Google Podcasts-App auf dem Samsung-Smartphone.
: : :

Google Podcasts: Wir stellen Dir die neue Android-App vor

Nach­dem Du zulet­zt schon über die Google-App Pod­casts find­en und abspie­len kon­ntest, hat das Unternehmen jet­zt eine eigen­ständi­ge Anwen­dung dafür entwick­elt: Google Pod­casts ermöglicht das kosten­lose Abspie­len, Abon­nieren und Herun­ter­laden der beliebten Audio­for­mate. Wir ver­rat­en Dir, wie die neue App funk­tion­iert – und was sie bis­lang (noch) nicht anbi­etet.

Google Pod­casts ist ab sofort im Google Play Store ver­füg­bar, wie die Entwick­ler im offiziellen Google-Blog ver­ri­eten. Die kosten­lose Android-App soll es Dir erle­ichtern, neue Pod­casts zu find­en und via Smart­phone anzuhören. High­light des neuen Pro­jek­tes ist sicher­lich die Inte­gra­tion des Google Assis­tant.

Über zwei Millionen Inhalte im Angebot

Google Pod­casts soll laut Angaben von Google rund zwei Mil­lio­nen index­ierte Pod­casts kosten­los anbi­eten, darunter so beliebte For­mate wie „Lage der Nation“, „SWR3 Jogis Jungs“ und „Witch, please“. Weit­ere Inhalte wer­den in Zukun­ft dazukom­men.

So findest Du Podcasts, abonnierst & lädst sie herunter

Sobald Du die App auf Deinem Smart­phone instal­liert und geöffnet hast, lan­d­est Du auf der Start­seite, wo Du die derzeit beliebtesten Pod­cast-Inhalte find­est. Oben links befind­et sich das Lupen-Icon, über das Du nach weit­eren Inhal­ten suchen kannst.

Sobald Du einen Pod­cast auswählst, hast Du ver­schiedene Möglichkeit­en: Du kannst das For­mat abon­nieren oder einzelne Fol­gen über den Play-But­ton direkt abspie­len. Tippst Du auf eine Episode, erhältst Du außer­dem die Option, den Pod­cast auf Dein Smart­phone herun­terzu­laden, sodass Du ihn selb­st offline anhören kannst.

Video: YouTube / Lisa Sophie Laurent

App synchronisiert sich mit Deinem Google Assistant & mehr

Schon seit einiger Zeit kannst Du über den Google Assis­tant nach Pod­casts suchen und diese direkt abspie­len. Der smarte Assis­tant wurde jet­zt auch in die Google Pod­cast-App inte­gri­ert. Das hat zur Folge, dass Dein Hör­fortschritt in der Anwen­dung jed­erzeit mit dem Google Assis­tant syn­chro­nisiert wird. Der Vorteil: Du kannst einen Pod­cast auf dem Smart­phone starten und dann über Deinen Google Home-Laut­sprech­er die Folge zu Ende hören – das funk­tion­iert dann natür­lich auch umgekehrt.

Außer­dem erhältst Du über die App per­son­al­isierte Empfehlun­gen: Diese ori­en­tieren sich an Deinen bish­eri­gen Hörge­wohn­heit­en sowie Pod­cast-Abon­nements. In Zukun­ft möchte Google die KI-gestützten Funk­tio­nen weit­er opti­mieren, sodass die Vorschläge noch genauer wer­den.

Google Home-Lautsprecher steht auf dem Tisch.

Dank des Google Assis­tant kannst Du einen Pod­cast via App starten und ihn später über Deinen Google Home zu Ende hören.

Foto: picture alliance / Frank Duenzl

Alternativ steht Dir die Web-App zur Verfügung

Google Pod­casts läuft nicht nur via Android-App: Find­est Du über die herkömm­liche Google-Suche einen Pod­cast und tippst auf den Play-But­ton, öffnet sich die Web-Anwen­dung des Play­ers. Neben den üblichen Steuerungse­le­menten gibt es dort auch Pod­cast-Empfehlun­gen. Die Web-App ist somit beson­ders für iPhone- und iPad-Nutzer inter­es­sant, da es Google Pod­casts bis­lang nur für Android gibt.

Google fördert Podcast-Entwickler

Google kündigte fern­er ein Pro­gramm für Pod­cast-Autoren an, das die Entwick­lung und Ver­bre­itung der Inhalte fördern soll. Eines der Ziele: Die Pod­cast-Land­schaft soll vielfältiger wer­den – denn nur ein Vier­tel der beliebtesten For­mate wird laut Google von Frauen mod­eriert. Auch bei der Herkun­ft der Pod­cast-Ersteller kön­nte es noch mehr Diver­sität geben.

Bist Du inter­essiert, hast Du schon jet­zt die Möglichkeit, Dich für das „Google Pod­casts cre­ator pro­gram“ über diesen Link anzumelden.

Das fehlt zurzeit noch in der App

Aktuell (Juni 2018) gibt es in Google Pod­casts aber auch einige Baustellen: So kannst Du herun­terge­ladene Inhalte nicht auf Dein­er SD-Karte abspe­ich­ern. Über das Drei-Punk­te-Icon gelangst Du zwar in die „Ein­stel­lun­gen“, dort sind bis­lang aber nur zwei Down­load-Funk­tio­nen zu find­en: Du kannst lediglich bes­tim­men, wann die App „fer­tig ange­hörte Fol­gen“ oder „nicht fer­tig ange­hörte Fol­gen“ ent­fer­nen soll. Zudem fehlt ein Wid­get für den Start­bild­schirm, mit dem Du auf dem Smart­phone schnell und ein­fach auf die For­mate zugreifen kannst. Das­selbe gilt für die Möglichkeit, Google Pod­casts in Dein Android Auto-Sys­tem zu inte­gri­eren.

Alternativen zu Google Podcasts

Bist Du mit Google Pod­casts nicht ganz zufrieden, beste­ht natür­lich jed­erzeit die Möglichkeit, auf andere Pod­cast-Apps umzusteigen: Recht beliebt ist zum Beispiel die Anwen­dung Pock­et Casts. Weit­ere Empfehlun­gen find­est Du hier bei uns auf fea­tured. Auch der Stream­ing­di­enst Spo­ti­fy erlaubt das Abspie­len der Audio­for­mate: Die besten Ange­bote präsen­tieren wir Dir in diesem Artikel.

Zusammenfassung

  • Seit Kurzem kannst Du schon über die Google-App Pod­casts find­en und anhören.
  • Jet­zt haben die Entwick­ler jedoch eine eigen­ständi­ge App für die Inhalte auf den Markt gebracht: Google Pod­casts.
  • Du kannst die Anwen­dung ab sofort kosten­los auf Dein Android-Gerät herun­ter­laden – eine Ver­sion für iPhones und iPads gibt es bis­lang noch nicht.
  • Google Pod­casts soll es Dir ermöglichen, schneller Pod­casts zu find­en und abzus­pie­len.
  • Die App hat außer­dem den Google Assis­tant inte­gri­ert, sodass sie Dein Hörver­hal­ten mit dem Assis­ten­ten syn­chro­nisiert.
  • Zudem will Google die Pod­cast-Entwick­lung über ein spezielles Förder­pro­gramm vorantreiben.
  • Die App ist bis­lang noch auf ein Min­i­mum reduziert: Es gibt nur wenige Ein­stel­lungsmöglichkeit­en und kein Wid­get für den Start­bild­schirm.
  • Zudem kannst Du einzelne Episo­den nicht auf der SD-Karte Deines Smart­phones abspe­ich­ern.

Hast Du Google Pod­casts schon aus­pro­biert? An welch­er Stelle sollte die App vielle­icht noch nachbessern? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Titelbild: Eigenkreation: Samsung / Google LLC / Pexels (rawpixel.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren