Xbox Series S: Ein Flop?
© Microsoft
Screenshot aus dem Trailer zu "Kirby Fighters 2"
:

Floppt die Xbox Series S? Erste Indizien sprechen dafür

Während die Kon­solen der Konkur­renz von Sony in bei­den Ver­sio­nen rest­los ausverkauft sind, ent­täuscht der kleine Brud­er der Xbox Series X. Die meis­ten Onli­neshops bieten die Xbox Series S immer noch an, obwohl der Vorverkauf­sstart schon einige Zeit zurück­liegt. Ist das ein schlecht­es Zeichen?

Die man­gel­nde Euphorie kön­nte Microsoft tat­säch­lich Sor­gen bere­it­en. Während die Xbox Series X über­all ausverkauft ist, gilt das nicht für die Miniver­sion Xbox Series S. Im Gegen­teil: Media Markt, Sat­urn, Ama­zon, Otto und Co. haben die Kon­sole immer noch im Ange­bot – und das obwohl der Vorverkauf schon seit dem 22. Sep­tem­ber läuft. Woran kön­nte es liegen, dass kein­er die „kleine” Xbox lieb hat?

Äußer­lich kann man nicht meck­ern, sind es also die inneren Werte? Die Series S ist schließlich etwas schwäch­er. Die CPU ist langsamer, die Grafikver­ar­beitung ist deut­lich schwäch­er und auch der Arbeitsspe­ich­er kann nicht mit dem großen Schwest­er­mod­ell mithal­ten. Es wirkt fast so, als wäre der Preis für das Gebotene ein­fach zu hoch. Nie­mand will hier­für 299 Euro aus­geben, wenn er für 100 Euro mehr eine PS5 haben kann.

GigaTV Film-Highlights

Augen auf beim Konsolenkauf

Dem­nächst dürften sich auf den Gesichtern von eini­gen (ver­meintlichen) Xbox-Series-X-Bestellern große Frageze­ichen bilden. Denn Ama­zon verze­ich­net einen ekla­tan­ten Zuwachs bei den Verkäufen der Vorgänger-Kon­sole Xbox One X. Höchst­wahrschein­lich ein klar­er Fall von Namensver­wech­slung. Natür­lich sollte man beim Kauf ein­er Kon­sole genau hin­schauen, aber Microsoft macht es seinen älteren Kun­den nicht leicht: Xbox One X und Xbox Series X klin­gen defin­i­tiv zu ähn­lich.

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine ältere bzw. momen­tan noch aktuelle Kon­sole zu kaufen, weil die Pan­demie so viel Lang­weile verur­sacht: Warten ist die klügere Option. Bis zum Launch der näch­sten Kon­solen-Gen­er­a­tion sind es ger­ade mal zwei Monate. Und die Preise der aktuellen Kon­solen sind nicht beson­ders gün­stig. Das Gegen­teil ist der Fall: Die Xbox One X ist genau­so teuer wie im Juli 2020.

Woran liegt es, dass sich die Xbox Series S so schlecht verkauft? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren