Formel E: Das sind die neuen Piloten im Team Porsche

Porsche99X Electric x Vodafone Formula E
Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz

Formel E: Das sind die neuen Piloten im Team Porsche

Für Porsches Debüt­sai­son bei der Formel E, der ersten vol­lelek­trischen Ein­sitzer-Rennserie, hat der Ren­nwa­gen­her­steller zwei neue Mit­glieder für das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team bekan­nt­gegeben: Simona De Sil­ve­stro und Thomas Prein­ing.

Wenn diesen Novem­ber die emis­sion­sarme Formel E in ihre sech­ste Sai­son geht, wird erst­mals auch TAG Heuer Porsche mit eigen­em Team am Start sein. Beim Debüt in der Rennserie wird das Team nicht nur von der Voda­fone Group als Spon­sor begleit­et, neben den Ren­ntal­en­ten der ersten Rei­he, Andre Lot­ter­er und Neel Jani, sind ab sofort auch zwei Neuzugänge dabei. Simona De Sil­ve­stro und Thomas Prein­ing wer­den das Werk­steam als Test- und Entwick­lungs­fahrer begleit­en. In dieser wichti­gen Rolle sind sie unter anderem ver­ant­wortlich dafür, die elek­trischen Ren­n­maschi­nen bei In-Sea­son-Test­fahrten auf Herz und Nieren zu prüfen, damit die Inge­nieure das Fein­tun­ing opti­mieren kön­nen.

Porsche99X Electric x Vodafone Formula E

Simona De Silvestro: Erfahrung und Talent

Die 31-jährige Simona De Sil­ve­stro aus der Schweiz hat schon bei der ersten ABB FIA Formel-E-Meis­ter­schaft 2014/15 Erfahrun­gen im Piloten­sitz gesam­melt, wo sie die let­zten bei­den Ren­nen für BMW i Andret­ti fuhr. In der darauf­fol­gen­den Sai­son erhielt sie dann einen Stamm­platz. 2018/19 unter­stütze sie Ven­turi als Test­fahrerin.

Aber schon vor der elek­trischen Ära war De Sil­ve­stro begeis­terte Ren­n­fahrerin.  Ihre Profikar­riere startete die damals 18-jährige 2006 in den Vere­inigten Staat­en, dort schloss sie die Formel BMW USA als Viert­platzierte ab. Weit­ere Erfahrun­gen sam­melte sie bei der Atlantic-Meis­ter­schaft und der Indy­car-Serie. Beim 500-Meilen-Ren­nen in Indi­anapo­lis 2010 wurde sie sog­ar zum besten Rook­ie, also zur besten Nach­wuchs­fahrerin, gewählt. 2014 fuhr sie als „Affil­i­at­ed Dri­ver“ für Sauber in der Formel 1. In den ver­gan­genen drei Jahren ging die Schweiz­erin in der aus­tralis­chen Super­cars Cham­pi­onship an den Start. De Sil­ve­stro ist die erste Porsche-Werks­fahrerin.

Thomas Preining: Porsche Youngster auf dem Weg nach oben

Thomas Prein­ing kommt aus der hau­seige­nen Tal­entschmiede ins TAG Heuer Porsche Formel-E-Team. Der 21-jährige Öster­re­ich­er startete nach ersten Erfahrun­gen im Kartren­nen und in der ADAC-Formel-4-Meis­ter­schaft als Porsche Junior im Porsche Car­rera Cup durch. 2017 belegte er dort den zweit­en Platz, in der Sai­son 2018 fuhr er mit zehn Saison­siegen sou­verän zum Meis­ter­ti­tel. Weit­ere Erfolge verze­ich­nete er im Porsche Mobil 1 Super­cup, wo er mit Lech­n­er Rac­ing die Team­meis­ter­schaft holte, in der FIA WEC (GTE-AM-Klasse), den ADAC GT Mas­ters und weit­eren Ren­nen. Seit 2017 ist er fes­ter Bestandteil des Porsche-Kaders.

Auf seine Auf­gabe als Test- und Entwick­lungs­fahrer freut sich Prein­ing sehr: „Die Formel E habe ich von Anfang an mit großem Inter­esse ver­fol­gt. Ich bin schon jet­zt sehr ges­pan­nt darauf, wie es sich anfühlen wird, den Porsche 99X Elec­tric auf der Rennstrecke zu bewe­gen.“

Vodafone unterstützt Porsche in der Formel E

Die Voda­fone Group ist ab der kom­menden Renn­sai­son offizieller Kom­mu­nika­tion­spart­ner von Porsche Motor­sport in der For­mu­la-E-Meis­ter­schaft. Neben Leis­tun­gen durch Spon­sor­ing stellt Voda­fone dem Team Porsche Kom­mu­nika­tion­saus­rüs­tun­gen und tech­nis­chen Sup­port zur Ver­fü­gung und unter­stützt es bei der Weit­er­en­twick­lung der elek­trischen Ren­n­fahrzeuge.

Freust Du Dich schon auf die kom­mende For­mu­la-E-Sai­son und wirst Du das Porsche Team tatkräftig unter­stützen? Hin­ter­lasse uns Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren