Ein BMW iX steht vor dem Vodafone-Tower in Düsseldorf.

5G City: Wearables für Business, Sport und Coaching

Wear­ables gibt es heute schon. Du kannst aller­lei smarte Gad­gets an Deinem Kör­p­er tra­gen. Und dabei erfüllen sie die unter­schiedlich­sten Funk­tio­nen. Ob im Büro, beim Sport oder unter­wegs. Doch mit 5G geht der smarte Spaß erst richtig los.

In der 5G-Stadt sind Wear­ables natür­lich an der Tage­sor­d­nung. Die kleinen Spezial­is­ten wer­den wahrschein­lich so ver­bre­it­et sein, wie heutzu­tage Smart­phones. Jed­er wird min­destens eins haben. Denn im Giga­bit-Zeital­ter kön­nen sie noch viel nüt­zlich­er wer­den als jet­zt schon.

Termine und Kalender am Handgelenk: Die Smartwatch mit 5G

Im Giga­bit-Zeital­ter wird eine Smart­watch Ihrem Namen alle Ehre machen. Eigentlich bringt sie Dich mit Ihren Erin­nerun­gen durch Deinen Tag. Stell Dir vor, Du hast einen Ter­min für ein Meet­ing. In Deinem Kalen­der ste­hen alle teil­nehmenden Per­so­n­en und natür­lich das The­ma der Besprechung. Eine 5G Smart­watch kön­nte Dir pünk­tlich vor dem Ter­min alle für Dich wichti­gen Infos anzeigen. Das kön­nen die Lieblings-Smalltalk-The­men von Teil­nehmern sein, die Du noch nicht kennst. Aber auch für das Meet­ing wichtige Aspek­te wird Dir eine 5G Smart­watch an Dein Handge­lenk zaubern kön­nen. Und das muss sie gar nicht alles selb­st errech­nen und recher­chieren. Sie bekommt es aus der Cloud bere­it­gestellt, sobald Du Dich in Rich­tung Kon­feren­zraum bewegst.

wearable_1

Sport mit 5G-Wearables: Eine Bewegung, Millionen von Daten

Ob Du auf dem Rasen, an der Klet­ter­wand, im Wald, im Stu­dio oder im Beck­en trainierst: Für jede Sportart und jedes Train­ingsziel wird es im Giga­bit-Zeital­ter auch genau das passende Wear­able geben. Und die Gad­gets haben nur ein Ziel: Deinen Train­ingser­folg. Das ist auch schon jet­zt so, aber mit 5G und noch präzis­eren Sen­soren kann es noch viel schneller und zuver­läs­siger gehen. Einen star­ren Train­ings­plan wirst Du wahrschein­lich nicht mehr haben. Stattdessen leit­et Dich Dein Fit­ness-Arm­band in Echtzeit durch das Train­ing: Es sagt Dir mit welch­er Übung oder in welchem Tem­po Du begin­nen soll­test und trackt natür­lich durchgängig Deine Vital­dat­en. Und dann wird ein­fach in Echtzeit berech­net, was als näch­stes kommt. Wenn Du also einen echt guten Tag hast, kön­nte Dein 5G-Wear­able noch eine Extra-Runde um den Platz schick­en. Und falls es ein­mal nicht so gut läuft, ist das Train­ing vorzeit­ig zu Ende. Immer genau so, wie es für Dich und Deinen Kör­p­er am besten ist – fast wie bei einem Per­son­al Coach.

infografik-5g-anwendungen-pur-artikel6b

Abnehmen zum Aufladen? Nicht mehr nötig

Fragst Du Dich, woher die kleinen Gad­gets all die Energie nehmen? Ein­er­seits aus ihren verbesserten Akkus natür­lich. Aber wenn Du zum Beispiel im Fit­nessstu­dio trainierst, wirst Du Deinen Fit­ness-Track­er wahrschein­lich auch während Deines Work­outs aufladen kön­nen. Denn die Tech­nik für draht­los­es Aufladen wird in ein­er 5G-Stadt wom­öglich schon mark­treif sein. Und so brauchst Du Dir um das The­ma Pow­er für Deine Geräte keine Sor­gen mehr zu machen.

Würdest Du gerne mal ein Schnup­per­train­ing in der 5G-Stadt absolvieren oder Dich von ein­er 5G-Smart­watch auf ein wichtiges Gespräch vor­bere­it­en lassen? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Du inter­essierst Dich für die Smart City in all ihren Facetten? Hier find­est Du weit­ere span­nende Anwen­dungs­bere­iche von 5G in der Giga­bit-Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren