Weißer Hund und junge Frau liegen in der Hängematte.
iPhone 12 liegt auf der Verpackung.
Zwei Xiaomi-Smartphones liegen auf orangefarbenem Untergrund
:

Apple-Podcasts-App: Alles zu Kosten, Funktionen & mehr

Pod­casts liegen im Trend: Schon seit Jahren bietet Apple eine hau­seigene App für die beliebten Audioin­halte. Schließlich hat der iPod den Begriff des Pod­casts maßge­blich mit­geprägt. In unserem Rat­ge­ber ver­rat­en wir Dir alles, was Du über Apple Pod­casts wis­sen musst.

Während Google erst im Juni 2018 eine eigene Pod­cast-App veröf­fentlicht hat, ist die Anwen­dung von Apple bere­its seit 2012 im Umlauf. Inzwis­chen find­est Du dort rund 500.000 aktive Pod­casts – in mehr als 100 Sprachen. Mit dem Release von iOS 14.6 (Früh­jahr 2021) hat die Pod­casts-App noch ein­mal einige neue Fea­tures erhal­ten. Alles Wichtige dazu find­est Du im Fol­gen­den.

Ist Apple Podcasts kostenlos?

Die Ver­wen­dung der Grund­funk­tio­nen von Apple-Pod­casts ist kosten­los. Viele Produzent:innen nutzen Wer­bung, um ihre Inhalte zu finanzieren. Seit Mai 2021 kannst Du für einige Pod­casts auch kostenpflichtige Abon­nements abschließen, die bes­timmte Zusatz­funk­tio­nen freis­chal­ten (dazu später mehr).

Für diese Geräte gibt es die Apple-Podcasts-App

Seit iOS 6 (2012) bietet Apple die Pod­casts-App für das iPhone an. Seit­dem wurde die Liste kom­pat­i­bler Geräte deut­lich erweit­ert:

  • iPhone
  • iPad
  • Mac
  • Apple TV
  • Apple Watch
  • Home­Pod
  • Ama­zon Echo

Podcasts suchen, folgen & anhören

Im Fol­gen­den erk­lären wir am Beispiel des iPhones die Grund­funk­tio­nen der Apple-Pod­casts-App. Möcht­est Du zum Beispiel nach einem bes­timmten Inhalt suchen, nutzt Du am besten rechts unten das Lupen-Sym­bol. Über „Ent­deck­en“ find­est Du jede Menge For­mate, die Dich inter­essieren kön­nten. Scrollst Du auf der Seite ganz nach unten, kannst Du auf „Nach Kat­e­gorie suchen“ tip­pen und Dir Pod­casts zu The­men wie „Gesund­heit und Fit­ness“, „Com­e­dy“, „Wahre Krim­i­nalfälle“ und vielem mehr anzeigen lassen.

Sobald Du einen inter­es­san­ten Pod­cast ent­deckt hast, kannst Du ihn auswählen und auf das Plus-Sym­bol oben rechts tip­pen, um ihm zu fol­gen. Dann lädt Dein iPhone neue Episo­den automa­tisch herunter. Du erhältst darüber jedes Mal eine Benachrich­ti­gung. Über den Play-But­ton spielst Du eine bes­timmte Episode ab, über das 30-Sekun­den-Sym­bol kannst Du vor- oder zurück­spulen.

Apple Podcasts

Die Apple-Pod­casts-App gibt es bere­its seit 2012 für iOS. — Bild: pic­ture alliance/NurPhoto/Jaap Arriens

So hörst Du Podcast-Episoden offline

Möcht­est Du eine Pod­cast-Episode am iPhone offline hören, musst Du lediglich daneben auf den Down­load-But­ton (Pfeil-nach-unten) tip­pen. Der Inhalt wird direkt herun­terge­laden – und ist dann auch ohne WLAN- oder Mobil­funkverbindung abspiel­bar.

Hast Du Dir eine herun­terge­ladene Folge ange­hört, wird sie 24 Stun­den später automa­tisch von Deinem Gerät gelöscht. Alter­na­tiv kannst Du Fol­gen auch manuell löschen: Gehe in Deine „Mediathek”, wäh­le dort die betr­e­f­fende Episode aus und wis­che sie mit dem Fin­ger nach rechts. Anschließend tippst Du auf „Löschen“.

Junge Frau hört einen Podcast via Smartphone.

Tipp: In den iOS-Ein­stel­lun­gen Deines iPhones find­est Du weit­ere Optio­nen für die Pod­casts-App.

Apple Podcasts: Grundeinstellungen vornehmen

In den iOS-Ein­stel­lun­gen kannst Du unter „Pod­casts” wichtige Grun­de­in­stel­lun­gen für die Apple-Pod­casts-App vornehmen:

  • „Siri & Suchen”: Hier richt­est Du Siri-Funk­tio­nen für das Hören von Pod­casts ein.
  • „Hin­ter­grun­dak­tu­al­isierung”: Wenn sich die Pod­casts-App nicht im Hin­ter­grund aktu­al­isieren soll, deak­tiviere den zuge­höri­gen Schiebere­gler.
  • „Kon­tinuier­liche Wieder­gabe”: Du möcht­est, dass Dein iPhone nach dem Ende ein­er Episode automa­tisch die näch­ste Folge abspielt? Dann sorge dafür, dass der Schiebere­gler hier grün leuchtet.
  • „Abge­spielte Down­loads ent­fer­nen”: Du möcht­est herun­terge­ladene Episo­den nicht automa­tisch von Deinem Gerät löschen, sobald Du sie fer­tigge­hört hast? Dann deak­tiviere diesen Regler.
  • „Beim Fol­gen aktivieren”: Hier legst Du fest, ob neue Episo­den automa­tisch herun­terge­laden wer­den sollen, wenn Du einem Pod­casts fol­gst.
  • „Gespielte Fol­gen aus­blenden”: Bes­timme, ob für einen Pod­cast alle Episo­den angezeigt wer­den sollen oder nur die, die Du noch nicht gehört hast.

So teilst Du Podcasts mit Deinen Freund:innen

Natür­lich kannst Du ein empfehlenswertes For­mat jed­erzeit mit Deinen Freund:innen teilen:

  1. Wäh­le den betr­e­f­fend­en Pod­cast in Dein­er Mediathek aus.
  2. Tippe auf das Drei-Punk­te-Icon unten rechts und gehe auf „Teilen”.
  3. Wäh­le die Plat­tform, über die Du den Inhalt empfehlen möcht­est – zum Beispiel What­sApp.

Willst Du nur eine einzelne Episode teilen:

  1. Öffne die Episode.
  2. Tippe auf das Drei-Punk­te-Icon oben rechts.
  3. Wäh­le die Option „Sendung teilen“.

So lädst Du Podcasts auf Deine Apple Watch

Du kannst Sendun­gen der Apple-Pod­casts-App auch mit Dein­er Apple Watch syn­chro­nisieren. Stan­dard­mäßig ist die Smart­watch so eingestellt, dass sie je eine Episode der ersten zehn For­mate von Dein­er „Jet­zt hören”-Liste auf Deine Apple Watch lädt. Alter­na­tiv kannst Du die Fol­gen auch selb­st auswählen:

  1. Öffne die „Watch”-App am iPhone.
  2. Tippe auf „Meine Watch” und scrolle nach unten bis zu „Pod­casts”.
  3. Unter „Eigene” kannst Du die For­mate auswählen, die das iPhone mit Dein­er Apple Watch syn­chro­nisieren soll.

Um einzuse­hen, welche Pod­casts auf Deine Apple Watch geladen wur­den: Öffne die Pod­casts-App auf Dein­er smarten Uhr und folge dem Pfad „Mediathek | Down­loads”.

Apple-Podcasts-App: Das ist seit iOS 14.6 neu

Im April 2021 stellte Apple-Chef Tim Cook neue Fea­tures für die Pod­casts-App vor: Die Anwen­dung erhielt mit iOS 14.6 unter anderem ein über­ar­beit­etes Design. Der neue Look soll das Fol­gen, Abspie­len und Teilen von Pod­casts noch ein­fach­er machen. Die Ein­teilung in bes­timmte Kat­e­gorien soll es Dir zudem ermöglichen, schneller Pod­casts zu Deinen Lieblings­the­men zu find­en.

Außer­dem führte Apple kostenpflichtige Abon­nements für die Pod­casts-App ein. Produzent:innen kön­nen seit­dem Vorteile für ihre Sendung fes­tle­gen, die Hörer:innen mit dem Abschluss eines Abos freis­chal­ten – zum Beispiel wer­be­freies Hören oder ein exk­lu­siv­er Zugang zu neuen Episo­den.

Welch­es For­mat hörst Du mit Apple Pod­casts aktuell am lieb­sten? Ver­rate uns Deinen Favoriten gerne in den Kom­mentaren.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren