Google-Keynote 2019: Pixel 3a & Co. – die Highlights der I/O

:

Google-Keynote 2019: Pixel 3a & Co. – die Highlights der I/O

Vom 7. bis 9. Mai fand in Kalifornien die Google I/O 2019 statt. Auch in diesem Jahr präsentierte der Suchmaschinenriese eine Reihe von Innovationen auf der Keynote, darunter zwei neue Smartphone-Modelle. Wir fassen die Highlights der Entwicklerkonferenz hier einmal für Dich zusammen.

Android 10: Google stellt neue Features vor

Aktuell tüftelt Google an seiner zehnten Betriebssoftware für mobile Geräte: Android 10 bringt zahlreiche neue Features auf Dein Smartphone, darunter einen Dark Mode. Ein Fokusmodus wiederum verhindert, dass Du bei der Arbeit vom Handy abgelenkt wirst, während das Gerät Sicherheitsupdates künftig auch im Hintergrund laden kann. Mehr Details erfährst Du in unserem Android-10-Artikel.

Google Pixel 3a und 3a XL: Die neuen Mittelklasse-Smartphones

Wie zuvor vermutet, stellte Google auf der Keynote zwei neue Smartphones vor: Das Google Pixel 3a und Pixel 3a XL. Hierbei handelt es sich um zwei Mittelklasse-Geräte, die etwas günstiger als die anderen Pixel-3-Modelle sind. Trotz niedrigerem Preis sind die neuen Smartphones aber nicht ohne: Ihre Kamera löst mit 12 Megapixeln auf und besitzt dieselben Features wie das Pixel 3 XL. Es ermöglicht sowohl Top-Shot- als auch RAW-Aufnahmen. Abstriche gibt es lediglich beim Prozessor (etwas langsamer) und Display (weniger brillant). Suchst Du nach einem Gerät mit einer Top-Kamera, das nicht allzu teuer ist, solltest Du definitiv einen Blick auf das Pixel 3a werfen.

Google Assistant: Die nächste Generation des smarten Assistenten

Auch Googles Assistenz stand am ersten Tag der I/O 2019 im Fokus: Da der Konzern die Spracherkennungssoftware von 100 Gigabyte auf 0,5 Gigabyte verkleinert hat, läuft der Google Assistant auf Smartphones bald bis zu zehnmal schneller. Auch wichtige Informationen über Deine Familienmitglieder kann er sich in Zukunft merken. Das erste Gerät, das diese Optimierungen erhält, soll das Google Pixel 4 sein (kommt im Herbst 2019).

Außerdem wird der Google Assistant mit einem Driving Mode ausgestattet, sodass er Dir bei einer Autofahrt noch besser helfen kann. Das Feature wird im Laufe dieses Sommers ausgerollt – und große Auswirkungen auf die Android-Auto-App haben (siehe unten).

Eine kleine, aber feine Änderung: Klingelt Dein Wecker, musst Du zukünftig nicht mehr „Hey Google, stopp“ sagen – stattdessen reicht ein „Stopp“. Die Funktion ist jedoch zunächst nur mit der englischsprachigen Variante der KI kompatibel.

Auch Google Duplex erhält einige Verbesserungen: Die Software führt bald nicht mehr nur Telefongespräche, sondern kann im Web für Dich auch Formulare ausfüllen. Als Beispiel wurde hier die Online-Reservierung von Fahrzeugen genannt. Das Feature steht erst einmal nur in Englisch zur Verfügung.

Android Auto wird eingestellt: Google Assistant übernimmt seine Aufgaben

Auf der Keynote ließ Google dann auch eine Bombe platzen: Android Auto wird eingestellt. Stattdessen übernimmt der Driving Mode des Google Assistant bald die Aufgaben der Companian-App und unterstützt Dich, wenn Du am Steuer sitzt. Sicherlich möchte der Konzern mit dieser Maßnahme auch die Verbreitung seines Assistenten erhöhen.

Video: Youtube / Google

Google Lens: Optimierte Bilderkennung

Die sowohl mit Android als auch iOS kompatible Software Google Lens analysiert über die Smartphone-Kamera Objekte und zeigt Dir auf Deinem Display nützliche Informationen dazu an. Auf der Keynote stellten die Entwickler nun einige neue Features vor: So kann Google Lens bald Speisekarten scannen und Dir helfen, das beste Gericht zu finden, indem es Erfahrungsberichte aus der Datenbank von Google Maps analysiert.

Zudem schafft es Google Lens in die Google-Suche von Google Go: Die Anwendung ist nur 100 Kilobyte groß und vor allem für leistungsschwache Handys gedacht. Mithilfe von Google Lens können sich Nutzer der App bald Texte vorlesen lassen.

Google Maps: Inkognito-Modus und AR-Feature vorgestellt

Bereits im letzten Jahr hatte der Konzern enthüllt, dass Du mit Google Maps bald im AR-Modus navigieren kannst. Auf der I/O 2019 kündigte man nun an, dass das Feature ab sofort für alle Pixel-Nutzer freigeschaltet ist.

Außerdem soll Maps einen Inkognito-Modus erhalten: Ist er aktiv, werden keine Daten mehr in Deinem Google-Konto gespeichert, wenn Du nach Gebäuden suchst oder die Navigationsfunktion verwendest. Auch die Google-Suche soll demnächst einen solchen Modus erhalten.

Google Nest Hub: Smart Display erscheint in Deutschland

Noch im Mai kommt der Google Nest Hub auf den deutschen Markt: Dabei handelt es sich um ein neues Smart Display – quasi die Google-Variante des in Deutschland bereits länger erhältlichen Amazon Echo Show. Der Nest Hub besitzt ein 7-Zoll-Display, hat den Google Assistant integriert und unterstützt sowohl Youtube als auch den Streamingdienst Zattoo.

Eine weitere Ankündigung: Der Markenname „Google Home” wird durch „Google Nest” abgelöst. Im Zuge dessen lassen sich auch Nest- und Google-Konten zusammenlegen. Kaufst Du ein neues Nest-Gerät, kannst Du dieses dann über Deinen Google-Account zu nutzen.

Video: Youtube / Google Nest

Zusammenfassung

  • Auf der Google I/O 2019 standen viele neue Innovationen im Mittelpunkt.
  • Zu den Highlights gehörte die Präsentation von Android 10.
  • Außerdem wurden mit dem Google Pixel 3a und Pixel 3a XL zwei neue Smartphones vorgestellt.
  • Die neuen Geräte glänzen vor allem mit ihren Kamera-Funktionen.
  • Der Google Assistant erhält in Zukunft zahlreiche Optimierungen, darunter einen Driving Mode für Autofahrer.
  • Dieser Modus soll bald Android Auto ersetzen.
  • Außerdem wird die Software deutlich schneller laufen.
  • Das erste Gerät, das von den Neuerungen profitiert, ist das Google Pixel 4.
  • Die Bilderkennungssoftware Google Lens arbeitet bald noch besser mit Google Maps zusammen.
  • Die Karten-App erhält derweil einen Inkognito-Modus, wie ihn auch schon Youtube besitzt.
  • Und mit dem Google Nest Hub schafft es ein neues Smart Display nach Deutschland.
  • Das Gadget unterstützt sowohl Youtube als auch Zattoo.

Was ist Dein persönliches Highlight der Google I/O 2019? Auf welche angekündigte Neuerung freust Du Dich besonders? Verrate es uns gerne in einem Kommentar.

Titelbild: picture alliance / AP Photo / Jeff Chiu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren