Junge Frau telefoniert mit dem Tablet über Google Duo.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Eine Frau schaut auf ihr Smartphone
: :

FaceTime vs. Google Duo: Funktionen, Geräte & mehr im Vergleich

Face­Time ist eine der beliebtesten Video-Chat-Apps für iPhone-Nutzer. Doch Google Duo macht dem Dienst seit eini­gen Monat­en mächtig Konkur­renz. Wir ver­gle­ichen bei­de Anwen­dun­gen und klären Dich über Kom­pat­i­bil­ität, Funk­tio­nen und mehr auf.

FaceTime & Google Duo: Grundfunktionen & Voraussetzungen

Face­Time ist eine Chat-App, die neben Video- auch Audioan­rufe ermöglicht. Die Gespräche führst Du entwed­er übers WLAN oder die mobile Daten­verbindung. Du soll­test unter­wegs also über das entsprechende Daten­vol­u­men ver­fü­gen, anson­sten kön­nten zusät­zliche Kosten anfall­en.

Face­Time ist mit dem iPhone 4 und jünger sowie ein­er Rei­he von iPads kom­pat­i­bel. Außer­dem kannst Du die App auf der Apple Watch und dem Mac nutzen. Um den Dienst zu aktivieren, musst Du auf Deinem iPhone lediglich in die Ein­stel­lun­gen wech­seln. Ein Besuch im App Store ist nicht notwendig.

Auch mit Google Duo kannst Du Audio- und Videoan­rufe führen. Ein Google-Kon­to brauchst Du nicht, um die App einzuricht­en. Gemein­sam haben bei­de Anwen­dun­gen, dass Du ihnen Deine Mobil­funknum­mer geben musst, um sie nutzen zu kön­nen. Möcht­est Du Videoan­rufe täti­gen, soll­test Du den Apps natür­lich auch den Zugriff auf die Smart­phone-Kam­era erlauben.

Ein iPhone mit FaceTime-Funktion in der Hand halten.

Face­Time ist im Gegen­satz zu Google Duo nur für Apple-Geräte ver­füg­bar.

Foto: Unsplash / Aaron Gilmore

Diesen Vorteil hat Google Duo

Anders als Face­Time kannst Du Google Duo nicht nur auf iOS-, son­dern auch Android-Geräten (Smart­phones und Tablets) ver­wen­den. Daraus ergibt sich ein großer Vorteil: Google Duo ist plat­tfor­müber­greifend und ermöglicht somit Videoan­rufe zwis­chen iOS- und Android-Usern. Face­Time zielt dage­gen nur auf Apple-Nutzer ab: Du kannst also Besitzer von Android-Geräten nicht kon­tak­tieren. Google Duo ist auf eini­gen aktuellen Android-Geräten schon vorin­stal­liert. Alter­na­tiv find­est Du die Anwen­dung zum kosten­losen Down­load im Google Play Store oder App Store.

FaceTime bietet dank iOS 12 bald Gruppenvideochats & mehr

Da Face­Time ein paar Jahre mehr auf dem Buck­el hat, bietet die App auch mehr Zusatz-Funk­tio­nen. So ermöglicht sie Audioan­rufe über die Apple Watch. Und es gibt die „Anklopfen“-Funktion: Tele­fonierst Du ger­ade und es kommt ein weit­er­er Anruf rein, kannst Du noch während des aktuellen Gesprächs entschei­den, was Du tun möcht­est. Du kannst den neuen Anruf ablehnen – oder annehmen und das aktuelle Gespräch pausieren.

Mit dem finalen Launch von iOS 12 gewin­nt Face­Time einige Funk­tio­nen dazu: So kannst Du nach dem Roll­out Kam­era-Effek­te wie Ani­mo­jis während eines Videoan­rufs nutzen. Später ist es zudem möglich, Grup­pen­videoan­rufe mit bis zu 32 Teil­nehmern zu führen.

Video: YouTube / Google

Mit diesen Features punktet Google Duo

Auch Google Duo birgt Vorteile: Ruf­st Du einen Kon­takt an und er ist ger­ade nicht erre­ich­bar, hin­ter­lässt Du ihm ein­fach eine kurze Videonachricht. Dein Fre­und kann sie sich anse­hen, indem er in der App auf Dein Pro­fil­bild tippt. Somit agiert die Anwen­dung wie ein Anruf­beant­worter. Bei Face­Time gibt es diese Funk­tion nicht.

Auch die „Kuckuck“-Funktion ist lediglich bei Google Duo ver­füg­bar: Sobald Du jeman­den kon­tak­tierst, sieht er auf seinem Gerät während des Klin­gelns eine Live-Vorschau von Dir. Deine Kon­tak­t­dat­en müssen dazu lediglich im Tele­fon­buch seines Smart­phones gespe­ichert sein. Besitzt Du ein Android-Gerät, erscheint die Vorschau direkt auf dem Sper­rbild­schirm. Bei iPhones muss dage­gen Deine Google-Duo-App geöffnet sein.

Googles App soll übri­gens selb­st bei weniger ide­alen Net­zbe­din­gun­gen Anrufe ermöglichen. Sie reduziert automa­tisch die Auflö­sung, sobald die Band­bre­ite eingeschränkt ist. Alter­na­tiv kannst Du auf Anrufe bei ein­er mobilen Daten­verbindung verzicht­en, indem Du die entsprechende Funk­tion in den Google Duo-Ein­stel­lun­gen deak­tivierst.

Konkurrenz durch WhatsApp, Snapchat & Co.

Google Duo und Face­Time sind übri­gens nicht die einzi­gen Apps dieser Art: Zahlre­iche Anwen­dun­gen ermöglicht inzwis­chen die Video- und Audiotele­fonie, da es sich um eine beliebte Funk­tion han­delt. Zu den größten Konkur­renten gehören aktuell sicher­lich What­sApp, Viber, Insta­gram und Snapchat.

Zusammenfassung

  • Google Duo und Face­Time sind Apps, die sowohl Video- als auch Audioan­rufe ermöglichen.
  • Face­Time ist lediglich mit Apple-Geräten kom­pat­i­bel.
  • Google Duo ist plat­tfor­müber­greifend, sodass Du als Android-Nutzer jed­erzeit mit Besitzern eines iPhones tele­fonieren kannst.
  • Seit Kurzem gibt es die Google-Anwen­dung auch für Tablets.
  • Face­Time besitzt viele Funk­tio­nen: Unter iOS 12 kannst Du während eines Anrufs Kam­era-Effek­te nutzen. Auch Grup­pen­videoan­rufe sollen bald möglich sein.
  • Google Duo hat solche Pläne derzeit nicht.
  • Dafür bietet die App eine „Kuckuck“-Funktion an.

Google Duo oder Face­Time: Für welche App würdest Du Dich entschei­den? Ver­rate es uns gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren