Rennwagen bei Formula E

Formula-E-Sponsoring: Vodafone ist offizieller Kommunikationspartner von Porsche Motorsport

Die For­mu­la E ist die erste vol­lelek­trische Ein­sitzer-Rennserie, in der Autos mit über 200 Stun­denkilo­me­tern emis­sions­frei durch die Rennsport-Welt rasen. Die Voda­fone Group ist ab jet­zt und für die näch­sten fünf Jahre offizieller Kom­mu­nika­tion­spart­ner von Porsche Motor­sport in der For­mu­la-E-Meis­ter­schaft.

Bei der For­mu­la E rasen die Ren­nwa­gen vol­lelek­trisch mit Geschwindigkeit­en von mehr als 200 Stun­denkilo­me­tern völ­lig emis­sions­frei auf den Straßen von 12 Großstädten auf vier Kon­ti­nen­ten. Die neue Sai­son begin­nt am 22. Novem­ber und Du kannst das Ren­ngeschehen per Vot­ing selb­st mitbes­tim­men.

Formula-E-Saison 2019/20 wird fortgesetzt

Die aktuelle Sai­son wird im August auf dem ehe­ma­li­gen Flughafen Berlin-Tem­pel­hof fort­ge­set­zt. Ins­ge­samt find­en sechs Ren­nen in neun Tagen statt:

  • 5./6. August
  • 8./9. August
  • 12./13. August

Die Gesamtzahl der absolvierten Läufe steigt damit auf elf. Um das Risiko ger­ing zu hal­ten, hat die For­mu­la E stren­gen Sicher­heits­maß­nah­men einge­führt. Das gilt auch für Ren­nen, die ohne Pub­likum an der Strecke stat­tfind­en und zu denen nur unmit­tel­bar notwendi­ge Mitar­beit­er und Ren­n­fahrer anreisen.  Zu jedem Zeit­punkt befind­en sich max­i­mal 1.000 Per­so­n­en vor Ort. Es wer­den Coro­n­avirus-Tests vor den Ren­nen sowie tägliche Vor-Ort-Unter­suchun­gen nach Ankun­ft an der Rennstrecke durchge­führt. Zudem gel­ten die Maskenpflicht und Social-Dis­tanc­ing-Maß­nah­men sind oblig­a­torisch. Arbeits­bere­iche für die ver­schiede­nen Ver­anstal­tungs­grup­pen wer­den deut­lich sicht­bar abge­gren­zt.

Natür­lich hal­ten wir Dich auf fea­tured zu allen kom­menden Renn-Events auf dem Laufend­en!

Formula E in der Corona-Krise

Auf­grund der aktuellen Coro­na-Pan­demie wird die Sai­son 2019/20 vor­erst bis Ende Juni aus­ge­set­zt. Stattdessen treten einige Fahrer nun im Rah­men der ABB For­mu­la E Race at Home Chal­lenge bei virtuellen Ren­nen gegeneinan­der an. Und das auch noch für einen guten Zweck!

Die For­mu­la E unter­stützt in ein­er Part­ner­schaft mit Unicef näm­lich dabei, ein Zeichen gegen das Coro­n­avirus zu set­zen. Mit­tels Fundrais­ing-Ini­tia­tiv­en soll Kindern und Fam­i­lien, die beson­ders von der Krise betrof­fen sind, auch während der Pan­demie ein sicheres und gesun­des Leben ermöglicht und ihre Bil­dungschan­cen gesichert wer­den, zum Beispiel über Home­school­ing-Pro­gramme. Auch Schutzaus­rüs­tung für Kranken­haus­per­son­al und Pflegekräfte ist vorge­se­hen.

Saisonauf­takt in Sau­di-Ara­bi­en: Das erwartet Dich bei der For­mu­la E

In diesem Jahr greifen 24 Fahrer nach dem Meis­ter­schaft­sti­tel in der For­mu­la E. Los ging das Motor­sport-Spek­takel mit gle­ich zwei Ren­nen am 22. und 23. Novem­ber in Sau­di-Ara­bi­en. Der Stadtkurs in Diriyah wird dabei zur Bühne, auf der auch Neel Jani und André Lot­ter­er für Porsche Motor­sport an den Start gin­gen. Bei­de Piloten haben jahre­lange Ren­nwa­gen-Erfahrung, doch für das Team Porsche wird es der erste E-Prix der Geschichte sein.

Die Span­nung stieg ins Uner­messliche, bevor die Ampeln in Diriyah endlich auf Grün sprangen - und das nicht ohne Grund! Alle High­lights vom heißen Ren­nen siehst Du hier im Video:

Fanboost: Unterstütze Neel Jani und André Lotterer mit Deiner Stimme

Zurück­lehnen und abwarten ist nichts für For­mu­la-E-Fans. Anstatt das Geschehen auf der Strecke bloß mitzu­ver­fol­gen, kannst Du schon jet­zt aktiv in die Ren­nen ein­greifen und für Deinen Lieblings-Fahrer beim Fan­boost-Vot­ing abstim­men.

Die Gewin­ner eines Fan­boosts bekom­men während des Ren­nen für ein paar Sekun­den einen zusät­zlichen Leis­tungss­chub. Wann sie ihn ein­set­zen, ist ihnen über­lassen. So kön­nte dieser Fan­boost also das Zün­glein an der Waage sein und Deinem Lieblings-Fahrer durch die kurzzeit­ige Mehrleis­tung zum Beispiel ein Über­hol­manöver ermöglichen.

GigaCube

Und das funk­tion­iert so: Alle For­mu­la-E-Fans kön­nen abstim­men, welche Fahrer einen Fan­boost bekom­men soll. Die fünf Fahrer mit den meis­ten Stim­men kön­nen sich über die Extra-Pow­er im Ren­nen freuen. Das Vot­ing endet spätestens 15 Minuten nach dem Start des jew­eili­gen Ren­nens.

Wir drück­en den bei­den TAG Heuer Porsche Formel-E-Fahrern Neel Jani und André Lot­ter­er die Dau­men. Du auch? Dann unter­stütze einen von ihnen, indem Du beim Fan­boost-Vot­ing für sie abstimmst. Das geht zum Beispiel über die offizielle For­mu­la-E-App für Android und iOS, auf Twit­ter mit dem Hash­tag #Fan­boost + Fahrername oder über die offizielle For­mu­la-E-Web­seite.

Formula E: Was steckt hinter dem Sponsoring?

„Es gibt einen natür­lichen Fit zwis­chen Voda­fone und der For­mu­la E“, sagt Ahmed Essam, Chief Com­mer­cial Offi­cer der Voda­fone Group. „Die For­mu­la E ist ein tech­nolo­giegetrieben­er Sport, der ein bre­ites und ständig wach­sendes Pub­likum anspricht und die Umwelt schont. Gemein­sam mit Porsche wer­den wir ver­suchen, Gren­zen in der Fahrzeugtech­nik zu über­schre­it­en.“

Das neue, fün­fjährige Spon­sor­ing des Porsche For­mu­la-E-Pro­gramms durch Voda­fone umfasst die Bere­it­stel­lung von Kom­mu­nika­tion­saus­rüs­tung sowie den tech­nis­chen Sup­port. Natür­lich wird das ikonis­che Speech­mark-Brand­ing von Voda­fone auch auf den Porsche E-Ren­nwa­gen und den Over­alls der Fahrer zu sehen sein, wenn das Team im Novem­ber 2019 sein Debüt gibt.

Fritz Enzinger, Vizepräsi­dent Porsche Motor­sport, freut sich über die Zusam­me­nar­beit: „Voda­fone ist seit Langem Part­ner von Porsche Motor­sport und unter­stützt uns bei der Entwick­lung der Renn- und Straßen­fahrzeugtech­nolo­gie. Wir wis­sen, dass Voda­fone fest an die inno­v­a­tive Mis­sion der For­mu­la E glaubt und freuen uns, sie an unser­er Seite zu haben, wenn Porsche Motor­sport in diese neue Rennklasse ein­tritt.“

Was ist die Formula E eigentlich?

Die For­mu­la E wurde 2014 gegrün­det, um Elek­tro­mo­bil­ität­skonzepte weltweit zu entwick­eln und zu fördern. Sie ist derzeit das wet­tbe­werb­s­fähig­ste Umfeld, um Entwick­lung von Hochleis­tungs­fahrzeu­gen in Bezug auf Umwelt­fre­undlichkeit, Effizienz, Energie­ver­brauch und Nach­haltigkeit voranzutreiben.

Dass Auto­mo­bil­her­steller wie Porsche und Tech­nolo­giean­bi­eter wie Voda­fone an der For­mu­la E teil­nehmen, ermöglicht ihnen, straßen­rel­e­vante Tech­nolo­gien auf Stadtverkehrsstraßen zu testen. So wirkt der Motor­sport als Katalysator für die Weit­er­en­twick­lung von Elek­tro­fahrzeu­gen und verbessert des Fahrerleb­nis im alltäglichen Straßen­verkehr.

Voda­fone hat bere­its eine starke Tra­di­tion in der gemein­samen Tech­nolo­gieen­twick­lung mit dem Volk­swa­gen-Konz­ern, der Mut­terge­sellschaft von Porsche. Ver- und Entriegeln von Autos über eine App, Ver­fol­gung der Fahrzeug­po­si­tion als Dieb­stahlschutz­di­enst und proak­tive Wartung durch Überwachung von Fahrzeug­funk­tio­nen wie Kraft­stoff, Öldruck und Reifendruck, sind nur einige der Entwick­lun­gen, die Voda­fone vor­angetrieben hat.

Vodafone und Porsche: Nicht die erste Zusammenarbeit

Nach ein­er erfol­gre­ichen sech­sjähri­gen Part­ner­schaft zwis­chen Porsche und Voda­fone geht die Marken-Koop­er­a­tion nun bei der For­mu­la E weit­er. Denn zusam­men haben sie sich beim 24-Stun­den-Ren­nen von Le Mans drei Gesamt­siege beim 24-Stun­den-Ren­nen sowie drei Welt­meis­ter­ti­tel in der Langstreck­en-Welt­meis­ter­schaft geholt.

Übri­gens wird es neben der Part­ner­schaft in der For­mu­la E in naher Zukun­ft auch eine Zusam­me­nar­beit zwis­chen Porsche Motor­sport und Voda­fone im esport geben.

Hast Du schon beim Fan­boost-Vot­ing teilgenom­men? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, welchen Fahrer Du unter­stützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren