Meet the Drivers: Wer ist der Formula-E-Pilot Thomas Preining?

Der Formula-E-Fahrer Thomas Preining von Porsche Motorsport
© Porsche/Tom Ziora
Ein Mehrwegbecher der Firma Recup
Diversity bei Vodafone

Meet the Drivers: Wer ist der Formula-E-Pilot Thomas Preining?

Das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team bestre­it­et ger­ade seine erste Sai­son in der vol­lelek­trischen Rennserie For­mu­la E. Die Voda­fone Group unter­stützt Porsche Motor­sport für die näch­sten fünf Jahre als offizieller Kom­mu­nika­tion­spart­ner. Doch wer sind die Piloten, die die Pis­ten in aller Welt unsich­er machen? In unser­er Rei­he „Meet the Dri­vers” find­est Du es her­aus.

Bei der For­mu­la E rasen die Ren­nwa­gen vol­lelek­trisch mit Geschwindigkeit­en von mehr als 200 Stun­denkilo­me­tern emis­sions­frei auf den Straßen von 12 Großstädten auf vier Kon­ti­nen­ten. Die Voda­fone Group ist für die näch­sten fünf Jahre offizieller Kom­mu­nika­tion­spart­ner von Porsche Motor­sport.

Die neue Sai­son hat am 22. Novem­ber begonnen. Du kannst sog­ar das Ren­ngeschehen mitbes­tim­men und für Deinen Lieblings­fahrer voten – mit dem Fan­boost! Damit Dir die Wahl leichter fällt, stellen wir Dir in unser­er Artikel­rei­he “Meet The Dri­vers“ alle vier Fahrer des TAG Heuer Porsche Formel-E-Teams vor. Deshalb erfährst Du jet­zt alles Wichtige über den Young­ster im Team, Test- und Entwick­lungs­fahrer Thomas Prein­ing.

Von der Kartbahn zum Porsche-Piloten

Thomas Prein­ing ist erst 21 Jahre alt, doch er kann bere­its auf einige Erfolge im Rennsport zurück­blick­en. Sein Tal­ent zeigte der Öster­re­ich­er zunächst auf der Kart­bahn und in der ADAC Formel-4-Meis­ter­schaft. Während der Sai­son 2016 gelan­gen ihm in der Formel 4 zwei Siege und ein viert­er Platz in der Gesamtwer­tung.

Seit 2017 fährt Thomas Prein­ing für Porsche Motor­sport. Zunächst im Porsche Car­rera Cup Deutsch­land, den er bere­its in sein­er zweit­en Sai­son im Jahr 2018 dominierte: Er gewann zehn von ins­ge­samt 14 Saison­läufen und sicherte sich damit sou­verän den Meis­ter­ti­tel. Par­al­lel trat er im Porsche Mobil 1 Super­cup an und kon­nte gemein­sam mit Cham­pi­on Michael Ammer­müller die Team-Meis­ter­schaft für Lech­n­er Rac­ing ein­fahren. In der Fahrerw­er­tung belegte er dort den drit­ten Platz.

Ausdauerprofi: Thomas Preinings starke Langstreckenleistung

Seit 2019 fährt der 21-Jährige als Young Pro­fes­sion­al für das Porsche-Kun­den­team Gulf Rac­ing auch Langstreck­en­ren­nen in der FIA World Endurance Cham­pi­onship (FIA WEC). Gemein­sam mit seinen Kol­le­gen beförderte er den Porsche 911 RSR auf den vierten Platz in der GTE-AM-Klasse – und zwar sowohl beim 6-Stun­den-Ren­nen von Fuji, den 1000 Meilen von Sebring und auch bei den leg­endären 24 Stun­den von Le Mans. Auch in der aktuellen Sai­son tritt Thomas Prein­ing wieder in der FIA WEC an, und zwar im Porsche 911 RSR von Team Dempsey-Pro­ton Rac­ing.

Thomas Preinings Rolle im TAG Heuer Porsche Formel-E-Team

Zusam­men mit Ren­n­fahrerin Simona de Sil­ve­stro trägt Thomas Prein­ing zur Weit­er­en­twick­lung und Verbesserung des For­mu­la-E-Boli­den namens Porsche 99X Elec­tric bei. Dazu gehört ein­er­seits viel Sim­u­la­torar­beit am Porsche-Entwick­lungs­stan­dort in Weis­sach, aber selb­stver­ständlich auch Test­fahrten auf der Rennstrecke. Durch sein Feed­back kön­nen die Inge­nieure und Fahrzeu­gen­twick­ler bei Porsche die Leis­tung des 99X Elec­tric während der Sai­son weit­er steigern und sich gegenüber den Konkur­renten wom­öglich einen Vorteil ver­schaf­fen.

Der For­mu­la-E-Pilot freut sich sehr auf seine neue Auf­gabe: „Die Formel E habe ich von Anfang an mit großem Inter­esse ver­fol­gt. Ich bin schon jet­zt sehr ges­pan­nt darauf, wie es sich anfühlen wird, den Porsche 99X Elec­tric auf der Rennstrecke zu bewe­gen.“

„Thomas ist seit 2017 ein Teil von uns und hat in dieser Zeit sein Tal­ent im GT-Sport mehrfach unter Beweis gestellt. Mit dem Formel-E-Pro­gramm geben wir Simona und Thomas die Möglichkeit, sich als Fahrer(in) kon­tinuier­lich weit­erzuen­twick­eln und einen pos­i­tiv­en Beitrag für das Porsche Formel-E-Pro­jekt zu leis­ten“, sagt Fritz Enzinger, Leit­er von Porsche Motor­sport.

Steckbrief: Thomas Preining

Im Steck­brief bekommst Du alle wichti­gen Fak­ten zu Thomas Prein­ing auf einen Blick:

  • Name: Thomas Prein­ing
  • Geburt­stag:07.1998
  • Nation­al­ität: Öster­re­ichisch
  • Größe: 1,80 Meter
  • Hob­bys: Fit­ness, Fre­unde tre­f­fen und Kart­sport

Begleite Thomas Prein­ing auf seinem Weg und folge ihm auf Face­book, Twit­ter und Insta­gram.

Jet­zt kennst Du Thomas Prein­ing. Doch wer sind die anderen Porsche-Fahrer in der For­mu­la E? Nichts leichter als das: Hier auf fea­tured erfährst Du bald alles über Simona de Sil­ve­stro, Neel Jani und André Lot­ter­er.

Drückst Du dem TAG Heuer Porsche Formel-E-Team in der For­mu­la E die Dau­men? Hin­ter­lasse uns einen elek­trisieren­den Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren