Junge macht Foto mit einem Mittelklasse-Smartphone.
© Samsung
Google Pixel 8 Pro und OnePlus 12 im Vergleich
Icon des App Store von Apple auf einem Display: Weißes A vor blauem Hintergrund
: : :

Die besten Mittelklasse-Smartphones 2024

Die besten Mit­telk­lasse-Smart­phones 2024: Wenn Du auf das eine oder andere Flag­gschiff-Fea­ture verzicht­en kannst, bist Du in der Mit­telk­lasse gut aufge­hoben. Aber welche Mod­elle sind die wirk­lich empfehlenswerten Mit­telk­lasse-Handys mit einem guten Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis?

Worauf kommt es beim Handykauf an? Das Smart­phone sollte Dir zum einen optisch gefall­en. Design und Ver­ar­beitung spie­len eine große Rolle – denn das Handy soll sich gut anfühlen und gut ausse­hen. Abge­se­hen davon sollte es auch Deinen Ansprüchen an die Tech­nik gerecht wer­den.

Eine für viele Nutzer:innen wichtige Frage ist zum Beispiel, ob das Gerät eine solide Kam­era mit­bringt. Wenn Dein Bud­get begren­zt ist, musst Du aber mitunter Kom­pro­misse einge­hen. Wir lis­ten Dir hier ein paar empfehlenswerte Mit­telk­lasse-Smart­phones für 2024 auf.

iPhone SE (2022): Apples Preis-Leistungs-Hit

Ein iPhone in der Mit­telk­lasse: Für unter 550 Euro bekommst Du das iPhone SE (2022). Die Leis­tung erre­icht sog­ar Flag­gschiff-Niveau, denn Apple ver­baut in dem Smart­phone den gle­ichen Chip­satz wie im iPhone 13 Pro. Wasserdicht ist das Gerät auch – nach IP68.

Außer­dem besitzt das Mod­ell eine der besten Mit­telk­lasse-Kam­eras, auch wenn Du Dich mit einem Objek­tiv auf der Rück­seite beg­nü­gen musst. Viele Konkur­renten bieten dort Dual- oder sog­ar Triple-Kam­eras. Am Ende zählt aber natür­lich die Qual­ität der Fotos – und hier muss sich das iPhone SE nicht ver­steck­en.

Apple Event iPhone SE

Das iPhone SE 2022 ist ein mod­er­ates Upgrade zum Vorgänger­mod­ell. — Bild: Apple

Größere Abstriche musst Du allerd­ings beim Bild­schirm machen: Zum einen han­delt es sich nur um ein LCD-Dis­play, zum anderen ist es von ver­gle­ich­sweise bre­it­en Rän­dern umgeben – nicht mehr wirk­lich zeit­gemäß. Für einige erfreulich, für andere längst über­holt: Die Nav­i­ga­tion erfol­gt über den Home­but­ton. Er bein­hal­tet auch einen Fin­ger­ab­druck­sen­sor, was 2024 keine Selb­stver­ständlichkeit mehr ist.

»Mehr Infos zum iPhone SE (2022) im Voda­fone-Shop«

Ein wichtiges Argu­ment für das iPhone SE (2022) sind auch die Updates: Wie bei allen seinen Geräten garantiert Apple alle wichti­gen Aktu­al­isierun­gen für min­destens vier Jahre.

iPhone SE (2022) – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: iOS
  • Dis­play: 4,7 Zoll LCD, 1.334 x 750 Pix­el, 60 Hertz
  • Haup­tkam­era: 12 Megapix­el
  • SoC: Apple A15 Bion­ic
  • Arbeitsspe­ich­er: 3 Giga­byte
  • Abmes­sun­gen: 138,4 x 67,3 x 7,3 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 144 Gramm

Galaxy A54 5G: Samsungs bestes Mittelklasse-Smartphone 2024?

Mit dem Galaxy A54 5G hat Sam­sung im Früh­jahr 2023 ein neues Mit­telk­lasse-Smart­phone präsen­tiert. Das Gerät ver­fügt über ein AMOLED-Dis­play mit ein­er Diag­o­nale von 6,4 Zoll. Beson­ders erwäh­nenswert für diese Preisklasse ist die Bild­wieder­hol­fre­quenz von 120 Hertz. Eine Dreifachkam­era ist eben­falls an Bord, mit der Du ordentliche Schnapp­schüsse machen kannst.

»Mehr Infos zum Galaxy A54 5G im Voda­fone-Shop«

Im Ver­gle­ich zum Galaxy A53 hat Sam­sung das aktuelle Galaxy-Handy mit einem neuen Prozes­sor (Exynos 1380) aus­ges­tat­tet. Der Akku hat wie beim Vorgänger eine Kapaz­ität von 5.000 Mil­liamper­estun­den. Zu den weit­eren Fea­tures des Galaxy A54 5G gehört der Wass­er- sowie Staub­schutz nach IP67 und die Möglichkeit, den Spe­ich­er via microSD-Karte zu erweit­ern. Aus­geliefert wird das Handy mit dem Betrieb­ssys­tem One UI 5.1, das auf Android 13 basiert.

Beson­ders für ein Android-Smart­phone: Sam­sung ver­spricht vier große Android-Ver­sio­nen und Sicher­heit­sup­dates für mehrere Jahre. Das gibt es son­st nur bei Google – und für das iPhone bei Apple.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Sam­sung Galaxy A54 5G – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,4 Zoll AMOLED, 2.340 x 1.080 Pix­el, 120 Hertz
  • Haup­tkam­era: 50 Megapix­el + 12 Megapix­el + 5 Megapix­el
  • SoC: Exynos 1380
  • Arbeitsspe­ich­er: 6 Giga­byte
  • Akku: 5.000 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 158,2 x 76,7 x 8,2 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 202 Gramm

Google Pixel 7a: Mit der Power des Topmodells

In der a-Rei­he von Google find­est Du gün­stige Ableger des jew­eili­gen Top­mod­ells. Das Pix­el 7a ist also eine abge­speck­te Ver­sion des Pix­el 7. Es kostete zum Start rund 510 Euro. Google stat­tet das Pix­el 7a mit dem hau­seige­nen Chip Google Ten­sor G2 aus, der auch im Pix­el 7 und Pix­el 7 Pro steckt.

Das 7a hat zudem eine Dualka­m­era: Die Haup­tkam­era löst mit 64 Megapix­el auf, die Ultra­weitwinkellinse mit 13 Megapix­el. Darüber hin­aus ist beim 7a dank Ten­sor G2 die gle­iche schlaue Bild­ver­ar­beitung an Bord wie beim Pix­el 7 und 7 Pro.

Pix­el 8 Pro im Test: Fotowun­der und run­des Gesamtkonzept – so stark ist das KI-Handy

Mit dem Pix­el 7a dürftest Du übri­gens flot­ter unter­wegs sein als mit dem Vorgänger 6a, da Google den Arbeitsspe­ich­er von 6 auf 8 Giga­byte ver­größert hat. Das ist dieselbe Rechen­leis­tung, die auch das Pix­el 7 bietet.

» Mehr Infos zum Google Pix­el 7a im Voda­fone-Shop «

Google Pix­el 7a – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,1 Zoll OLED, 2.400 x 1.080 Pix­el, 90 Hertz
  • Haup­tkam­era: 64 Megapix­el + 13 Megapix­el
  • SoC: Google Ten­sor G2
  • Arbeitsspe­ich­er: 8 Giga­byte
  • Akku: 4.385 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 152 x 72,9 x 9 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 193,5 Gramm
Mann schaut auf Pixel 7a

Das Pix­el 7a bietet wieder einen auf­fäl­li­gen Kam­er­a­balken auf der Rück­seite. — Bild: Google

Xiaomi 13 Lite: Mittelklasse-Smartphone mit Premium-Design

Das Xiao­mi 13 Lite hat mit seinen Schwest­er­mod­ellen aus der Oberk­lasse nicht allzu viel gemein. Es ist aber ein gutes Mit­telk­lasse-Smart­phone, das mit seinem schnit­tig-schlanken Design zumin­d­est etwas Pre­mi­um-Feel­ing aufkom­men lässt. Sehen lassen kann sich auch die Ausstat­tung. Das 6,55 Zoll große, hochau­flösende AMOLED-Dis­play (120 Hertz) eignet sich gut, um Filme, Serien oder Mobile Games zu genießen. Und die 50-Megapix­el-Dreifachkam­era ermöglicht sehenswerte Bilder, dank Makrolinse auch von ganz kleinen Motiv­en.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Für ein rei­bungslos­es Nutzer­erleb­nis im All­t­ag sorgt der flotte Mit­telk­lasse-Chip­satz Snap­drag­on 7 Gen 1. Mit am beein­druck­end­sten ist aber die Ladegeschwindigkeit: Dank Fast Charg­ing mit bis zu 67 Watt gelingt eine voll­ständi­ge Aufladung in nur 40 Minuten. Erfreulich: Das dafür notwendi­ge Schnel­l­ladegerät ist im Liefer­um­fang enthal­ten.

»Alle Xiao­mi-Smart­phones im Voda­fone-Shop«

Mit 4.500 Mil­liamper­estun­den fällt die Akkuka­paz­ität lei­der nicht ganz so üppig aus wie bei manch anderem Gerät in unser­er Besten­liste. Das ist wohl dem sehr dün­nen Gehäuse geschuldet. In Deutsch­land ist das Handy lediglich mit einem Spe­ich­er von 128 Giga­byte erhältlich, was angesichts des nicht vorhan­de­nen microSD-Kartenslots sub­op­ti­mal ist.

Xiao­mi 13 Lite – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,55 Zoll AMOLED, 2.400 x 1.080 Pix­el, 120 Hertz
  • Haup­tkam­era: 50 Megapix­el + 8 Megapix­el + 2 Megapix­el
  • SoC: Snap­drag­on 7 Gen 1
  • Arbeitsspe­ich­er: 8 Giga­byte
  • Akku: 4.500 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 159,2 x 72,7 x 7,23 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 171 Gramm

Nothing Phone (2): Die zweite Generation von Nothing

Im Juli 2023 hat das Unternehmen Noth­ing die zweite Gen­er­a­tion seines Noth­ing-Smart­phones präsen­tiert: Das Noth­ing Phone (2) bietet als Design-High­light erneut eine trans­par­ente Rück­seite mit LED-Glyphen. Das Dis­play misst 6,7 Zoll und punk­tet mit ein­er Bild­wieder­hol­rate von 120 Hertz.

Im Inneren des Smart­phones steckt der Snap­drag­on 8+ Gen 1 aus dem Hause Qual­comm, der für eine ordentliche Per­for­mance sor­gen sollte. Der Arbeitsspe­ich­er umfasst wahlweise 8 oder 12 Giga­byte, dazu kom­men 128, 256 oder 512 Giga­byte Spe­icher­platz. Der Akku hat eine Kapaz­ität von 4.700 Mil­liamper­estun­den.

Das Noth­ing Phone (2) kostet mit 8/128 Giga­byte etwa 650 Euro zum Start. Für die Aus­führung mit 12/256 Giga­byte ver­langt Noth­ing knapp 700 Euro; für die Vari­ante mit 12/512 Giga­byte knapp 800 Euro.

Noth­ing Phone (2) – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,7 Zoll, 2.412 x 1.080 Pix­el, 120 Hertz
  • Haup­tkam­era: 50 + 50 Megapix­el
  • SoC: Snap­drag­on 8+ Gen 1
  • Arbeitsspe­ich­er: 8 oder 12 Giga­byte
  • Akku: 4.700 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 162.1 x 76.4 x 8.6 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 201,2 Gramm
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Redmi Note 13 Pro 5G: Fast schon Oberklasse

Red­mi-Handys bestechen tra­di­tionell durch ein beson­ders attrak­tives Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis. Eines der besten Mit­telk­lasse-Smart­phones des Her­stellers ist das Red­mi Note 13 Pro 5G. Beson­ders, wenn Du Wert auf einen großen Bild­schirm legst. Denn das hier ver­baute AMOLED-Dis­play misst 6,67 Zoll in der Diag­o­nale.

Und auch die Bildqual­ität stimmt: Mit lebendi­gen Far­ben, guten Kon­trasten, ein­er Bild­wieder­hol­rate von bis zu 120 Hertz und ein­er hohen Auflö­sung von 2.712 x 1.220 Pix­eln wird Dir die Darstel­lung viel Freude bere­it­en. Um die Wahrschein­lichkeit für Dis­playschä­den zu reduzieren, ist der Bild­schirm zudem mit Goril­la Glass Vic­tus über­zo­gen – für Mit­telk­lasse-Handys keineswegs selb­stver­ständlich.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Ein weit­eres High­light ist die vor­bildliche Lade­tech­nolo­gie: Das mit­gelieferte 67-Watt-Ladegerät kann den 5.100 Mil­liamper­estun­den starken Akku in nur 44 Minuten füllen. Darüber hin­aus bietet das Red­mi Note 13 Pro 5G eine 200-MP-Dreifachkam­era, mit der sehr scharfe Auf­nah­men möglich sind.

Als Antrieb zum Ein­satz kommt der Snap­drag­on 7s Gen 2, ein Chip­satz aus der gehobe­nen Mit­telk­lasse. Der Spe­icher­platz ist je nach gewählter Kon­fig­u­ra­tion 256 oder 512 Giga­byte groß. Alles in allem ein überzeu­gen­des Run­dum-Paket zu einem erschwinglichen Preis.

»Mehr Infos zum Red­mi Note 13 Pro 5G im Voda­fone-Shop«

Red­mi Note 13 Pro 5G – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,67 Zoll AMOLED, 2.712 x 1.220 Pix­el, 120 Hertz
  • Haup­tkam­era: 200 Megapix­el + 8 Megapix­el + 2 Megapix­el
  • SoC: Qual­comm Snap­drag­on 7s Gen 2
  • Arbeitsspe­ich­er: 8 oder 12 Giga­byte
  • Akku: 5.100 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 161,15 x 74,24 x 7,98 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 187 Gramm

Galaxy A34 5G: Samsungs Preis-Leistungs-Hit für 2024

Das Galaxy A34 5G markiert den Über­gang zwis­chen Ein­stiegs- und Mit­telk­lasse-Smart­phone. Zum Release im Früh­jahr 2023 lag der Preis bei knapp unter 390 Euro. Dafür erhältst Du ein Handy mit großem Dis­play (6,6 Zoll), das 120 Hertz unter­stützt, sowie einen sehr großen Akku (5.000 Mil­liamper­estun­den). Im nor­malen Betrieb kommst Du also mit ein­er Akku­ladung lock­er durch den Tag.

Galaxy A34: Set­zt Sam­sung auf Flag­gschiff-Design in der Mit­telk­lasse?

Das Beson­dere am Galaxy A34 5G ist auch, wie der Name ver­rät, die Unter­stützung für die schnelle Mobil­funkverbindung. Im Ver­gle­ich zu seinem gün­stigeren Schwest­er­mod­ell, dem Galaxy A14, bietet das A34 5G einen stärk­eren Prozes­sor sowie bessere Kam­eras.

»Mehr Infos zum Galaxy A34 5G im Voda­fone-Shop«

Prak­tisch ist die Möglichkeit, den inter­nen Spe­icher­platz über eine microSD-Karte zu erweit­ern. Damit hebt sich das Handy von so manch anderen Mit­telk­lasse-Smart­phones 2024 ab.

Sam­sung Galaxy A34 5G – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,6 Zoll AMOLED, 2.340 x 1.080 Pix­el, 120 Hertz
  • Vier­fachkam­era: 48 Megapix­el + 8 Megapix­el + 5 Megapix­el
  • SoC: Medi­aTek Dimen­si­ty 1080
  • Arbeitsspe­ich­er: 6 oder 8 Giga­byte
  • Akku: 5.000 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 161,3 x 78,1 x 8,2 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 199 Gramm

Fairphone 5: Das nachhaltige Mittelklasse-Smartphone

Wenn Du 2024 auf der Suche nach einem nach­halti­gen Smart­phone bist, ist das Fair­phone 5 die beste Wahl. Den Mach­ern der Fair­phone-Rei­he sind die The­men Nach­haltigkeit und Fair­ness sehr wichtig: Das aktuelle Mod­ell wird laut Her­steller unter anderem zu „mehr als 70 Prozent aus fairen und recycel­ten Focus-Mate­ri­alien” hergestellt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das beson­dere Fea­ture des Fair­phone 5 ist der mod­u­lare Auf­bau. Das heißt, dass Du viele einzelne Kom­po­nen­ten wie zum Beispiel die Kam­era oder den Akku selb­st aus­tauschen kannst. Im Ver­gle­ich zu seinem Vorgänger bietet das 5G-Handy unter anderem ein schär­feres, größeres Dis­play mit OLED- statt IPS-Tech­nolo­gie und ein­er Bilder­wieder­hol­rate von 90 Hertz statt 60 Hertz. Dadurch erwarten Dich eine bessere Bildqual­ität und flüs­sigere Ani­ma­tio­nen.

Darüber hin­aus gibt es eine verbesserte Kam­era, einen neueren Chip­satz und einen län­geren Update-Zeitraum. Sicher­heitspatch­es soll das Smart­phone bis 2031 bekom­men, Android-Updates immer­hin bis 2028. Ein wichtiger Punkt für ein Smart­phone, bei dem die Nach­haltigkeit im Vorder­grund ste­ht. Passend dazu gewährt der Her­steller fünf Jahre Garantie.

Fair­phone 5 im Test: Gutes Gewis­sen trifft geniale Bauweise

Das Fair­phone 5 ist kein Handy für Leute, die Wert auf neueste Tech­nik und best­mögliche Per­for­mance leg­en. Aber im Bere­ich der besten Mit­telk­lasse-Smart­phones 2024 ist es eine lohnende Alter­na­tive für ein gutes Gewis­sen.

»Mehr Infos zum Fair­phone 5 im Voda­fone-Shop«

Fair­phone 5 – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,46 Zoll OLED, 2.700 x 1.224 Pix­el, 90 Hertz
  • Kam­era: 50 Megapix­el + 50 Megapix­el
  • SoC: Qual­comm QCM 6490
  • Arbeitsspe­ich­er: 8 Giga­byte
  • Akku: 4.200 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 161,6 x 75,8 x 9,6 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 212 Gramm

Beste Mittelklasse-Smartphones 2024: Darauf solltest Du achten

Bei den Mit­telk­lasse-Smart­phones gibt es ver­schiedene Preisklassen, die bei der Auswahl eine Rolle spie­len. Im Bere­ich der Handys um 500 Euro etwa ver­bauen Her­steller oft­mals ein paar Fea­tures, die son­st eher in High-End-Mod­ellen zu find­en sind. Vor allem Xiao­mi ist hier führend, nicht zulet­zt mit viel Spe­icher­platz und leis­tungsstarken Kam­eras. Dafür musst Du meist mit einem mit­telmäßi­gen Chip­satz vor­lieb­nehmen, und auch die Mate­ri­alien sind oft weniger hochw­er­tig.

Für viele Nutzer:innen ist die Sparte der Handys unter 200 Euro inter­es­sant. Dabei geht es nicht sel­ten um ein Zweit-Handy oder ein Smart­phone für Kinder oder Senioren. Hier soll­test Du Dich zum Beispiel nicht von der Anzahl der Kam­eraob­jek­tive blenden lassen – eine Vier­fachkam­era für unter 200 Euro wird kaum gute Fotos liefern.

Die besten Handys unter 200 Euro: Diese Mod­elle lohnen sich

Aber in diesem Feld gibt es oft­mals Handys mit großem Akku. Und auch Flag­gschiffe ver­gan­gener Tage sind häu­fig für weniger als 200 Euro zu haben. Das gilt sog­ar für hoch­preisige Rei­hen wie das Apple iPhone oder das Sam­sung Galaxy S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button: