Xbox Scarlett kommt 2020: Die ersten Details zur Next-Gen-Konsole

Xbox Scarlett kommt 2020: Die ersten Details zur Next-Gen-Konsole

Auf der diesjährigen E3 hat Microsoft erste Details zu seiner Next-Gen-Konsole preisgegeben: Xbox Scarlett, so der Projektname, soll etwa mit einem viermal schnelleren Prozessor ausgestattet sein als die Xbox One X. Alle bisher bekannten Details haben wir hier für Dich zusammengefasst.

Nachdem Konkurrent Sony bereits vor der E3 erste Infos zur PS5 verriet, zog Microsoft nun nach. Die Hardware-Spezifikationen klingen dabei wohl nicht ganz zufällig ähnlich: Als zentrale Recheneinheit kommt ein Prozessor von AMD zum Einsatz, der wie die aktuellen Ryzen-Chips auf der Zen-2-Architektur basiert.

Mehr Power als je zuvor

Laut Trailer stellt die Xbox Scarlett einen größeren Sprung dar als bei den Generationen zuvor. Neben der CPU kommt mit einem Navi-Chip auch eine Grafiklösung von AMD für die neue Konsole. Insgesamt soll die Hardware so viermal schneller sein als die Xbox One X. Mit der Rechenpower seien Bildraten von bis zu 120 Bildern pro Sekunde möglich – wobei auch die Rede von variabler Bildrate ist. Entsprechende Monitore also vorausgesetzt, erfolgt die Darstellung daher ohne Tearing oder Ruckler. Zudem unterstütze die Next-Gen-Xbox 8K-Ausgabe.

Phil Spencer präsentiert Project Scarlett

Der finale Name für Project Scarlett steht bislang nicht fest.

Foto: picture alliance / AP Photo

Hardware-Raytracing von AMD

Auch das Next-Gen-Feature schlechthin fehlt nicht bei der Xbox Scarlett: Raytracing, und zwar mit Hardware-Unterstützung. Anders als Nvidia mit seinen RTX-Grafikkarten hat AMD aber bislang keine PC-Komponenten mit Hardware-Raytracing vorgestellt. Für kürzere Ladezeiten ist eine SSD integriert, die zusammen mit dem flotten Arbeitsspeicher auch für einen höheren Detailgrad in Spielen insgesamt sorge – so wie es auch Sony für die PS5 versprach.

Video: Youtube / XboxViewTV

Design bleibt weiterhin geheim

So viel Microsoft auch über das Innenleben der Xbox Scarlett verraten hat, so geheim bleibt vorerst das Äußere. Zum Vergleich: Die Enthüllung der Xbox One fand Ende Mai auf der E3 2013 statt. Immerhin nannte Microsoft einen groben Release-Zeitraum: „Holiday 2020“. Holiday bezieht sich für gewöhnlich auf die Urlaubszeit zu Thanksgiving. Die Veröffentlichung von Project Scarlett dürfte daher im November erfolgen. Unter welchem Namen, bleibt ebenfalls noch offen.

Halo Infinite als Launch-Titel

Zeitgleich soll auch Halo Infinite als Launch-Titel erscheinen. Auf seiner Pressekonferenz hat Microsoft einen neuen Trailer gezeigt, in dem der Master Chief einen neuen Auftritt feiert. Gameplay zeigt der Clip jedoch noch nicht, wenngleich es sich bei dem gezeigten Material immerhin um In-Engine-Grafik handele.

Video: Youtube / MrRetroKid91

Was glaubst Du, wie Microsoft seine neue Konsole nennt? Schreib uns Deinen Tipp.

Titelbild: picture alliance / AP Photo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren