Lautstärke messen: Mit diesen Dezibel-Apps gelingt die Messung

Praktisch, um die Lautstärke zu bestimmen: Die besten Dezibel-Apps
Mann mit Sonnenbrille
Taschenlampe am Smartphone
:

Lautstärke messen: Mit diesen Dezibel-Apps gelingt die Messung

Sei es auf einem Konz­ert, im Sta­dion oder sog­ar am Arbeit­splatz – eine Laut­stärkemes­sung ist in vie­len Umge­bun­gen sin­nvoll. Dafür brauchst Du nicht zwin­gend ein Schallpegelmess­gerät, son­dern kannst stattdessen auf Dez­i­bel-Apps zurück­greifen. Welch­er dB-Mess­er dafür am besten geeignet sind, bringst Du hier in Erfahrung.

LärmApp – Von Profis erstellte Anwendung im Bereich Dezibel-Apps

Die vom Deutschen Berufsver­band der Hals-Nasen-Ohrenärzte her­aus­gegebene App wurde pro­gram­miert, um die Bürg­er für akustis­che Lärm­beläs­ti­gung zu sen­si­bil­isieren. Über das Mikro­fon Deines Smart­phones kannst Du jed­erzeit den aktuellen Geräusch­pegel messen. Um ihn einord­nen zu kön­nen, find­est Du in der Anwen­dung auch eine Lärmta­belle zum Ver­gle­ich von All­t­ags­geräuschen. Zudem bew­ertet dieser Vertreter der Dez­i­bel-Apps auch die Gefährlichkeit des Pegels. Einziger Wer­mut­stropfen: Die Mikro­fone der Smart­phones sind häu­fig etwas unge­nau, was sich auch in der endgülti­gen Mes­sung nieder­schla­gen kann. Die LärmApp ist neben Android auch für iOS zu haben.

Video: YouTube / HNO Rat­ge­ber

Dezibel X (Update: Jetzt auch für Android kostenlos erhältlich)

Die ursprünglich nur für Dein iPhone erhältliche Dez­i­bel X-App liefert Dir zuver­läs­sige und vorkalib­ri­erte Mes­sun­gen und besticht durch ein intu­itives Inter­face. Mit­tler­weile ist der dB-Mess­er aber auch im Play Store für Android-Smart­phones erhältlich. Die inte­gri­erte HIS­TO-Grafik liefert bei neuen Mes­sun­gen immer alte Werte als Ver­gle­ich­swert. Dies trägt zur Ver­an­schaulichung der neuen Mes­sun­gen bei. Zudem gibt es eine detail­lierte Über­sicht mit Laut­stärken aus dem All­t­ag, um Dir eine bessere Vorstel­lung zu geben. Die Mach­er empfehlen vor der ersten Nutzung allerd­ings eine eigens durchge­führte Kalib­rierung mit­tels eines SPL-Mess­geräts.

Video: YouTube / Admi­ral Pre­pared­ness

Schallmessung (Sound Meter) (Update: Jetzt auch für iOS)

Eine App, die zuerst nur für Android-Geräte zu haben war, ist das Sound Meter. Die Auf­machung ist äußerst schlicht und über­sichtlich gehal­ten. Eine anfängliche Kalib­rierung dieses Vertreters der Dez­i­bel-Apps ist empfehlenswert und funk­tion­iert durch das Tip­pen auf das Schrauben­schlüs­sel-Sym­bol. Ein Plus­punkt der App sind die angezeigten Ver­gle­ichsmöglichkeit­en mit der aktuellen Laut­stärke. Ein Minus­punkt ist, dass die meis­ten Geräte lediglich Geräusche bis 90 Dez­i­bel erken­nen. Eine höhere Laut­stärke lässt sich somit nicht messen.

Update: Seit 2019 ist die App Schallmes­sung (Sound Meter) auch für iOS und damit für das iPhone erhältlich. Wie ein­fach die App funk­tion­iert und wie gut sie sich zur dB-Mes­sung eignet zeigt auch in Apples App Store die durch­schnit­tliche Nutzer­be­w­er­tung: Mit 4,7 von 5 Ster­nen liegt die Anwen­dung im oberen Bere­ich.

Video: YouTube / Beshev Games

Sound Analyzer App – Selbsterklärendes Interface

Ohne Wer­bung, Ban­ner oder nervige Pop­ups kommt die Sound Ana­lyz­er-App daher. Von ihr kannst Du eine unkom­plizierte Laut­stärkemes­sung auf Deinem Smart­phone erwarten. Wie bei den meis­ten Dez­i­bel-Apps emp­fiehlt sich vor der ersten Mes­sung eine Kalib­rierung, was mit dem ein­fachen Inter­face der App kein Prob­lem darstellen dürfte. Dir wird pos­i­tiv auf­fall­en, dass Du neben dem gewün­scht­en Dez­i­bel-Wert auch das Fre­quen­zspek­trum angezeigt bekommst.

Dezibel-Messer Pro: Kostenlos oder mit Aufnahme- sowie CSV-Export

Auch wenn die meis­ten Dez­i­bel-Apps mit einem „Pro” im Namen für gewöhn­lich kostenpflichtig sind, ist der Dez­i­bel-Mess­er Pro kosten­los für Android-Smart­phones erhältlich. Auch der Down­load für iPhones ist gratis – und die App ist dur­chaus prak­tisch. Wer einen ein­fach zu bedi­enen­den dB-Mess­er für das Handy sucht, ist hier richtig.

Wer sich durch die Wer­beein­blendun­gen gestört fühlt, kann diese übri­gens auch gegen ein geringes Ent­gelt ent­fer­nen. Dann ste­hen Dir zusät­zlich auch noch mehr Optio­nen zur Ver­fü­gung wie die Durch­führung unbe­gren­zt langer und unter­schiedlich empfind­lich­er Mes­sun­gen, das Spe­ich­ern von Auf­nah­men während dB-Mes­sun­gen und auch der Export von CSV-Dateien mit den Messergeb­nis­sen.

Screenshots aus der App dB Messer Pro zeigen die Mess-Ansicht, eine Liste zum Lautstärkenvergleich und die Extras der kostenpflichtigen Version.

Die App dB Mess­er Pro ist ein­fach zu bedi­enen und bietet sog­ar eine Liste mit Geräuschen zum Laut­stärkev­er­gle­ich. — Bild: Eigenkreation/dB Mess­er Pro

Dezibel-Apps mit mehr Gemeinsamkeiten als Unterschieden

Die Dez­i­bel-Apps weisen zusam­menge­fasst mehr Gemein­samkeit­en als Unter­schiede auf. So ist es jew­eils wichtig, vor der ersten Nutzung eine Kalib­rierung vorzunehmen. Darüber hin­aus sind Mes­sun­gen von Laut­stärken über 90 Dez­i­bel (etwa die Laut­stärke ein­er Kreis­säge) schlicht nicht möglich ohne pro­fes­sionelles Equip­ment.

Wer es übri­gens als Ziel hat, die Akustik sein­er Woh­nung oder auch nur eines bes­timmten Raumes zu verbessern, find­et auch dafür Smart­phone-Anwen­dun­gen. In einem sep­a­rat­en Rat­ge­ber zeigen wir Dir, wie Du die Rau­makustik per App verbessern kannst.

Welche Geräusche willst Du mit der App messen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren