Meet the Drivers: Wer ist der Formula-E-Pilot Neel Jani?

© www.richardpardon.co.uk
Ein Mehrwegbecher der Firma Recup
Diversity bei Vodafone

Meet the Drivers: Wer ist der Formula-E-Pilot Neel Jani?

Das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team bestre­it­et aktuell seine erste Sai­son in der vol­lelek­trischen Rennserie For­mu­la E. Die Voda­fone Group unter­stützt Porsche Motor­sport dabei für die näch­sten fünf Jahre als offizieller Kom­mu­nika­tion­spart­ner. Doch wer sind die Piloten, die die Pis­ten in aller Welt unsich­er machen? In unser­er Rei­he „Meet the Dri­vers” find­est Du es her­aus.

Bei der For­mu­la E rasen die Ren­nwa­gen vol­lelek­trisch mit Geschwindigkeit­en von mehr als 200 Stun­denkilo­me­tern emis­sions­frei auf den Straßen von 12 Großstädten auf vier Kon­ti­nen­ten. Die neue Sai­son hat am 22. Novem­ber 2019 begonnen. Du kannst sog­ar das Ren­ngeschehen mitbes­tim­men und für Deinen Lieblings­fahrer voten – mit dem Fan­boost!

Damit Dir die Wahl leichter fällt, stellen wir Dir in unser­er Artikel-Rei­he „Meet the Dri­vers“ alle vier Fahrer von TAG Heuer Porsche Formel-E vor. Jet­zt lernst Du den Schweiz­er Ren­n­fahrer Neel Jani ken­nen.

Dauergast auf dem Siegerpodest

Mit 35 Jahren blickt Neel Jani auf eine ein­drucksvolle Kar­riere zurück, deren Ende noch lange nicht in Sicht ist. Nach nur zwei Jahren im Kart­sport wech­selte der Schweiz­er im Jahr 2000 bere­its in den Auto­mo­bil­sport. Dabei durch­lief er zahlre­iche Sta­tio­nen – näm­lich die Formel Lista Junior, die Formel Renault, die FIA-GT-Meis­ter­schaft und die GP2-Serie. In allen Rennse­rien kon­nte er sein Tal­ent und Kön­nen unter Beweis stellen, was sich in diversen Meis­ter­schaft­stiteln, vie­len Siegen und Podest­plätzen wider­spiegelt. Zwis­chen 2003 und 2007 unter­stützte Neel Jani die Formel-1-Teams von Sauber-Petronas, Red Bull Rac­ing und Scud­e­ria Toro Rosso als Test­fahrer.

2009 startete er zum ersten Mal bei den leg­endären 24 Stun­den von Le Mans. Langstreck­en scheinen Neel Jani gut zu liegen, denn ab 2010 fuhr er für das Rebel­lion-Rac­ing-Team bei der FIA World Endurance Cham­pi­onship (WEC) mit und gewann die Meis­ter­schaft bere­its ein Jahr später.

Neel Jani bei Porsche Motorsport

Über die FIA WEC kam Neel Jani schließlich zu Porsche Motor­sport. Seit 2013 ist er Porsche-Werks­fahrer in der FIA WEC und sam­melt seit­dem weit­er­hin zahlre­iche Pokale und Ausze­ich­nun­gen. So gewann er 2016 nicht nur die FIA WEC, son­dern fuhr auch gemein­sam mit seinen Teamkol­le­gen Romain Dumas und Marc Lieb im Porsche 919 Hybrid den Gesamt­sieg bei den berühmten 24 Stun­den von Le Mans ein.

Seit der Sai­son 2019/2020 ver­richtet Neel Jani zusät­zlich im Cock­pit des Porsche 99X Elec­tric seine High­speed-Arbeit. Als Stamm­fahrer des Porsche TAG Heuer-Teams kannst Du den Schweiz­er in der For­mu­la E erleben und seine Kün­ste am Lenkrad durch die Stadtkurse von 10 Welt-Metropolen bestaunen.

Steckbrief: Neel Jani

Im Steck­brief ver­rat­en wir Dir Du alle wichti­gen Fak­ten über Neel Jani auf einen Blick:

  • Name: Neel Jani
  • Geburt­stag:12.1983
  • Nation­al­ität: Schweiz­er
  • Größe: 1,72 Meter
  • Hob­bys: Sport, Ski­langlauf, Ten­nis, Rad fahren

Für mehr ras­ante Details rund um Neel Jani kannst Du ihm auf Face­book, Twit­ter und Insta­gram fol­gen oder seine offizielle Web­seite besuchen.

Jet­zt kennst Du Neel Jani. Doch wer geht noch für das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team an den Pis­ten­start? Hier auf fea­tured erfährst Du alles über Thomas Prein­ing, Simona de Sil­ve­stro und André Lot­ter­er.

Drückst Du Porsche Motor­sport in der For­mu­la E die Dau­men? Hin­ter­lasse uns einen elek­trisieren­den Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren