Der Cast von The Tomorrow War
© Amazon Prime Video
Die Vampirin Nadja vor einer geöffneten Flugzeugklappe
K. J. Apa alias Archie in der Netflix-Serie Riverdale
:

The Tomorrow War 2: Erhält die Alien-Action eine Fortsetzung?

Seit dem 2. Juli läuft das Sci­ence Fic­tion-Spek­takel „The Tomor­row War” bei Ama­zon Prime. Der Stream­ing-Dienst bewarb den Action-Block­buster als großes Som­mer-High­light, eine Fort­set­zung scheint deshalb alles andere als unwahrschein­lich. Wir informieren Dich hier, wie weit die Sequel-Pläne fort­geschrit­ten sind und was Dich in einem zweit­en Teil des Chris Pratt-Films erwarten kön­nte.

Ganze 200 Mil­lio­nen US-Dol­lar ließ es sich Ama­zon Prime kosten, als sie während der Coro­na-Pan­demie die Rechte an The Tomor­row War vom Stu­dio Para­mount Pic­tures kauften. Daran erken­nt man, welch große Hoff­nun­gen der Stream­ing-Dienst in seinen neuen Film set­zt. Hoff­nun­gen, die bei einem Hol­ly­wood-Star wie Chris Pratt als Haupt­darsteller und auch anson­sten hochw­er­tiger Auf­machung dur­chaus berechtigt sind.

Da wäre es ja fast schon unver­ant­wortlich von den Produzent:innen, nicht über eine Fort­set­zung des Sci-Fi-Block­busters nachzu­denken. Und obwohl die Mis­chung aus Zeitreise-Thriller und Alien-Action kein offenes Ende hat, ste­hen die Chan­cen für ein Sequel von The Tomor­row War keineswegs schlecht.

The Tomor­row War kannst Du übri­gens auf Deinem Ama­zon Prime Video-Account auch mit Voda­fones GigaTV anschauen.

The Tomorrow War 2 bei Amazon Prime: So könnte die Handlung des Sequels aussehen

Achtung, hier fol­gen Spoil­er zum Film!

Ende gut, alles gut? Die große Fam­i­lien­zusam­men­führung am Schluss von The Tomor­row War lässt natür­lich darauf schließen, dass sich für Dan Forester (Chris Pratt) sowie dessen Frau Emmy (Bet­ty Gilpin) und Tochter Muri (Ryan Kiera Arm­strong) alles zum Guten wen­det: Die Aliens sind besiegt, die Welt ist gerettet und selb­st mit Vater James (J. K. Sim­mons) hat sich Dan ver­söh­nt.

Wenn uns die Filmgeschichte jedoch eines gelehrt hat, dann, dass jedes Hap­py End in sich zusam­men­fällt, wenn der gewinnbrin­gende Ruf nach Fran­chisierung ertönt. Tat­säch­lich bietet die in The Tomor­row War präsen­tierte Welt aber dur­chaus mehrere Möglichkeit­en, eine neue Geschichte in einem Sequel zu erzählen.

Wir stellen Dir zwei Ideen vor, was im poten­ziellen The Tomor­row War 2 passieren kön­nte:

White Spikes: Noch mehr Aliens in The Tomorrow War 2?

Zu den absoluten High­lights in The Tomor­row War gehören zweifel­los die blutrün­sti­gen und furchter­re­gen­den White Spikes. Die außerirdis­chen Mon­ster ent­pup­pen sich als über­mächtige Geg­n­er, die die Men­schheit als Nahrungsquelle betra­cht­en und so fast für deren voll­ständi­ge Ver­nich­tung sor­gen.

Mit ihrer alb­traumhaften Erschei­n­ung und kom­pro­miss­losen Kalt­blütigkeit kön­nen sie ohne Prob­leme den fieses­ten Aliens der Filmgeschichte Konkur­renz machen. Es ist schw­er vorstell­bar, dass die Macher:innen des Films das Poten­zial der von Ken Barthelmey (Godzil­la vs. Kong) ent­wor­fe­nen Krea­turen nicht eben­falls erkan­nt haben.

Da würde es sich doch ger­adezu anbi­eten, die Spezies der White Spikes in einem zweit­en Teil tiefer zu ergrün­den und den aggres­siv­en Bestien noch mehr Raum zu geben. Wie wäre es zum Beispiel mit ein­er Fort­set­zung, die auf dem Heimat­plan­eten der extrater­restrischen Killer-Unge­heuer spielt?

Chris Pratt in The Tomorrow War

Dan Forester (Chris Pratt) muss in einen Krieg ziehen, der noch nicht stattge­fun­den hat — Bild: Ama­zon Prime Video

Es wird in The Tomor­row War zwar nicht unbe­d­ingt angedeutet, den­noch beste­ht dur­chaus die Möglichkeit, dass ein paar White Spikes dem Angriff von Dans Team entkom­men kon­nten. Da sich die Aliens unglaublich schnell repro­duzieren kön­nen, wäre die Gefahr in diesem Fall also nicht endgültig geban­nt.

In einem Sequel kön­nten die Men­schen vielle­icht einen Weg gefun­den haben, auf den Plan­eten der White Spikes zu reisen, um die Spezies qua­si in ihrem Wohnz­im­mer zu bekämpfen und so die Wurzel allen Übels endlich kom­plett zu ver­nicht­en.

Zugle­ich kön­nten die Macher:innen mehr über die Geschichte der bösar­ti­gen Aliens enthüllen, die in The Tomor­row War ohne Frage mys­ter­iös und lück­en­haft daherkommt. Ein span­nen­des Feld, das Fans in Teil 2 sich­er gern erforscht sehen wür­den.

Der Cast von The Tomorrow War

Die Men­schen bekom­men es mit einem grausamen Geg­n­er zu tun — Bild: Ama­zon Prime Video

The Tomorrow War 2: Dan Forester im Zeitreise-Dilemma?

Wir wollen jet­zt nicht vom soge­nan­nten Groß­vater­para­dox­on und all den anderen the­o­retis­chen Unwäg­barkeit­en des Zeitreisens anfan­gen. Schließlich bemüht sich The Tomor­row War zu keinem Zeit­punkt um Dark-ähn­liche Kom­plex­ität, son­dern stellt bewusst Action und Schauw­erte in den Vorder­grund. Logik darf in so einem Fall auch mal auf der Strecke bleiben.

Trotz­dem wirkt es etwas befremdlich, wie kon­se­quen­z­los das Ein­greifen in die eigene Zukun­ft für Dan Forester schein­bar bleibt. Er hat im Jahr 2051 näm­lich nicht ein­fach nur Aliens getötet, son­dern auch wesentliche Details über sein kom­mendes Leben, ein­schließlich seines Todes, erfahren.

Den Regeln des Zeitreisens fol­gend, würde schon allein dieses Wis­sen seine Gegen­wart bee­in­flussen. Wenn man diesen Gedanken weit­er­spin­nt, kön­nte sich eine The Tomor­row War-Fort­set­zung mit Dans Bestre­bun­gen auseinan­der­set­zen, sein per­sön­lich­es Schick­sal ändern zu wollen. Dass solche Ver­suche meis­tens zu noch mehr Katas­tro­phen führen, hat die Filmgeschichte bere­its hin­länglich bewiesen.

Der Cast von The Tomorrow War

Wie der Vater, so die Tochter: Muri Forester (Yvonne Stra­hovs­ki) ist eine mutige Anführerin — Bild: Ama­zon Prime Video

Eine der­ar­tige Odyssee Dans durch die Zeit kön­nte recht unter­halt­sam wer­den. Was wäre der Ex-Mil­itär und Wis­senschaftler aus Überzeu­gung auch für ein Held, wenn er nicht die Jumplink-Tech­nolo­gie entschlüs­seln würde, um seinen bald bevorste­hen­den Tod zu ver­hin­dern. Eine erhel­lende Kor­re­spon­denz mit der erwach­se­nen Ver­sion sein­er Tochter Muri (Yvonne Stra­hovs­ki) wäre da fast schon uner­lässlich.

Et voilà: Schon hätte The Tomor­row War 2 nicht nur die zwei Stars des ersten Teils sowie aber­mals jede Menge Zeitreisen-Action zu bieten, son­dern würde auch ein ganz anderes Prob­lem adressieren: Was ist eigentlich aus all den Men­schen in der Zukun­ft gewor­den, die sich mit­ten im Alien-Krieg befan­den?

Zeitschleifen, Wurm­löch­er und Co.: Das sind die besten Zeitreise-Aben­teuer.

The Tomorrow War-Fortsetzung: Wann und wo kommt Teil 2?

Update vom 12.07.2021: Wie Dead­line berichtet, wird es erwartungs­gemäß eine Fort­set­zung zu The Tomor­row War geben. Auf­grund des immensen Erfol­gs des Films befind­en sich Ama­zon sowie die Pro­duk­tion­sstu­dios Sky­dance und Para­mount in ersten Entwick­lungs­ge­sprächen für einen zweit­en Teil. Dafür sollen nicht nur Regis­seur Chris McK­ay und Drehbuchau­tor Zach Dean zurück­kehren, son­dern auch die Stars des Sci-Fi-Action­ers. Somit gibt es voraus­sichtlich ein Wieder­se­hen mit Chris Pratt, Yvonne Stra­hovs­ki, Bet­ty Gilpin, Sam Richard­son und J. K. Sim­mons, die aber­mals in ihre jew­eili­gen Rollen schlüpfen wer­den.

Es fol­gt der Rest des ursprünglichen Artikels.

Bevor Du jet­zt voller Euphorie in die Luft springst, müssen wir Dich zunächst ein biss­chen brem­sen: Noch ist The Tomor­row War 2 näm­lich nicht geplant oder irgend­wie angekündigt wor­den. Das kann sich allerd­ings bald ändern.

Der Cast von The Tomorrow War

Wird es in The Tomor­row War 2 ähn­lich düster und action­re­ich? — Bild: Ama­zon Prime Video

Regis­seur Chris McK­ay (The Lego Bat­man Movie) äußerte bere­its seine Bere­itschaft, einen zweit­en Teil zu seinem Sci­ence Fic­tion-Film zu drehen:

Ich hoffe, dass Ama­zon ein Sequel zu diesem Film machen will, weil das jede Menge Spaß machen würde. Ich denke, es bieten sich zahlre­iche Sto­rys an, ob sie sich nun um das Zeitreisen, das World­build­ing oder die White Spikes drehen.

Damit wäre zumin­d­est die Frage beant­wortet, wo ein eventuelles Sequel laufen würde. Ama­zon Prime wird sich die Chance auf ein ertra­gre­ich­es Film-Fran­chise näm­lich keines­falls nehmen lassen. Ein lim­i­tiert­er Kinos­tart von Teil 2 wäre aber dur­chaus eben­so real­is­tisch.

Ein Start­ter­min, sofern es tat­säch­lich zu ein­er Fort­set­zung kom­men sollte, kann an dieser Stelle aber natür­lich noch nicht prog­nos­tiziert wer­den. Die Entwick­lung eines Films von der Idee zum fer­ti­gen Pro­dukt kann mitunter mehrere Jahre dauern. Vor Win­ter 2023 soll­test Du also nicht mit The Tomor­row War 2 rech­nen. 

Sobald es Neuigkeit­en zu einem Sequel gibt, erfährst Du sie hier sofort.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Hoff­st Du auf eine Fort­set­zung von The Tomor­row War? Und falls ja, wie sollte ein zweit­er Teil Dein­er Mei­n­ung nach ausse­hen? Teile uns Deine Gedanken in den Kom­mentaren mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren