Vorschau auf die Google I/O 2019: Das erwartet Dich

Vorschau auf die Google I/O 2019: Das erwartet Dich

Vom 7. bis 9 Mai findet im US-amerikanischen Kalifornien die Google I/O 2019 statt. Auf der Entwicklerkonferenz stellt der Suchmaschinenriese wahrscheinlich nicht nur Android Q im Detail vor, sondern auch neue Hardware. Laut Leaks handelt es sich konkret um zwei neue Smartphone-Modelle.

Software: Eine weitere Vorschau auf Android 10

Während Smartphones aktuell noch mit Android 9 ausgestattet werden, arbeitet Google bereits seit Monaten an einer Nachfolgerversion. Zu den schon bekannten Funktionen von Android 10.0 Q gehören neue Privatsphäre-Einstellungen sowie Bedienelemente für faltbare Geräte.

Auf der Entwicklerkonferenz sollten wir nun weitere Einblicke in die neue Betriebsversion erhalten. Zudem könnte Google Aktualisierungen für Android TV und Android Auto vorstellen.

Künstliche Intelligenz: Neuigkeiten zu Google Duplex?

Im letzten Jahr sorgte der Suchmaschinenriese auf seiner Keynote mit Google Duplex für Aufsehen: Die neue Software war in der Lage, mit echten Menschen Telefongespräche zu führen und beispielsweise Friseurtermine zu buchen. Bislang ist Duplex nur in den USA verfügbar – Du darfst aber gespannt sein, ob auf der I/O 2019 neue Features für die KI präsentiert werden.

Video: Youtube / Jeffrey Grubb

Hardware: Leaks deuten auf zwei neue Smartphones hin

In den vergangenen Wochen gab es eine Reihe von Leaks, die darauf hindeuten, dass Google auf der Keynote neue Hardware vorstellt. Erwartet wird unter anderem die Präsentation des Google Pixel 3a und Pixel 3a XL: Es handelt es sich um zwei Smartphone-Modelle, die eine ähnliche Technik wie das Google Pixel 3 und Pixel 3 XL besitzen, aber günstiger als ihre Vorgänger sind. Die Handys sollen unter anderem eine 12-Megapixel-Kamera verbaut haben. Im Inneren stecken laut den Leaks der Snapdragon 670 beziehungsweise Snapdragon 710 – zwei bekannte Mittelklasse-Prozessoren.

Auch der Nest Hub Max könnte auf der Keynote im Mittelpunkt stehen: Hinter dem Namen steckt ein Lautsprecher mit 10-Zoll-Display, der etwas größer als der Google Home Hub (7-Zoll-Bildschirm) ist. Dank der integrierten Nest-Kamera kannst Du nicht nur Videogespräche führen, sondern das Gadget auch als Sicherheitsmonitor für Dein Zuhause nutzen. Zudem lässt sich mit dem Gerät Musik abspielen.

Gibt es auch neue Details zu Google Stadia?

Vor einigen Wochen hat Google auf der Game Developers Conference die Streaming-Plattform Google Stadia vorgestellt. Der neue Service ermöglicht es Dir, Online-Games in hoher Qualität zu zocken. Noch sind jedoch nicht alle Details zu Google Stadia verraten worden – unter anderem fehlen nähere Infos zum Preismodell. Vielleicht verrät der Konzern sie auf der Entwicklerkonferenz.

Video: Youtube / Stadia

Nest Hub Max oder Google Pixel 3a: Auf welches Gerät freust Du Dich mehr? Hinterlasse uns hier gerne einen Kommentar.

Titelbild: (c) dpa / Christoph Dernbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren