple-Geräten möglichst zeit­nah instal­lieren. Weshalb, erk­lären wir Dir im fol­gen­den Artikel.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

So installierst Du das Update

Um das iOS-Update 12.5.5 auf Dein iOS-Gerät herun­terzu­laden und zu instal­lieren, gehst Du wie fol­gt vor:

  1. Öffne die „Ein­stel­lun­gen”.
  2. Tippe auf „All­ge­mein”.
  3. Wäh­le die Option „Soft­ware­up­date” aus.
  4. Von dort kannst Du den Down­load und die anschließende Instal­la­tion starten.

Tipp: Wenn das Herun­ter­laden nicht klappt, kann dies mit dem Lade­stand des Akkus zu tun haben. Üblicher­weise muss die Kapaz­ität des Akkus bei min­destens 50 Prozent liegen, um eine Aktu­al­isierung dieser Art zu starten. Im besten Fall ist Dein iPhone oder iPad außer­dem mit einem WLAN ver­bun­den.

Diese Lücke räumt iOS 12.5.5 aus

Laut Apples Noti­zen behebt das Update Sicher­heit­slück­en, die von der Soft­ware Core­Graph­ics, WebKit und XNU aus­ge­hen. Min­destens eine dieser Sicher­heit­slück­en biete ein Ein­fall­stor für die Spy­ware namens Pega­sus, berichtet MacRu­mors. Diese Spy­ware kann offen­bar von Regierun­gen benutzt wer­den, um beispiel­sweise Aktivist:innen oder Journalist:innen zu überwachen.

Da die Sicher­heit­slück­en nun bekan­nt sind, soll­test Du sie auf betrof­fe­nen Geräten schnell­st­möglich mith­il­fe des Sicher­heit­sup­dates schließen. Son­st kön­nten Unbefugte sie aus­nutzen, die zuvor gar nichts von diesen Lück­en wussten.

Hast Du ein älteres iPhone oder iPad, für das iOS 12.5.5 gedacht ist? Bist Du zufrieden damit, wie Apple auch für ältere Geräte noch wichtige Updates veröf­fentlicht? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in den Kom­mentaren!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren