Die besten Smartphones für Einsteiger
© Eigenkreation www.istock.com/blueplanetstudio, Huawei, Samsung
Wir zeigen Dir, wie Du Dein neues Sony Xperia 10 II einrichten kannst
iPhone App Library
: : :

Die besten Mittelklasse-Smartphones 2020

Ein gutes Handy muss nicht teuer sein. Wer auf die eine oder andere Luxus­funk­tion verzicht­en kann, wird auch mit einem Mit­telk­lasse-Smart­phone glück­lich.

Worauf es beim Handy-Kauf ankommt? Das Smart­phone sollte Dir zum einen natür­lich optisch gefall­en. Schmale Rän­der, mod­ernes Design, die Ver­ar­beitung – all das spielt eine große Rolle. Abge­se­hen davon sollte es auch Deine tech­nis­chen Erwartun­gen erfüllen. Wenn das Bud­get begren­zt ist, musst Du Kom­pro­misse einge­hen – dafür überzeu­gen Mit­telk­lasse-Smart­phones aber oft durch ein gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis.

iPhone SE 2020: Apples Mittelklasse

Ja, selb­st ein iPhone ist in der Mit­telk­lasse zu find­en. Für deut­lich unter 500 Euro bekommst Du das iPhone SE (2020). Von der Leis­tung her befind­et sich das Gerät sog­ar auf Pre­mi­um-Niveau. Denn Apple ver­baut den gle­ichen Chip­satz wie im iPhone 11 Pro.

Video: Youtube / The Verge

Außer­dem besitzt das iPhone SE (2020) eine der besten Kam­eras in der Mit­telk­lasse - auch wenn Du Dich mit einem Objek­tiv auf der Rück­seite beg­nü­gen musst. Größere Abstriche machen musst Du beim Bild­schirm: Zum einen han­delt es sich nur um ein LC-Dis­play, zum anderen ist es von dick­en Rän­dern umgeben – nicht mehr wirk­lich zeit­gemäß. Für einige erfreulich, für andere längst über­holt: Die Nav­i­ga­tion erfol­gt über den Home­but­ton, von dem sich Apple eigentlich längst ver­ab­schiedet hat.

iPhone SE (2020) – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: iOS
  • Dis­play: 4,7 Zoll LCD, 1334 x 750 Pix­el
  • Kam­era: 12 MP
  • SoC: Apple A13 Bion­ic
  • Arbeitsspe­ich­er: 3 Giga­byte (ver­mut­lich)
  • Akku: 1821 Mil­liamper­estun­den (ver­mut­lich)
  • Abmes­sun­gen: 138,4 x 67,4 x 7,3 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 148 Gramm

Mehr Infos im Voda­fone-Shop

Xiaomi Mi Note 10: Das 108-MP-Fotowunder

Für etwas mehr als 400 Euro bekommst Du ein Mit­telk­lasse-Smart­phones, dessen Kam­era auch einem Pre­mi­um-Handy gut zu Gesicht stünde. Das Xiao­mi Mi Note 10 bietet eine spek­takuläre 108-MP-Knipse, die keine Wün­sche offen lässt. Anders als beim iPhone SE musst Du Dich hier allerd­ings mit einem Mit­telk­lasse-Chip­satz beg­nü­gen, was das anson­sten her­vor­ra­gende Erleb­nis mit der Kam­era etwas trübt.

Video: Youtube / Mar­ques Brown­lee

Dem iPhone voraus hat das Xiao­mi Mi Note 10 neben der Kam­era unter anderem ein großes AMOLED-Dis­play, einen stärk­eren Akku und mehr Arbeitsspe­ich­er.

Xiaomi Mi Note 10 – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,47 Zoll AMOLED, 2340 x 1080 Pix­el
  • Kam­era: 108 MP, 12 MP (Tele), 8 MP (eben­falls Tele), 20 MP (Ultra-Weitwinkel), 2 MP (Makro)
  • SoC: Qual­comm Snap­drag­on 730G
  • Arbeitsspe­ich­er: 6 Giga­byte
  • Akku: 1821 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 157,8 x 74,2 x 9,7 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 208 Gramm

Huawei P30 Lite: Für genügsamere Foto-Fans

Die P30-Gen­er­a­tion von Huawei kon­nte mit sehr guten Kam­eras punk­ten. Ganz beson­ders tolle Bilder schießt Huaweis Flag­gschiff-Handy P30 Pro, aber auch der kleine Brud­er P30 Lite kann sich mit sein­er Knipse sehen lassen. Zwar verzichtete man bei dem Mod­ell auf Leica-Kam­eras, die drei Lin­sen auf der Rück­seite machen trotz­dem ordentliche Bilder.

Huawei P30 Lite

Das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis ist beim Huawei P30 Lite beson­ders gut. — Bild: Huawei

Die Kam­era ist nicht so gut wie beim iPhone SE oder gar dem Xiao­mi Mi Note 10. Dafür kostet das P30 Lite aber auch nur um die 200 Euro – und ist damit das gün­stige Gerät in dieser Über­sicht. Und: Anders als der Nach­fol­ger P40 Lite bietet das Smart­phone noch Zugriff auf Google-Dien­ste wie den Play Store. Für die Rechen­leis­tung ist Huaweis Mit­telk­lasse-Prozes­sor Kirin 710 zuständig. Der Arbeitsspe­ich­er ist mit vier Giga­byte noch aus­re­ichend bemessen.

Huawei P30 Lite – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,15 Zoll LCD, 2312 x 1080 Pix­el
  • Kam­era: 48 MP, 8 MP (Ultra-Weitwinkel), 2 MP (Tiefen­schärfe)
  • SoC: HiSil­i­con Kirin 710
  • Arbeitsspe­ich­er: 4 Giga­byte
  • Akku: 3340 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 152,9 x 72,7 x 7,4 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 159 Gramm

Mehr Infos im Voda­fone-Shop

Samsung Galaxy A41: Der Sparfuchs

Samsung Galaxy A41: Der treue Begleiter

Sam­sung hat eine ganze Rei­he guter Mit­telk­lasse-Handys. — Bild: SAm­sung

Es muss nicht immer ein Top-Mod­ell aus der Galaxy-S-Serie sein. Sam­sung ist bre­it aufgestellt und hat auch gute Handys in der Ein­steiger- und Mit­telk­lasse. Das Galaxy A41 bewegt sich irgend­wo dazwis­chen und trumpft mit Super-AMOLED-Dis­play, Schnel­l­lade-Funk­tion und Fin­ger­ab­druck­sen­sor auf. Das ist nicht selb­stver­ständlich für ein so gün­stiges Smart­phone. Eben­falls nicht üblich: das schicke Design. Das Tele­fon ver­fügt über rel­a­tiv schmale Rän­der und ist mit 7,9 Mil­lime­tern auch ziem­lich dünn.

Samsung Galaxy A41 – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6.1 Zoll, 2400 x 1080 Pix­el, Super-AMOLED
  • Kam­era: 48 MP, 8 MP (Ultra-Weitwinkel) , 5 MP (Tiefen­schärfe)
  • SoC: Medi­atek MT6768 Helio P65
  • Arbeitsspe­ich­er: 4 Giga­byte
  • Akku: 3500 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 149,9 x 69,8 x 7,9 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 152 Gramm

Mehr Infos im Voda­fone-Shop

Nie­mand darf erwarten, dass das Galaxy A41 eine Ren­n­mas­chine ist. So startet das Tele­fon Apps rel­a­tiv träge, aber sobald sie laufen, ist das Tem­po ordentlich. Woran das liegt? Das A41 hat einen recht gün­sti­gen Chip von Medi­atek bekom­men. Dafür ist der Arbeitsspe­ich­er mit 4 Giga­byte groß genug für ein­fach­es Mul­ti­task­ing. Der Spe­ich­er kön­nte mit 64 Giga­byte zwar etwas größer sein, aber es ist genug Platz für Bilder, Doku­mente und ein paar Videos.

Samsung Galaxy A51: Der Allrounder

Der Allrounder: Samsung Galaxy A51

Das Galaxy A51 leis­tet sich kaum Schwächen. — Bild: Sam­sung

Das Sam­sung Galaxy A51 bietet einige Soft­ware-Fea­tures, die lange Zeit der Galaxy-S-Klasse vor­be­hal­ten waren. Beispiel: Der Pro-Modus für die Kam­era-App sowie prak­tis­che Modi wie Sin­gle Take. In punc­to Hard­ware überzeugt das Handy auch. Das große 6,5-Zoll-Display ver­fügt dank AMOLED-Tech­nol­gie über kon­trastre­iche Far­ben und ist dabei mit 2400 x 1080 Pix­eln gestochen scharf.

Samsung Galaxy A51 – das steckt drin:

  • Betrieb­ssys­tem: Android
  • Dis­play: 6,5 Zoll AMOLED, 2400 x 1080 Pix­el
  • Kam­era: 48 MP, 12 MP (Ultra-Weitwinkel), 5 MP (Tiefen­schärfe), 5 MP (Makro)
  • SoC: Sam­sung Exynos 9611
  • Arbeitsspe­ich­er: 4 Giga­byte
  • Akku: 4000 Mil­liamper­estun­den
  • Abmes­sun­gen: 158,5 x 73,6 x 7,9 Mil­lime­ter
  • Gewicht: 172 Gramm

Mehr Infos im Voda­fone-Shop

Auch das Tem­po ist ordentlich: Dank hau­seigen­em Exynos-Chip starten Apps flot­ter als beim kleineren Brud­er Galaxy A41. Mit vier Giga­byte RAM ist das Handy für ein­fach­es Mul­ti­task­ing gewapp­net und 128 Giga­byte Spe­ich­er reichen für etliche Bilder, Videos und Doku­mente. Die Kam­era überzeugt bei hellem Tages­licht.

Welch­es dieser Mit­telk­lasse-Smart­phones ist Dein Favorit? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren