Das sind die besten Wetter-Apps

Die Wetter-App AccuWeather am Samsung Galaxy S9+.
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
:

Das sind die besten Wetter-Apps

Die meis­ten aktuellen Smart­phones bieten min­destens eine vorin­stal­lierte Wet­ter-App. Doch nicht immer sagen diese zuver­läs­sig das Wet­ter voraus oder entsprechen genau Deinen Bedürfnis­sen. Wir haben uns daher umge­se­hen und für Dich die besten aktuellen Drit­tan­bi­eter-Apps rund um das The­ma Wet­ter­vorher­sage iden­ti­fiziert.

Intel­li­gente und zutr­e­f­fende Wet­ter­vorher­sagen wer­den nicht zulet­zt auf­grund des ver­muteten Kli­mawan­dels immer schwieriger. Während viele auf Handys vorin­stal­lierte Wet­ter-Apps auf dem US-amerikanis­chen Wet­ter­mod­ell GFS (Glob­al Fore­cast Sys­tem) basieren, leis­ten das europäis­che Wet­ter­mod­ell EZMW (Europäis­ches Zen­trum für mit­tel­fristige Wet­ter­vorher­sage) und das deutsche ICON deut­lich bessere Vorher­sagen. Das bet­rifft ins­beson­dere Gegen­den, in denen lokale Beson­der­heit­en beim Wet­ter eine Rolle spie­len und Du eventuell mehr wis­sen möcht­est als den möglichen Zeit­punkt für das näch­ste Unwet­ter.

Die Wetteronline-App: Auf Wunsch auch als Regenradar

Die Wet­teron­line-App gibt es für Android und für iOS jew­eils in ein­er kosten­losen und ein­er kostenpflichti­gen Vari­ante. Bere­its die Basisver­sion überzeugt durch eine über­sichtliche Auf­bere­itung der wichtig­sten Wet­ter­dat­en anhand Deines aktuellen Stan­dorts. So zeigt Dir der obere Bild­schirm­rand auf einen Blick nicht nur grafisch, mit welch­er Wet­ter­lage Du rech­nen musst, son­dern offen­bart auch die aktuelle Tem­per­atur, die Son­nenauf- und unter­gangszeit und das aktuelle „Wet­ter­Radar” für Deinen Umkreis. Scrollst Du weit­er nach unten, find­est Du dort unter anderem einen 14-Tage-Trend und sog­ar auf das aktuelle Wet­ter bezo­gene Artikel. Die Wet­teron­line-App bietet bere­its ein einge­bautes Regen­radar, das aber auch als sep­a­rate App für Android und für iOS erhältlich ist.

Video: YouTube / WetterOnline

AccuWeather: Eine der besten (kostenlosen) Wetter-Apps

AccuWeath­er belegt in unserem Rank­ing der Wet­ter-Apps defin­i­tiv einen der vorderen Plätze: Neben den wichtig­sten Wet­ter­dat­en find­est Du in der App auch ein Regen­radar sowie einen Allergie-Track­er für Staub- und Pol­len­flug. Vor Unwet­tern warnt Dich die Anwen­dung via Push-Benachrich­ti­gung. Zudem informiert sie Dich über die gefühlte Tem­per­atur an Deinem aktuellen Stan­dort. Ein Plus­punkt ist auch das Fea­ture Min­ute­Cast: Hier­bei han­delt es sich um minuten­ge­naue Vorher­sagen bezüglich Sonne, Regen und Sturm. Du kannst AccuWeath­er kosten­los für Android und für iOS down­load­en. Die App blendet zwar Wer­bung ein, diese kannst Du aber mit ein­er ein­ma­li­gen Zahlung von aktuell 4,09 Euro deak­tivieren. Du erhältst dann auch 48 zusät­zliche Vorher­sage-Stun­den und 10 zusät­zliche Vorher­sage-Tage.

Video: Youtube / AccuWeath­er

Wetter.com: App mit Live-Cam-Funktion

Einen ähn­lichen Funk­tion­sum­fang hat auch die App der beliebten Wet­ter­seite wetter.com. Sie ist kosten­los für Android und für iOS erhältlich und bietet eben­falls eine Vorher­sage für Deinen aktuellen Stan­dort. Außer­dem kannst Du Dir Wet­terkarten und ein Nieder­schlagsradar anzeigen lassen. Dazu kom­men zuver­läs­sige Unwet­ter­war­nun­gen. Beson­der­heit­en der App sind der einge­baute Wet­ter­frosch, Wet­ter-Live-Cams und Region­alvideos, die das Wet­ter noch anschaulich­er machen. Um Dich noch schneller über die aktuelle Lage zu informieren, bietet Wetter.com wie viele andere Wet­ter-Apps auch ein Wid­get für Deinen Start­bild­schirm an.

Video: YouTube / wettercom

Die Wetter.de - Wettervorhersage-App: Noch mehr Details

Wenn Du noch mehr Details zum aktuellen und kom­menden Wet­ter erfahren willst, soll­test Du Dir die Wetter.de - Wet­ter­vorher­sage-App für Android oder für iOS anse­hen: Mit ihr erfährst Du nicht nur, ob es reg­net oder schneit, son­dern erhältst auch Dat­en zu Luft­druck, Bewölkung, Luft­feuchtigkeit und Wellen­gang oder Taupunkt. Welche dieser Infos Dich beson­ders inter­essieren, legst Du in den Ein­stel­lun­gen der App für Deinen Stan­dort fest. Ein Wid­get, Regen­radar sowie stündliche und tägliche Vorher­sagen run­den das Ange­bot ab.

Du suchst speziell nach mobilen Anwen­dun­gen, die Dich vor Unwet­ter war­nen? Dann empfehlen wir Dir diesen Artikel.

Welche Wet­ter-App ist Dein Favorit und warum? Fehlt sie eventuell in dieser Auf­stel­lung? Ver­rate uns Deine Ein­schätzung gern in den Kom­mentaren.

Titel­bild: Eigenkreation: AccuWeath­er

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren