Google Lens: Bilderkennung für Android & in Deutsch ausgerollt

:

Google Lens: Bilderkennung für Android & in Deutsch ausgerollt

Googles intelligente Bilderkennung Google Lens gibt es jetzt (zumindest teilweise) auch auf Deutsch. Bislang mussten Smartphones noch auf Englisch gestellt sein, um das Feature nutzen zu können. Das ist jetzt nicht mehr vonnöten. Außerdem kommen nun auch mehr Android-Geräte in den Genuss der Funktion.

Google Lens funktioniert mithilfe einer künstlichen Intelligenz: Diese analysiert über die Kamera Deines Smartphones die Details im Live-Bild. Erkennt sie eines der sichtbaren Objekte, bietet sie dazu weitere Informationen an. Idealerweise soll Google Lens dadurch in der Lage sein, Konzertplakate als solche zu identifizieren und Dir Infos zu den abgebildeten Bands zu geben. Oder Taschenmarken zu erkennen und Dich zur Website des Unternehmens weiterzuleiten. Die Funktion ist nicht nur mit Live-Bildern, sondern auch schon erstellten Fotos kompatibel und kann diese analysieren.

Video: YouTube / Google Deutschland

Google Lens über den Google Assistant aufrufbar

Das Feature verbirgt sich im Google Assistant: Drückst Du auf Deinem Smartphone auf den Home-Button, rufst Du den digitalen Assistenten auf. In der rechten unteren Ecke findest Du dann die neue Schaltfläche für Google Lens. Tippst Du diesen Bereich an, wird die Kontexterkennung über die Live-Kamera gestartet. Du kannst dann entweder warten, bis die KI von selbst Details identifiziert oder manuell ein Objekt im Bild auswählen, damit Google Lens dieses analysiert.

Bislang haben jedoch vor allem Android-Geräte das Update erhalten, die auch am Betaprogramm von Google Lens teilnehmen. Bis Du die Funktion also auf Deinem eigenen Smartphone verwenden kannst, kann es etwas dauern. Zudem berichten Nutzer, dass die Benutzeroberfläche des Features zwar auf Deutsch ist, der Google Assistant Dir zum Teil aber noch englischsprachige Ergebnisse präsentiert.

Kannst Du Google Lens schon auf Deinem Android-Smartphone verwenden? Berichte uns von Deinen Erfahrungen gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren